ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Octavia RS 245 in der Presse -> Artikel verwundert...

Octavia RS 245 in der Presse -> Artikel verwundert...

Skoda Octavia 3 (5E)
Themenstarteram 14. Febuar 2018 um 9:53

Zitat:

@AutoBild.de schrieb am 13.02.2018:

Einzig beim Preis gibt es gravierende Unterschiede. Nein, der Skoda ist nicht wie erwartet günstiger; mit 35.110 Euro ist er als handgeschalteter Combi RS 245 rund 2600 Euro teurer als der gleich starke Golf mit fünf Türen. Okay, den GTI gibt es nicht als Variant, somit hat der Octavia den Vorteil des größeren Gepäckraums. Zudem sind die beim Golf aufpreispflichtigen Extras wie LED-Licht, 19-Zöller und Leder-Alcantara-Ausstattung beim RS 245 inklusive. So liegen beide ausstattungsbereinigt auf etwa einem Niveau.

Als erstes liegt der Preisunterschied nicht bei 2.600 sondern bei lediglich 2.160 EUR (Skoda Combi RS 245 DSG = 35.110 | GTI Performance = 32.950 EUR). Ferner ist auch beim GTI das LED Licht serienmäßig. Das aufpreispflichtige, Active Lighting System (inkl. DynamicLightAssist) wird im Octavia gar nicht angeboten.

Ausstattungsbereinigt sollen nun beide auf einem Niveau liegen? Der Testwagen hatte DSG. Das kostet bei VW schon mal 200 EUR mehr als bei Skoda. (Skoda Combi RS 245 DSG = 36.910 | GTI Performance DSG = 34.975 EUR)

Schauen wir mal was wir beim Golf noch alles ordern müssen:

  • 19" Leichtmetallräder = 1.310 EUR
  • Sitzbezüge in Mikrovlies = 895 EUR (Leder Alcantara gibt es nicht)
  • Fahrprofilauswahl = 180 EUR
  • Außenspiegel anklappbar = 180 EUR
  • Nebelscheinwerfer = 245 EUR (eigentlich 365 aber abzüglich 120 EUR, da die Abbiegelichtfkt. beim Octavia so viel kostet)
  • (ich vermute außerdem, dass beim RS der Fahrersitz elektrisch ist, was bei VW 695 EUR kostet)

Habe ich was vergessen? Ja - ich glaube der GTI hat serienmäßig ein Radio mit größerem Display (aber auch nur 8 Lautsprecher) aber das gleicht sich bei den Sitzbezügen aus.

Gesamtpreis = 37.885 EUR (also rund 1.000 EUR teurer als der Octavia ohne den Fahrersitz und abzüglich der NSW)

Dazu kommt, das einige Features beim Golf teurer sind - sich die Differenz also vergrößert, je mehr Ausstattung man wählt. So ist bspw. das Discover Pro ~ 200 EUR teurer als das Columbus (Fairerweise muss man hier aber sagen, dass beim Octavia mehr Ausstattungsabhängigkeiten existieren, wodurch ggf. Extras enthalten sind, die man nicht will)

 

Nun müsste man eigentlich noch mit einbeziehen, dass der Variant beim Golf knapp 3.800 EUR aufpreis kostet (Golf Trendline = 18.075 EUR | Golf Variant Trendline = 21.850 EUR)

Rechnet man das hoch, würde ein (theoretischer) GTI Performance Variant ~ 41.805 EUR kosten und wäre damit 4.775 EUR (inkl. der Abbiegelichtfunktion) teurer als ein Octavia RS 245 Combi. Das sind etwas über 12% in der "Basisausstattung".

 

Ich muss sagen ich verstehe diese Preisvergleiche bei Fahrzeugtests sehr häufig (eigentlich immer) nicht mehr... Warum ist es den Journalisten nicht möglich mal einen ordentlichen Blick in die Listen zu werfen. Häufig geht es ja sogar soweit, dass die BLP der Testwagen ohne Berücksichtigung der Ausstattung verglichen werden.

 

Am Ende entsteht ein (Auto-)Bild (kleines Wortspiel ;) ), der Octavia sei "teu(r)er", was aber überhaupt nicht stimmt. Finde das ist irgendwie irreführend. Wie steht ihr dazu? Wie interpretiert ihr diese seltsamen Preisvergleiche?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Eigentlich stimmt im Detail nie, was so genannte "Fachjournalisten" schreiben. Jedenfalls regelmäßig so, wenn es um ein Gebiet geht, auf dem ich selbst über Detailkenntnisse verfüge (sonst fällt es ja nicht ins Auge).

Bei Themen wie hier ist es mir wurscht - würde solche Vergleiche immer selbst rechnen, wenn es für mich relevant wäre. Und wenn nicht - Unterhaltungsliteratur.

Da weder der Kauf eines RS noch eines GTI beachsichtigt ist, rechne ich das nicht nach.

Wichtig ist doch vor allem die Rabattierung; natürlich bei vergleichbarer Ausstattung.

Beispiel Seat Ibiza vs VW Polo: den Polo gibt es selbst bei den Vermittlern (meinauto, ah24...) nur mit ca. 14% Rabatt.

Der identische Ibiza ist dort mit 24% zu haben.

P.S.:

Golf VII GTI Rabatt: 14%

Skoda Octavia Combi 18.25%

(jeweils Basisrabatt ohne div. Prämien etc.pp)

Grüße,

Thilo

Themenstarteram 15. Febuar 2018 um 10:45

Was die Differenz noch mal größer werden lässt...

am 16. Febuar 2018 um 15:19

Zitat:

@Thilo T. schrieb am 14. Februar 2018 um 22:25:20 Uhr:

Wichtig ist doch vor allem die Rabattierung; natürlich bei vergleichbarer Ausstattung.

Beispiel Seat Ibiza vs VW Polo: den Polo gibt es selbst bei den Vermittlern (meinauto, ah24...) nur mit ca. 14% Rabatt.

Der identische Ibiza ist dort mit 24% zu haben.

P.S.:

Golf VII GTI Rabatt: 14%

Skoda Octavia Combi 18.25%

(jeweils Basisrabatt ohne div. Prämien etc.pp)

Grüße,

Thilo

Hm, Ocatvia 18.25% (?) Ich denke die gibt dir vermutlich bereits der Händler im Nachbarort.

Denn nachlassseitig geht deutlich mehr. Ich kenne Vermittler die bieten auf Octavia Neuwagenmodelle bis zu 26,5%

VW Rabatte kenne ich nicht, dazu kann ich nichts sagen, aber ich hab im Januar meinen Octavia Combi RS245DSG neu bestellt und 25,0% auf den Listenpreis bekommen.

In welchen Region kauft ihr bei gut 20 Prozent.

Bei uns nicht annähernd

Mich würde auch mal interessieren wo man 25% Rabatt bekommt. Bei den Internetvermittlern stehen solche Werte, die beinhalten dann aber doch Inzahlungnahme, Dieselprämie etc. Oder geht es bei den Rabatten um EU-Fahrzeuge?

Ich habe ihn über meine Gewerkschaft gekauft, gab dort knapp 25%

Themenstarteram 19. Febuar 2018 um 11:16

naja - aber das ist etwas anderes als bei einem normalen Privatkauf. So profitierst Du ja von den GroKu-Konditionen der Gewerkschaft...

oder auf EU reimport schwenken, da gibt es teilweise 30%

Themenstarteram 19. Febuar 2018 um 12:21

@otech

Aber auch das gilt doch eher für Lagerfahrzeuge oder?

habe meinen auch als reimport selbst konfiguriert und bestellt. zwar in meinem fall keinen RS aber auch dieser kann so bestellt werden als reimport

Zitat:

@Dr.OeTzi schrieb am 19. Februar 2018 um 11:16:42 Uhr:

naja - aber das ist etwas anderes als bei einem normalen Privatkauf. So profitierst Du ja von den GroKu-Konditionen der Gewerkschaft...

Aber da ja ohnehin viele in einer Gewerkschaft organisiert sind, sollte man diese Möglichkeit nennen und in Erwägung ziehen.

irgendwie dachte ich bei der Headline an:

Auto-schrottpresse

Zitat:

@lenny77 schrieb am 19. Februar 2018 um 07:23:58 Uhr:

Mich würde auch mal interessieren wo man 25% Rabatt bekommt. Bei den Internetvermittlern stehen solche Werte, die beinhalten dann aber doch Inzahlungnahme, Dieselprämie etc. Oder geht es bei den Rabatten um EU-Fahrzeuge?

Das gilt für Seat (Ibiza FR 1.5 Evo). Skoda liegt bei 18/19%. Ist eber ebenfalls ohne Dieselprämie oder sonstige Rabatte, Inzahlungnahme etc. pp..

Auch wenn ich es schon schrieb ;): www.meinauto.de od. www.autohaus24.de .

Grüße,

Thilo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Octavia RS 245 in der Presse -> Artikel verwundert...