ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. O3 RS Kombi

O3 RS Kombi

Skoda Octavia 3 (5E)
Themenstarteram 12. Januar 2015 um 9:45

Ich fahre seit 6 Monaten den O3 RS Kombi als Diesel.

- Absolut nervig ist der gegenüber dem O2 höhere Verbrauch in Kombination mit dem kleineren Tank. Ich bin schon mehrfach beinahe liegengeblieben weil ich vom Vorgänger ganz andere Reichweiten gewohnt war. 700 km und mehr waren gar kein Thema, jetzt ist teilweise schon bei 500 km Ende.

Trotz Start-Stop-Automatik liegt der Verbrauch um 1-2 Liter höher als beim Vorgänger.

- Dann die Zentralverriegelung die macht was sie will. Beim Einsteigen wird sofort die ZV verriegelt und Spielel angeklappt, noch bevor der Schlüssel steckt. Also niemals den Schlüsselins Fahrzeug legen und Türe schließen, dann wird man ausgeschlossen.

- Die Außenspiegel verzerren gegenüber dem O2 die Sicht total, so dass ein Rückwärtsfahren mit Spiegel fast nicht mehr möglich ist.

- Die Anzeige des Abblendlichts ist völlig unzureichend. Gerade bei Nebel, den die Automatik nicht erkennt, wäre eine deutliche Kontrollanzeige dringend nötig um das Licht manuell einschalten zu können. Das war im O2 auch wesentlich besser gelöst.

Also insgesamt in diesen genannten Punkten ein deutlicher Rückschritt.

Beste Antwort im Thema

Mich stört halt, dass der keinen so richtigen Bumms unten raus hat. Man muss oft ein bis zwei Gänge runterschalten, damit man zügig beschleunigen kann.

Er will halt fast gefahren werden wie ein Benziner.

Wenn man das beherzigt, dann ist er auch schnell.

Aber er neigt dann auch zu größerem Durst.

Für mein Empfinden ist das nicht ganz ideal.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

hallo,

ich habe jetzt kein vergleich zum O2 aber habe seit einigem monaten den O3 und komme locker 600-700 KM

bei einem verbrauch bei ca 6l + -

die spiegel find ich OK habe da keine Probleme mit und bei nebel macht man ja sowiso die Nebler an.

zur zv kann ich sagen, ich habe kessy und es verriegelt erst beim anfahren oder wenn ich die tür garnicht erst öffne.

Ich kann nichtmal absperren wenn der schlüssel noch im auto ist

zu kessy kann ich nichts sagen - habe das nicht.

Abblendlicht gebe ich dir recht - ist mir aber schon vor der Bestellung bei der Probefahrt aufgefallen - aber scheint so gewünscht zu sein - ich kann damit leben, da ich meist mit Navi fahre und hier über das Display (hell und dunkel) sehe ob Licht an ist oder nicht.

kleinerer tank ist nervig aber nicht zu ändern.

verbrauch liegt bei mir zurzeit vielleicht etwas höher als beim vrs² laut BC - bekomme aber ohne Probleme eine Reichweite von über 550 km hin - Tankanzeige des VRS³ ist ungenau - manchmal meckert er schon rum und gibt Restwerte an, die dann mit der zugetankten Menge nicht übereinstimmen können. Da ich aber (vor allem im Winter) das Leerfahren vermeide tanke ich, wenn die Info kommt.

am 12. Januar 2015 um 11:26

Meiner Meinung nach stimmt da was an deinem nicht...

1-2 l Mehrverbrauch und das Verhalten deiner ZV ist definitiv NICHT normal! Auch die Spiegel im O3 sollten GAR NICHT verzerren, da sie eben NICHT mehr asphärisch sind wie noch beim O2...

O3 RS TDI 02/2014

Mit dem Verbrauch bin ich ebenfalls nicht ganz zufrieden (ca.6,3 - 6,9 mit Winterreifen im Sommer ca. 0,3 weniger).

Ob das Licht angeschaltet ist, kann man bei meinem recht deutlich am Lichtschalter erkennen.

Ich fahre immer in Automatikstellung und sobald sich das Licht anchaltet, leuchtet die grüne Leuchtdiode auf dem Lichtschalter.

Ärgerlich sind mir nur die Startprobleme (Werkstatt kann nicht helfen, weil angeblich nicht nachvollziehbar und kein Fehlereintrag), die er sporadisch hat, der Charakter der Kraftentfaltung des Motors und das häufige Reinigen des DPF.

Außerdem klemmen die Lenkradtasten und werden am Freitag ausgetauscht....

Fazit: tolles Auto-aber nicht ohne Schwächen

Was stört Dich an der Kraftentfaltung des Motors?

Mich stört halt, dass der keinen so richtigen Bumms unten raus hat. Man muss oft ein bis zwei Gänge runterschalten, damit man zügig beschleunigen kann.

Er will halt fast gefahren werden wie ein Benziner.

Wenn man das beherzigt, dann ist er auch schnell.

Aber er neigt dann auch zu größerem Durst.

Für mein Empfinden ist das nicht ganz ideal.

Ich habe das DSG und im Modus "N" schaltet er gerade im Stadtbereich enorm herunter und fährt dann untertourig - wenn ich das nicht will, stelle ich auf "S" um und gut ist - dann dreht er halt höher aus und hält den Gang...Zuletzt bleiben mir Schaltpaddel.

Beim Schaltwagen kann ich zumindest nur aus der Erfahrung heraus sagen, dass ich hier meist nach KM/H Anzeige und Motorgeräusch fahre - meinen 330D (damals 2003) konnte man auf der BAB recht Schaltfaul fahren - der beschleunigte im 5. Gang auch passabel raus bis zum V-Max aber ein 2 Liter Hubraum kann es m.E. nicht.

Also ist die Unzufriedenheit eher der Technik (meiner Meinung) nach geschuldet...wenn die Lader ansprechen braucht er halt Sprit.

Eben das konnte mein alter 170er Passat PumpeDüse doch.

Er war zwar nicht schneller als der RS. Er beschleunigte aber mit deutlich mehr Druck im hohen Gang. Da muss ich jetzt beim Octavia, wie gesagt, ein bis zwei Gänge runterschalten, um genau so gut zu beschleunigen.

Vielleicht war das Passatgetriebe ja außerdem auch noch kürzer/anders übersetzt...

Also meiner schaltet in der Stellung "N" gar nicht - muss ich mir da Sorgen machen? ;)

Der Tank/Verbrauch ist wirklich ein Nachteil bei diesem Auto. Ich fahre mit ca. 6.3-6.9l im Schnitt und es nervt einfach, wenn man trotz vollem Tank (auf meiner "Hausstrecke A8 - KA-M") noch einmal nachtanken muss.

Das Problem mit der Zentralverriegelung kenne ich nicht (Habe KESSY) und das mit dem Licht hat mich bisher auch noch nicht gestört.

Zitat:

Also meiner schaltet in der Stellung "N" gar nicht - muss ich mir da Sorgen machen? ;)

Nein, da Modus und Stellung zumindest von mir nicht das Gleiche sind. Ich meine mit N = Normal und nicht S = Sport:D

Zitat:

@mth79 schrieb am 21. Januar 2015 um 09:14:13 Uhr:

Also meiner schaltet in der Stellung "N" gar nicht - muss ich mir da Sorgen machen? ;)

Der Tank/Verbrauch ist wirklich ein Nachteil bei diesem Auto. Ich fahre mit ca. 6.3-6.9l im Schnitt und es nervt einfach, wenn man trotz vollem Tank (auf meiner "Hausstrecke A8 - KA-M") noch einmal nachtanken muss.

Das Problem mit der Zentralverriegelung kenne ich nicht (Habe KESSY) und das mit dem Licht hat mich bisher auch noch nicht gestört.

Also selbst bei 6,9 Liter pro 100km kommt man mit 50 Litern noch über 700km weit. Bei 6,3 sogar fast 800km.

Entweder verbraucht dein Auto deutlich mehr, dein Tank ist ist kleiner oder du tankst ihn nicht voll.

Jetzt mal ehrlich: der Verfasser hat hier seit 2008 satte 2 Beiträge verfasst, sich vor 2 Wochen mal kurz ausgekotzt und nicht wieder gemeldet.

Und Ihr arbeitet Euch immer noch daran ab?

Wie kann man sich bei diesem Auto über den spritverbrauch aufregen?

Zum thema das die seitenspiegel die Sicht verzerren...

Ich hatte vorher einen o2 und finde das ich mit den jetzigen spiegeln mehr übersicht habe.

Es geht nicht um den Spritverbrauch, sondern über die Reichweite... mein A6 hat nen 80l Tank, damit fahre ich so 900km. Mit dem O3 fahre ich 600km bis ich wieder an der Tanke stehe - ich fahr ja nie komplett leer.

Die Seitenspiegel find ich gut... das einzige wirkliche Manko finde ich die Sicht durch die heizbare Frontscheibe bei Nacht. Aber das wurde ja woanders bereits ausgiebig diskutiert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen