ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Launch Control rs mit dsg?

Launch Control rs mit dsg?

Skoda Octavia 3 (5E)
Themenstarteram 9. Juni 2014 um 14:10

Hallöschen,

weiß jemand ob der neue skoda ocatvia rs mit dsg eine Launch Control hat?

Beste Antwort im Thema

Für diesen Klugscheißer-Beitrag musstest du jetzt fast ein halbes Jahr überlegen und brauchtest drei Anläufe? :rolleyes:

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von MaikelRS

Hallöschen,

weiß jemand ob der neue skoda ocatvia rs mit dsg eine Launch Control hat?

Ich gehe ganz stark davon aus ;)

Begründung:

Nein hat er nicht.

Eine Launch Control welche ihren Namen verdient gibt es z.b. bei Porsche.

Das was VW und Skoda vielleicht als LC bezeichnen ist nicht der Rede wert und nur eine dämliche Spielerei die das Material schindet.

Sonst nichts.

Was ist denn technisch beim LC von Porsche anders als beim LC von Skoda/VW? Wieso geht das bei Skoda/VW aufs Material und beim Porsche nicht?

Schau Dir einfach mal Videos von aktuellen Porsche Modellen an, wo die LC gezeigt wird.

Da dreht mit LC kein Rad durch.

Der Wagen beschleunigt einfach mit sämtlicher Motorleistung.

Bei VW Skoda und den anderen Tochterunternehmen verpufft die Leistung da der Vortrieb in Rauch aufgeht, da man das ESP abschaltet und so die Räder nur durchdrehen.

Von daher ist es Unsinn und nur für eine einmalige Spielerei zu empfehlen.

Deinen letzten Satz unterschreibe ich blind!

Zu deinen andern Punkten, da fehlt dem Skoda/VW einfach eine elektronische Differenzialsperre.

Aber einfach zu sagen er hat kein LC ist schlicht falsch.

Zitat:

Original geschrieben von FUNKY-ONE

Schau Dir einfach mal Videos von aktuellen Porsche Modellen an, wo die LC gezeigt wird.

Da dreht mit LC kein Rad durch.

Der Wagen beschleunigt einfach mit sämtlicher Motorleistung.

Bei VW Skoda und den anderen Tochterunternehmen verpufft die Leistung da der Vortrieb in Rauch aufgeht, da man das ESP abschaltet und so die Räder nur durchdrehen.

Von daher ist es Unsinn und nur für eine einmalige Spielerei zu empfehlen.

Auch ich unterschreibe den letzten Satz blind.

Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass du mit der These

Zitat:

Bei VW Skoda und den anderen Tochterunternehmen verpufft die Leistung da der Vortrieb in Rauch aufgeht, da man das ESP abschaltet und so die Räder nur durchdrehen.

richtig liegst, denn genau das Gegenteil ist ja der Sinn der LC ... es mag sein dass die Räder ein wenig durchdrehen, weils eben nicht so perfekt ist wie bei Porsche, die Fahrzeuge keine Differentialsperre haben oder weshalb auch immer, aber dass die Räder nur so durchdrehen glaube ich nicht und halte ich für deutlich übertrieben.

Leider fehlt mir hier jedoch die praktische Erfahrung, sodass ich nur auf Erfahrungswerte in den von mir zitierten Foren zurückgreifen kann.

Zitat:

Original geschrieben von marcoha

[.....] genau das Gegenteil ist ja der Sinn der LC ... es mag sein dass die Räder ein wenig durchdrehen, [.....]

Ja, aber zwischen Theorie und Praxis liegen manchmal Welten. ;)

Wenn ich mehrfach lese, dass man mit LC beim GTI noch ordentlich mit dem Gaspedal beim anfahren "spielen" muss, dann muss ich davon ausgehen, dass die Räder nicht nur "ein wenig" durchdrehen.

Ich hatte einen Golf 5 GTI mit DSG.

Auch dort habe ich die LC einfach mal ausprobiert.

Und da gehen die Räder gnadenlos durch, wenn man ohne ESP mit Vollgas losfährt.

Der uralte Superb kann es mit dem 3,6 fsi 4x4.

Eine Launch Control habe ich mit dem O² ausprobiert...Die Drehzahl hält das Auto (zumindest bei mir) nur für eine gewisse Zeit und dann fällt die Drehzahl wohl zum Schutz der Kupplung wieder ab...wenn man es aber davor gemacht hat, dann ist der Wagen bei ca. 3000 Umdrehungen (Diesel) losgefahren...

Zwei Versuche hintereinander quittierte mein O² mit einem leichten Kupplungsgestank...Also habe ich diese Spielerei gelassen.

Somit würde ich sagen: Es gibt wohl sowas wie eine 50% Launch Control, wobei das was wir Lauch Control nennen wohl eher ein Schutzprogramm für das DSG und die Kupplung ist.

Auto mit einer "echten" Launch Control spannen nicht nur über Kupplung/Gas vor, sondern Sie haben von der Software auch die Möglichkeit den maximalen Schlupf zu erkennen....

Wer es also ausprobieren will:

Bei meinem O² war es so: ESP ausschalten, DSG steht in "D". Bremse treten - Gas voll durchtreten; Bremse lösen und los gehts.

Und ich denke, dass diese Beschreibung einfach nur eine Schutzfunktion für Kupplung und DSG ist. Wenn der Wagen hier nicht eingreifen würde, dann könnte der DAU (dümmster anzunehmender user) die Bremse treten, das Gas durchdrücken (bis 6000 tsd touren) und den Wagen 20 Minuten so halten (wenn er es überhaupt so lange überlebt).

Zitat:

Original geschrieben von Coestar

Eine Launch Control habe ich mit dem O² ausprobiert...Die Drehzahl hält das Auto (zumindest bei mir) nur für eine gewisse Zeit und dann fällt die Drehzahl wohl zum Schutz der Kupplung wieder ab...wenn man es aber davor gemacht hat, dann ist der Wagen bei ca. 3000 Umdrehungen (Diesel) losgefahren...

Zwei Versuche hintereinander quittierte mein O² mit einem leichten Kupplungsgestank...Also habe ich diese Spielerei gelassen.

 

Wer es also ausprobieren will:

Bei meinem O² war es so: ESP ausschalten, DSG steht in "D". Bremse treten - Gas voll durchtreten; Bremse lösen und los gehts.

Und ich denke, dass diese Beschreibung einfach nur eine Schutzfunktion für Kupplung und DSG ist. Wenn der Wagen hier nicht eingreifen würde, dann könnte der DAU (dümmster anzunehmender user) die Bremse treten, das Gas durchdrücken (bis 6000 tsd touren) und den Wagen 20 Minuten so halten (wenn er es überhaupt so lange überlebt).

Porsche und Co machen es doch auch nicht anders. Die fahren ebenfalls nicht mit Maximaldrehzahl los.

Ebenso ist auch dort eine "Schutzfunktion" für die Kupplung/Wandler vorhanden. Falls es sich um ein Getriebe mit Wandler handelt, so ist der belastbarer als die DSG-Kupplung. Aber irgendwann ist auch hier Schluss.

Der Porsche lässt nicht zuletzt deshalb weniger Gummi auf der Strasse, weil er einfach durch Heckantrieb und Heckmotor ne geile mechanische Traktion hat. Aber die volle Leistung lässt der beim Anfahren auch nicht auf die Strasse.

Der Skoda macht nichts anderes als der Porsche, nur sind die Möglichkeiten halt begrenzter. Treffend hier der Ausdruck "Frontkratzer"

Porsche hat aber eine Software die bei Nutzung der Launch Control den Schlupf misst und ggf. bei nasser Straße "die Kraft" reduziert..bei Skoda ist m.E. das dafür notwendige ESP ja deaktiviert und somit kann man eben nicht die komplette Kraft auf die Straße bringen.

Auch beim Skoda ist das ESP nie ganz aus!;)

....ASR aber! ;)

ESP hat beim Beschleunigen auch nichts zu tun.

Deine Antwort
Ähnliche Themen