ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Nostalgiekauf: Welcher Motor für E36 QP? 318iS oder doch lieber Sechszylinder ?

Nostalgiekauf: Welcher Motor für E36 QP? 318iS oder doch lieber Sechszylinder ?

BMW 3er E36
Themenstarteram 6. August 2014 um 20:53

Hallo zusammen, hab leider auf die schnelle nichts passendes gefunden daher hier die o.g. Frage.

Ich bin am überlegen mir ein E36 Coupe zu holen da mein erstes Auto ein 316i Coupe war und ich das Teil immer noch geil finde. Das ist nun schon bestimmt wieder 10 Jahre her. Fahre derzeit ein S5 V8 QP und wollte den 3'er als Zweitwagen oder andersrum :).

Ich wollte unbedingt einen im Originalzustand und bis auf die M3 Felgen auch so belassen. M-Paket muss nicht sein. Läßt sich sicherlich auch günstig nachrüsten. Km Stand zwischen 100 und 150 Tkm. Meinen ersten hatte ich mit 100 tkm gekauft und bei 170tkm verkauft.

Wo ich jetzt eure Hilfe brauche ist der Motor. Habe schon einige interessante QP's gefunden. Leider alles die 318 is. Hab da ab und zu gelesen das der zicken macht. Daher dann lieber den Reihensechser? Und welchen? 320, 323, 325 oder 328? Ich selbst hatte schon den 325 beim E46 und war zufrieden damit. Die sind eben leider nur noch selten unverbastelt und unter 150Tkm :(

Des Weiteren weis ich nicht ob es mal ein kleines Facelift gab? D.h. soll ich erst ab einem bestimmten Baujahr kaufen? Gibt sonst böse Probleme?

Und zuletzt stellt sich die Frage ob ich zum ersten mal Automatik holen soll, falls tatsächlich ein geeigneter dabei ist. Taugt die Automatik was oder ist die Handschaltung "pflegeleichter". Fahre jetzt leider immer viel Stadt deshalb denk ich drüber nach. Stop and Go nervt so dermaßen mit dem S5 und Handschaltung...

Preislich hab ich an 4 Scheine gedacht.

Vielen Dank vorab!

Gruß Mario

Beste Antwort im Thema

@Franks 316i coupe

Du hast nie einen 325i gefahren,oder?

Der hat exakt dieselbe Charakteristik,wie der von dir unfavorisierte 320i.....

Ich hingegen fahre seit 15 Jahren 320i im E36 und habe auch zwischendurch einen 325i fahren können.

Langsam sind beide jedenfalls NICHT!

Man muß nur kapieren,das diese Motoren noch nach richtig ALTER BMW-Schule entwickelt wurden und auf DREHEN ausgelegt waren.

ALLES was danach kam,war auf die Faulheit der Menschen ausgelegt,auf die Geilheit,untenherum schon den ganzen Schub zur Verfügung zu haben,weil man immer nur wissen wollte,wer beim Ampelstart den dickeren Schwanz hat.

Das geht aber nicht mit Motoren,die Drehzahl wollen....

Und wenn man einen 16er dreht,ist der ebensowenig müde oder lahm.....ihm geht nur schneller die Puste aus,aber auch hier ist lahm was anderes....

 

Greetz

Cap

59 weitere Antworten
Ähnliche Themen
59 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von He-Man42

@Alpina: du redest aber hier schon wieder vom M50TU, der ja auch Vanos hat. Von dem war aber nicht die Rede, weil da der Vorteil einer fehlenden Vanos nicht mehr gegeben ist. Darum auch mein Einwand. Und ich fahre auch schon lange genug M50 und auch M52, um deren Vor oder Nachteile einschätzen zu können. ;) Ich habe nie gesagt, das der M50 kein guter Motor sei, nur sehe ich nicht, wo er besser (oder schlechter) als der M52 sein soll.

Besser oder schlechter, ist der falsche Ausdruck, deshalb habe ich die verschiedenen Charaktereigenschaften der beiden Motoren etwas genauer beschrieben, weil etwas unterschiedlich sind

sie wirklich.

Gruss

Sagen wir es so: Ein M52 (auch M50TÜ) mit intakter Vanos, ist besser als ein M50 ohne Vanos. Wenn die Vanos aber hinüber ist, gibt es lange Gesichter.

Auch nicht. So schlimm sind die 180€ auch wieder nicht. ;)

Hallo Themenstarter!

Wenn du etwas überlegst, fällt dir sicher auch ein Vorname mit hj ein.

Richtig ist, dass im Motor auch etwas anderes drin ist. Nur Farbe allein reicht da nicht. Warum sage ich M50 Motor. Weil die Basis für dass, was danach kommt der M50 war. Ich habe mehrere M50 Motoren gefahren und noch nie ein Problem gehabt (allerdings nie über 150000 Kilometer). Richtig ist auch, dass er "bastelfreundlich" ist. Mit einem M52 hatte mehrfach das Problem mit der VANOS. Dass es Probleme mit zu hohen Abgaswerten geben soll, kann ich nicht sagen. Mein Motor ist eher zu mager; für die Abgasmessung fast NULL.

G

HJ (nicht Hitlerjugend)

@MojoV8

Wie geschrieben,such dir die gewünschten Fahrzeuge einfach mal raus in deiner Gegend,Preislage erstmal egal (hier würde ich sogar eher auf die teuren gehen,denn die dürften auch soweit noch intakt sein,das hier keine defekte Sensorik die Motorcharakteristik verändert) und fahre sie Probe.

Danach entscheidest du für DICH,was du haben willst.Und DANN machst dich auf die Suche nach dieser Motorisierung.

@He-Man

Der 318is ist M42/M44. ;)

 

Greetz

Cap

Nur mal nebenbei: Mein Traum-Motor im E36 (M3 Euro und Alpina außen vor) wäre der US-M3-Motor. Ein gutes Stück mehr Leistung als der 328i, ohne anfällige Bauteile wie bei den Euro M3. Na gut "nur" 240 PS. Aber trotzdem ein toller Motor. Ein E36 330i :)

Zitat:

Original geschrieben von MojoV8

...

Steht das hj für Hitlerjugend oder was ??? Ohh man...

...

Man man man, die Anonymität des Internets :rolleyes:

Laß doch bitte solche Anspielungen sein, sowas ist im Forum auch nicht gern gesehn

1. kennst Du ihn überhaupt nicht

2. wird es wohl für Hans-Jürgen oder Hans-Jochen oder dergleichen stehn ;)

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von UTrulez

Nur mal nebenbei: Mein Traum-Motor im E36 (M3 Euro und Alpina außen vor) wäre der US-M3-Motor. Ein gutes Stück mehr Leistung als der 328i, ohne anfällige Bauteile wie bei den Euro M3. Na gut "nur" 240 PS. Aber trotzdem ein toller Motor. Ein E36 330i :)

Trotzdem ist der M50 immer noch ein bisschen drehfreudiger , als ein US-M3 3.2 ;)

Der 3L ist dann tatsächlich noch giftiger, als ein 325i.

Gruss

Der alte 3.0 US-M3 hat ja einen M50TÜ als Grundlage, wenn mich mein Wikipedia-Wissen nicht täuscht ;) Der 3.2 ist ein M52 mit Grauguss-Block als Besonderheit.

Edit: Wikipedia meint, daß es bei den Amis immer der M50-Block ist.

Zitat:

Original geschrieben von UTrulez

Der alte 3.0 US-M3 hat ja einen M50TÜ als Grundlage, wenn mich mein Wikipedia-Wissen nicht täuscht ;) Der 3.2 ist ein M52 mit Grauguss-Block als Besonderheit.

Ja richtig, ist ja auch die Basis meines B3 3.2.

Ehrlich gesagt, als M50 Ersatz kommt eigentlich nur der 3.0 in Frage, dass siehst du schon richtig, zumindest beim B3 3.0 geht ab 4'400 Touren die Post richtig ab, ist unterhalb von 4'000 Touren, einfach beinahe so schlapp, wie ein M50, der B3 3.2 gleicht in diesem Bereich dann eher einem 540i e39.

Der 3.2L wirkt subjektiv insgesamt jedoch etwas zäher, als ein M50, trotz leicht schärferen Nockenwellen.

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von ALPINA B3 3.2

Zitat:

Original geschrieben von He-Man42

@Alpina: du redest aber hier schon wieder vom M50TU, der ja auch Vanos hat. Von dem war aber nicht die Rede, weil da der Vorteil einer fehlenden Vanos nicht mehr gegeben ist. Darum auch mein Einwand. Und ich fahre auch schon lange genug M50 und auch M52, um deren Vor oder Nachteile einschätzen zu können. ;) Ich habe nie gesagt, das der M50 kein guter Motor sei, nur sehe ich nicht, wo er besser (oder schlechter) als der M52 sein soll.

Besser oder schlechter, ist der falsche Ausdruck, deshalb habe ich die verschiedenen Charaktereigenschaften der beiden Motoren etwas genauer beschrieben, weil etwas unterschiedlich sind

sie wirklich.

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von UTrulez

Der alte 3.0 US-M3 hat ja einen M50TÜ als Grundlage, wenn mich mein Wikipedia-Wissen nicht täuscht ;) Der 3.2 ist ein M52 mit Grauguss-Block als Besonderheit.

Edit: Wikipedia meint, daß es bei den Amis immer der M50-Block ist.

Wikipedia meint falsch....das ist teilweise auch nur Halbwissen....

Der M52 Graugußblock paßt hier schon,Basis war definitiv ein M52,sonst würde der US-M3 3,2 auch ned S52B32 heißen,sondern S50B32.....

 

Greetz

Cap

Das klingt schlüssig.. ;)

Hallo ALPINA B3 3.2

"Jetzt bin ich wohl irgendwie mit dem Zitat durcheinander gekommen (...)!?"

Solltest du mich mit dem Motor erneut angesprochen haben, habe ich nicht von schlechter gesprochen. Ich habe einfach meine Erfahrung darlegen wollen. Auch ich hatte einen ALPINA B3 3,2 mit 260 PS, der lief halt nicht immer so gut, trotz Austausch der VANOS. Jetzt habe ich einen "verbastelten" M50 (so wie es hier genannt wird) ohne VANOS in einem e30 Cabrio. Dieser Motor hat auch mind. 260 PS (kann ich im Moment nicht genau sagen, da ich jetzt eine Abgasanlage vom M3 3,2 fahre und noch nicht auf der Rolle war). Zuvor war eine Serienabgasanlage vom 325 montiert (die ja wohl nicht passen konnte), und der Motor hatte bereits 248 - 252 PS, je nach Wetter.

G

HJ

Themenstarteram 7. August 2014 um 19:34

Zitat:

Original geschrieben von Mister_E36

Zitat:

Original geschrieben von MojoV8

...

Steht das hj für Hitlerjugend oder was ??? Ohh man...

...

Man man man, die Anonymität des Internets :rolleyes:

Laß doch bitte solche Anspielungen sein, sowas ist im Forum auch nicht gern gesehn

1. kennst Du ihn überhaupt nicht

2. wird es wohl für Hans-Jürgen oder Hans-Jochen oder dergleichen stehn ;)

Gruß

Man man man. Das war ne Frage keine Anspielung. Bleib mal ganz ruhig Mensch. Gibt nun einmal Initialen die ich nicht so verwenden würde. Punkt

Back to topic!

Vielen Dank für die hilfreichen Infos. Bin jetzt schonmal nin ganzes Stück schlauer. Werde dann sicherlich zum M52 tendieren. Allein schon weil er neuer ist. Dann wohl im 323 da der 328 wohl sehr selten mit meinen Vorstellungen zu finden sein wird und das soll ja auch noch erschwinglich sein. Sollte ein guter 325 dabei sein dann muss man mal sehen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Nostalgiekauf: Welcher Motor für E36 QP? 318iS oder doch lieber Sechszylinder ?