ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Nostalgiekauf: Welcher Motor für E36 QP? 318iS oder doch lieber Sechszylinder ?

Nostalgiekauf: Welcher Motor für E36 QP? 318iS oder doch lieber Sechszylinder ?

BMW 3er E36
Themenstarteram 6. August 2014 um 20:53

Hallo zusammen, hab leider auf die schnelle nichts passendes gefunden daher hier die o.g. Frage.

Ich bin am überlegen mir ein E36 Coupe zu holen da mein erstes Auto ein 316i Coupe war und ich das Teil immer noch geil finde. Das ist nun schon bestimmt wieder 10 Jahre her. Fahre derzeit ein S5 V8 QP und wollte den 3'er als Zweitwagen oder andersrum :).

Ich wollte unbedingt einen im Originalzustand und bis auf die M3 Felgen auch so belassen. M-Paket muss nicht sein. Läßt sich sicherlich auch günstig nachrüsten. Km Stand zwischen 100 und 150 Tkm. Meinen ersten hatte ich mit 100 tkm gekauft und bei 170tkm verkauft.

Wo ich jetzt eure Hilfe brauche ist der Motor. Habe schon einige interessante QP's gefunden. Leider alles die 318 is. Hab da ab und zu gelesen das der zicken macht. Daher dann lieber den Reihensechser? Und welchen? 320, 323, 325 oder 328? Ich selbst hatte schon den 325 beim E46 und war zufrieden damit. Die sind eben leider nur noch selten unverbastelt und unter 150Tkm :(

Des Weiteren weis ich nicht ob es mal ein kleines Facelift gab? D.h. soll ich erst ab einem bestimmten Baujahr kaufen? Gibt sonst böse Probleme?

Und zuletzt stellt sich die Frage ob ich zum ersten mal Automatik holen soll, falls tatsächlich ein geeigneter dabei ist. Taugt die Automatik was oder ist die Handschaltung "pflegeleichter". Fahre jetzt leider immer viel Stadt deshalb denk ich drüber nach. Stop and Go nervt so dermaßen mit dem S5 und Handschaltung...

Preislich hab ich an 4 Scheine gedacht.

Vielen Dank vorab!

Gruß Mario

Beste Antwort im Thema

@Franks 316i coupe

Du hast nie einen 325i gefahren,oder?

Der hat exakt dieselbe Charakteristik,wie der von dir unfavorisierte 320i.....

Ich hingegen fahre seit 15 Jahren 320i im E36 und habe auch zwischendurch einen 325i fahren können.

Langsam sind beide jedenfalls NICHT!

Man muß nur kapieren,das diese Motoren noch nach richtig ALTER BMW-Schule entwickelt wurden und auf DREHEN ausgelegt waren.

ALLES was danach kam,war auf die Faulheit der Menschen ausgelegt,auf die Geilheit,untenherum schon den ganzen Schub zur Verfügung zu haben,weil man immer nur wissen wollte,wer beim Ampelstart den dickeren Schwanz hat.

Das geht aber nicht mit Motoren,die Drehzahl wollen....

Und wenn man einen 16er dreht,ist der ebensowenig müde oder lahm.....ihm geht nur schneller die Puste aus,aber auch hier ist lahm was anderes....

 

Greetz

Cap

59 weitere Antworten
Ähnliche Themen
59 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von tv_scholz

Eher umgekehrt, er wird sich wundern, wieso der elektronische Begrenzer bei 214 oder so einregelt und nicht erst bei 250 ;)

Langsamlangsam.....

Du wirfst hier grad zwei Arten von Begrenzern in einen Topf....

Beim 320i kommt ein Begrenzer bei 214,ja.

Bei vielen stark motorisierten BMW,Audi,Mercedes kommt bei 250 auch ein Begrenzer.

 

Aber...der Begrenzer beim 320i ist ein Derhezahlbegrenzer,der dazu da ist,den Motor vor Überdrehung zu schützen!

Der Begrenzer in diesen schnellen Kisten ist dafür da,die Gewschwindigkeit zu begrenzen.Drehen können die an dem Punkt noch weitaus höher....das ist diese freiwillige Selbstbeschränkung,auf die sich die drei genannten Firmen vor langer Zeit geeinigt haben,bei der bspw. Porsche NICHT mitgemacht hat.

Also selbst wenn der 320i keinen Drehzahlbegrenzer hätte,würde er nicht deutlich mehr als 214 schaffen....

Ein M5E60 hingegen schafft über 300,wenn er keinen Geschwindigkeitsbegrenzer mehr hat.Dafür haut irgendwann der Drehzahlbegrenzer rein,um den Motor zu schützen.

 

Greetz

Cap

Themenstarteram 10. August 2014 um 14:53

@TV_scholz: besten Dank für dein Feedback! Ganz klar ich brauch den E36 nur zum cruisen. Siehst du richtig! Viel Spaß weiterhin mit deinem M3. Hätte ich irgendwo 40 TEuro rumliegen hätte ich nin E36 und nin E46 M3 in der Garage stehen. ;) jam jam

Zitat:

Original geschrieben von CaptainFuture01

Zitat:

Original geschrieben von tv_scholz

Eher umgekehrt, er wird sich wundern, wieso der elektronische Begrenzer bei 214 oder so einregelt und nicht erst bei 250 ;)

Langsamlangsam.....

Du wirfst hier grad zwei Arten von Begrenzern in einen Topf....

Beim 320i kommt ein Begrenzer bei 214,ja.

Bei vielen stark motorisierten BMW,Audi,Mercedes kommt bei 250 auch ein Begrenzer.

 

Aber...der Begrenzer beim 320i ist ein Derhezahlbegrenzer,der dazu da ist,den Motor vor Überdrehung zu schützen!

Der Begrenzer in diesen schnellen Kisten ist dafür da,die Gewschwindigkeit zu begrenzen.Drehen können die an dem Punkt noch weitaus höher....das ist diese freiwillige Selbstbeschränkung,auf die sich die drei genannten Firmen vor langer Zeit geeinigt haben,bei der bspw. Porsche NICHT mitgemacht hat.

Also selbst wenn der 320i keinen Drehzahlbegrenzer hätte,würde er nicht deutlich mehr als 214 schaffen....

Ein M5E60 hingegen schafft über 300,wenn er keinen Geschwindigkeitsbegrenzer mehr hat.Dafür haut irgendwann der Drehzahlbegrenzer rein,um den Motor zu schützen.

 

Greetz

Cap

Ich habe doch schon das Ironiegesicht dahinter gesetzt. Das war nur ein literarisches Mittel, um zu zeigen, dass die Fahrwerte von 318is oder 320i (v max wenn ich nicht irre jeweils kurz über 210) ohnehin bei jemandem, der einen S5 Audi fährt, nicht das ausschlaggebende Kriterium sein werden. Es sollte selbstverständlich keine technische korrekte Definition des "Begrenzerbegriffs" sein. Peace?

Zitat:

Original geschrieben von c-o-b

Zitat:

Original geschrieben von tv_scholz

Eher umgekehrt, er wird sich wundern, wieso der elektronische Begrenzer bei 214 oder so einregelt und nicht erst bei 250 ;)

wie meinen?!? :confused:

Beim 318is und 320i ist bei 213/214 Schluss, der Erstwagen des TE (S5 Audi) dürfte ohne Eingriffe bei 250 elektronisch "schaumgebremst" werden.

Der 740i E38 6-Gang meiner Mutter wurde bei 250 hartgebremst

http://www.shortnews.de/.../...-begrenzung-der-geschwindigkeit-wackelt

http://www.sueddeutsche.de/.../...digkeit-reicht-vielen-nicht-1.547054

 

@tv_scholz

Nicht jeder versteht deine "Ironie"....daher mein "kriegsfreier" Beitrag.....

"Peace" wird nicht benötigt und ist abgelehnt,da kein "War" ausgebrochen ist....

Das man grundsätzlich von einem Angriff ausgeht,wenn etwas klargestellt wird.... :rolleyes:

 

Greetz

Cap

Moin, Moin!

Was hat das eigentlich mit der ursprünglichen Fragestellung zu tun?

am 26. Juni 2016 um 12:49

Ich hatte mal vor 17 jahren einen 320i coupe probe gefahren. Von der Fahrleistung hatte der mich so enttäuscht, daß ich 2 jahre später einen 316i coupe gekauft habe, denn dann wusste ich von vorne herein das der nicht besonders gut geht, der aber deutlich niedrigere Nebenkosten hat, was für mich damals ein wichtiges Kaufkriterium war.

Der 320i hat einen deutlich schöneren Motorlauf, und wird leider nur in oberen Drehzahlen wach, deshalb am besten gleich einen 323i oder 325i oder 328i

Meiner Meinung nach das beste was BMW je gebaut hat, heute ist ja das Downsitzing Programm, also für viel Geld wenig Motor, lach.

Leichenschänder:):D:):D

@Franks 316i coupe

Du hast nie einen 325i gefahren,oder?

Der hat exakt dieselbe Charakteristik,wie der von dir unfavorisierte 320i.....

Ich hingegen fahre seit 15 Jahren 320i im E36 und habe auch zwischendurch einen 325i fahren können.

Langsam sind beide jedenfalls NICHT!

Man muß nur kapieren,das diese Motoren noch nach richtig ALTER BMW-Schule entwickelt wurden und auf DREHEN ausgelegt waren.

ALLES was danach kam,war auf die Faulheit der Menschen ausgelegt,auf die Geilheit,untenherum schon den ganzen Schub zur Verfügung zu haben,weil man immer nur wissen wollte,wer beim Ampelstart den dickeren Schwanz hat.

Das geht aber nicht mit Motoren,die Drehzahl wollen....

Und wenn man einen 16er dreht,ist der ebensowenig müde oder lahm.....ihm geht nur schneller die Puste aus,aber auch hier ist lahm was anderes....

 

Greetz

Cap

Amen. Da gibts nix mehr hinzu zu fügen.

am 28. Juni 2016 um 16:22

In er Tat habe ich noch nie einen einen stärkeren als den 320i gefahren, aber meinem 316i fehlen gefühlte 50 ps um zufrieden zu sein, also zumindest gehts mir so. Der 320i wäre für mich im Verhämtniss nebenkosten zu Leisung nicht optimal gewesen.

Übrigends ich muß zu meiner Schade gestehen, daß ich da einen alten verschimmelten Beitrag noch oben geholt habe, das passiert wenn man stöbert und nicht aufs Datum schaut.

:-)

Schau mitn 320er machst nichts falsch. Du hast die Laufruhe und Kultur eines 6 Zylinders bei 7,5l Verbrauch. kommt natürlich auf den gasfuss an :-).

 

Was sicherlich interessant ist beim m52b20 die Ansaugbrücke vom m50b20 nicht die große vom b25! Dann dreht er oben noch freier.

am 28. Juni 2016 um 19:12

Zitat:

@e36-320i schrieb am 28. Juni 2016 um 19:01:47 Uhr:

Schau mitn 320er machst nichts falsch. Du hast die Laufruhe und Kultur eines 6 Zylinders bei 7,5l Verbrauch. kommt natürlich auf den gasfuss an :-).

Was sicherlich interessant ist beim m52b20 die Ansaugbrücke vom m50b20 nicht die große vom b25! Dann dreht er oben noch freier.

7,5 L Verbrauch?

Bei Langstrecke und mit 100km/ h auf der Autobahn evtl.

8,5 Liter sind bei meinem 316 i auch bei längeren Stecken das was meiner verbraucht, und der 320i galt noch nie als sparsam.

Ah sorry ich meinte 8,5L hab mich vertippt. Wobei auch manchmal knapp errechnete 8L drinnen waren.

 

Wobei ich da sagen muss das der Wagen keinerlei Ausstattung hatte und mit bj 91 so gut wie keine Dämmung hatte

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Nostalgiekauf: Welcher Motor für E36 QP? 318iS oder doch lieber Sechszylinder ?