ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Nasser Fussraum

Nasser Fussraum

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 10. Juli 2021 um 17:34

Guten Abend Leute,

Seit 1 bis 2 Jahren ist mir manchmal bei Regen Wasser in den Fussraum gelaufen. Heute habe ich Mal probiert mit Wasserschlauch herauszufinden wo es hereinläuft. Da ich währenddessen nicht sehen konnte, wo es reinläuft, habe ich ein paar Schrauben der Türinnenverkleidung gelöst, um unten Mal nachzuschauen, ob da was feucht ist. Zumindest waren da Tröpfchen zu sehen.

Naja auf jeden Fall ist mir aufgefallen, dass im Innenraum der Tür eine Dichtung zu sehen war die an ein paar Stellen Schimmel aufwies . An einer Stelle der Dichtung habe ich sogar Feuchtigkeit entdeckt. Kann das was mit meinem Problem zutun haben?

Viele Grüße

Tweaked

1
2
3
+5
Ähnliche Themen
37 Antworten

Da ist der Türaggregatträger undicht. Also die große lange Dichtung an der Tür (Bild 4-8) evtl auch der Aggregatträger zum Lautsprecher hin. Du musst einmal die Verkleidung ganz entfernen und dann entweder den Aggregaträger abschrauben und die Dichtung ersetzen, alternativ mit Sikaflex o.ä. im unteren Drittel einmal zusätzlich ne Naht ziehen.

Je nachdem wie lange das so nass ist auch mal die Dichtung der Tür anheben und gucken, ob die Blechfalz angefangen hat zu rosten.

Ja, das ist der Türaggregateträger, am besten baust du diesen komplett aus und machst die Dichtung auf der unteren Hälfte mit Butylband (damit du auch später mal diesen wieder ab bekommst).

Was meinst du mit der Blechfalz die anfängt zu rosten? Meinst du den Bereich in dem die Dichtung des Türrahmens aufgesteckt ist? Dort ist es ja eh auch bei intakter Dichtung nass, weil das Wasser außen entlang an der Dichtung entlang runterläuft und dann dort abtropft. Oder meinst du den Bereich unter dem Plastik innen am Einstieg?

Das Einstiegsblech darf immer nass sein, nur nicht das Plastik innen.

Das hier wäre nur Rost in dem Keder der Dichtung, was nicht direkt kritisch ist:

https://www.motor-talk.de/.../...einstieg-beifahrerseite-t2622816.html

Zitat:

@arpet schrieb am 10. Juli 2021 um 20:08:40 Uhr:

Ja, das ist der Türaggregateträger, am besten baust du diesen komplett aus und machst die Dichtung auf der unteren Hälfte mit Butylband (damit du auch später mal diesen wieder ab bekommst).

Was meinst du mit der Blechfalz die anfängt zu rosten? Meinst du den Bereich in dem die Dichtung des Türrahmens aufgesteckt ist? Dort ist es ja eh auch bei intakter Dichtung nass, weil das Wasser außen entlang an der Dichtung entlang runterläuft und dann dort abtropft. Oder meinst du den Bereich unter dem Plastik innen am Einstieg?

Das Einstiegsblech darf immer nass sein, nur nicht das Plastik innen.

Das hier wäre nur Rost in dem Keder der Dichtung, was nicht direkt kritisch ist:

https://www.motor-talk.de/.../...einstieg-beifahrerseite-t2622816.html

Ich meine den Blechfalz der Karosserie, auf der die Türinnendichtung aufgesteckt ist. Der Schwellerbereich wird zwar auch normal nass, aber wenn der AT undicht ist und Wasser auch innen regelmäßig und länger steht, rostet es gerne.

Ja, dann muss man das aber lange ignoriert haben und im Auto muss der Teppich schon schwimmen.

Hat das schon mal jemand bei einem 4er gesehen?

Themenstarteram 11. Juli 2021 um 11:39

Vielen Dank für eure Antworten. Kann ich das nicht mit einer Art Silikon abdichten ohne alles auseinander zu bauen?

Da würde ich von abraten, mach es gleich richtig und du hast Ruhe.

Hatte das Problem auch und hab da einmal Butylrundschnur komplett rumgezogen.

Ja, das ist einmal ein bisschen Arbeit, aber an nem schönen Tag in 1-2h locker zu schaffen.

Ach ja: guck dir dann auch gleich die anderen Türen an.

Die Dichtungen werden mit der Zeit einfach porös.

Themenstarteram 11. Juli 2021 um 11:49

Zitat:

@ferrari2k schrieb am 11. Juli 2021 um 11:47:43 Uhr:

Da würde ich von abraten, mach es gleich richtig und du hast Ruhe.

Hatte das Problem auch und hab da einmal Butylrundschnur komplett rumgezogen.

Ja, das ist einmal ein bisschen Arbeit, aber an nem schönen Tag in 1-2h locker zu schaffen.

Ach ja: guck dir dann auch gleich die anderen Türen an.

Die Dichtungen werden mit der Zeit einfach porös.

Und das ist selbstklebend?

Ja ist es, das Zeug is ähnlich wie Gummiartige Knetmasse. Ich hatte nur ein Band zur Hand, das ich dann gerollt habe. Bei mir war es nur an den Türen undicht, an denen meine VW Werkstatt!!! die Fensterheber repariert hat. Dadurch war die Dichtung angerissen und nach einiger Zeit undicht geworden.

Themenstarteram 11. Juli 2021 um 13:23

OK hab mir was gutes bestellt. Bekomme ich die Klebereste mit Silikonentferner weg? Hab noch was da.

Img-20210711
Img-20210711

Den Schaum-Dichtstreifen bekommst Du mechanisch ab, Reste mit Nitro ...

Den GOLF 4 innen wieder trocken zu bekommen ist eine aufwendige Sache!

Es liegen teilweise zwei Filz-Matten unter dem sichtbaren Bodenfilz übereinander. Beide sind auf einer Seite PLASTIFIZIERT und alles zusammen übereinander liegend kann NICHT von selber austrocknen !!!

Mein Stiefsohn hatte eine Nacht lang bei Regen und starkem Seitenwind ein Seitenfenster offen gelassen. Im Laufe von Monaten "miachtelte" es in Auto-Inneren! Als er sein Auto verkaufen wollte, erbarmte ich mich seines GOLF´s, nach 2,5 Jahren, nach dem Regen-Vorfall. Nach Hochheben der rinn-nassen Filtmatten stand in der Bodenwanne dieser einen Seite, immer noch 2 cm hoch Wasser ...

 

Alles ausbauen: ein dreiviertel Tag Arbeit ...

(ACHTUNG: bei den seitlichen Kunststoff-Streifen vom schwarzen Bodenfilz nach außen zu: Außen gibt es einige wenige Verschraubungen -> diese ab machen und den Kunststoff-Streifen außen etwas hoch heben, sodass dieser über die daneben liegenden Kunststoff-Abdeckungen (im Bereich von A-, B- und C-Säule), darüber gleitet; am inneren Rand des langen Kunststoff-Bandes sind hakenförmige Elemente, die bei einfachem Hochheben des Kunststoff-Bandes, ansonsten ABBRECHEN !!!

Die Kunststoff-Abdeckung, auf der man den linken Fuß beim Fahren ablasten kann muss man ebenfalls, nach Lösen der Fixierung, seitlich schieben, ansonsten brechen auch dort Haken-Elemente ab !!!)

Alle Filzmatten in der Sonne, oder im Winter in einem Heizraum trocknen lassen!

Der Wieder-Einbau: ein halber Tag Arbeit ...

Themenstarteram 11. Juli 2021 um 15:26

Zitat:

@Flying Kremser schrieb am 11. Juli 2021 um 14:06:23 Uhr:

Den Schaum-Dichtstreifen bekommst Du mechanisch ab, Reste mit Nitro ...

Nitroverdünnung oder was eignet sich am besten? Dann kann ich morgen gleich was vom Hagebau holen .

Ich habe es mit Reinigungsbenzin entfernen können, zumindest am Träger selbst klebte der Mist aber doch noch so stark, dass ich schon etwas Zeit dafür gebraucht habe.

Die eine Tür habe ich mangels Lust und Winter „übergangsweise“ nur von außen abgedichtet. Ist natürlich nicht die beste Art, hält jetzt aber auch seit über 2 Jahren, daher lasse ich es so…

Für diese Methode kann ich Dichtmasse von Petec empfehlen:

https://www.amazon.de/.../B001LV5LFQ

Hab ich auch aufgrund von Winter und keine Zeit benutzt......

@Mr_Bensinstopp hast du bei einem 4er schon mal den von dir erwähnten Rost an der Falz für die Türdichtung gehabt?

Die Klebereste einfach ignorieren, tut nichts zur Sache und sehen tut man es auch nicht!

Lieber die gewonne Zeit in das gewissenhafte Trocklenlegen investieren, siehe Beitrag von Flying Kremser.

Da entsteht nämlich sonst der nächste Schimmel und das ist unter anderem auch ungesund.

Deine Antwort
Ähnliche Themen