ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. nach wieviel km(minuten ist euer 160 PS TSi warm ?

nach wieviel km(minuten ist euer 160 PS TSi warm ?

Themenstarteram 14. Mai 2009 um 17:25

Sorry wegen dem neuen Thread, hab aber nichts ähnliches über die SUFU gefunden...

War eben zum 2. mal bei dem :-) weil ich der Meinung bin mein Motor wird viel zu langsam warm, nach 5 km ist er max am 2. Strich, nach 15 km kurz vor der 90 Grad, Bergrunter im Schiebebetrieb kühlt er dann locker wieder 3-4 Teilstriche ab....

Um zu wissen dass etwas nicht ganz in Ordnung ist würde ich gerne wissen wie das bei euch ist, ich muss sagen dass ich meinen Motor wirklich zart fahre wenn er kalt ist,das heisst max 1/3 Gas, max ca 2500 u/min.....

Ähnliche Themen
117 Antworten

Moin,

mein GTI wir deutlich schneller warm als der 160PS Scirocco. Heute bei 18 Grad und Rumgeschleiche 4 min bis das Wasser auf 90 war und nach 8 min war das Öl über 80. Keine Ahnung warum, dass beim TSI solange dauert.

Gruss

worldlocal

15-20 km warmfahren? Ich glaube es hackt. Wenn die 90° erreicht sind, dann ist das für mich in Ordnung, und dann achte ich nicht mehr darauf, sondern fahre drauflos, wenn es die Situation erlaubt, gerne auch schnell und mit hoher Drehzahl beim Beschleunigen. Der Schmierfilm sollte dann bei den heutigen guten Ölen nicht mehr abreißen.

Wenn ich ewig rumschleichen will, dann hätte es auch der 80 PS'ler getan.

Was meinste was mich die 90 jucken, wenns drauf ankommt muss er volle Leistung bringen auch nach dem Start.

Das mit dem Warmfahren war doch nur früher bei den Italienern so, deutsche Autos halten auch so, wenn man es nicht übertreibt.

Ich meine ok Warmfahren usw, aber wenn gerade jemand an der Ampel abgezogen werden will, dann zeig ich es ihm, auch wenner kalt ist. ;) Bisher hab ich nur 2 oder eine Zylinderkopfdichtung erneuern müssen.

Zitat:

Original geschrieben von GOLFIWOLFI

Was meinste was mich die 90 jucken, wenns drauf ankommt muss er volle Leistung bringen auch nach dem Start.

Das mit dem Warmfahren war doch nur früher bei den Italienern so, deutsche Autos halten auch so, wenn man es nicht übertreibt.

Ich meine ok Warmfahren usw, aber wenn gerade jemand an der Ampel abgezogen werden will, dann zeig ich es ihm, auch wenner kalt ist. ;) Bisher hab ich nur 2 oder eine Zylinderkopfdichtung erneuern müssen.

ohne Kommentar!

Wenn du groß bist reden wir weiter. ;)

 

:confused::confused::confused:

Das mit den 15-20 Kilometern find ich allerdings auch übertrieben . . . ich fahr meistens Strecken von 15-25 Kilometern, bei den 25 Kilometern darf ich dann quasi zwischen km 20 und 23 Stoff geben und bei den letzten 2 muss ich schon wieder kaltfahren, das is schon etwas arg . .

Bislang hab ich meinen noch überhaupt nicht getreten, ich plane es auch nicht zu tun, trotzdem is das schon ne ziemliche Einschränkung. .

Hallo!

Rein vom technischen Standpunkt her hat das Warmfahren schon seine Berechtigung (Spannungen im Motorblock, Kolben die erst bei Betriebstemperatur ihre Passform erreichen usw), aber durch die qualitativ hochwertigen Öle und die geringen Fertigungstoleranzen halten die Motoren doch schon viel aus.

Das Thema wird unter Autoliebhabern, wie sie hier im Forum unterwegs sind doch recht stark beachtet, der Durchschnittsbürger tut das nicht. Und auch bei mir ist es so, dass ich auch gleich nach 3km den Berg hoch einen LKW überhole, wenn er im Weg ist. Gerade als Zivi hab ich das damals gesehen: die Autos dort sind vom ersten Meter an getreten worden und trotzdem war keins dabei, dass nach bis zu 200000 km irgendwelche Motorprobleme gehabt hätte.

Und glaubt nicht, dass die Leasingfahrzeuge, Mietwägen oder Werkswagen warmgefahren werden, die Masse wird da auch regelmäßig kalt unter Volllast gefahren und trotzdem erreichen die meiste eine normale Lebensdauer.

-Johannes

Zitat:

Original geschrieben von Schlumpfbert

15-20 km warmfahren? Ich glaube es hackt. Wenn die 90° erreicht sind, dann ist das für mich in Ordnung, und dann achte ich nicht mehr darauf, sondern fahre drauflos, wenn es die Situation erlaubt, gerne auch schnell und mit hoher Drehzahl beim Beschleunigen. Der Schmierfilm sollte dann bei den heutigen guten Ölen nicht mehr abreißen.

Wenn ich ewig rumschleichen will, dann hätte es auch der 80 PS'ler getan.

Hallo

Das sehe ich ähnlich! Warmfahren sollte sein, bevor man über 3000 U/min. drehen lässt. Wenn 90 Grad Wassertemp. erreicht sind, ist der Motor auch für mich warm. Denn wenn die Wärme erst einmal vom Brennraum bis zu den Wasserkanälen hinter den Zylinder-Laufflächen durch ist, um das Wasser auf 90 Grad zu bringen, passen mit Sicherheit auch alle Spiele zwischen den sich bewegenden Teilen. Das das Öl erst später warm wird, hat bestimmt andere Gründe.

Aber warum einige sehr lange brauchen bis ihr Motor warm ist, haben wir noch nicht raus!

Ich weiß zwar nicht von allen ob sie DSG oder Schalter fahren,aber es sieht für mich aus, als wenn die Drehzahlen in der Kaltphase die Ursache sind. Und beim DSG im D-Modus sind das nur 1100-1300 U/min.

Das mit dem Schiebebetrieb bergab und die Temperatur fällt deutlich (5 Striche), halte ich ebenfalls für einen Fehler des Thermostaten.

Na, mal sehen ob noch einige "Neue" zu dem Thema sagen können.:)

Themenstarteram 15. Mai 2009 um 16:31

hab bei VW heut angerufen, die haben mir geraten einen anderen VW Partner zu besuchen und nach seiner Meinung zu fragen

Zitat:

Original geschrieben von Schnapsbrenner

hab bei VW heut angerufen, die haben mir geraten einen anderen VW Partner zu besuchen und nach seiner Meinung zu fragen

Dann weiß sogar VW, dass du eine schwache Werkstatt hast?! Das ist wirklich ein Hammer. Dann ist der bestimmt nicht mehr lange Vertragswerkstatt....:)

Suche dir eine andere Werkstatt und die baut dir vielleicht ein neues Thermostat ein;...und gut iss!;)

Mein 160er (gestern abgeholt) wird ziemlich flott warm. Nach ca. 1,5 Kilometern steht die Temperaturanzeige auf 9 Uhr, weitere 1,5-2 Kilometer sind die 90°C erreicht.

Drehzahl: 1300-1800 U/Min

Straßenprofil: Landstraße

Ampeln: 2

3,5 km und 90 Grad Kühlwassertemperatur ? Halte ich fast für unwahrscheinlich. :eek: In der Regel dauert das rund 10 km und 20 km ungefähr bis das Öl auf Temperatur ist.

Hallo,

hab einen 160er-TSI mit DSG.

Vor ein paar Tagen hab ich mal drauf geachtet, wie lange es dauert, bis die Nadel bei 90° steht. Es waren ca. 5 km bei einer Außentemperatur von knapp über 20°C.

War während dieser Zeit nur in der Stadt unterwegs, die Motordrehzahl lag dabei nie über 2000 U/min, meist bei ca. 1200 U/min (typische DSG-Drehzahlen halt).

Bei kalten Temperaturen kann es schon mal ein bisschen länger dauern. Würde jetzt aber nicht behaupten, dass der TSI lange braucht, um warm zu werden.

Es ist bei meinem Golf übrigens noch nie vorgekommen, dass sich die Nadel von der 90°-Marke wieder weg bewegt hat, auch nicht bei längerer Bergabfahrt. Einmal bei 90° angekommen, hängt die Nadel dort wie festgeklebt. Meiner Meinung nach ist die Anzeige ein bisschen "hingetrickst", kann mir nicht vorstellen, dass die Regelung die Wassertemperatur so genau bei 90° halten kann.

Zitat:

Original geschrieben von Michael Gehrt

3,5 km und 90 Grad Kühlwassertemperatur ? Halte ich fast für unwahrscheinlich. :eek: In der Regel dauert das rund 10 km und 20 km ungefähr bis das Öl auf Temperatur ist.

Das ist Unfug. Mein derzeitiger Wagen hat im Winter bereits nach 5 km 90°C Wasser im großen Kreis. Das sehe ich daran, daß ich am Thermometer verfolgen kann, wenn der Thermostat aufmacht.

Themenstarteram 16. Mai 2009 um 17:50

war gestern beim 2. :-) Der versprach mir Hilfe und Zufriedenheit, mein Thermostat ist kaputt, aber nur rein Mechanisch,nicht so schlimm :-)

Zitat:

Original geschrieben von Schnapsbrenner

war gestern beim 2. :-) Der versprach mir Hilfe und Zufriedenheit, mein Thermostat ist kaputt, aber nur rein Mechanisch,nicht so schlimm :-)

Das ist doch suppi oder? Ende gut alles gut;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. nach wieviel km(minuten ist euer 160 PS TSi warm ?