ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Nach Reparatur zieht die Lenkung nicht mehr in Mittelstellug

Nach Reparatur zieht die Lenkung nicht mehr in Mittelstellug

Opel Astra F
Themenstarteram 12. Oktober 2019 um 6:43

Hallo ihr Lieben,

habe gestern Abend nach Feierabend meinen F aus der Werkstatt geholt.

Habe gerade eine riesige Summe in den Wagen gesteckt und unter anderem das Fahrwerk komplett tauschen lassen:

Querlenker

Spurstangen

Federn & Stoßdämpfer

Achsvermessung

Nun ist es so, das der Wagen zwar wieder richtig gut Fahrt und geradeaus fährt, aber das Lenkrad, speziell nach Rechtskurven, nicht mehr in die Mittellage zieht. Es bleibt bei 13/14 Uhr hängen.

Aus Linkskurven ist es nicht ganz so schlimm.

Das fühlt sich absolut nicht gut an.

Werde Montag zwar nochmal in der Werkstatt anrufen, bin aber die nächsten Wochen auf Fortbildung und kann nicht persönlich mit der Werkstatt reden und wüsste gerne, woran das nun liegen kann.

Vor der Reparatur war der Wagen zwar schwammig wie sonstwas, aber die Lenkung zog schön zurück.

Reifen sind auch neu, daran kann es nicht liegen.

 

Gruß

Ähnliche Themen
73 Antworten

Das gibt keiner zu. Das hat sicherlich schon so manchen Dämpfer gekillt...

Themenstarteram 21. Dezember 2019 um 16:07

Nächste Woche werden wir sehen woran es liegt.

So langsam ging der Wagen auch wirklich an zu nerven, da er die letzten Tage stark anfing zu ruckeln.

Aber das war jetzt mehr zufällig gefunden und behoben (Einspritzdüse pinkelte).

Aber nachdem ich schon so viel geld in dieses Auto gesteckt habe um eine einwandfreie Basis zu haben, Stelle ich doch trotz alledem immer wieder fest, wie gerne ich dieses Auto mag.

Ich hatte vorher einen SUV mit 185Ps Diesel, Automatik und Allrad und vermisse bis auf die Automatik (hätte ich mir bloß einen Astra mit AT gekauft...) nichts und freue mich darüber, dass der Motor auch wenn man es auf der Autobahn eilig hat, sehr wenig Sprit braucht.

Themenstarteram 6. Januar 2020 um 15:41

Der Wagen steht seit heute Vormittag in der Werkstatt und es Mittwoch habe ich bei Opel einen Termin zum vermessen gemacht.

Themenstarteram 7. Januar 2020 um 21:54

So,

kurzer Zwischenstand:

Die Domlager waren bombenfest angeknallt und mahlen nun entsprechend.

Servolenkung wurde auch getauscht, Getriebeöl und ein paar Kleinigkeiten, morgen früh wird der Wagen bei Opel vermessen.

Domlager also wahrscheinlich mit Schlagschrauber auf Stufe 4 angeknallt..

Themenstarteram 9. Januar 2020 um 8:39

Die Lenkung geht jetzt wieder wie gewohnt und stellt sich zurück.

 

Das verziehen bei Lastwechseln bzw unter Last, ist noch minimal geblieben, aber das kommt vielleicht von den Querlenkern? Eventuell ist das jetzt auch noch unter Einbildung zu verbuchen, weil man natürlich ordentlich sensibilisiert ist.

Kenne dieses verziehen von meinem Vectra C eigentlich , wenn die hinteren Querlenkerlager kaputt sind....

Gruß

Themenstarteram 12. Januar 2020 um 22:20

Tja,

dieses Gefühl, extrem jeder Spurrinne nachzufragen, ist geblieben.

Habe jetzt nochmal neue Querlenker gekauft.

will dir nicht zu nahe treten, aber vielleicht hörst du auch einfach etwas die flöhe husten? Der Astra f hat eh son schwammiges fahrwerk für sich und ist mittlerweile ganz schön in die Jahre gekommen..Fährt sich alles etwas anders als die neuen Autos^^

Themenstarteram 12. Januar 2020 um 22:25

Nein, ganz sicher nicht.

Dieser ist mein vierter F und keiner hat so einen beschissen Geradeauslauf gehabt. Das kam ja auch erst nach dem Austausch der ganzen Komponenten.

Themenstarteram 17. Januar 2020 um 15:44

Endlich fährt der Wagen wieder wie er soll.

Schuld waren viel zu großzügige Toleranzen bei den Querlenkern und besagten Hülsen.

Jetzt ist Meyle HD verbaut und was soll ich sagen

...

Er fährt geradeaus, lenkt nochmal leichter und ich bin Happy.

 

Vielen Dank für die Hilfe

Ist doch super. Danke für die Rückmeldung!

Und die Hülsen? Meyle HD hab ich auch vor 3 Jahren verbaut. Naja, die 71 Ps müssen ja sicher auf die Straße kommen. Aber da waren auch die Blechbüchsen mit der riesigen Toleranz dabei, sodaß ich mir kurzerhand Büchsen gedreht habe, die man auch als solche bezeichnen kann.

Der technische Hintergrund ist mir immer noch nicht klar. Man soll die Schrauben zwar erst richtig anknallen, wenn das Auto auf den Rädern steht, aber warum die Sache soviel Spiel hat, erschließt sich mir nicht. So fest, daß sich da nix mehr bewegt, kann man die Sache doch gar nicht anziehen.

M.f.G.: Burkhard C

Themenstarteram 22. Januar 2020 um 22:22

Also dazu kann ich nichts sagen, aber was mir im Vergleich der Lenker aufgefallen ist.

Wenn man die Querlenker aufeinander gelegt hat (Meyle unten), konnte man beim Blick in die Hülse der Monroe Querlenker die gesamte Hülse samt etwas Gummi des Lagers sehen ....

Gruß

Zitat:

@Burkhard C schrieb am 22. Januar 2020 um 22:19:11 Uhr:

Und die Hülsen? Meyle HD hab ich auch vor 3 Jahren verbaut. Naja, die 71 Ps müssen ja sicher auf die Straße kommen. Aber da waren auch die Blechbüchsen mit der riesigen Toleranz dabei, sodaß ich mir kurzerhand Büchsen gedreht habe, die man auch als solche bezeichnen kann.

Der technische Hintergrund ist mir immer noch nicht klar. Man soll die Schrauben zwar erst richtig anknallen, wenn das Auto auf den Rädern steht, aber warum die Sache soviel Spiel hat, erschließt sich mir nicht. So fest, daß sich da nix mehr bewegt, kann man die Sache doch gar nicht anziehen.

M.f.G.: Burkhard C

Das soll verhindern dass sich die Gummis verziehen bzw. verspannen und unter Spannung eingebaut werden auf der Bühne und somit schneller verschleissen. Bei manchen Fahrzeugen ist das Pflicht,beim Astra aber meiner Meinung nach nicht notwendig, habs bisher immer so auf der Bühne gemacht und hatte nie Probleme.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Nach Reparatur zieht die Lenkung nicht mehr in Mittelstellug