ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. N42 bringt immer EML und Motorkontrollleuchte

N42 bringt immer EML und Motorkontrollleuchte

BMW 3er E46
Themenstarteram 20. Januar 2013 um 17:43

Hallo liebe BMW-Freunde,

ich bin schon seit Anfang Dez. 2012 immer wieder in diesem Forum unterwegs und habe mir auch schon Tips zu meinem Problem durchgelesen. Es ist schön, dass es solche Foren gibt, wenn man einfach nicht weiterkommt. Das mit EML und MKL (Motorkontrollleuchte) wurde ja schon mehrfach diskutiert. Ich habe nahezu jeden Beitag dazu gelesen, bin aber bis jetzt nicht weiter gekommen. Also:

Mein Touring, E46, N42, EZ Jan. 2004, 120tkm hat seit Wintereinbruch folgende Macken:

Nach jedem Kaltstart bis Erreichen der Betriebstemperatur läuft er ganz normal. Sobald der "warm" ist, kommt EML. In diesem Notlaufprogramm kann nicht weitergefahren werden, weil er kein Gas mehr annimmt. Nach dem Neustart erlischt EML und es können wenige km gefahren werden. Dann erscheint MKL und sofort EML. Bei Neustart erlischt EML, MKL bleibt. Zuerst, wo wir noch +2°C Außentemperatur hatten, war nach der ersten EML-Meldung Ruhe, d.h. bei der weiteren Fahrt sind keine Fehler mehr aufgetreten. Mittlerweile bei -6°C wird das ganze nervig.

Beim Freundlichen habe ich am 07.12.12 den Fehlerspeicher auslesen lassen (8 Seiten):

Befund:

5E43 - ABS-DSC: Lenkwinkelsensor intern

2865 - DME: Variabler Ventiltrieb - Leistungsbegrenzung im Notlauf

285E - DME: Variabler Ventiltrieb - Steuergerät interner Fehler

4 - LWS: Schleiferfehler (Abgleichbetrieb)

Allgemeiner Fehler variabler Ventiltrieb

Reduzierte Leistung

Notposition (maximale Ventilöffnung) des variablen Ventiltriebs wurde wegen eines anderen Fehleintrages angefordert.

Die Notposition konnte nicht erreicht werden.

Motorbetrieb nur mit verminderter Leistung möglich.

Dieser Fehlereintrag tritt immer gleichzeitig mit dem ursächlichen Fehler im variablen Ventiltrieb auf.

In der geprüften Funktion ist ein Fehler aufgetreten.

A60210 Steuergerät variabler Ventiltrieb

Interner Fehler

Fehler bei Test interner Steuergeräte-Hardware.

Bei einmaligen Auftreten Fehlereintrag ignorieren.

bei Mehrmaligen Auftreten folgendes Bauteil tauschen:

A60210 Steuergerät variabler Ventiltrieb

Ohne genauer nachzusehen, meinte der Servicemeister, wenn der Fehler mit EML häufiger Auftritt, muss das Steuergerät für die Valvetronik getauscht werden.

Da ich hier einen Beitrag mit ähnlichen Sympthomen gefunden habe, habe ich mir erst einmal den Differenzdruckgeber (Saugrohr) vorgenommen; Reinigen brachte nichts, Austauschen gegen einen Gebrauchten mit Herstellerdatum 2007 brachte ebenso wenig.

Ich habe dann den Luftfilterkasten und den Resonanzkasten ausgebaucht, um alles auf Undichtheit zu überprüfen. Und siehe da,

der Resonanzkasten hatte bei der Verbindung zum Luftfilterkasten keine Dichtung eingelegt, womit dieser zu locker saß und an einer Riemenrolle scheuerte. Am Resonanzkasten war ein Loch der Größe 4 cm². Habe den Kasten gegen einen Gebrauchten getauscht mit der freudigen Erwartung, dass alles wieder funktioniert. -----LEIDER NEIN.

Ich habe dann immer wieder die Fehler mit OBDII ausgelesen und gelöscht:

P1062 - VVT-Notlaufanforderung (Bank 1) - Vollhubposition nicht erreicht

P1043 - VVT-Steuergerät (Bank 1) - interner 'Read Only Memory' (ROM) Fehler

Aufgefallen ist mir noch, dass überhalb des Keilriemenlaufes, wo sich das Doppelvanos befinden dürfte, alles ölig ist. Das Öl kommt aber nicht von der Zylinderkopfdichtung.

So, nun meine Frage an Euch Spezialisten :)

1. Sollte ich wirklich das Steuergerät der Valvetronik pauschal mal tauschen?

2. Wie ist das Fehlerprotokoll zu deuten - es sind wie gesagt 8 Seiten mit Wiederholungen - mehrmaliger Durchlauf evtl.?

3. Ich habe jetzt schon mal einen Termin bei meiner Freien Werkstatt für Mittwoch ausgemacht, weil ich bei denen weiß, dass sie sehr gründlich arbeiten. Der Resonanzkasten war nämlich von der BMW-Fachwerkstatt geklebt anstatt ersetzt worden, womit mein Vertrauen nicht mehr so groß ist. Die Rep. war aber beim vorherigen Halter.

4. Mein Meister meint, dass es evtl. noch eine undichte Stelle im Luftzu- oder ablauf geben könnte, kann das sein?

5. Weiterhin meint er, dass evtl. der Stellmotor für die Valvetronik eine Macke hat, kann das sein?

Ich möchte natürlich nicht Bauteil um Bauteil rein so auf Verdacht austauschen, wo ich am Ende bei 2000 Euro Rep-Kosten lande.

Ich wäre Euch für gute Tips äußerst dankbar.

Gruß aus Bad Tölz

 

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hallo Leute,

kann mir jemand weiter helfen.

Hab einen 316 facelift BJ 2002 und seit einiger zeit habe ich das Problem, dass nach einer gewissen Zeit der EML und die Motorleuchte leuchtet.

War bei BMW die meinten das der variable Stellmotor der Valvetronic verklebt sei

Habe dann in der freien Werkstatt nachschauen lassen, der hat dann alles gereinigt und gesagt es sei alles in Ordnung. Fehler wurde auch gelöscht nur leider kam er gleich wieder

Auf Rat habe ich das Steuergerät der Valvetonic bestellt.

Fällt sonst noch jemanden ein Grund für diese Fehler ein??

Freue mich über Antworten

Danke im Vorraus

MfG cgogo

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'BMW E46 Motorlampe leuchten und EML kommt immer wieder' überführt.]

Tausche doch einfach den Stellmotor, wo liegt das Problem? Wenn der Fehlerspeicher (BMW INPA) den Stellmotor als Fehler liefert, wieso tauscht du das Steuergerät? Wer hat das gesagt, dass du es machen sollst? Der Typ hat keine Ahnung.

BMW_verrückter

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'BMW E46 Motorlampe leuchten und EML kommt immer wieder' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von Bmw_verrückter

Tausche doch einfach den Stellmotor, wo liegt das Problem? Wenn der Fehlerspeicher (BMW INPA) den Stellmotor als Fehler liefert, wieso tauscht du das Steuergerät? Wer hat das gesagt, dass du es machen sollst? Der Typ hat keine Ahnung.

BMW_verrückter

Ergänzend vielleicht noch folgendes: ich wüßte nicht, was die "freie

Werkstatt" gereinigt haben könnte. Wenn der Stellmotor schwergängig geht, dann muß der eh getauscht werden. Mit Reinigen ist da nichts. Und wenn der Ventildeckel dann ohnehin weg ist, sollte man vielleicht noch die vom Stellmotor angetriebe Excenterwelle prüfen, ob die Nocken eingelaufen sind. Aber in dieser Werkstatt würde ich das nicht machen lassen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'BMW E46 Motorlampe leuchten und EML kommt immer wieder' überführt.]

Danke für die schnellen Antworten.

Das mit dem reinigen des Stellmotors hat mir BMW selber gesagt und das habe ich dann in der freien Werkstatt machen lassen, da es da billiger ist

Der mechaniker hat alles durchgemessen und mir versichert, dass der Stellmotor sowie die anderen Teile in Ordnung sind, deshalb kann er sich nur noch vorstellen, dass es das Steuergerät ist.

MfG

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'BMW E46 Motorlampe leuchten und EML kommt immer wieder' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von cgogo86

Danke für die schnellen Antworten.

Das mit dem reinigen des Stellmotors hat mir BMW selber gesagt und das habe ich dann in der freien Werkstatt machen lassen, da es da billiger ist

Der mechaniker hat alles durchgemessen und mir versichert, dass der Stellmotor sowie die anderen Teile in Ordnung sind, deshalb kann er sich nur noch vorstellen, dass es das Steuergerät ist.

MfG

Motorprobleme hast Du aber keine wie z.B. Leerlaufdrehzahl schwankt oder Leistungsverlust?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'BMW E46 Motorlampe leuchten und EML kommt immer wieder' überführt.]

hallo, doch hab ich schon wenn das Auto den EML Fehler hat dann schaltet er in das Notprogramm Dann hat er nur 2500 Umdrehungen mehr geht nicht.

Wenn ich den motor ausschalte und nach kurzem warten wieder anlasse, ist der EML Fehler weg, dafür leuchtet die motorleuchte.

mfg

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'BMW E46 Motorlampe leuchten und EML kommt immer wieder' überführt.]

Und der Fehlerspeicher sagt noch immer Stellmotor für Valvetronic (VDO-Stellmotor)?

BMW_verrückter

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'BMW E46 Motorlampe leuchten und EML kommt immer wieder' überführt.]

ja er schreibt immer den selben fehler.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'BMW E46 Motorlampe leuchten und EML kommt immer wieder' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von cgogo86

Danke für die schnellen Antworten.

Das mit dem reinigen des Stellmotors hat mir BMW selber gesagt und das habe ich dann in der freien Werkstatt machen lassen, da es da billiger ist

Der mechaniker hat alles durchgemessen und mir versichert, dass der Stellmotor sowie die anderen Teile in Ordnung sind, deshalb kann er sich nur noch vorstellen, dass es das Steuergerät ist.

MfG

Ich glaub`s zwar nicht, aber Dir bleibt dann wohl nichts anderes übrig, als das Steuergerät zu tauschen. Vielleicht kann man das noch überprüfen. Aber eher unwahrscheinlich! Gib Bescheid, welche Ursache der Fehler hatte.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'BMW E46 Motorlampe leuchten und EML kommt immer wieder' überführt.]

Mal sehen, bin schon gespannt, ob es damit gelöst ist.

BMW_verrückter

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'BMW E46 Motorlampe leuchten und EML kommt immer wieder' überführt.]

Also hab vor kurzem das steuergerät der Valvetronic ausgetauscht und den Fehler in der Werkstatt löschen lassen.

jetzt funktioniert es wieder einwandfrei.

Weder EML noch der Motorfehler kamen nochmal.

Danke trotzdem für die hilfe.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'BMW E46 Motorlampe leuchten und EML kommt immer wieder' überführt.]

Danke dir für die Rückmeldung :)

BMW_verrückter

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'BMW E46 Motorlampe leuchten und EML kommt immer wieder' überführt.]

Hallo nach Bad Tölz! :)

Also - super, dass du uns über deine Vorgeschichte informierst. Um es zu kürzen, beantworte ich deine Fragen :)

1) Ja, ich denke auch, dass es das Valvetronic-Steuergerät ist. Dieses ist beim N42-Motor noch extern bzw. explizit ausgeführt - beim N46-Motor ist dieser Bestandteil der DME!

2) Die Fehler sind klar. Also das mit dem DSC - dies ist der Lenkwinkelsensor. Wenn der nicht funktioniert, funktioniert auch die DSC-Regelung nicht, was bei Schnee für Leute, die BMW oder Hinterradantrieb nicht gewohnt sind, problematisch sein wird. Dem Schleifsensor kannst du ohne Probleme tauschen. Die VVT-Fehler sind meines Erachtens klar - es ist das Steuergerät nicht mehr in Ordnung. Was noch sein könnte, wäre z.b. eine eingelaufene Nockenwelle! Dazu würde ich einfach den Ventildeckel frei machen und den auch entnehmen - darunter befindet sich der Stellmotor, die Exzenterwelle, der Exzenterwellensensor, die Nockenwelle und natürlich auch Ventile etc. - du siehst von oben dann die Exzenterwelle, welche mittels einem Schneckenrad in den Stellmotor eingreift und somit diese verstellt wird. Die Nocken der Exzenterwelle sind oftmals eingelaufen - dann kann der Fehler auch kommen - überprüfe dies!

4) Glaube ich eher weniger.

5) Könnte sein - der würde aber eher explizit im Fehlerspeicher angeführt stehen!

Grüße!

BMW_verrückter

Themenstarteram 21. Januar 2013 um 22:08

Hallo bmw-verrückter!

Vielen Dank erst mal für die schnelle Reaktion und der klaren Ansage :)

Ich werde deine Einschätzung mit meinem Meister jetzt am Mittwoch besprechen.

Gebrauchte Steuergeräte sind zum Teil günstig bei ebay zu bekommen.

Aber ich weiß nicht, möglicherweise haben die auch schon eine Macke!

Gibt es bei den Steuergeräten eine Serie, der man vertrauen kann?

Nochmal zum Lenkwinkelsensor. Also eine weitere Kontrollleuchte, außer EML und MKL

hat bis jetzt nicht aufgeleuchet. Kann trotz allem dieser Sensor defekt sein?

Wo sitzt dieser Sensor?

Auf alle Fälle hast du mir, bmw_verrückter, schon sehr weitergeholfen.

Ich werde das Forum auf dem Laufenden halten.

Bis bald.

Gruß Auto-Cop

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. N42 bringt immer EML und Motorkontrollleuchte