ForumX3 G01, G08, F97
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 G01, G08, F97
  8. mp3 Dateien... Schwachsinn des BMW-Menüs

mp3 Dateien... Schwachsinn des BMW-Menüs

BMW X3 G01
Themenstarteram 26. Mai 2018 um 9:14

Tach Zusammen.

Ich habe am vergangenen Mittwoch meinen neuen X3 2.0d ausgeliefert bekommen und nun hadere ich ein wenig mit so einigen nervenden Schwachstellen...

Ich habe erstmals die 3000€uronen in das “grosse Navi” investriert und mir damit ein Problem geschaffen das ich gerne behoben hätte.

Ich habe einen USB-Stick mit verschiedenen Interpreten sowie einen Ordner der bunt gemischt ist.

Das System erkennt nun aber ausschliesslich die Ordner mit Interprteten/Alben.

Zudem werden bei den Alben die Titel nicht in der Reihenfolge angezeigt und abgespielt wie sie auf der CD sind, sonder alphabetisch sortiert. ( was für ein Schwachsinn... )

Der Ordner der verschiedene Interpreten mit Einzeltiteln enthält wird mir gar nicht angezeigt.

In meinem 3er GT mit “kleinem Navi” war das alles so, wie es sein sollte.

Ist das nun eine Einstellungssache im Menü ? ( ich habe nichts gefunden )

Oder ist das so das da bei BMW so’n “IT-Spzialist” gepfuscht hat ?

Was schlagt Ihr mir vor, welchen Tip könnt Ihr mir geben ?

take care

Rick

Beste Antwort im Thema

Ach naja.... Der TE ist eben frustriert. Da ist man manchmal etwas ruppiger. Lassen wir es gut sein und versuchen einfach zu helfen.

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten
am 6. Juni 2018 um 13:22

Ich habe mich auch anfangs über eine bunt gewürfelte Anordnung der Musikstücke auf dem Stick gewundert. Diese wilde Ansammlung kam aber schon beim Kopieren auf den Stick zustande. ;-) Im BMW-Media-Menü auf Suche gehen -> nach Alben suchen. Hier werden dann alle Alben auch mit Cover auf dem Screen angezeigt und dann auch in normaler Reihenfolge abgespielt. Zufällige Auswahl natürlich ausschalten! :-)

Habe (leider) auch einen X3 3.0 der an sich ok ist (bin wohl eher ein Audi Typ wie ich erkannt habe). Das Multimedia System ist unterirdisch. Man ist nur am Fummeln und Suchen. Das nervt! Ich glaube, das System ist am Reißbrett entworfen und unter Ausschluss eines Anwenders vom Entwickler selbst getestet und abgenommen worden. Es ist nicht intuitiv bedienbar. Man unzählige Klicks machen, um irgendwo zu landen wo man hin will. Dass BMW keine SD-Kartenslots hat - naja, damit muss man leben und schließlich kann man einen USB Adapter für unter 10 € kaufen. Dass jedoch weder über den USB Anschluss noch nach Kopieren auf die Musikfestplatte die vom Fahrer festgelegte Ordnerstruktur (dabei hat sich der Kunde vielleicht etwas gedacht?) abspielbar ist, ist mega-schwach. Wer kommt auf die Idee alle Titel alphabetisch oder nach Interpreten zu ordnen??? Unbegreiflich. Bisher konnte ich nur eine Wiedergabeliste anlegen. Keine Option zur Anlage einer zweiten Liste.

 

Erlösung: Über "Suche" die Option "Verzeichnis durchsuchen" wählen und völlig unerwartet hat man dann seine Ordnerstruktur - jedoch nur für die aktuelle Fahrt! Und auf keinen Fall zu Radio wechseln, dann muss wieder umständlich über die Such- und Verzeichnisoption die Ordnerstruktur hergestellt werden. Nur mit der "Back"-Taste kann man sich innerhalb der Ordnerstruktur bewegen, jedoch nicht mit dem Drehknopf oder dem Touchscreen. Da komm ich nicht mit; wie kann man sich soetwas nur ausdenken? An alle die einem auf das Handy und die achsotollen Apps verweisen - das Herumfingern am Handy während der Fahrt ist noch gefährlicher als das Herumspielen am Multimedia, obwohl das bei diesem System auch mehr als grenzwertig ist. Aus meiner Sicht hat BMW hier krassen Nachholbedarf!!! Sieht zwar schick aus, das war's aber auch schon...

Das unterschreibe ich Dir so! Können andere definitiv um Klassen besser. Wie so einiges am X3 wirkt das extrem hingepfuscht!

Also ich versteh die Problematik nicht. Habe alle meine mp3s bzw. deren Tags vernünftig bezeichnet und er bietet mir alles ordentlich an. Je nachdem wie ich es will entweder nach Alben, Interpreten oder sogar nach Genre sortiert.

Hier am ganzen System rumzumeckern ist ja nicht zielführend.

 

Ich empfehle da als Lösung das kostenlose Programm Mp3Tag.

Damit kann man auch die hinterlegten Albumcover anpassen bzw. ändern.

Zum Glück hat Themenstarter das Problem selbst gelöst, indem er nach Klicken auf dem Suchsymbol und dann runterscrollen auf "Verzeichnisse durchsuchen" klicken die Ordnerstruktur gefunden hat. Leider ist das nur eine Lösung für die konkrete Fahrt. Danach muss das Ganze wiederholen. Das Hin- und Herspringen zwischen Radio und eigener Musik auf USB ist auch nicht einfach. Und dann muss auch wieder den gleichen Ablauf folgen, erst Suchen dann Verzeichnisse durchsuchen ... Du darfst auch nur mit der "Back" Taste zwischen deinen Musikordnern springen sonst kannst die Ablauf nochmal machen. Das ist doch Schwachsinn am Laufenden Band. Das muss man sich alles hart erarbeiten. Offensichtlich hat BMW keine Laien testen lassen. Ich fahre den X3 nun schon über 3 Monate und suche mir manchmal noch immer einen Wolf oder verbringer gefährlicherweise meine Zeit mit Suchen und Klicken als auf die Straße zu schauen. Ich bin kein Digital Native aber auch nicht komplett unerfahren. Der Tempomat macht mich auch fertig und die Montage des Trennnetzes im Kofferraum ... ein Albtraum. Das hat Audi und Mercedes besser drauf.

Zitat:

@Lenny890 schrieb am 23. Februar 2019 um 17:47:13 Uhr:

Ich fahre den X3 nun schon über 3 Monate und suche mir manchmal noch immer einen Wolf oder verbringer gefährlicherweise meine Zeit mit Suchen und Klicken als auf die Straße zu schauen.

Das kannst du aber nicht BMW anlasten :D.

Habt ihr mal probiert die jeweiligen Funktionen auf die Favoriten-Taste zu legen? Ich hab das so z.B. mit Radio gemacht, wenn ich mal von Deezer schnell zurück aufs Radio möchte.

Zitat:

@Lenny890 schrieb am 15. Januar 2019 um 22:36:58 Uhr:

(..)

Wie schon in meinem Ausgangspost geschrieben sind die Entwickler-Resourcen m.E. schon längst ganz woanders. Ich verstehe, dass User wie Lenny gern selbst Mp3 Dateien archivieren, Dateien von SD- und USB-Medien auf die Festplatte kopieren, Ordnerstrukturen, Playlisten und id3-Tags verwalten etc.. Aber diese User gehören nunmal zu einer aussterbenden Art.

Die Zukunft gehört Streaming-Diensten und Extensions à la Carplay. Der Anteil der Nutzer, die Mp3-Dateien selbst verwalten wollen, ist heute schon gering (kann ich nicht belegen, sondern nur aus dem persönlichen Umfeld ableiten) und wird weiter abnehmen.

Ob man das nun gut findet oder nicht spielt keine Rolle.

Resourcen (Software-Entwicklersteunden oder Punkte) sind begrenzt. Ich kann daher voll und ganz nachvollziehen, dass BMW die Energie lieber in neue Streaming-Dienste und die Verbesseung von CarPlay steckt, als in die Optimierung der Navigatoin des Mp3-Verzeichnisbaums.

Ich kann nicht beurteilen, ob Audi oder VW das besser machen .. Aber selbst wenn: lange wird es Support für diese Art von Nutzer sicherlich auch bei anderen Herstellern nicht mehr geben.

wenn BMW dann die Energie in Carplay etc steckt, wäre ich fast zufrieden.

Aber bislang tut sich nix, speziell Android und IDrive.

Btw. die Programmierung des I Drive ist wohl alles andere als Hexenwerk, um nicht zu sagen banal.

BMW entwickelt lieber neue Sachen mit entsprechenden Bugs, anstatt die alten Bugs zu beseitigen.

und wenn VW etc das nicht besser machen, so hat genau ein Premiumhersteller die Aufforderung es besser zu machen.

Ansonsten wird der Kunde irgendwann keinen Mehrpreis mehr bezahlen.

Moment, zwei getrennte Themen:

MP3-Navigation: Hier wird BMW m.E. nichts mehr verbessern .. Die Nachfrage ist zu gering.

Ähnlich ist es übrigens bei Android. Ich möchte hier keine "iOS / Android" Debatte entfachen, gehört hier nicht hin .. Dennoch dürfte der Anteil der Neuwagen-Besteller (zumeist Firmen-Leaser?) mit iOS-Telefon deutlich höher sein, als der Anteil der Android-User. Das Argument ist also das gleiche.

CarPlay im BMW funktioniert bei mir grandios! BMW war der erste und einige Zeit einzige Hersteller, der Wireless CarPlay überhaupt unterstützt hat - und es funktioniert hervorragend.

"BMW entwickelt lieber neue Sachen mit entsprechenden Bugs, anstatt die alten Bugs zu beseitigen."

Ja, denn das verkauft Autos. Eine vereinfachte Navigation im Mp3-Menü entzückt vielleicht einige Bestandsnutzer .. "Erster Hersteller mit Wireless CarPlay Unterstützung" ist hingegen 1000x werbewirksamer.

Ein Premiumhersteller muss den Anspruch haben das Optimum zu liefern und nicht buggy Software.

So ändern sich die Zeiten.

Wenn ich 90t Euro bezahle sollte ich schon einen gewissen Anspruch habe.

Es sind immer die Details die einen ärgern.

Androidnutzer sind in der Mehrzahl, auch unter BMW-Käufern. Es gibt einige andere Gründe, die gegen Android Auto sprechen könnten, zB Lizenzkosten oder -auflagen oder gar politische Gründe.

Beim mp3 ist es auch keine Sache der Vernachlässigung. Schließlich wird die neue Head Unit ja auch wieder mit Festplatte ausgeliefert, wozu braucht man die Festplatte im Auto, wenn nicht für die Musiksammlung? Es ist halt nur so, dass BMW offensichtlich eine genaue Vorstellung hat, wie man die mp3s nutzen sollte und das kollidiert offensichtlich mit der Vorstellung einiger Nutzer davon. Da hilft nur Anpassung.

Im Übrigen bin ich überzeugt davon, dass BMW beim Infotainment am perfektionistischsten von allen klassischen Autoherstellern ist. Aber so banal wie hier dargestellt ist eine vernünftige Bedienoberfläche leider auch nicht.

Das Gejammer der Ex-Audi/MB-Fahrer kann ich nicht nachvollziehen. Eine ordentlich getaggte MP3-Sammlung wird korrekt dargestellt. Je Album werden die Titel nach der Titelnummer sortiert.

Das BMW viel in Streaming investiert sehe ich hingegen nicht. Es gibt keine Spotify-App für das Auto. Das ganze Handy-Gekoppel ist doch eine Krücke!

Zitat:

@ThiloL schrieb am 26. Februar 2019 um 11:00:08 Uhr:

Es gibt keine Spotify-App für das Auto.

Doch.

Zitat:

@ThiloL schrieb am 26. Februar 2019 um 11:00:08 Uhr:

Das ganze Handy-Gekoppel ist doch eine Krücke!

Ansichtssache. Ich spiele ausschließlich über CarPlay vom iPhone (Audible, Overcast für Podcasts, Spotify für Musik) und finde es großartig.

Ich denke es ist unstrittig, dass sich Mp3-Käufe weltweit auf dem Rückweg befinden und Streaming-Dienste (Podcast, Online-Radio, Free/Premium-Musikstreaming-Dienste) an Bedeutung gewinnen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 G01, G08, F97
  8. mp3 Dateien... Schwachsinn des BMW-Menüs