Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Motorprobleme MKB ALT 131 PS Benzin / Hoher Ölverbrauch wegen Problem mit Kolbenringen ?

Motorprobleme MKB ALT 131 PS Benzin / Hoher Ölverbrauch wegen Problem mit Kolbenringen ?

Audi A4 B7/8E
Themenstarteram 12. April 2021 um 12:17

Hallo Leute,

ich plane mir einen A4 Avant B7 als Benziner mit dem 131-PS "Bauern-Motor" als Schalter zu kaufen. Eigentlich wird dieser Motor als sehr zuverlässig beschrieben. Nun hat mich mein :-) darauf hingewiesen, dass auch dieser Motor Probleme mit hohem Ölverbrauch haben soll, wegen falsch dimensionierter Kolbenringe/Ölabstreifringe ! Ich dachte, dass wäre eher ein Problem der TSI und TFSI - Maschinen. Könnt´ ihr mich mal aufklären, bevor ich mein gutes Geld in so einen Problemfall versenke !

Vielen Dank

Honda-manne

Ähnliche Themen
16 Antworten

Frag mal was "hoch" ist. Die ALT saufen ganz gerne mal Öl, mein 3l V6 (quasi gleiche Kolben, nur eben als V6) brauchte um 200.000 km etwa einen Liter öl alle 2000km. Aber das recht konstant. Ist ärgerlich, aber kein Beinbruch und richtig kaputt geht davon auch nichts.

Wenn du sicher sein willst: Kompressionsdiagramm, der sollte auf allen Zylindern über 11 bar liegen. Über 10 ist schon etwas mau, geht aber noch.

Ne weitere Ursache für Ölverbrauch ist oft eine kaputte Kurbelgehäuseentlüftung. Wenn im Leerlauf voller Unterdruck auf dem Motor liegt, dann ist die hinüber. Und die pisseligen Ölabscheider ab Werk können gar nicht mehr funktionieren. Siehe https://youtu.be/nZ_BUV39kro?list=PLF4FDDA32467EE6D0&t=1535 ... falls der link nicht geht - ein Peugeot 308CC mit "Nebenluft" durch eine kaputte KGE. Klassische Symptome. Vor allem die Plastiktüten-Vuvuzela bei 26:50 ist klasse ;)

Mein 2.0 ALT hat 12 bar auf alle 4 Zylindern, hat 200000km runter und nimmt 0,25L auf 1000km im Autogasbetrieb (kein zusätzlicher Benzineintrag ins Öl). Das Öl wird nie 100% schwarz, obwohl ich es manchmal länger als 15000km fahre. Schau dir den Auspuff an, wie versottet der ist und wieviel Öl neben den Öleinfüllstutzen daneben gekippt wurde. Es gibt ALT's die mehr Öl verbrauchen. Ich habe da Gott sei Dank Glück gehabt. Ein Kompressionsmessgerät kostet nicht viel. Der Test ist schnell gemacht. Kraftstoffsicherung ziehen dabei nicht vergessen, der KAT mag kein Benzin!

Die ersten 2.0 ALT im B6 hatten Probleme. Mein Damaliger aus 05/2001 mit damals 55TKM gönnte sich in 12Mon. bei 8TKM p.a. um 1,7Liter, leicht mehr, 5W30

 

Mit 5W40 um 1,5 Liter

Später noch vorm Ölwechsel "Motorclean" mit zugegeben.

Blieb dann je nachdem bei 1,2 bis 1,5 Liter

 

Im Sommer mehr als im Winter.

 

Beim B7, Sauger und TFSI, wäre es mir neu?!

Im B8 die Saufen dann wieder Öl

 

https://www.motor-talk.de/news/das-tfsi-oel-problem-t6028470.html

Mein B7/ALT wurde 1 Jahr nach Neukauf von LL-III 5W-30 auf Festintervall und 0/5W-40 umgeölt.

Anfangs hat er zwischen den Intervallen kein Öl gefressen...über 120tkm kam gelegentlich kurz vor Intervallende die Öllampe...nach aktuell 175tkm liege ich mittlerweile bei ca. 1ltr./6000km...trotz Motorspülung und qualitativ gutem Öl...kann und muss ich mit leben.

Wir hatten hier aber schon schwierige Fälle bis 1,5 liter auf 1000km.

Lt. BDA sind bis 0,5 (oder 0,8 ltr.?)/1000km zulässig.

Wer diese "1/2 liter auf 1000km" bei Audi reingeschrieben hat, dem gehört der Arsch versohlt. Ölverbrauch ist normal. Kein Ölverbrauch "geht nicht". Was geht - eingetragene Kondensate kompensieren mehr oder weniger den bis dahin angefallenen Verbrauch an Motoröl.

Zitat:

@GaryK schrieb am 13. Apr. 2021 um 10:33:00 Uhr:

Was geht - eingetragene Kondensate kompensieren mehr oder weniger den bis dahin angefallenen Verbrauch an Motoröl.

Dann müsste aber doch, wenn der "Bauern-Motor" mal richtig über 700-800km den Arsch versohlt kriegt (geht das überhaupt?) , das Kondensat verdampfen und dann doch was am Peilstab fehlen!!??

Ich hab bei meinem ALT nix sichtbares festgestellt zwischen den Intervallen 12Monate/ca 7500km!

Heißt nur, dass der Kondensateintrag genau so groß ist wie der Verbrauch. Weil wenn du keinen Ölverbrauch hättest, dann dürfte "nichts" an den Kolbenwänden verkoken / verdampfen UND deine KGE arbeitet 100% Wirkungsgrad. Nicht denkbar.

Zitat:

@GaryK schrieb am 13. April 2021 um 10:33:00 Uhr:

Wer diese "1/2 liter auf 1000km" bei Audi reingeschrieben hat, dem gehört der Arsch versohlt. Ölverbrauch ist normal. Kein Ölverbrauch "geht nicht". Was geht - eingetragene Kondensate kompensieren mehr oder weniger den bis dahin angefallenen Verbrauch an Motoröl.

Sowas schreibt jeder Hersteller als rechtliche Absicherung in seine BDA, die 0,5 bzw. 0,8 sind von meinem Audi und dem SLK, ich müsste in der BDA nachschauen, wer welchen Wert hatte, hab's vergessen...es stehen aber beide Werte in den BDA's.

Mittlerweile sehe ich das sportlich, bei nur 4 ltr. Ölvolumen freut sich der Motor über gelegentliche Auffrischung durch Nachfüllen...meine Schlurre ist im letzten Jahr nur 7tkm gelaufen, überwiegend extreme Kurzstrecke und sollte dieses Jahr durch was Neues ersetzt werden...wird nun aber -je nach TÜV-Ergebnis was reingesteckt werden muss- nochmal 2 Jahre geschoben...bis dahin weiß ich wo mein jüngster Sohn seinen Referendariatsplatz bekommt und wie sich dann die jährliche Fahrleistung entwickelt und ob und wie der Fuhrpark angepasst werden muss...mein ältester Sohn musste damals mit dem SLK täglich 120km abreißen...und bekommt diese bzw. nächste Woche sein 1. eigenes Auto (Volvo).

Themenstarteram 13. April 2021 um 13:49

Hallo an Alle,

Danke erst mal so weit für eure Antworten. Ich habe noch ein anderes Problem vom :-) genannt bekommen : Steuerkette bzw. Spannrolle und Gleitschienen / Zahnräder gehen kaputt. Bei gelängerter Steuerkette kann Diese überspringen. Daraus kann und wird wahrscheinlich dann ein kapitaler Motorschaden resultieren ! Rep-Kosten übersteigen dann höchstwahrscheinlich den Wert des Fahrzeugs.

Gruß

Honda-manne

Der ALT hat nur eine Kette bei den Nockenwellen-Verstellern!

Alles andere läuft über Riemen!

Da wurde ja schon erwähnt, das neu zu machen!

Gelängte Steuerkette höre ich beim ALT zum ersten mal als Problem...die kleine Kette im ALT kann man nicht mit Steuerkettentrieben vergleichen, wie zb. von MB, die für Probleme bekannt sind.

Weiß jetzt auch nicht, was man realistischerweise bei einem B7 und seinem zwangsläufigen Alter und Fahrzeugwert für Ansprüche stellt und welche Erwartungen man in dieser Preisklasse haben darf.

Schau halt, ob der ZR bereits gewechselt wurde, bestenfalls auch mit neuer Wasserpumpe.

Probleme machten bei meinem die Funkschlüssel, der Heckwischer, der Fensterheber Fahrer, die Bremssättel hinten, die Drosselklappe, Zündspulen, Ventildeckeldichtung...ich hör jetzt auf, bevor mir noch mehr einfällt.

Dafür steht er rostmäßig relativ gut für sein Alter da, deutlich besser als mein SLK.

@honda-manne

Alle infos von deinem :-) ?

Glaube den solltest du mal wechseln !

Zitat:

@opaaudi schrieb am 13. Apr. 2021 um 22:58:48 Uhr:

Alle infos von deinem :-) ?

Glaube den solltest du mal wechseln !

Das darf man denen nicht übel nehmen!

Die meisten Schrauber sind ja beim Erscheinen des B6/B7 noch als Kaulquappe im Säckle ihres Vaters spazieren gegangen! ;)

Mir ist doch tatsächlich noch das abgesoffene Steuergerät, defektes Türschloß und die Vorderachslenker eingefallen...in 15 Jahren/175tkm kommt schon einiges zusammen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Motorprobleme MKB ALT 131 PS Benzin / Hoher Ölverbrauch wegen Problem mit Kolbenringen ?