ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Motorölinformationen zum 320i / B48

Motorölinformationen zum 320i / B48

BMW 3er F34 GT
Themenstarteram 8. August 2017 um 14:57

Ich bin etwas erstaunt, dass ich in diesem Forum über die Suche zum Thema Öl für Benzinmotoren relativ wenig finden konnte....

Da ich nun bald im GT 320i (B48) umhercruisen werden, wollte ich mich mal in die Materie einlesen und habe folgende Fragen:

a) welche Ölfreigaben für den B48 gibt es, wie sind diese zu bewerten

b) gibt es im Internet eine Quelle, welche Öle eine BMW-Freigabe haben?

(ähnlich MB: https://bevo.mercedes-benz.com/bevolisten/229.5_de.html)

c) gibt es Empfehlunge/Erfahrungen, was "besser" für den Motor ist, weil viele Hersteller gerade voll auf "fuel economy" mit abgesenktem HTHS & Co. (z.B. mit 0w20ern) umschwenken und man als Kunde da eben nicht nur Vorteile drin hat.

Ich will den neuen Wagen mindestens 10 Jahre / 200.000 km nutzen...

Ähnliche Themen
160 Antworten

LL01 ist eine BMW Freigabe für Benzinmotoren. Ich verwende immer ein 0W-40, bisher Mobil1 NewLife, das jetzt leider ausläuft und der Nachfolger hat keine LL01 Freigabe mehr. In Zukunft verwende ich ein BMW ÖL LL01, M TwinPower Turbo SAE 0W-40, das auch in den M-Motoren zum Einsatz kommt.

Zitat:

@moonwalk schrieb am 8. August 2017 um 14:57:08 Uhr:

Ich bin etwas erstaunt, dass ich in diesem Forum über die Suche zum Thema Öl für Benzinmotoren relativ wenig finden konnte....

Da ich nun bald im GT 320i (B48) umhercruisen werden, wollte ich mich mal in die Materie einlesen und habe folgende Fragen:

a) welche Ölfreigaben für den B48 gibt es, wie sind diese zu bewerten

b) gibt es im Internet eine Quelle, welche Öle eine BMW-Freigabe haben?

(ähnlich MB: https://bevo.mercedes-benz.com/bevolisten/229.5_de.html)

c) gibt es Empfehlunge/Erfahrungen, was "besser" für den Motor ist, weil viele Hersteller gerade voll auf "fuel economy" mit abgesenktem HTHS & Co. (z.B. mit 0w20ern) umschwenken und man als Kunde da eben nicht nur Vorteile drin hat.

Ich will den neuen Wagen mindestens 10 Jahre / 200.000 km nutzen...

Und täglich grüßt das Murmeltier, geht Ihr eigentlich noch alleine kacken.... Empfehle zumindest kein Olivenöl zu nehmen.

BMW selbst füllt Shell 0-30W LL-04 Öl in den B48. Über die Qualität dieses Öls gibt es hier schon geteilte Meinungen.

Ich selbst habe in meine Privatwagen immer Mobil1 eingefüllt. Wichtig ist, dass lt. BA eine der folgenden Spezifikationen eingehalten wird:

BMW Longlife-01, LL-01FE, LL-04, LL-12, LL-12FE

Themenstarteram 8. August 2017 um 15:53

Zitat:

@dieselweasel2 schrieb am 08. Aug. 2017 um 15:35:33 Uhr:

Und täglich grüßt das Murmeltier, geht Ihr eigentlich noch alleine kacken.... Empfehle zumindest kein Olivenöl zu nehmen.

Was willst Du? Fullquote ohne Bezug und dann ein bisschen Bashing...?

... "und täglich..."

= es gibt diese Frage öfter, und ich war zu doof, sie zu finden? Bitte mal einen hilfreichen Link...

 

..."alleine kacken..."

= ich bin für das meiste zu doof, es selbständig zu erledigen?

Sorry, die Frage nach dem "richtigen" Öl, im Spannungsfeld von Herstellervorgaben (Garantie!) und eigenen Präferenzen (PAO-Anteil, Visko, etc.) in Verbindung mit günstigen Bezugsquellen finde ich nicht trivial...

 

Deine Antwort ist weder hilfreich, noch kann ich eine klare/verständliche Kritik an meiner Frage erkennen und daher nur mutmaßen...

 

Warum antwortest Du so?

Er kann manchmal nicht anders.

Einfach BTT ;)

Hier etwas zu den aktuellen BMW Freigaben:

BMW Freigaben

Welches Fabrikat Du jetzt nimmst bleibt Dir überlassen. Interessant ist z.B. bei Mobil, daß der NewLife Nachfolger überhaupt keine BMW Freigabe mehr aufweist.

An den Normen sieht man generell, daß der Trend zu dünnflüssigeren Schmierstoffen jetzt auch bei BMW angekommen ist.

Wenn die Motorpassungen darauf ausgelegt sind soll das wohl gehen. In manchen Ölforen wird zwar viel rumgeheult, aber ich habe noch von keinem einzigen Fall gehört, in dem ein Motor aufgrund dieser Öle eingegangen ist.

In der Anfangszeit solltest Du den Wechsel sowieso noch bei BMW durchführen lassen, um das Entgegenkommen bei Kulanz nicht zu verspielen.

Zitat:

@gogobln schrieb am 8. August 2017 um 15:39:08 Uhr:

BMW selbst füllt Shell 0-30W LL-04 Öl in den B48. Über die Qualität dieses Öls gibt es hier schon geteilte Meinungen.

Ich selbst habe in meine Privatwagen immer Mobil1 eingefüllt. Wichtig ist, dass lt. BA eine der folgenden Spezifikationen eingehalten wird:

BMW Longlife-01, LL-01FE, LL-04, LL-12, LL-12FE

Das ist richtig, aber nur aus Kostengründen. Selbst mein Meister rät bei meinem neuen M240i zum "Umölen" auf LL01. Das mach ich jetzt auch bei 1500KM. In den M-Fahrzeugen sollte ab Werk ein LL01 0W-40 eingefüllt sein.

Zitat:

@moonwalk schrieb am 8. August 2017 um 15:53:58 Uhr:

 

Warum antwortest Du so?

Das weiß wohl nur er. Denn während quasi täglich die gleichen Fragen zum Thema Tuning aufkommen, gibt's zum Thema Öl - was ja durchaus sinnvoll wäre - keine bzw. kaum eine sinnvolle Diskussion (nur mal vereinzelt, quasi OT bei anderen Themen).

Allerdings hat gogobln er auch schon quasi zusammengefasst: Es gibt BMW-Freigaben (übrigens ähnlich wie MB- oder VAG-Freigaben). Entscheidend ist, dass die Viskosität der Freigabe entspricht. Standardmäßig müsste in deinem - wie eigentlich derzeit in jedem BMW-Motor, unabhängig von Diesel oder Benzin - LL04 drin sein. Das ist sogar in den M-Performance-Fahrzeugen. Ob es auch in den M-Fahrzeugen ist, weiß ich nicht.

Zitat:

@cypher2006 schrieb am 8. August 2017 um 16:00:53 Uhr:

 

Das ist richtig, aber nur aus Kostengründen. Selbst mein Meister rät bei meinem neuen M240i zum "Umölen" auf LL01. Das mach ich jetzt auch bei 1500KM. In den M-Fahrzeugen sollte ab Werk ein LL01 0W-40 eingefüllt sein.

Wie meinst du "aus Kostengründen"?

Die Gründe, weshalb BMW das Shell 0W-30 verwendet, kenne ich nicht... mir ist nur bekannt, dass BMW an die 29 Euro Materialkosten pro Liter berechnet, was ich heftig finde. Privat würde ich dies niemals zahlen. Aber beim Fullservice-Leasing über die Firma kann man da wenig Einfluss nehmen und ehrlich gesagt ist es mir auch wurscht.

Einkauf und Erstbefüllung nur noch mit LL04 für Benziner- und Dieselmotoren.

Themenstarteram 8. August 2017 um 16:43

Zitat:

@afis schrieb am 8. August 2017 um 16:03:20 Uhr:

Das weiß wohl nur er. Denn während quasi täglich die gleichen Fragen zum Thema Tuning aufkommen, gibt's zum Thema Öl - was ja durchaus sinnvoll wäre - keine bzw. kaum eine sinnvolle Diskussion (nur mal vereinzelt, quasi OT bei anderen Themen).

Na das ist ja fein, dass ich als Newbie hier keine Murmeltiere wecke... :D

Dank des Links von @Pit 32 weiß ich nun, was sich hinter den scheinbar moderneren Freigaben -12 und -14 verbirgt: nichts Gutes.... ;)

Tja @gogobln die "Kostengründe" liegen wohl ganz bei BMW, die nun lieber noch billigere Shell-Plörre in ihre 29,- Öro/Liter-Fässchen füllen lassen. Wie @Berba11 schon woanders schrieb, hat das schon etwas sittenwidriges, wenn BMW das Öl für 2-3 Eur einkauft und dann den Liter für um die 30,- verkauft und sich die Arbeitszeit dafür mit über 100,- Eur/h noch vergüten lässt. Das kann man mitmachen oder auch nicht. "Leben und leben lassen" sollte für beide Seiten gelten...

Im Anhang noch mal eine Visualisierung der Spezifikationen, LL01 vs. LL04 vs. MB229.5, Da verstehe ich gar nicht, was gegen LL04 spricht, das ist doch überall besser als LL01 und hat noch weniger Sulfatasche...

Zwischenfazit

LL04 scheint o.k. zu sein und mein bisher verwendetes "ARAL Super Tronic 0w40" hat sogar LL04, dann bin ich schon mal beruhigt....

Benutzt das Aral-Öl jemand hier?

Ll01-04

Da ich mich an den Kosteneinsparungen von BMW beteiligen möchte :D und somit mein Öl mitbringe, nehme ich zur Sicherheit das, was sie mir auch einfüllen würden.

https://www.motoroeldirekt.de/.../p-OIL-792?...

Die Preise sind aber in einem Jahr ganz schön gestiegen. Habs damals für ~6,40€/L bekommen, wenn ich mich recht erinnere.

Zitat:

@moonwalk schrieb am 8. August 2017 um 16:43:32 Uhr:

 

Zwischenfazit

LL04 scheint o.k. zu sein und mein bisher verwendetes "ARAL Super Tronic 0w40" hat sogar LL04, dann bin ich schon mal beruhigt....

Benutzt das Öl jemand hier?

Wenn du LL04 meinst, werden das fast alle hier verwenden - bis eben auf wenige Ausnahmne.

Wenn du das Aral Öl meinst, dann kann ich das zumindest für mich verneinen. Ich müsste nachschauen, was ich habe, aber müsste Castol, Mobil oder Fuchs sein. Um ehrlich zu sein: Da ich bisher bei keinem einzigen (!) BMW nach meiner Audi-Zeit einen Liter Öl nachgefüllt habe, habe ich echt keine Ahnung mehr. Ich kann mich heute noch an die Castol und Mobil-Flasche bei den Audis erinnern...soowhl beim F30, als uach beim F20 müsste ich erstmal nachsehen, wo ich überhaupt das Flässchen im Auto gelagert habe :o

Zitat:

@afis schrieb am 8. August 2017 um 17:40:01 Uhr:

.... Da ich bisher bei keinem einzigen (!) BMW nach meiner Audi-Zeit einen Liter Öl nachgefüllt habe,...

Da sprichst du was an. Bei meinen BMWs habe ich unter 100 Tkm Laufleistung keinen einzigen Tropfen nachfüllen müssen Selbst bei 150Tkm war es max. 0,5 Liter zwischen den Ölwechseln.

Anders bei meinen Audi TFSIs, 1 Liter pro 3000km! Welch Vorsprung durch Technik!

Aber hier geht es ja um den B48. Wurde ja schon viel zu den Spezifikationen geschrieben. Ich hatte bisher mit Mobil1 oder Castrol Race immer die besten Erfahrungen. Im Netz kaufen und dann in den Kofferraum stellen hat immer funktioniert bei meiner BMW-NL.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Motorölinformationen zum 320i / B48