ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Motorkontrollleuchte leuchtet

Motorkontrollleuchte leuchtet

BMW 3er E46
Themenstarteram 17. August 2015 um 18:07

Moin Mitbesitzer,

ich fahre seit 2 Monaten einen 316i Automatic aus dem Baujahre 06/02. Der Wagen hat 150tkm gelaufen.

Ich habe bis jetzt wechseln lassen: die Vakuumpumpe (Ölverlust), die Querlenker (bei Autobahngeschwindigkeit auf Querfugen etwas zu viel Lenkspiel), das Getriebeöl (Schaltvorgänge waren zu ruckelig) und an der Lima den Freilauf (quietschender Keilriemen bei 2000-3000 U/min und stärkerer Beschleunigung). Das Lenkspiel ist ein bisschen besser geworden, die Schaltungen des Getriebes sind deutlich sanfter und das Quietschen ist noch nicht weg, so dass ich jetzt den automatischen Keilriemenspanner als Satz mit Umlenkrollen und Keilriemen wechseln lasse.

Desweiteren leuchtet nach mehreren 100 Kilometern die Motorkontrollleuchte auf. Mehrmals auslesen lassen, heraus kam Abgaswerte verschlechtert Bank1 und Bank2 und zwar trotz anschließender längerer Weiterfahrt nur einmalig!

Die freie Werkstatt meines Vertrauens hat die Lambdasonden geprüft und meinen, dass die funktionieren.

Es wird auf den KAT getippt, das der nicht mehr 100%ig arbeitet.

Hat da jemand eine Idee was es sein könnte oder kennt jemand das Problem?

Desweiteren finde ich den Wagen beim zarten Beschleunigen zwischen 1.500 und 2.000U/min sehr dröhnig. Auch bei der Fahrt in einer 30er Zone und zartem Gasgeben treten Dröhnfrequenzen und Vibrationen auf.

Kennt das jemand?

Bin auf eine Antwort gespannt. Danke.

Ähnliche Themen
52 Antworten

:D

Fehler sagt Regelgrenze der Gemischadaption erreicht. D.h. entweder zu mager (nicht genug Luft) oder zu fett (nicht genug Sprit) oder eben falsche Werte (Nebenluft).

Demnach Benzindruck prüfen (auf der Einspritzleiste ist ein Fahrradventil), sollte min. 3 bar haben, Luftfilter erneuern, ggf. gebrauchten LMM erwerben (mit Gewährleistung) und

auf Falschluft prüfen.

Neben dem Faltenbalg und dem Resonator der da dran ist (und dessen korrektem Sitz! vorallem an der Drosselklappe!) kommen noch in Frage die Dichtungen der Ansaugbrücke. Letzte kann man prüfen indem man bei kaltem Motor unter die Ansaugbrücke sprüht. [Die KGE samt aller Schläuche hast Du ja gewechselt, oder? Kontrollier bitte ob die Schläuche ordentlich am Ventildeckel sitzen.]

Da muss ich ja gar nichts mehr sagen. :D

 

Leider sagen diese Universaltester nicht, ob Regelgrenze fett oder mager. Allerdings ist es fast immer fett, und fett ist fast immer Falschluft.

Wird mir ja wohl auch nichts weiter übrig blieben als systematisch der Reihe nach alles zu erneuern :(

Benzindruck wurde geprüft, in Ordnung.

Luftfilter ist neu

LMM lasse ich erst einmal, hebe ich mir zum Schluß auf :D

Falschluft wurde jetzt in 2 Werkstätten geprüft, ja ich weiß Bremsenreiniger usw ;)

Faltenbalg und dem Resonator habe ich bestellt kommt morgen

Dichtungen der Ansaugbrücke neu

KGE samt aller Schläuche neu.

Lustiger Weise ist nach dem Wechsel KGE und Dichtung Ansaugbrücke fast 3 Monate Ruhe gewesen :confused:

Ich werde berichten nach dem der Faltenbalg + Resonator gewechselt wurde.

 

Das kannst Du auch selber wechseln. Glaube 10ner Nuss für die Abdeckung und nen Kreuzschraubenzieher für die Schellen und nen Phasenprüfer (oder jeder andere kleine Schlitzschraubenzieher für den LMM Stecker zum sanften hebeln).

Der Ansaugstutzen ist nur gesteckt.

Der Resonator ist unten noch am Luftfilterkasten eingehängt.

Dauert 30min beim ersten mal.

Zitat:

@FlashbackFM schrieb am 29. Dezember 2015 um 11:44:54 Uhr:

Da muss ich ja gar nichts mehr sagen. :D

Leider sagen diese Universaltester nicht, ob Regelgrenze fett oder mager. Allerdings ist es fast immer fett, und fett ist fast immer Falschluft.

*verneig* :D

BMW 320i Bj. 2001 M54 (2.2l)

Bei mir Leuchtet auch des öfteren die Motorkontrolleuchte also habe ich mal die BMW TSI durchgenlättert. Mit eigenen worten wiedergegeben: Durch einen zu fein eigestellten Prüfkreislauf der Lambasonden wür des öffteren ein Fehler erkannt obwohl kein Fehler vorhanden ist. Mein Rat: Kauf dir einen OBD II Adapter (wenn er OBD II hat) und die app Torque.

das kann ein Problem sein muss es aber nicht wenn du willt kannst du mir mal per PN die letzten 7 Nummern deinen Fahrzeuggestellnummer senden und ich kann man im BMW Nachschlagewerk nacgschauen.

L.g.

Nico

Davon habe ich noch nie etwas gehört. Und bisher war es eigentlich immer so, dass das Aufleuchten der MKL auf einen Fehler zurückzuführen war. Interessanter Ansatz, aber eine wirkliche Lösung ist das nicht. Zumal es dem TÜV herzlich egal sein dürfte. Leuchtende MKL = Fehler im Motormanagement = keine Plakette

Zitat:

@e4646 schrieb am 29. Dezember 2015 um 12:34:23 Uhr:

Das kannst Du auch selber wechseln. Glaube 10ner Nuss für die Abdeckung und nen Kreuzschraubenzieher für die Schellen und nen Phasenprüfer (oder jeder andere kleine Schlitzschraubenzieher für den LMM Stecker zum sanften hebeln).

Der Ansaugstutzen ist nur gesteckt.

Der Resonator ist unten noch am Luftfilterkasten eingehängt.

Dauert 30min beim ersten mal.

Werde ich auch machen, nur Momentan ist es mir zu kalt ;)

und in der Garage ist kein Platz da schläft das Cab :D

Noch ist die MKL aus :p

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Motorkontrollleuchte leuchtet