ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Motorkontrollleuchte 318i - ohne Vermutung

Motorkontrollleuchte 318i - ohne Vermutung

BMW 3er E46
Themenstarteram 9. März 2017 um 17:25

Hallo Zusammen,

da bin ich mal wieder. Ich dachte ich mach einen neuen Beitrag auf, da neues Problem.

Zur Info, ich fahr einen E46 318i BJ 2001.

Letztes Jahr hatten wir dauernd Probleme mit dem Verlust von Kühlmittel. Daher wurde (in Kurzfassung) folgendes gemacht:

- neue Dichtungen an Thermostat und Ölventildeckel

- neue ZKD da ein Riss vorhanden war

- neuer Auffangbehälter der Kühlflüssigkeit natürlich mit neuem Deckel

- neuer Kühler (hatten einen tollen "Blähkühler" vermutlich wegen dem defekten Auffangbehälter/Deckel...

Er fährt seit Freitag letzter Woche mit neuem Kühler, das war das letzte was wir gemacht hatten, da er noch zu viel Kühlmittel schluckte...

Morgen sollte ich nur zur Kontrolle, um zu schauen ob nun alles soweit läuft.

Seit eben leuchtet meine Motorkontrollleuchte und wir können uns das einfach nicht erklären.

Hatten die Tage erst einen "Druckprüfung"(?!) gemacht, um zu schauen, ob noch irgendwo ein Leck ist oder durch einen bereits vorhandenen Riss, ein Schlauch/Kabel platzt... nichts, alles in Ordnung. Auch die Abgaswerte stimmen. Am Fahrverhalten merk ich nichts neues oder auffälliges.

Was könnte das noch sein?

Zudem leuchtet seit einigen Wochen mein Rücklicht als defekt, es geht aber. Auch ein Austausch brachte die Leuchte nicht zum Verschwinden... kann das (unlogischerweise) zusammenhängen? Wir wissen nicht was wir sonst noch alles prüfen sollen, da dass Auto bisher jede Woche die Werkstatt besucht hat (guter Bekannter)....

Habt ihr Tipps oder Erfahrungen?

Lg

Ähnliche Themen
21 Antworten

Sorry, aber warum liest der Bekannt nicht schlicht und ergreifend den Fehlerspeicher aus?

Themenstarteram 9. März 2017 um 18:16

Haben wir schon, da kommt nichts. Absolut nichts und da ich nicht vom Fach bin frag ich hier nach...

Mit welchem Programm liest er aus? Wenn die Lampe brennt, dann steht auch was im Speicher. Manche billig Programme kommen aber nicht überall rein. Tausche mal alle Birnen aus der Rückleuchten. Es könnte evtl auch am Stecker an den Rückleuchten liegen.

Themenstarteram 9. März 2017 um 19:37

Hi Vr6667,

 

das weiß ich leider nicht. Werde ich dann morgen fragen, danke.

Ok, das wäre eine Option. Hast du ne idee wegen der motorleuchte?

Motorkontroleuchte brennt = Fehler abgelegt im Speicher!

 

Tippe mal auf ein Billig fehlerlesegerät wenn es sag kein Fehler vorhanden!!!

 

Wir brauchen schon nen Fehler sonst können wir alles nennen von lambdasonde bis

Zündkerzen aber bringt dir nichts also zur Not mal zu nem boschdienst und nen richtigen Tester dran!!!

Themenstarteram 9. März 2017 um 20:23

Ok, dann werd ich eben nochmal zum auslesen wo anders hin gehen und mich hier melden. Besten dank euch allen :-) !!!

Themenstarteram 20. März 2017 um 9:18

Hallo Zusammen,

also, die Motorkontrollleuchte kam davon, weil ein Schlauch beim Kühlerwechsel vergessen wurde. Wurde gleich entdeckt, und alles gut. Beim Rücklicht handelte es sich um die Kofferraumbeleuchtung im Inneren, die flackerte.

So... Nachdem nun eigentlich ALLES getauscht und geprüft wurde, was mit der Kühlflüssigkeit zu tun hatte,

bin ich am überlegen das scheiß Teil zu verschrotten.

Ich komm immer noch keine 500 KM ohne das ich Kühlmittel auffüllen muss. Es ist einfach komplett leer dann, und unter dem Motorblock ist weiterhin alles nass, wenn ich in die Motorhaube schau.

Heute besuch ich letztmalig die 3. Werkstatt, und keiner findet irgendwas... Mir kommt das spanisch vor.

Wegen Flanschen oder Dichtungen: die Druckprüfung ist nach wie vor negativ, alles in Ordnung.

Gibts noch nen letztmaligen Rat? Ansonsten verkauf ich das Teil... Es nervt nur noch.

hallo,

also, sorry, aber die Werkstatt, die den Kühler/Ausgleichsbehälter

gewechselt hat MUSS sich um eine ordentliche (erfolgreiche) Re-

paratur kümmern (es gibt auf die Teile UND die Arbeit eine ge-

setzliche Gewährleistung von 6 Monaten) - erst wenn 2 Nachbes-

serungsversuche fehlschlagen sollten kannste eine andere/fähige

Werkstatt aufsuchen (ein Schlauch hat gefehlt ?) und deren Kos-

ten dann der anderen/ersten in Rechnung stellen

good lack

Da austretende Kühlflüssigkeit beim Verdampfen auf den warmen Motorkomponenten weiße Flecken hinterlässt würde ich mal ne Motorwäsche machen und wenn der Behälter wieder leer ist nach den verräterischen Flecken suchen.

Mir fällt nur noch die Wasserpumpe als Möglichkeit ein. Die hat doch eine dicke Gummidichting, die schonmal lecken kann. Wenn du alles andere geprüft hast, kann es eigentlich nur noch die sein.

Nimm dir auch einfach mal eine Stunde Zeit, leg dich unters Auto und versuch, den Weg des auslaufenden Wassers zu verfolgen.

Schau von oben auf die Unterbodenverkleidung: wo sammelt sich das meiste Wasser? Wo ist der angesammelte Dreck feucht, wo trocken?

Mach die Verkleidung ab, leg dich unters Auto und schau, wo Wassertropfen hängen. An Schläuchen, an der Wanne, etc... Und von dort kannst du den Weg weiter nach oben verfolgen.

Themenstarteram 20. März 2017 um 12:21

Hallo Zusammen,

@cabriofreek vielen Dank für die Info. Da muss aber dann weitere Probleme mit dem Auffangbehälter bestehen, oder? Nur weil mein Auto trotzdem noch Kühlwasser schluckt, heißt das ja nicht automatisch, dass es daran liegt?! oder habe ich etwas falsch verstanden?

ich habe (hier im Forum) von einem Blähkühler erfahren, welcher meist durch das Druckventil im Deckel des Auffangbehälters entsteht. Das heißt, mein Auffangbehälter war gerissen und der Druck musste wohin, und ist also in den Kühler...somit war er unten aufgebläht (und auch an den Seiten nass) Aufgrunddessen haben wir einen neuen eingebaut. Löste aber das Problem nicht.

@Steff 320i Danke, das habe ich bereits gemacht :-) das Auto ist dauerhaft nass/feucht unter dem Motorblock, egal wie lange er steht und egal welches Wetter gerade herrscht.

Vielleicht kann ich heute mal ein Foto machen und hier einstellen.

Ich frage mich nur, sollte es nochmal die ZKD sein, ob ich darauf noch Anspruch/Garantie habe? Auch dann, wenn zum Beispiel der geplatzte Auffangbehälter und die daraus entstandende Überhitzung Auslöser dafür war, dass die ZKD nochmal drauf geht?

Ach mensch, ich will euch damit nicht nerven, ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Themenstarteram 20. März 2017 um 12:23

Nachtrag @Steff 320i An die Wasserpumpe habe ich das letzte Mal gedacht, aber der Kfz Meister sagte, dass die Wasserpumpe ringsrum trocken ist, und da wo es nass sei kann die Feuchtigkeit nicht hin selbst wenn sie runterläuft.

hallo,

also, sorry ... Du schreibst, daß alles gemacht wurde und i.O. sei

dann aber gibt es einen fehlenden (Kühlmittel?)Schlauch, der an-

scheinend erst durch einen anderen Betrieb entdeckt wurde, der

den Fehlerspeicher ausgelesen hat ... ??? entweder verstehe ich

irgendwas nicht, oder aber ...

wenn es aber immer noch irgendwo nass ist (am Motor und den

periphären Komponenten), dann muss aber zumindest 1 Leck vor-

handen sein ... oder nicht ... ?

mit meinem Hinweis auf Gwährleistung wollte ich nur behilflich sein

good lack

Themenstarteram 20. März 2017 um 19:13

@cabriofreek vielleicht haben wir aneinander vorbei geredet.

Die Motorkontrollleuchte hat aufgeleuchtet, weil ein Schlauch nicht korrekt montiert wurde, was dann der auslöser für die Motorleuchte war... (leider weiß ich nicht mehr welcher). Somit war dieses Thema bzgl. der Motorleuchte geklärt....

Offen bleibt der weiterhin ungeklärte Kühlmittel Verlust...

Weswegen nix angezeigt wird in einem Fehlerspeicher... die wissen nicht mehr wonach sie suchen sollen. Eben weil Druckprüfung i.O. war, nix festgestellt wurde...

Ein Leck finden sie alle zam nicht?!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Motorkontrollleuchte 318i - ohne Vermutung