Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Motor Freibrennen

Motor Freibrennen

Peugeot 207 1 (W)
Themenstarteram 15. September 2017 um 7:31

Hey

 

Fahre einen Peugeot 207 1.6l turbo 150ps und mir ist aufgefallen das nach jeder fahrt die Ausbuchtung wo das ESD Rohr rausguckt verrußt...

 

Kann mir jemand sagen wie ich den Motor Freibrennen kann ohne das es Schäden mit sich zieht ?

 

 

Danke schonmal im voraus

Beste Antwort im Thema

Hi

Ruß ist an der Stelle bei bisherigen Benzinern nicht ungewöhnlich. Die zukünftigen Modelle werden das wegen gesetzlich geforderter besserer Abgasreinigung und Filterung nicht mehr zeigen. "Freibrennen" - da empfehle ich Dir regelmäßige undständige Zugabe von Obenöl in den Sprit. Kipp einfach auf eine Tankfüllung 250 ml 2-Taktöl mindestens teilsynthetisch rein. Eine Alternative wäre biofreier Sprit: Ultimate von ARAL oder Shell-V-Power. Während Obenöl auf 1 l Sprit mit 2-3 Cent zu Buche schlägt, nimmt ARAL und Shell 14 bis 19 Cent Mehrpreis.

Gelegentlich höhertourig fahren. Nicht quälen, aber einfach einen Gang kleiner nehmen als normal. Auch mal gelegentlich auf die Bahn gehen und 50 km möglichst Volllast fahren, aber danach den Turbo 5 Min. kühl fahren. Nicht gleich nach Volllast abstellen. Der Brennraum und Einspitzstöcke sind dann für eine Weile sauber - bis zum nächsten Stadtverkehr.

Gruß

Wasi

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Hi

Ruß ist an der Stelle bei bisherigen Benzinern nicht ungewöhnlich. Die zukünftigen Modelle werden das wegen gesetzlich geforderter besserer Abgasreinigung und Filterung nicht mehr zeigen. "Freibrennen" - da empfehle ich Dir regelmäßige undständige Zugabe von Obenöl in den Sprit. Kipp einfach auf eine Tankfüllung 250 ml 2-Taktöl mindestens teilsynthetisch rein. Eine Alternative wäre biofreier Sprit: Ultimate von ARAL oder Shell-V-Power. Während Obenöl auf 1 l Sprit mit 2-3 Cent zu Buche schlägt, nimmt ARAL und Shell 14 bis 19 Cent Mehrpreis.

Gelegentlich höhertourig fahren. Nicht quälen, aber einfach einen Gang kleiner nehmen als normal. Auch mal gelegentlich auf die Bahn gehen und 50 km möglichst Volllast fahren, aber danach den Turbo 5 Min. kühl fahren. Nicht gleich nach Volllast abstellen. Der Brennraum und Einspitzstöcke sind dann für eine Weile sauber - bis zum nächsten Stadtverkehr.

Gruß

Wasi

Themenstarteram 15. September 2017 um 9:07

Hey @yami1200 danke für die schnelle Antwort

 

Ich fahre nur mit ultimate von Aral und bewege das fzg nur zu treffen oder bei gutem Wetter.

 

Hast du das mal selbst ausprobiert mit den 250ml 2taktöl ? Funktioniert das sicher ?

 

 

Ich fahre einen 207cc BJ. 2007 1,6l 120Ps. Bei mir ist das Endrohr innen immer schwarz, auch nach längeren Autobahnfahrten. Die Umgebung des Endrohres ist allerdings nicht verrußt, weil mind. 1x pro Woche in der Waschanlage. Obendrein braucht mein Motor (117.000km) ca. 1l MÖ auf 1000km weshalb ich nächste Woche einen Termin beim Händler habe (GW-Garantie)

Wenn ich mich da an meinen 1er GTI mit 1,6l 4-Gang, 110PS (ohne KAT!) aus den 70ern erinnere, der hatte stets ein weiß bis hellgraues Endrohr. Der ging auch ab wie die Sau, 2.Gang 115km/h Spitze bei freier Westautobahn deutlich über 200 Sachen. Bei Höchstgeschwindigkeit wirkte auf Grund des Fahrgestells die Autobahn immer schmäler....

Hallo Stance Pug,

das mit dem Obenöl ist ein alter Tipp von früher Alte Taxifahrer machten das, um die Düsen und Einspritzpumpe im Leben zu verlängern. Bei meinem früheren C- Max Diesel über 10 Jahre und bei meinem Motorrad seit ca. 15 Jahre sehr erfolgreich angewandt. Funktioniert bei Diesel und Benziner. Wenn Du googlest, stößt Du auf sehr viele Fundstellen. Alle positiv.

Gruß

Wasi

Themenstarteram 15. September 2017 um 20:50

Hey

Habe halt das Gefühl das der Motor (105000km) an Leistung verloren hat (Klima ausgeschaltet).

Deswegen frage ich wie man den Motor freibläßt...

Weil wenn man täglich Autos mit 1.6l Turbomotoren mit 150ps fährt fällt es sehr auf das Leistung fehlt...

 

@rudolf.rupanowitsch

 

1l Öl auf 1000km ist normal bei deinem Motor (EP6) das sind ölfresser vom feinsten habe ja genau den gleichen...

 

Also nochmal für mein Verständnis ich muss 2-Takt Öl (250ml in meinen Tank einfüllen = 250ml auf 45L tank) oder wie ist da das mischverhältnis?

Zitat:

@rudolf.rupanowitsch

1l Öl auf 1000km ist normal bei deinem Motor (EP6) das sind ölfresser vom feinsten habe ja genau den gleichen...

Das haut mich jetzt aber aus den Socken! Da kommt ja das Öl fast teurer als der Benzin, den die Kiste ohnehin schon reichlich gurgelt.(wenn ich es in der Werkstatt kaufen würde :rolleyes:)

Bei den ca. 1,8 Millionen Km die ich mit all meinen Autos insgesamt zurück gelegt habe, kann ich mich erinnern dass ich maximal 3l Motoröl zwischen den Serviceintervallen nachgefüllt habe (alle zusammen!).

Mich würde noch interessieren, wo das viele Öl hin kommt. Würde er es verbrennen, dann würden wohl alle hinter mir nachfahrenden das Licht auch am Tag aufdrehen.

 

Themenstarteram 15. September 2017 um 23:46

Ich fahre den gleichen Motor nur mit turbo und 150ps er ist zwar etwas verändert aber trotzdem mit serienleistung ich schütte alle 1000km 1 Liter Öl nach und mein Sprit Verbrauch liegt bei knapp 14-15liter auf 100km.

 

Bin bis dato selbst noch nie ein solches Auto gefahren was so viel Öl verbraucht hat.

 

Aber da ich bei Peugeot gelernt habe kenne ich die Probleme von den Motoren...

Hallo,

gerate zufällig in diese Diskussion. Fahre selbst einen 207 RC Cup mit einem 1,6 er mit 174 PS und das seit ca. 4,5 Jahren.

Der gebraucht von Anfang an ca. 1 Liter Öl auf 1000 km. Ich kannte das aus meinen bisherigen Erfahrungen auch nicht.

Aber anscheinend ist das wohl normal. Habe auch in früheren Jahren Golf 1 GTi gefahren. Seinerzeit war man immer stolz auf die weissen Auspuffrohre, wenn man ihn mal wieder über weitere Strecke über die Autobahn gehetzt hatte. Heute alles schwarze Vergangenheit, wenn ich mir die 2 schwarzen Endrohre meines RC ansehe. Aber er macht trotzdem Spass.

Danke für Eure Beiträge!

Dann muss ich mich wohl in Zukunft damit abfinden, dass ich an der Tankstelle sage:

"Öl tanken und Benzin nachschauen bitte".

In der Betriebsanleitung habe ich gerade gelesen, "dass der Ölverbrauch zwischen zwei Ölwechseln 0,5l auf 1000 km nicht überschreiten darf".

Was könnte also die Ursache für den doppelten Verbrauch sein? (tropft nicht, raucht nicht)

Ich habe für meinen Fiat Doblo, den ich nicht mehr habe Motoröl gekauft:

BÖLK 5w/40 C3 5l zu € 22,10

Kraftstoffart Für Fahrzeuge mit Diesel- oder Ottomotoren

Technische InformationMotoröl - Vollsynthetisch

Technische InformationFür Fahrzeuge mit Partikelfilter

SpezifikationACEA: C3

SpezifikationAPI SN/CF

SpezifikationRN 0700 / RN 0710

SpezifikationVW 502.00 / 505.00 / 505.01

SpezifikationMB 229.31 / 229.51

SpezifikationBMW - LL - 04

SpezifikationFORD WSS-M2C 917A

Kann ich dieses Öl bedenkenlos im meinen durstigen Peugeot schütten oder sollte ich Bedenken haben?

Die Empfehlung meines Öl-Lieferanten für meinen 207cc 120Ps Benzin lautet:

Motoröl 10w40 - 5 Liter € 13,60

Kraftstoffart Für Fahrzeuge mit Diesel- oder Ottomotoren

Technische InformationMotoröl - Halbsynthetisch

SpezifikationAPI SL/CF

SpezifikationACEA A3/B3/B4

SpezifikationVW 505.00 / 500.00 / 502.00

SpezifikationMB 229.1

 

Soll ich in Zukunft dieses billigere Öl verwenden oder tue ich dem Motor was Gutes,

wenn ich ihm das BÖLK 5w/40 C3 5l zu € 22,10 vergönne?

Themenstarteram 16. September 2017 um 14:42

@rudolf.rupanowitsch

 

Gib deinem Auto bitte bloß kein 5w40...

 

Dein Motor wird laut PSA mit 5w30 ausgeliefert und sollte kein anderes Öl bekommen.

 

Wenn nicht sende doch mal ein Foto von deinem Schein hier rein dann kann ich mal nachschauen wenn du magst.

 

 

 

 

@willibeier

 

Ja der Golf gti ist natürlich eine ganz andere Hausnummer wie der 207.

 

Ich selbst fahre den Peugeot 207 150ps und den Peugeot 205 XS der dürfte sein wie dein Alter gti (nur technisch betrachtet) ist leider kein GTI (Golf 1 gti killer) ^^

...

Also nochmal für mein Verständnis ich muss 2-Takt Öl (250ml in meinen Tank einfüllen = 250ml auf 45L tank) oder wie ist da das mischverhältnis?

@StancePug

250 ml auf einen Tank - richtig.

Gruß

Wasi

Hat der Tank nicht 50 l Volumen?

Themenstarteram 17. September 2017 um 13:27

@tknieper

 

Ich bin mir zu 90% sicher das es 45 Liter sind

Zitat:

@tknieper schrieb am 17. September 2017 um 12:31:47 Uhr:

Hat der Tank nicht 50 l Volumen?

Siehe Bild im Anhang (aus dem Handbuch 207cc

 

 

 

Tankinhalt
Deine Antwort
Ähnliche Themen