• Online: 7.526

Mk3 (B4Y, B5Y, BWY)
Mondeo Mk3

Mondeo MK3 2.5: Probleme mit ABS Sensor

Mondeo MK3 2.5: Probleme mit ABS Sensor

fabiof fabiof

Mk3
Themenstarter

Hi!

 

Ich habe eine Frage an die Expertenrunde, vielleicht weiß jemand weiter :) Ich habe einen Mondeo MK3, 2.5 von 2002 und Probleme mit dem ABS.

 

Die ABS/ESP Lampen leuchten permanent und ForScan zeigt als Fehler den Radsensor links vorne. Ich habe ihn getauscht und folgendes ist passiert:

 

Der alte ABS-Sensor war vorne, etwa 1cm lang, abgebrochen. Also kein Wunder, dass er nicht ging. Ich habe dann einen neuen (original Bosch) eingebaut und die Lämpchen gingen aus und alles schien ok.

 

Ich bin dann gefahren und bei jedem Bremsen sprang das ABS sofort an, auch bei trockenen und griffigem Untergrund bei langsamer Geschwindigkeit. Wenn ich etwas auf die Bremse ging war es so, als würde ich auf einer gefrorenen Straße fahren, also das Pedal vibrierte sofort beim kleinsten Bremsen. Als ich dann stärker bremste, kam er über diesen "Punkt" drüber und bremste normal.

 

Nach 3-4 mal bremsen gingen dann die Lichter wieder an und das ESP funktionierte gar nicht mehr.

 

Übrigens hab ich die Kabel zum Steuergerät (das erste kürzere und dann das lange zum Steuergerät) auf Durchgängigkeit geprüft und die sind ok.

 

Hat jemand irgend einen Tipp? Bin echt n bisschen am Verzweifeln...


37 Antworten

Nebiru666 Nebiru666

Count the Dead

Focus

Selten aber doch möglich, dass der neue Sensor schon vor dem Einbau defekt war.

 

Auch kann es möglich sein, dass ein Kabelbruch vorliegt, der beim durchmessen nicht aufgefallen ist.

Wurden die Kabel ausgebaut, oder im eingebauten Zustand gemessen?

 

Ansonsten kann auch der Stecker ausgeleiert sein, so das an der Verbindungsstelle vom Kabel zum Sensor ein Wackelkontakt besteht.


Johnes Johnes

Wo ist das abgebrochene Stück? Hast du das entfernt?

 

Warum fehlte das Stück? Normal ragt der Sensor ca. nen halben Zentimeter aus dem Achskörper zum Radlager. Die Antriebswelle sitzt direkt dahinter und wenn zwischen Lager und Welle etwas gelangt, wird der Sensor zerstört. Das abgebrochene Stück muss zudem entfernt werden!

 

MfG


Bild

fabiof fabiof

Mk3
Themenstarter

Zitat:

@Nebiru666 schrieb am 30. Juli 2018 um 00:29:44 Uhr:

Selten aber doch möglich, dass der neue Sensor schon vor dem Einbau defekt war.

Das ist möglich, aber weil das ABS anfangs ausgelöst hatte und die Lichter auswaren, denke ich, dass er erst während der Fahrt kaputt gegangen ist.

 

 

Zitat:

@Nebiru666 schrieb am 30. Juli 2018 um 00:29:44 Uhr:

Auch kann es möglich sein, dass ein Kabelbruch vorliegt, der beim durchmessen nicht aufgefallen ist.

Wurden die Kabel ausgebaut, oder im eingebauten Zustand gemessen?

 

Ansonsten kann auch der Stecker ausgeleiert sein, so das an der Verbindungsstelle vom Kabel zum Sensor ein Wackelkontakt besteht.

Die Kabel hab ich getrennt und dann im eingebauten Zustand gemessen. Weil aber wie gesagt der neue Sensor kurzfristig Abhilfe geschaffen hatte, denke ich, dass es was anderes sein muss. Ich behalte es aber im Hinterkopf!

 

 

Zitat:

@Johnes schrieb am 30. Juli 2018 um 06:22:33 Uhr:

Wo ist das abgebrochene Stück? Hast du das entfernt?

Das abgebrochene Stück war nicht mehr auffindbar.

 

 

Zitat:

@Johnes schrieb am 30. Juli 2018 um 06:22:33 Uhr:

Warum fehlte das Stück? Normal ragt der Sensor ca. nen halben Zentimeter aus dem Achskörper zum Radlager. Die Antriebswelle sitzt direkt dahinter und wenn zwischen Lager und Welle etwas gelangt, wird der Sensor zerstört. Das abgebrochene Stück muss zudem entfernt werden!

 

MfG

Danke für das Bild, das hilft mir sehr weiter. Genau der Teil, der übersteht, ist abgebrochen! Dazu kommt, dass ich an dem Rad kürzlich die Antriebswelle gewechselt hatte und seit dem der Fehler auftritt.

 

Ich werde jetzt mal schauen, ob der neue Sensor auch abgebrochen ist (evtl. genau so?) und ob das mit der Antriebswelle zu tun haben könnte. Vielleicht ist der "Klipser" von der Schelle um das Gummi von der Antriebswelle zu hoch und schlägt dann den Sensor ab oder so... Ist keine originale Welle, sondern ausm Zubehör.

 

Ich melde mich dann wieder mit Neuigkeiten!


Johnes Johnes

Die Schelle muss viel weiter hinten sein! Die kann faktisch nicht ran kommen. Es kann nur eine falsche Welle sein, die zu weit zum Lager ragt! Oder du hast beim Aus-/Einbau was falsch gemacht. Zum Beispiel mit dem Gewindeschaft auf den Sensor gekloppt!

 

Das abgebrochene Stück ist noch in dem Spalt zwischen Lager und Welle. Dies kann alle neuen Sensoren zerstören. Also Welle lösen und Stück zurück drücken, sodass das Teil raus kann. Auch losen Rost entfernen! Die Brösel können auch was kaputt machen.

 

MfG


fabiof fabiof

Mk3
Themenstarter

Mondeo MK3 2.5: Probleme mit ABS Sensor

Zitat:

@Johnes schrieb am 30. Juli 2018 um 23:41:33 Uhr:

Die Schelle muss viel weiter hinten sein! Die kann faktisch nicht ran kommen. Es kann nur eine falsche Welle sein, die zu weit zum Lager ragt! Oder du hast beim Aus-/Einbau was falsch gemacht. Zum Beispiel mit dem Gewindeschaft auf den Sensor gekloppt!

 

Das abgebrochene Stück ist noch in dem Spalt zwischen Lager und Welle. Dies kann alle neuen Sensoren zerstören. Also Welle lösen und Stück zurück drücken, sodass das Teil raus kann. Auch losen Rost entfernen! Die Brösel können auch was kaputt machen.

 

MfG

Das probier ich am Wochenende gleich aus, hab schon nen neuen Radsensor bestellt :) Das wär göttlich, wenn der Fehler für 10€ behoben wär!


Johnes Johnes

Bau den Sensor aus und schau mal rein, ob die Welle genug Platz lässt. Wackel auch an der Welle! Sonst wird der nächste Sensor zerdrückt.

 

Und wirklich mal die Welle wieder nen Stück ziehen bzw. zurück drücken. Das Reststück liegt sicher noch in der Lücke. (Wenn es nicht zerrieben wurde.)

 

MfG


der-ruderbernd der-ruderbernd

Zitat:

@fabiof schrieb am 30. Juli 2018 um 12:50:33 Uhr:

Dazu kommt, dass ich an dem Rad kürzlich die Antriebswelle gewechselt hatte und seit dem der Fehler auftritt.

Beim einsetzen der Antriebswelle nicht aufgepasst und den Sensorring auf dem Radlager zerstört würde ich tippen, dabei auch den Sensor geext. Da reicht es wenn man mit dem Achskopf/Gewindeteil einmal stark gegen den Ring drückt, dann ist der Magnetring defekt. Das würde das kurzzeitige funktionieren, aber ständige auslösen des ABS erklären. Noch mal FC lesen, was steht drin?

Signale des Sensors anzeigen lassen, oder alles noch mal ausbauen und den Sensorring mit einer Sensorkarte prüfen ;)


Johnes Johnes

Den Sensorring würde ich erstmal nicht so die Beachtung schenken. Der ist im Lager drin und recht stabil. Sensor defekt oder Welle passt nicht und zerdrückt den Sensor. Das ist die wahrscheinlichste Variante. Zudem hat er vor dem Einbau des neuen Sensors das Bruchstück nicht entfernt. Daher ging das kurz, bis das Stück den neuen Sensor ruiniert hat.

 

MfG


der-ruderbernd der-ruderbernd

Zitat:

@Johnes schrieb am 31. Juli 2018 um 10:56:47 Uhr:

Den Sensorring würde ich erstmal nicht so die Beachtung schenken. Der ist im Lager drin und recht stabil.

Da kann ich dir aber aus Erfahrung einiges berichten ;)

Hatten wir übrigens hier im Board im Frühjahr auch den Fall in einem Thread. Da wurde dieser Sensorring auch zerstört als die A-Well gegen gedrückt hat weil man bei der Montage nicht aufgepasst hatte


fabiof fabiof

Mk3
Themenstarter

Mondeo MK3 2.5: Probleme mit ABS Sensor

Zitat:

@der-ruderbernd schrieb am 31. Juli 2018 um 10:48:23 Uhr:

Zitat:

@fabiof schrieb am 30. Juli 2018 um 12:50:33 Uhr:

Dazu kommt, dass ich an dem Rad kürzlich die Antriebswelle gewechselt hatte und seit dem der Fehler auftritt.

Beim einsetzen der Antriebswelle nicht aufgepasst und den Sensorring auf dem Radlager zerstört würde ich tippen, dabei auch den Sensor geext. Da reicht es wenn man mit dem Achskopf/Gewindeteil einmal stark gegen den Ring drückt, dann ist der Magnetring defekt. Das würde das kurzzeitige funktionieren, aber ständige auslösen des ABS erklären. Noch mal FC lesen, was steht drin?

Signale des Sensors anzeigen lassen, oder alles noch mal ausbauen und den Sensorring mit einer Sensorkarte prüfen ;)

Ich kann mir mit meinem Adapter leider nicht die Sensorwerte anzeigen lassen, sondern nur die Fehlercodes direkt (?!)

 

Ich wollte mir eh schon einen neuen Adapter holen, der das kann, damit ich ForScan auch ordentlich benutzen kann.

 

Weisst du, ob einer wie dieser da passen würde?

 

Adapter

 

Der kann HS und MS. Und dann gibts noch ne Version mit FTDI. Weisst du was das ist? :)


der-ruderbernd der-ruderbernd

Hier eine Riesenauswahl umgebaute auch dabei: https://www.ebay.de/sch/i.html?...

Die LAN Geräte funktionieren fast immer.

BT und WIFI haben meiner Erfahrung nach (vom lesen im Netzt) eine Funktionalitätsqute von ca 30%


Actros2554 Actros2554

Actros2554

Mk3

LAN-Geräte??? Du meinst sicher USB?!


Johnes Johnes

Mein BT ist nen original ELM, der kann alles! Kostrt aber auch mehr!

 

Wer billig kauft, der kauft 2x!

 

Sensorwerte lesen bringt dir auch nicht mehr! Schau erstmal was die Hardware macht. Welle prüfen und Sensorbröckchen raus nehmen.

 

MfG


fabiof fabiof

Mk3
Themenstarter

Zitat:

@der-ruderbernd schrieb am 31. Juli 2018 um 10:48:23 Uhr:

Beim einsetzen der Antriebswelle nicht aufgepasst und den Sensorring auf dem Radlager zerstört würde ich tippen, dabei auch den Sensor geext. Da reicht es wenn man mit dem Achskopf/Gewindeteil einmal stark gegen den Ring drückt, dann ist der Magnetring defekt. Das würde das kurzzeitige funktionieren, aber ständige auslösen des ABS erklären. Noch mal FC lesen, was steht drin?

Signale des Sensors anzeigen lassen, oder alles noch mal ausbauen und den Sensorring mit einer Sensorkarte prüfen ;)

Zitat:

@Johnes schrieb am 31. Juli 2018 um 10:56:47 Uhr:

Den Sensorring würde ich erstmal nicht so die Beachtung schenken. Der ist im Lager drin und recht stabil. Sensor defekt oder Welle passt nicht und zerdrückt den Sensor. Das ist die wahrscheinlichste Variante. Zudem hat er vor dem Einbau des neuen Sensors das Bruchstück nicht entfernt. Daher ging das kurz, bis das Stück den neuen Sensor ruiniert hat.

 

MfG

Ich hab jetzt am Wochenende mal den ABS-Sensor ausgebaut und zu meinem Erstaunen war dieser nicht abgebrochen und sah noch 1A aus. Ich hab ihn trotzdem gegen einen neuen getauscht und auch nach Stückchen vom abgebrochenen Sensor geschaut.

 

Das Ergebnis ist, dass leider alles unverändert ist und ABS/ESP trotz dem zweiten neuen Sensor nicht funktioniert. Den Sensor würde ich in dem Fall ausschliessen.

 

Ich möchte mal über ForScan die Werte von den ABS-Sensoren auslesen, ich denke, das könnte weiter helfen. Oder wisst ihr noch was anderes?

 

Wisst ihr, wie die Werte in der Software heissen, die ich auslesen muss? Hab hier mal im Forum einen Screenshot gesehen, aber leider nicht gespeichert...


MOTOR-TALK MOTOR-TALK

Hinweis: In diesem Thema Mondeo MK3 2.5: Probleme mit ABS Sensor gibt es 37 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag vom Sun Oct 07 20:27:47 CEST 2018 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Mondeo MK3 2.5: Probleme mit ABS Sensor"

Mondeo Mk3: Mondeo MK3 2.5: Probleme mit ABS Sensor
schliessen zu