ForumPassat B3 & B4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B3 & B4
  7. MKB: ABS, geht während der Fahrt sporadisch aus, lässt sich danach aber wieder starten

MKB: ABS, geht während der Fahrt sporadisch aus, lässt sich danach aber wieder starten

VW Passat 35i/3A
Themenstarteram 18. Januar 2016 um 17:21

Hallo. Ich fahre nun seit knapp einem halben Jahr einen Passat 1,8l 90PS ABS Baujahr 1994 140tsd km.

Seit etwas mehr als einem Monat geht mir der Wagen sporadisch aus. Nach einer halben bis einer Minute springt der Wagen nach einigen Versuchen auch wieder an. Stirbt teilweise danach aber direkt wieder ab – lässt sich aber auch dann wieder starten. Das passiert unabhängig von Umgebungs- und Motortemperatur, ob ich fahre oder stehe, 10km oder 100km fahre und Drehzahlunabhängig.

In dem Zuge bin ich zuerst mal in die Werkstatt gefahren, wo mir ein Mitarbeiter kalte Lötstellen der Diebstahlwarnanlage nachgelötet hatte. Jedoch hat sich dadurch nichts verändert. Außerdem sagte man mir dort sie hätten die Zündspule auf Haarrisse kontrolliert, mit Wasser abgesprüht etc. aber die Kiste lief ohne Probleme weiter.

Vergangene Woche bin ich also zur Vertragswerkstatt gefahren und habe dort nachgefragt, worauf man mir sagte ich solle die Zündspule tauschen – gesagt getan jedoch auch ohne Erfolg.

Hier im Forum habe ich einige Hinweise gelesen die jedoch auch zu keinem Erfolg geführt haben.

Eine kleine Auflistung von Sachen die ich bereits versucht habe:

-Kraftstoffpumpenrelais ausgetauscht

-Kraftstofffilter ausgetauscht

-Kraftstoffpumpe ausgetauscht

-Sicherungen durchgemessen

-kalte Lötstellen an Diebstahlwarnanlage nachgelötet

-Stecker und Relais am Sicherungskasten auf festen Sitz kontrolliert

-Stecker im Motorraum auf Sitz kontrolliert und mit Kontaktspray eingesprüht

-Zündkabel auf sichtbare Schäden kontrolliert

-Grünspan auf Kontakten der Zündkabel entfernt

-Einspritzeinheit mit Bremsenreiniger abgesprüht ob falsche Luft gezogen wird

-Kaltlaufregler abgeklemmt

-Zündspule gewechselt

-Verhalten der Drosselklappe wenn man am Gas Zug zieht

Zudem habe ich noch die Widerstandswerte der Zündleitungen aufgenommen:

Kerze 1 – Verteilerkappe: 6,1 k?

Kerze 2 – Verteilerkappe: 5,82 k?

Kerze 3 – Verteilerkappe: 5,91 k?

Kerze 4 – Verteilerkappe: 5,72 k?

Zündspule - Verteilerkappe: 1,96 k? -> dieser Wert weicht extrem ab – normal oder evtl. defekt?

Jetzt die Frage.. Gibt es noch Dinge denen man nachgehen kann?

Danke jetzt schonmal für eure Hilfe!

Gruß Lucky

Ähnliche Themen
22 Antworten

Zitat:

@Lucky95 schrieb am 18. Januar 2016 um 17:21:11 Uhr:

 

1.Zündspule - Verteilerkappe: 1,96 k? -> dieser Wert weicht extrem ab – normal oder evtl. defekt?

2.Jetzt die Frage.. Gibt es noch Dinge denen man nachgehen kann?

Zu 1: Vollkommen Normal.

Zu 2: Ja-->Hallgeber erneuern, d.h. neuer Zündverteiler im Austausch von Bosch z.b. beim Zubehör.

Bei der DWA gehe ich davon aus das hinter dem Lichtschalter das DWA-Steuergerät ausgebaut und nachgelötet wurde...oder?

Themenstarteram 18. Januar 2016 um 18:43

Ja genau, quasi die Platine.. Ist bei mir nachträglich mal eingebaut worden..

Werde ich die Tage mal ausprobieren, danke.

Zitat:

@Lucky95 schrieb am 18. Januar 2016 um 18:43:13 Uhr:

Ja genau, quasi die Platine.. Ist bei mir nachträglich mal eingebaut worden..

Werde ich die Tage mal ausprobieren, danke.

OOHHOOO...nachträglich hört sich nicht Gut-->empfehle raus mit dem gelumpe!

Braucht eh keiner.

Themenstarteram 18. Januar 2016 um 20:35

Oh je nächste Baustelle... Gäbe es theoretisch eigentlich noch andere Ursachen außer dem Hallgeber?

Event. noch der Bananen-Schlauch (Riß immer unten und nicht einsehbar) vom Ansaugkrümmer zum BKV.

siehe Bild http://www.motor-talk.de/.../2-golf-schlauch-i208305368.html

Themenstarteram 19. Januar 2016 um 21:16

Guten Abend, habe mir auf Anraten eines Kollegen im Fehlerfall mal eine Stroboskoblampe an die Zündleitung vom 1. Zylinder gehalten. Beim starten hat sie ihren zweck erfüllt und geleuchtet obwohl der Motor nicht angesprungen ist. Liegt es denn dann immernoch am Verteiler oder kann man die Geschichte damit ausschließen?

Moin,werf mal eine Frage in die Runde.

Ist es möglich, dass der Temperaturfühler Wasser, welcher dem MSG sagt, ob kalt oder warm, ab und zu zickt und einen auf minus 30 Grad macht, so das zuviel Sprit eingespritzt wird und der Motor schlicht und ergreifen während der Fahrt kurzfristig absäuft und damit ausgeht.

Nach kurzer Zeit ist der zu viele Sprit "weg" und er springt wieder an.

nur so eine Idee

so long

Michael

Zitat:

@mibalisa schrieb am 21. Januar 2016 um 14:17:42 Uhr:

Moin,werf mal eine Frage in die Runde.

Ist es möglich, dass der Temperaturfühler Wasser, welcher dem MSG sagt, ob kalt oder warm, ab und zu zickt und einen auf minus 30 Grad macht, so das zuviel Sprit eingespritzt wird und der Motor schlicht und ergreifen während der Fahrt kurzfristig absäuft und damit ausgeht.

Nach kurzer Zeit ist der zu viele Sprit "weg" und er springt wieder an.

nur so eine Idee

so long

Michael

Ja kann sein.

Kann man aber auch Widerstandsmäßig messen.

Pin 1 + 3.

Tabelle mit werten steht in den Faqs!

Themenstarteram 10. Febuar 2016 um 6:23

Moin, also Hallgeber ist es nicht.. Wurde vor einer Woche gewechselt und heute Morgen fing er wieder an zu bocken

Wurde die Zündung denn korrekt eingestellt?

Dazu muß bei deinem Motor das MSG in Grundeinstellung stehen.

Wo ist denn dein Wohnort?

Ich würde da mal drübersehen.

Habe ich das jetzt überlesen oder hast du den Zündanlassschalter noch nicht geprüft?

Oder wie wäre es mit der Wegfahrsperre?

http://www.motor-talk.de/forum/evtl-wackelkontakt-wfs-t1764848.html

Themenstarteram 10. Febuar 2016 um 13:10

Vorab: Komme aus Arnsberg NRW

Also die Zündung habe ich in der Werkstatt einstellen lassen, lief nach dem Wechsel nicht ganz Rund was ja klar gewesen ist aber nach dem Einstellen wieder 100%ig.

Zur Wegfahrsperre: Meines Wissens nach besitze ich nur die Diebstahlwarnanlage keine Wegfahrsperre, wobei auch die bei Zeiten komplett rausfliegen wird..

Am Zündanlassschalter habe ich noch nichts gemacht, muss ich mich mal in die Materie reinlesen.

Sonst würde ja noch der Bananen-Schlauch am BKV bleiben. Habe sonst schonmal hier gelesen, dass der eine Art zischen von sich gibt was bei mir nicht der Fall ist.. Könnte er dennoch ne "Macke" haben?

Aber vielen Dank für eure Hilfe bislang!!

Diesen Schlauch hast gleich kontrolliert. Bei laufendem Motor mal mitm Finger dran und genau anschauen, das sieht und spürt man. Ansonsten kurz ausbauen (2 Schlauchschellen)

Zitat:

@Lucky95 schrieb am 10. Februar 2016 um 13:10:59 Uhr:

 

Zur Wegfahrsperre: Meines Wissens nach besitze ich nur die Diebstahlwarnanlage keine Wegfahrsperre, wobei auch die bei Zeiten komplett rausfliegen wird..

Diebstahlwarnanlage allein gibts wohl nicht, die Wegfahrsperre hatte der Facelift Serienmäßig.

Bei der Problematik, Zündspule und Zündanlasschalter erneuern.

Der Schlauch zum BKV lässt die Drehzahl hoch gehen und wenn er richtig kaputt ist fährt der Autowagen sehr bockig.

Gruß Ronny

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B3 & B4
  7. MKB: ABS, geht während der Fahrt sporadisch aus, lässt sich danach aber wieder starten