ForumInsignia B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. MJ21 F20DVH nagelt sporadisch unter Teillast plötzlich stark

MJ21 F20DVH nagelt sporadisch unter Teillast plötzlich stark

Opel Insignia B
Themenstarteram 7. Juni 2021 um 17:17

Heute ist es an meinem Insi MJ21 2L Diesel (174PS) wieder aufgetreten. Unter Teillast (losfahren an der Ampel oder Bergauffahren in der 30er Zone) nagelt und scheppert der Motor plötzlich sehr laut. Das nageln kommt je nachdem wie sehr man Gas gibt, mehr oder weniger. Im Standgas ist alles okay, und in dem Moment wo der Motor einmal kurz aus- und wieder an geht ist das Verhalten auch nicht mehr da.

Es ist definitiv nicht das normale brummige Geräusch des Motors, sondern wie wenn Unterlegscheiben auf einer metallischen Oberfläche fallen gelassen werden.

Ich habe es leider noch nicht geschafft das Geräusch aufzunehmen. Der Wagen hat aktuell 12000 km gelaufen, aber das Geräusch war schon mal bei 3000km da.

Bei der kommenden Inspektion werde ich das Problem zwar schildern aber ich bin mir nicht sicher ob der Händler da was machen bzw. Finden kann.

Hatte hier schon mal jemand solche Erfahrungen?

Grüße

Daimonion

Ähnliche Themen
34 Antworten

Wie alt ist der Wagen? Bei so etwas würde ich nicht bis zur Inspektion warten. Generell hat der Besitzer auch die Pflicht, einen möglichen Folgeschaden zu verhindern. Wenn der Motor jetzt kaputt geht, kannst du ja Schlecht sagen, dass der schon vor 9.000 km Geräusche gemacht hat. Opel wird sich dann freuen.

Vielleicht war gerade die PDF Reinigung im Gange, da rappelt es schon mal ganz heftig.

Merkt man meist bei geringer Geschwindigkeit

Naja, dann wäre es nach 9.000 km schon verdammt spät. Die Reinigung läuft ja öfter und dann geht der Wagen auch nicht aus (Start/Stopp).

Themenstarteram 7. Juni 2021 um 17:52

Nein der DPF wurde gerade nicht gereinigt Die war erst vor 50km und dann hätte Start/Stop auch nicht zugeschlagen.

Wagen ist vom Oktober '20 und er hat momentan eine Restöllebensdauer von 32%, ist also mMn. kurz vor der Inspektion (ein paar Wochen noch).

Werde die Tage mal zum FOH fahren, in der Hoffnung dass die an der Stelle was sagen können.

Ich hoffe auch mal dass ich das Geräusch aufnehmen kann. Es tritt recht selten auf und auch nur, wenn er normal warm ist.

Edit:

Hab gerade mal den Ölstand geprüft. Ist sehr wenig drin. Warum auch immer.... Vom Vectra bin ich es eher gewohnt das das Öl mit der Zeit eher mehr wird. Ich werden nun mal Öl kaufen und erst mal auf normales Niveau auffüllen und dann schauen ob das Problem nochmal auftritt.

Als Öl werde ich dieses kaufen:

https://www.oilexpress.de/p/...l-opel-0w-20-gm-longlife-ov0401547-1x5l

Lt. verbotenem Buch soll nach Möglichkeit Öl der Klasse OV0401547 genutzt werden.

Restöllebensdauer hat nichts mit der Inspektion zu tun! Inspektion ist nach einem Jahr bzw. max 30.000 km. Ölwechsel muss nach Anzeige gemacht werden. Bei mir fällt beides zusammen und bei dir kommt es auch hin, wenn der Wagen Anfang Oktober 2020 zugelassen wurde. Ein Monat sind 8,33 %.

Bei starker Beanspruchung kann der Ölwechsel aber auch früher sein.

@daimonion

Wenn du einen zu niedrigen Ölstand hast würde ich mal bevor du nachfüllst erst von FOH ansehen lassen.

(ausser dein Ölmessstab zeigt überhaupt nichts mehr an.)

Es könnte sein das dein Motor über die Kurbelgehäuseentlüftung Öl mit ansaugt und Verbrennt, würde das klappernde Geräusch erklären.

Könnte natürlich auch ein Injektor sein.

Sind natürlich nur Vermutungen, und als Denkansatz gedacht und keine Diagnose!

Themenstarteram 7. Juni 2021 um 20:37

Ja, das ist mir bewusst, dass die Öllebensdauer nichts mit der Inspetion zu tun hat. Ich denke aber auch, so wie du sagst, dass die beiden Ereignisse doch oft zusammenfallen. Es kann definitiv nicht Schaden einmal mehr einen Ölwechsel zu machen.

Mal schauen ob sich das Verhalten nochmal zeigt wenn ich etwas mehr Öl drin habe. Die geringe Menge hat mich schon stutzig gemacht.

Vielleicht ist nur irgendwo ein Hitzeblech lose....

Ölstand... Hm, wie sieht denn das Endrohr aus?

Etwas gewartet hast du bei der Messung?

Themenstarteram 7. Juni 2021 um 21:02

Ja, auf jeden Fall habe ich gewartet. Motor war Warm gefahren und dann lag mindestens ne viertel Stunde zwischen abstellen und Messen. Endrohr ist nicht verrußt. Ich habe nochmal Bilder von einer Messung angehangen, die ich gerade eben nochmal gemacht hatte. Irgendwie finde ich die Angabe irreführend...

Hitzeblech hört sich auf jeden Fall auch nach einer möglichen Ursache an, wobei das besser reproduzierbar sein sollte und nicht mit einem Start/Stop Zyklus verschwinden sollte.

@Laderl2 danke für den Tipp... Ich denke ich werde morgen früh einfach mal beim FOH vorbei fahren, bevor ich Öl auffülle.

Pxl-20210607
Pxl-20210607

Kann doch nicht so schwer sein, Messstab raus abwischen wieder rein bis Anschlag und wieder raus.

Themenstarteram 7. Juni 2021 um 21:28

Ja, was glaubst du was ich gemacht habe? Denkst du ich verschmier das noch bevor ich ablese?

Fakt ist,den Bildern nach, es ist zuwenig Öl drin!

Das bisschen was da am Messstab ist kommt von den Führungsrohr das ja nicht hundertprozent gerade ist und so hast du so ein Ergebnis zu sehen.

Themenstarteram 8. Juni 2021 um 0:23

Ja, da geb ich dir recht. Deswegen, Öl ist bestellt und morgen werde ich auch mal beim FOH vorstellig.

Frage ist warum ist nur noch so wenig Öl drin... Im jetzigen Zustand würde ich ohne Öl keinen Meter mehr fahren. Wenn du deswegen nen Schaden hast und man dir nachweist, dass es am geringen Ölstand lag, bleibst mit Sicherheit auf einem großen Teil der Kosten sitzen. Also erst Öl rein und dann zum Händler

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. MJ21 F20DVH nagelt sporadisch unter Teillast plötzlich stark