Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Minimaler Kühlwasserverlust 95 VTI

Minimaler Kühlwasserverlust 95 VTI

Peugeot 207 1 (W)
Themenstarteram 1. April 2017 um 10:27

Hallo zusammen,

mein kleiner Löwe braucht minmalst Ölwasser, habe es mal überschlagen auf ca. 30 ml/1000 km.

Verbaut ist der 95 VTI, EZ ist 07/2013. Unter die Thermostat-Rückrufaktion fiel er nicht, da sehr junges Baujahr und schon optimiertes Thermostatgehäuse. Auch kann ich am Thermostatgehäuse keine Kühlwasseraustrittsspuren sehen.

Das System scheint dicht zu sein, da es beim Öffnen des Ausgleichsbehältes zischt, wenn der Motor warmgefahren ist.

Der Wagen hat erst 23.500 km gelaufen, daher würde ich einen Defekt der Kopfdichtung ausschließen, außerdem ist kein Ölfilm auf dem Ausgleichsbehälter zu sehen.

Kennt ihr irgendeine klassische Leckstelle, die zu minimalem Wasserverlust führen könnte?

Ist Glysantin G33, das ich nachkippen muss, blau oder gelb?

Kann ich auch G30 draufkippen, das gibts deutlich einfach im Handel, G33 ist wohl nur für Peugeot-Motoren...

Gruß Thomas

Ähnliche Themen
84 Antworten
Themenstarteram 30. August 2020 um 13:13

Ok, der Wagen ist ja auch schon 7 Jahre alt. Dann werde ich mal minimal nachfüllen und spätestens im nächsten Sommer den Austausch mal anstoßen, da ist große Inspektion dran.

Das nimmt mir dann doch die Sorgen, vielen Dank

Themenstarteram 31. August 2020 um 12:15

https://www.motor-talk.de/.../...t-gelblich-versifft-t5843890.html?...

Ich bin gerade etwas beruhigter. Laut diesem Beitrag ist das originale Peugeot-Kühlwasser gelb gewesen wie auch bei mir. War zwar ein 5008 Diesel, aber trotzdem gelb.

Waren die bei euch original auch immer gelb oder sind das Einzelfälle?

Der Themenstarter hatte ja in seinem 308 auch gelbes Kühlmittel, und 206driver auch.

Scheint also ab Werk durchaus möglich zu sein, gelb einzufüllen.

Obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass es bei meinem VTi ab Werk auch blaugrün war. Diese Farbe von sehr sehr dünnem Milchkaffee ist eher ein Zeichen von "Verschleiß" des Kühlerfrostschutzes.

Themenstarteram 31. August 2020 um 12:29

Ok, dann ist also nachschütten kein Thema und spätestens nächstes Jahr zur Inspektion sollte der Wechsel anstehen.

Hast du die Kühlmittelmenge im Kopf, ich denke so um die 5 Liter, oder?

Zitat:

@keksemann schrieb am 8. April 2017 um 20:01:35 Uhr:

Zitat:

@tknieper schrieb am 1. April 2017 um 10:27:12 Uhr:

...

mein kleiner Löwe braucht minmalst Ölwasser, habe es mal überschlagen auf ca. 30 ml/1000 km.

...

Kennt ihr irgendeine klassische Leckstelle, die zu minimalem Wasserverlust führen könnte?

...

Gruß Thomas

bei unserem kleinen Löwen (120VTi) war es die Dichtung vom Ölfiltergehäuse, da dieses ebenfalls in den Kühlmittelkreislauf eingebunden ist...... unter dem Wagen kleine Tropfen gehabt und uns am Fahrzeugunterboden sehr schwer getan, die Herkunft zu finden.

Hallo. Ich weis das Thema ist schon alt. Aber was hat die Reparatur den gekostet beim freundlichen? Wir haben das selbe Problem nun.

Danke schön

Themenstarteram 25. Oktober 2021 um 15:13

Es wurde nichts repariert, das Leck ist nicht zu finden. Es könnte die Leitung vom Kühler zum Ausgleichsbehälter sein, die muss ich aber noch etwas beobachten.

Eventuell am Thermostat oder Wasserpumpe hast du dein Verlust!

Themenstarteram 25. Oktober 2021 um 19:51

Im Sommer habe ich das Kühlmittel getauscht. Seitdem sehe ich nur oben am Kühler auskristallisierte Spuren.

Werde das mal weiter beobachten, am Thermostat und der Wasserpumpe sehe ich nichts.

Zitat:

@tknieper schrieb am 25. Oktober 2021 um 19:51:30 Uhr:

Seitdem sehe ich nur oben am Kühler auskristallisierte Spuren.

Ist damit nicht die Ursache gefunden?

Themenstarteram 26. Oktober 2021 um 16:56

Zitat:

@206driver schrieb am 26. Oktober 2021 um 10:36:44 Uhr:

Zitat:

@tknieper schrieb am 25. Oktober 2021 um 19:51:30 Uhr:

Seitdem sehe ich nur oben am Kühler auskristallisierte Spuren.

Ist damit nicht die Ursache gefunden?

Ich würd sagen ja. Habe es aber erst vor zwei Wochen beim Aufziehen der Winterreifen und Flüssigkeitscheck gesehen und bin mir nicht sicher, ob die Spuren älter sind oder nicht. Habe es gereinigt und werde beobachten, ob sich wieder Kristalle bilden, und wenn ja, tausche ich die Leitung.

Wasserpumpe und Thermostat habe ich eh fast ausgeschlossen, weil der Wagen das Problem schon seit dem Kauf mit 12.000 km hat und Baujahr 2013 ist, daher ist schon das neueste Thermostat verbaut.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Minimaler Kühlwasserverlust 95 VTI