Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Unterschied Peugeot mit 88 PS zu 95 PS

Unterschied Peugeot mit 88 PS zu 95 PS

Peugeot 207 1 (W)
Themenstarteram 28. August 2008 um 0:04

Hallo,

ich beschäftige mich erstmals mit dem 207 und will ihn gebraucht kaufen. Meine Frage:

Worin unterscheiden sich der ehemalige 88 PS Benziner zum jetzigen 95 PS Benziner? Letzterer scheint der Nachfolger zu sein. Er soll etwas weniger verbrauchen. Ist er auch spürbar kräftiger? Oder macht es Sinn, den 88 Ps zu nehmen, wenn man ihn deutlich billiger bekommt?

Grüße aus Berlin

Daniel

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hi,

soweit ich weiß, ist der mit 95 PS der VTi, welche in Zusammenarbeit mit BMW entstanden sind. Somit der modernere, emissionsärmere Motor.

Der mit 88 PS ist noch der "alte" Peugeot Motor. Eine komplett andere Motorenreihe, haben beide nichts miteinander zu tun.

Best regards Martin

am 28. August 2008 um 11:21

Hallo,

habe den 206 mit dem 88 PS Motor und muss sagen das für Stadt, Land und gelegentlich Autobahn die 88 PS ausreichend sind. Aber weniger als 88 PS sind wirklich nicht zu empfehlen.

Hi,

ja, vergiss aber nicht, dass der 207er ein bisschen schwerer ist wie der 206er.....:D

Ich hatte als Leihwagen mal den mit 88 PS....wenn man die Drehzahl hoch hällt, geht es einigermaßen flott voran....dann frisst er aber....

Best regards Martin

Zitat:

Original geschrieben von DanielBu

Hallo,

ich beschäftige mich erstmals mit dem 207 und will ihn gebraucht kaufen. Meine Frage:

Worin unterscheiden sich der ehemalige 88 PS Benziner zum jetzigen 95 PS Benziner? Letzterer scheint der Nachfolger zu sein. Er soll etwas weniger verbrauchen. Ist er auch spürbar kräftiger? Oder macht es Sinn, den 88 Ps zu nehmen, wenn man ihn deutlich billiger bekommt?

Grüße aus Berlin

Daniel

Billiger ist der 88 PS Motor nur auf den ersten Blick. Der 95 PS Motor fährt eine Steuerkette und keinen Zahnriemen der gewechselt werden muß, die Steuerkette nicht. Die Ölwecheselintervalle sind länger und der Verbrauch spürbar geringer. Gleiches gilt für den 120 PS Motor, der nicht mehr verbraucht als der 95 PS Motor.

Zitat:

Original geschrieben von lobau43

Zitat:

Original geschrieben von DanielBu

Hallo,

ich beschäftige mich erstmals mit dem 207 und will ihn gebraucht kaufen. Meine Frage:

Worin unterscheiden sich der ehemalige 88 PS Benziner zum jetzigen 95 PS Benziner? Letzterer scheint der Nachfolger zu sein. Er soll etwas weniger verbrauchen. Ist er auch spürbar kräftiger? Oder macht es Sinn, den 88 Ps zu nehmen, wenn man ihn deutlich billiger bekommt?

Grüße aus Berlin

Daniel

Billiger ist der 88 PS Motor nur auf den ersten Blick. Der 95 PS Motor fährt eine Steuerkette und keinen Zahnriemen der gewechselt werden muß, die Steuerkette nicht. Die Ölwecheselintervalle sind länger und der Verbrauch spürbar geringer. Gleiches gilt für den 120 PS Motor, der nicht mehr verbraucht als der 95 PS Motor.

seit wann sind die ölwechselintervalle länger?beide haben 30000km .

die allgemeinen wartungsintervalle sind bei beiden gleich, nämlich 30tkm oder 2 jahre.

am 25. Juli 2012 um 21:24

Hallo Daniel,

"technische Unterschiede" kann ich Dir leider nicht beantworten. Ich hatte die Ehre, zu meinem anderswo geposteten Thema Nachricht von einem "206-Driver" zu erhalten, den ich hier beiläufig wiedergefunden habe, und dessen Antworten mir wirklich kompetent erschienen... - Vielleicht meldet er sich bei Dir.

Einen 207 mit eben dieser Maschine fahre ich seit gut einem Jahr. Bislang absolut problemlos; "läuft wie ein Uhrwerk". Und diese Maschine halte ich für wirklich gut gelungen. Leistungs-Abgabe und Drehfreudigkeit möchte ich hier besonders hervorheben, ein richtig guter Motor eben, aber mein 207 ist "zu schwer für ihn"!. Ich habe PERMANENT das Gefühl, als sei hier "ein 100-Meter-Läufer mit Blei-Kugeln am Fuß" unterwegs! - Fast leid tut mir dieser tolle Motor dabei! - "Spring'" Du mal mit 3 Sack Mehl auf dem Rücken die Treppen rauf! :-)

Ich hatte vor einiger Zeit mal gezielt nach dieser Motorisierung gesucht; es werden Dir Autos mit dieser Maschine angeboten, die "locker" 150.000 km auf der Uhr haben. Um die "Güte" dieses Motors musst Du Dir also defintiv keine Gedanken machen!

"Innerorts" bin ich überraschend schnell auf 70, auch "unten-herum" kommt die Maschine gut (bei 1,4 l Hubraum!), 6,9 l/100 km sind mein Durchschnitts-Verbrauch, und 175 km/h "schaffe ich immer". - Mal ganz ehrlich: "Alles deutlich darüber hinaus" fällt NICHT mehr unter "Klein-Wagen", und wir sollten nicht "Äpfel mit Birnen vergleichen"!

- Für jeden "normalen" Verwendungszweck bist Du mit 1,4 16V 88 PS jedenfalls GUT bedient, denn das ist eine tolle Maschine!

Nach all' diesem Geschwafel mein unqualifizierter Kommentar zu Deiner Frage:

Es gibt, was den Motor angeht, eine "Weiter-Entwicklung" mit Hilfe von BMW.

"Klingt gut", aber die "technischen Daten" dazu fand ich dann weit weniger "eindrucksvoll".

"Die" ( = BMW) haben nur ganz geringfügig mehr Drehmoment - bei höherer Drehzahl! - herausgeholt und hier und da - "messtechnisch" - höhere Werte erzielt... - ich wage zu bezweifeln, dass der "auf 95 PS aufgeblähte" Antrieb wirklich viel "besser" ist!

Falls Du nicht "mit der Stopp-Uhr" den Berg hinaufrasen willst, falls Dir ungefähr 170 km/h auf der Autobahn "reichen" (auf mindestens 150 tkm Lauf-Leistung gesehen) - ich bin inzwischen so jemand -, und wenn Du dann auch noch einen 1,4 16V mit 88 PS-Maschine "günstig abgreifen" kannst...

- "MEDIA-MARKT"!!! ("Ich bin doch nicht blöd!")

Sollte Dir allerdings "Leistung" wichtig sein - frage Dich das vor dem Kauf bitte ganz genau! - dann schaue nach einem 120-PS-VTi.

(Für diesen Hinweis von "206-Driver" danke ich).

Gruß

James-Blond

 

 

 

 

 

 

 

Der 1.4 16V aus dem 206 war ein sehr schöner Motor der leider viel zu früh wieder aus dem Programm genommen wurde. Stattdessen wird dort weiterhin der aus der Steinzeit stammende 1.4 8V angeboten. In ihren Features unterscheiden sich der 88 PS 1.4er und der 1.4 Vti nicht wirklich. Beide sind 1.4 Sauger mit MPI, 16 Ventilen und Vanos. Der Vti wie der Name schon sagt zusätzlich noch VTi, wobei das bei kleinen Hubräumen recht wenig bringt. Er hat halt den gleichen Zylinderkopf wie der 1.6er um Kosten zu sparen - da ist halt Vti mit dabei. Der VTi hat im Übrigen auch einen Zahnriemen. Die Kette hat lediglich der THP und dort macht sie ja auch genug Probleme. Der 88 PSer hat soweit ich weiß beides Riemen und Kette. Welcher nun besser ist - kA. Viel nehmen werden sie sich nicht und Wunder kann bei dem Gewicht weder der eine noch der andere bewirken. Ich würde mich da nicht auf einen versteifen und das Ganze vom jeweiligen Angebot abhängig machen.

Zitat:

Original geschrieben von einblumentopf

Der VTi hat im Übrigen auch einen Zahnriemen.

Woher stammt denn diese Info? Ich denke, dass alle VTi einen Kettenantrieb haben. Meine Vermutung ist, dass es mit der variablen Ventilsteuerung zusammenhängt. PSA hat lange Zeit auf den Zahnriemen gesetzt und bei den letzten ''eigenen'' Benzinern auch Standzeiten von 150tkm realisiert.

So etwas gibt man nicht einfach auf, wenn es keine triftigen Grüne gibt.

Sorry muss ich zurück nehmen. Der Vti hat auch die Kette. Hab jetzt noch mal in die PDFs geschaut und hatte das wohl mit dem dort ziemlich ausführlich beschriebenen modularen Nebenaggregateriemen verwechselt.

Vanos und Vti schließt aber den Zahnriemen nicht aus. VW geht nach dem Desaster mit der EA111 Kette beim EA211 ja auch wieder auf den Zahnriemen. Der Grund für die Kette im Price liegt einfach darin, dass die Hauptentwicklungsarbeit bei dem Motor BMW geleistet hat und die nun mal seit Jahren auf die Kette schwören.

Die VTI´s haben alle Steuerketten. Sie Bis auf den Hubraum und die Leistung sind Sie ja auch technisch identisch. D.h. die VTI´s haben alle Steuerkette, Doppel-Vanos, 16V und MPI.

Da sind die Unterschiede zum THP gravierender.

Den 95er bin ich schonmal gefahren. Ist ein guter Motor den man gut einen halben Liter sparsamer wie den 120er fahren kann. Untenrum geht er ganz gut zur Sache. Im oberen Drehzahlbereich wirds halt was zäher. Da merkt man dann sofort den Unterschied zum 120er. Wo dem 95er die Puste ausgeht zieht der 120er nochmal an. Ich habe bis jetzt noch keinen Motor in der Leistungsklasse erlebt der so freudig dreht wie die VTI´s, gerade der 120er. Und das alles ohne Turbo ;)

Wenn ich die Wahl hätte, ich würde den 95er dem 88er vorziehen.

Gründe:

- Der reale Verbrauch ist mit 6-6,5 Litern angemessen (geht bei Streichelfahrweise locker unter fünf)

- Steuer kostet bei Euro4/5 auch nicht die Welt.

- Motor ist drehfreudig und macht Spass. Der 95er zieht dabei gefühlt etwas gleichmäßiger als der 120er.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Unterschied Peugeot mit 88 PS zu 95 PS