Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Minimaler Kühlwasserverlust 95 VTI

Minimaler Kühlwasserverlust 95 VTI

Peugeot 207 1 (W)
Themenstarteram 1. April 2017 um 10:27

Hallo zusammen,

mein kleiner Löwe braucht minmalst Ölwasser, habe es mal überschlagen auf ca. 30 ml/1000 km.

Verbaut ist der 95 VTI, EZ ist 07/2013. Unter die Thermostat-Rückrufaktion fiel er nicht, da sehr junges Baujahr und schon optimiertes Thermostatgehäuse. Auch kann ich am Thermostatgehäuse keine Kühlwasseraustrittsspuren sehen.

Das System scheint dicht zu sein, da es beim Öffnen des Ausgleichsbehältes zischt, wenn der Motor warmgefahren ist.

Der Wagen hat erst 23.500 km gelaufen, daher würde ich einen Defekt der Kopfdichtung ausschließen, außerdem ist kein Ölfilm auf dem Ausgleichsbehälter zu sehen.

Kennt ihr irgendeine klassische Leckstelle, die zu minimalem Wasserverlust führen könnte?

Ist Glysantin G33, das ich nachkippen muss, blau oder gelb?

Kann ich auch G30 draufkippen, das gibts deutlich einfach im Handel, G33 ist wohl nur für Peugeot-Motoren...

Gruß Thomas

Ähnliche Themen
84 Antworten

Mein 1.6 VTi hat jetzt knapp 106tkm gelaufen und seit letzem Herbst habe ich den Kühlerfrostschutz auch im Auge. Mein Verbrauch liegt auf einem ähnlichen Niveau. Eigentlich nichts, über das man sich Sorgen machen müsste.

Es ist aber nicht so einfach den passenden Kühlerfrostschutz zu finden. Ich habe dann bei eBay eine Fertigmischung gekauft und die ist blau-grün. Habe den Link dazu gerade nicht zur Hand.

Themenstarteram 1. April 2017 um 18:39

Ich hab mir mal aufgeschrieben, dass man G33 und im Notfall G30 nachfüllen kann. Und G30 ist halt deutlich leichter zu bekommen.

Und nach 23 tkm sollte eigentlich kein Verlust da sein. Wasserpumpe ist da quasi auch noch neu. Deshalb finde ich es ja seltsam. Auch ist das System druckdicht, es baut sich Druck beim Warmfahren auf. Bei größeren Leckagen sollte sich kein Überdruck aufbauen können...

Noch reicht es, Wasser nachzufüllen, aber irgendwann darf es dann auch mal wieder Glysantin sein.

Hier ist besagter Beitrag von mir:

http://www.motor-talk.de/.../...he-kuehlfluessigkeit-t5927337.html?...

Habe den Kühlerfrostschutz gekauft und auch schon etwas bei meinem 1.6 VTi nachgefüllt.

Themenstarteram 8. April 2017 um 19:54

Danke für die Info, nur ist das Kroon Oil SP14 nirgendwo mehr verfügbar...

Kennt irgendjemand Alternativen dazu?

Zitat:

@tknieper schrieb am 1. April 2017 um 10:27:12 Uhr:

...

mein kleiner Löwe braucht minmalst Ölwasser, habe es mal überschlagen auf ca. 30 ml/1000 km.

...

Kennt ihr irgendeine klassische Leckstelle, die zu minimalem Wasserverlust führen könnte?

...

Gruß Thomas

bei unserem kleinen Löwen (120VTi) war es die Dichtung vom Ölfiltergehäuse, da dieses ebenfalls in den Kühlmittelkreislauf eingebunden ist...... unter dem Wagen kleine Tropfen gehabt und uns am Fahrzeugunterboden sehr schwer getan, die Herkunft zu finden.

Wirklich komisch. Beim P-Händler gibt es auch den passenden Kühlerfrostschutz in verschiedenen Gebindegrößen.

Würde ich eher bevorzugen als unterschiedliche Flüssigkeiten zu mischen.

Themenstarteram 8. April 2017 um 20:22

Zitat:

@keksemann schrieb am 8. April 2017 um 20:01:35 Uhr:

Zitat:

@tknieper schrieb am 1. April 2017 um 10:27:12 Uhr:

...

mein kleiner Löwe braucht minmalst Ölwasser, habe es mal überschlagen auf ca. 30 ml/1000 km.

...

Kennt ihr irgendeine klassische Leckstelle, die zu minimalem Wasserverlust führen könnte?

...

Gruß Thomas

bei unserem kleinen Löwen (120VTi) war es die Dichtung vom Ölfiltergehäuse, da dieses ebenfalls in den Kühlmittelkreislauf eingebunden ist...... unter dem Wagen kleine Tropfen gehabt und uns am Fahrzeugunterboden sehr schwer getan, die Herkunft zu finden.

Wie habt ihr es dann gefunden und ging das Wasser ins "Freie" oder ins Öl?

ins Freie... gefunden durch Suchen unter dem Wagen, wo der Tropfen abgerinnt ist und dann suchen suchen suchen... gefunden hat es dann die Werkstatt nach dem Teilzerlegen

Themenstarteram 9. April 2017 um 7:12

Na ins Frei klingt ja schonmal gut, am dümmsten wäre, wenn ich mir mein Öl langsam verdünne.

Wie stark war denn ein Verlust? Bei mir sind es 30 ml pro 1000 km also wirklich sehr schwer zu orten.

Und ist das Ölfiltergehäuse nicht im Zylinderkurbelgehäuse und aus Alu/Guss und der Filter dann eingeschraubt?

Dann würde doch beim Ölwechsel im Mai (da ist mein Service fällig) die Dichtung mitgewechselt, oder?

also, ich bin mir nicht sicher ob unsere Motoren da baugleich sind, eher nicht fürchte ich. Diese Dichtung hatte nichts mit dem Ölfilter zu tun, sondern dichtete die Einbindung des Kühlwassers zur Kühlung dieses Gehäuses ab. Da kommt beim Service keine Sau hin. Ich hoffte anfangs ja auch, dass die Herren beim Service die Dichtung falsch eingesetzt hatten, aber leider war dem nicht so.

Wie stark der Verlust war, haben wir ehrlich gesagt nicht gemessen, da wir ja eindeutige Tropfen unter dem Fahrzeug hatten. Es war also irgendetwas undicht. Im Ausgleichsbehälter haben wir dann übers WE nur etwas festgestellt, weil die Werkstatt das System künstlich unter Druck gesetzt hat um die Undichtigkeit in diesem System zu "beweisen".

Themenstarteram 9. April 2017 um 8:57

Na dann werde ich wohl weiter beobachten (müssen), weil mein Verlust wirklich extrem niedrig ist. Im Mini-Forum gibt es auch Fahrer, die ab und an mal Verlust haben und dann beruhigt es sich wieder.

Wenn es mehr wird, wird auch die Ortung deutlich einfacher.

Themenstarteram 25. Juni 2017 um 12:03

Da das Kroon Oil leider nicht mehr verfügbar ist, würde ich das hier kaufen:

https://oeldepot24.de/...kuehlerschutz-sf-gebrauchsfertig-5-liter.html

Kann ich alles draufschütten, was die Peugeot-Norm PSA-B715110 erfüllt, also auch den Kasotec-Frostschutz?

Mein aktueller Frostschutz ist gelblich, und da kann man dann pink draufschütten? Außerdem sollte es G30 oder am Besten G33 sein, und in der Artikelbeschreibung steht G12+...

Ich denke es funktioniert, da es silikatfrei ist und Peugeot silikatfreien Frostschutz verlangt, was meint ihr?

Und hat noch jemand mal geringen Kühlwasserverlust gehabt und diesen dann lokalisieren können, meiner wird nämlich subjektiv langsam etwas mehr...

Gruß Thomas

Bei unserem 207 vti95 war es nach langer Beobachtung die Dichtung der Wasserpumpe.

Gruß

Wasi

Themenstarteram 25. Juni 2017 um 19:16

Und hat man da vorher schon Spuren gesehen vom Kühlwasser, wo es ausgetreten ist?

Wie hoch war denn euer Verlust?

Habt ihr beim Freundlichen nachgefüllt oder selber etwas gekauft?

Gruß Thomas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Minimaler Kühlwasserverlust 95 VTI