Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Merkwürdiges Verhalten bei Regen + Bremse

Merkwürdiges Verhalten bei Regen + Bremse

BMW 1er F20 (Fünftürer)
Themenstarteram 6. Oktober 2019 um 16:16

Hi Communitiy,

hab hier im Forum und sonst im Inet leider nichts gefunden und auch meine BMW-Werkstatt ist ziemlich ratlos was mein Problem angeht.

 

Seit Juni hab ich bei meinem Kleinen ein komisches Verhalten bei Regen festgestellt:

Ab ca. 80 Km/h bremst das Auto selbständig, für ca. 1 Sekunde, jeden Kilometer, selbständig.Die Geschwindigkeit verringert sich dann um ca. 10 Km/h.

Nach eigener Recherche bin ich auf die Trockenbremsfunktion gekommen, die die Bremsscheiben vom Wasserfilm befreit, nur sollte das so passieren das man davon nichts mitbekommt.

Zusätzlich ist es so, dass beim normalen bremsen, die Bremse irgendwie "verzögert" wieder aufmacht...heißt beim ganz kurzen Antippen, bleibt die Bremse ca. 1 Sekunde wirkungsvoll. (unabhängig ob bei Regen oder Trockenheit).

So und jetzt wirds richtig merkwürdig...

Beim Freundlichen gewesen und Fehler beschrieben, an Ort und Stelle Fehler ausgelesen (keine vorhanden) und auf dem Bremsenprüfstand gewesen....alles

OK. Empfehlung vom Werkstattmeister: alle Steuergeräte nächste Woche updaten.

Als ich aber wieder auf dem Heimweg war, war das Bremsverhalten wieder normal. Bremse hat ganz präzise reagiert. "Leider" hat es dann nicht mehr geregnet und ich konnte das Verhalten bei Regen nicht mehr rekonstruieren.

Nach dem Update der Steuergeräte lief für ca. 2 Wochen alles wieder wie gewohnt und ich dachte alles passt soweit wieder.

Nun hab ich das gleiche Problem mit dem verzögerten "öffnen" der Bremse und dem automatischen bremsen bei Regen erneut.

In der Zwischenzeit ist nichts am Auto verändert worden.

Hab dann noch zweimal mit der Werkstatt telefoniert, der Fehler ist gänzlich unbekannt. Die Steuergeräte werden jetzt nochmal codiert, das ist auch irgendwie der letzte Strohhalm an den sich jeder klammert.

Ich hoffe vielleicht hat doch jemand so einen Fehler schon mal gehabt und könnte mir evtl. einen Tipp geben.

zum Auto:

F20 118i

BJ: Nov. 2013

Motor: N13

Manuelles Schaltgetriebe

KEIN X-Drive

Schon mal danke fürs Durchlesen ;) und nen schönen Sonntag!

Grüße aus Kronach

Ähnliche Themen
32 Antworten

Hört sich für mich an als wenn durch den Regen irgendwo ein Kurzschluss verursacht wird der dann dem Bremssystem ein Signal zum bremsen gibt.

Edit

Themenstarteram 6. Oktober 2019 um 20:56

Zitat:

@Laguna85 schrieb am 6. Oktober 2019 um 17:03:52 Uhr:

Hört sich für mich an als wenn durch den Regen irgendwo ein Kurzschluss verursacht wird der dann dem Bremssystem ein Signal zum bremsen gibt.

Nach dem ersten Codieren war es ja komplett verschwunden...für ca. 2 Wochen.

 

Kann es beim f20 auch noch das Thema wie bei e87 mit den Inkrementenringen geben?

Davon habe ich hier im F20-Forum noch nicht gelesen. Das ist ja auch eher eine Sache, die im zunehmenden Alter erst Probleme macht.

Das ist die Trickenbremsfunktion. Wenn der Regensensor Regen erkennt legt er zyklisch die Bremsbeläge LEICHT an die Scheibe an um Wasser von der Bremsscheibe zu wischen. Wenn der Bremsdruck für diese Funktion zu hoch eingestellt ist entsteht das von dir beschriebene Verhalten. Das kannst du natürlich nicht auf einem Bremsprüfstand reproduzieren

Themenstarteram 8. Oktober 2019 um 20:50

Zitat:

@Dieselmeister86 schrieb am 8. Oktober 2019 um 07:40:22 Uhr:

Das ist die Trickenbremsfunktion. Wenn der Regensensor Regen erkennt legt er zyklisch die Bremsbeläge LEICHT an die Scheibe an um Wasser von der Bremsscheibe zu wischen. Wenn der Bremsdruck für diese Funktion zu hoch eingestellt ist entsteht das von dir beschriebene Verhalten. Das kannst du natürlich nicht auf einem Bremsprüfstand reproduzieren

Ja das hab ich mir auch so gedacht, mich wundert es nur, dass dieses Verhalten so plötzlich auftritt und in Kombination mit der Bremse die sich anscheinend nicht so löst wie sie soll. Ich werd in der Werkstatt mal fragen ob man den Bremsdruck, der bei der Trockenbremsfunktion anliegt, etwas reduzieren kann.

Bremskraftverstärker? Beim F20 gabs doch die TA wegen verstopfter Wasserabläufe im Stirnwandbereich mit Gefahr auf Beschädigung des Bremskraftverstärkers.

Themenstarteram 13. Oktober 2019 um 19:25

Bei dem Wagen wurden alle TAs gemacht....

Zitat:

@jimbim89 schrieb am 11. Oktober 2019 um 13:21:52 Uhr:

Bremskraftverstärker? Beim F20 gabs doch die TA wegen verstopfter Wasserabläufe im Stirnwandbereich mit Gefahr auf Beschädigung des Bremskraftverstärkers.

Ist bezüglich der Trockenbremsfunktion schon was raus gekommen? Würde mich mal interessieren.

Themenstarteram 14. Oktober 2019 um 12:46

Zitat:

@Dieselmeister86 schrieb am 13. Oktober 2019 um 19:58:54 Uhr:

Ist bezüglich der Trockenbremsfunktion schon was raus gekommen? Würde mich mal interessieren.

Ich bring den Wagen am Dienstag nochmal zur Werkstatt, am Mittwoch dann alle Steuergeräte zum zweiten mal updaten. Werd mich melden sobald es Neuigkeiten gibt. Muss dann natürlich "hoffen" das es bald regnet und ich überprüfen kann obs was gebracht hat.

Themenstarteram 20. Oktober 2019 um 9:47

Hallo, hier mal ein kleiner Zwischenbericht...

Mein Problem mit den Bremsen, die sich nur verzögert wieder öffnen, konnte der Werkstattmeister selbst feststellen und auf die Vorderachse eingrenzen.

Der Fehlerspeicher wurde erneut ausgelesen, aber keine Fehler was Bremssystem oder DSC betrifft war eingetragen. Anschließend Fehlerspeicher gelöscht und das Problem mit dem verzögerten öffnen der Bremsen war plötzlich verschwunden.

Die Werkstatt hat dann eine Anfrage direkt bei BMW gestellt und den Fehler beschrieben.

Antwort:

Evtl. DSC-Steuergerät tauschen und hoffen, dass der Fehler damit behoben ist, allerdings ohne Gewähr. Kostenpunkt ca. 2.300€

Ehrlich gesagt, keine wirkliche Option für mich, wenn ich nicht sicher bin, das danach alles wieder OK ist.

Typisch BMW...Fehlerspeicher auslesen und reseten. Wenn nichts drinsteht auf verdachte Teile wechseln für Eigengewicht in Gold im Vertrauen auf einen maximal bescheuerten Kunden. Jah keine Zeit in eine vernünftige Diagnose investieren.

Wo sind meine "Scheißverein!" Aufkleber?

Glaubt ja nicht das es bei den anderen Herstellern nicht so läuft. Alle Glauben das Fehlersuche total einfach ist, nur weil es bei z.B. bei den Autodoktoren so schnell geht. Kunden finden es schon teilweise unverschämt für Fehlersuche Geld zu verlangen. Niemand kann leider zaubern . Wenn man unzufrieden mit einer Marke ist sollte man wechseln...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Merkwürdiges Verhalten bei Regen + Bremse