Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Bremsen fällig oder noch nicht?

Bremsen fällig oder noch nicht?

BMW 1er
Themenstarteram 21. Oktober 2017 um 12:41

Servus zusammen,

ich hab einen BMW F20 120d von November 2013. Des Auto hat aktuell ca. 64tkm runter. Zur Fahrweise: Unter der Woche viel Kurzstrecke, am Wochenende auch einiges an Autobahn. Ich versuch auch eher stärker als so schleifend zu bremsen. An den Bremsen wurden seit Neukauf noch nichts gemacht. Nichts desto trotz:

Laut Fahrzeugstatus im Bordcomputer sind nun die hinteren Bremsen in 200 km fällig und die vorderen Bremsen in 2600 km.

Ich hab mal von einem freien Mechaniker ne Sichtprüfung machen lassen. Der hat gesagt, die hinteren Bremsen haben nicht mehr viel drauf, aber runter sind sie auch noch nicht. Und ich hätte laut dem Mechaniker angeblich hinten rechts einen Sensor an der Bremse, der dann eine Meldung im Bordcomputer auslöst, sobald dieser durchgescheuert ist.

Meine Frage nun: Sind die Bremsen jetzt fällig oder kann ich noch warten, bis der Sensor durchscheuert? Gibt es diesen Sensor der dann durchscheuert? Nach welchen Kriterien misst BMW die verbleibende km-Laufleistung für die Bremsen? Ich hab nun auf einer Überlandfahrt von 60km beobachtet, dass die Anzeige trotzdem fleißig untergezählt hat, obwohl ich 60km nie gebremst hatte.

 

Servus Robert

Beste Antwort im Thema

Null Problem. Die Meldung zeigt, dass die Beläge gewechselt werden sollten. Die Bremsen funktionieren noch genauso wie 1 Tag vorher, bevor Deine Meldung kam.

Die 300 km spielen keine Rolle. Auch das Doppelte nicht bei normaler Fahrweise. Es sei denn, Du wolltest vollbeladen das Timmelsjoch runterrasen; aber ist jetzt eh gesperrt. :)

Dass die Scheiben vorn auch fällig sein sollen, wundert mich aber. Scheiben halten immer normalerweise für 2 Satz Beläge. Lass Dir nix unterjubeln. Die Verschleißgrenze hier ist bei innenbelüfteten Scheiben 3 mm unter Neumaß. Bei weniger als 3 mm kann man immer noch nur Beläge wechseln.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bremsen - gemäßigt weiterfahren' überführt.]

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Hallo zusammen,

ich habe einen 120d, der nun 3 Jahre alt ist und 55 000km drauf hat. Am Freitag habe ich einen Termin zum Wechseln der Bremsbeläge (vorne & hinten) und Bremsscheiben vorne.

Gestern morgen bekam ich dann die Meldung, die auf dem Bild zu sehen ist.

 

Jetzt bin ich unsicher, ob ich noch weiter fahren darf. Mein täglicher Weg sind 80km. Gestern und heute bin ich noch gefahren, insgesamt also schon 160km. Morgen und Freitag würde ich zusätzlich 120km fahren, sodass ich dann seit der Meldung knapp 300km gefahren sein werde.

Könnt ihr mir sagen, wie groß der Sicherheits-Puffer ungefähr ist?

Viele Grüße

Alex

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bremsen - gemäßigt weiterfahren' überführt.]

Ich würde mir nicht so viele Gedanken machen, da ich denke das noch genug Reserve sein wird.

Vorausgesetzt Du fährst nicht jeden Tag irgendwelche Pässe ;):D

Ansonsten halt vorausschauend fahren, fertig.

Wenn Du dir gaaaanz sicher sein willst, dann schau doch mal mit ner Taschenlampe deine Klötze an.

Man sieht bestimmt wie viel Belag noch drauf ist.

Gruß,

Speedy

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bremsen - gemäßigt weiterfahren' überführt.]

Null Problem. Die Meldung zeigt, dass die Beläge gewechselt werden sollten. Die Bremsen funktionieren noch genauso wie 1 Tag vorher, bevor Deine Meldung kam.

Die 300 km spielen keine Rolle. Auch das Doppelte nicht bei normaler Fahrweise. Es sei denn, Du wolltest vollbeladen das Timmelsjoch runterrasen; aber ist jetzt eh gesperrt. :)

Dass die Scheiben vorn auch fällig sein sollen, wundert mich aber. Scheiben halten immer normalerweise für 2 Satz Beläge. Lass Dir nix unterjubeln. Die Verschleißgrenze hier ist bei innenbelüfteten Scheiben 3 mm unter Neumaß. Bei weniger als 3 mm kann man immer noch nur Beläge wechseln.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bremsen - gemäßigt weiterfahren' überführt.]

Danke für die positiven Antworten. Also meine Strecke besteht zu 80% aus Autobahn und ich bin gestern und heute so gefahren, dass ich so wenig bremsen muss wie möglich. Heute z.B. auf dem Weg zurück auf 40km gerade mal 5-6 mal leicht gebremst, an Ampeln muss man ja stehen bleiben :D Ansonsten bin ich vorausschauend gefahren und habe meistens statt dem Bremsen einen niedrigeren Gang eingelegt.

Vorne habe ich auch noch 2200km bis zum Wechseln der Bremsbeläge übrig. Die Meldung bezieht sich nur auf die hinteren Beläge. Das habe ich eben vergessen zu erwähnen :)

Danke auch für den Tipp mit den Scheiben, da werde ich am Freitag nocheinmal nachhaken.

Ich habe direkt noch eine weitere Frage und zwar muss ich auch zum "Fahrzeugcheck" bald, so steht es im Display. Könnt ihr mir sagen, wonach dort geschaut wird? Hintergrund ist der, dass der Ölwechsel im Oktober diesen Jahres gemacht wurde und ich nächste Woche auch den Tüv machen lasse. Da frage ich mich, welche Punkte der TÜV schon abdeckt und nach welchen noch extra geschaut werden muss.

Ich lasse die Bremsen in einer freien Werkstatt machen und hatte auch vor den Fahrzeugcheck dort zu machen.

 

 

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bremsen - gemäßigt weiterfahren' überführt.]

Fahrzeugcheck ist lediglich eine allgemeine technische Durchsicht.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bremsen - gemäßigt weiterfahren' überführt.]

Zitat:

@alex1991 schrieb am 3. Dezember 2014 um 18:35:00 Uhr:

Hallo zusammen,

ich habe einen 120d, der nun 3 Jahre alt ist und 55 000km drauf hat. Am Freitag habe ich einen Termin zum Wechseln der Bremsbeläge (vorne & hinten) und Bremsscheiben vorne.

Gestern morgen bekam ich dann die Meldung, die auf dem Bild zu sehen ist.

Wer sagte denn überhaupt, dass die vorderen Bremsscheiben gewechselt werden müssen?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bremsen - gemäßigt weiterfahren' überführt.]

Zitat:

 

Wer sagte denn überhaupt, dass die vorderen Bremsscheiben gewechselt werden müssen?

Der Meister aus der Werkstatt nach einer Überprüfung. Ich als Laie habe leider nicht viel Ahnung auf dem Gebiet und kann es schlecht einschätzen.

Wie erkennt man denn, dass die Bremsscheiben noch in Ordnung sind?

Viele Grüße

Alex

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bremsen - gemäßigt weiterfahren' überführt.]

In manchen freien Werkstätten, besonders bei den bekannten Ketten, wird dem unwissenden Kunden gern schon mal etwas als Defekt/Verschleiss aufgeschwatzt, was so gar nicht vorhanden ist und dann ist es unterm Strich teurer als beim :) Kenne ich zur Genüge aus der Verwandtschaft. Hat man bei mir auch einmal (erfolglos) versucht. Never again.

Also fahr mal bei BMW vorbei und hör mal, was die sagen. Vordere Bremsscheiben bei 50.000 km hin gibt es eigentlich nur bei verkappten Rennfahrern. Man kann ja für einen ersten Eindruck mal kurz durch die Felge fingern und am Rand der Bremsscheiben fühlen, wie weit die schon runter sind.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bremsen - gemäßigt weiterfahren' überführt.]

Ich habe den Termin morgen früh um 9 also schaff ich es leider nicht vorher zu BMW :/

Was wäre denn ein angemessener Preis für Bremsbeläge hinten+vorne und Bremsscheiben vorne? Das Angebot beläuft sich auf 490€.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bremsen - gemäßigt weiterfahren' überführt.]

Zitat:

@alex1991 schrieb am 4. Dezember 2014 um 20:09:39 Uhr:

Ich habe den Termin morgen früh um 9 also schaff ich es leider nicht vorher zu BMW :/

Was wäre denn ein angemessener Preis für Bremsbeläge hinten+vorne und Bremsscheiben vorne? Das Angebot beläuft sich auf 490€.

Dann fahr doch um 8 Uhr nach BMW und lass die Bremsscheiben mal von denen kurz anschauen. Kannst ja sagen, ein Bekannter hätte dir gesagt, die seien verschlissen und du wolltest auf Nummer sicher gehen.

Falls die Bremsscheiben noch in Ordnung sein sollten, was sie eigentlich sein müssten, würde ich der freien Werkstatt mal einen einschütten und sie fortan meiden. Ansonsten frag gleich bei BMW nach dem Preis, dann hast du ja den Vergleich.

Wenn du es absolut nicht mehr zu BMW schaffen solltest, sag gleich, dass du die alten Bremsscheiben hinterher mitnehmen willst. Vielleicht sind die alten dann ja plötzlich doch noch in Ordnung. ;)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bremsen - gemäßigt weiterfahren' überführt.]

Die Anzeige zur Restreichweite ist ein eingegebener Wert, der meines Wissens auch geändert werden kann. Verlassen würde ich mich darauf nicht, es ist ein durchschnittlicher Richtwert!

Bis zum Aufleuchten der Warnleuchte durch den durchgeschliffenen Sensor würde ich allerdings auch nicht warten. Pro Achse ist ein Sensor verbaut. Also nur an einem von vier Klötzen. Der Sensor ist nichts anderes, als eine Drahtschleife in Kunststoff gegossen, die irgendwann durchgeschliffen ist. Der Verschleiß muss allerdings nicht an allen vier Klötzen pro Achse gleich sein! Das hängt mit den Regelsystemen ABS, DSC und ASR zusammen, die auch in das Bremssystem eingreifen.

Bei meinem 116iA aus 12/2014 sind jetzt nach 27 TKm die vorderen Bremsklötze fällig. Wenn ich auf die Warnung im BC warten würde hätte ich vorne nur noch Trennscheiben drauf... ;-)

Themenstarteram 21. Oktober 2017 um 18:15

Servus

 

Okay, vielen Dank. Aber wenn ich hier so in den Foren lese, ist die Anzeige im Bordcomputer doch manchmal schon einiges von der Realität entfernt. Soweit ich weiß, sollte man sobald sich der Verschleißkontakt „aktiviert“ Richtung Werkstatt begeben. Vorher is eher noch unnötig. Wie signalisiert sich denn der Verschleißkontakt im Fahrzeug? Und ist der mit der Berechnungsanzeige im Bordcomputer verknüpft? Lg

Das Eine ist ein Countdown ohne Bezug zum wirklichen Zustand der Klötze. Das Andere ist eine Warnung kurz vor knapp. Die Problematik habe ich oben bereits erklärt.

Der Warnkontakt ist angeschliffen, wenn die Anzeige auf 2.000 km Restreichweite springt. In deinem Fall also an der Hinterachse. Da würde ich definitiv drüberschauen lassen und bei Zeit wechseln lassen.

 

An meinem Wagen stand die Restreichweite über eine tausend km bei 2.200 km, um dann beim anschleifen auf 2.000 km Restreichweite umzuspringen. Dann hast du auch bei jedem losfahren die Meldung im Display.

 

Und 64.000 km bis zum Wechsel der Beläge ist durchaus ok und nicht außergewöhnlich früh.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Bremsen fällig oder noch nicht?