• Online: 5.962

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

rotherbach

SportsLounge Alles was mich an Autos interessiert.

25.10.2016 16:08    |    Rotherbach    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: 1er, BMW, Cabrio, Coupe, E81, E82, E87, E87 (Fünftürer), E88, Kaufberatung

Einleitung

 

Mit dem 1er vollzieht BMW den Eintritt in die Kompaktklasse vollständig, nachdem der 3er Compact noch eine etwas halbherzige Ableitung des 3ers für die Kompaktklasse war. Das Design des 1ers wirkt zuerst gewöhnungsbedürftig und gedrungen. Der 5-Türer wurde 2004 eingeführt, mit der Einführung eines 3-Türers geduldete BMW sich bis 2007. Ebenfalls 2007 wurde das Coupe eingeführt, mit dem Cabrio im Jahr 2008 rundete BMW das Angebot ab. Eine Besonderheit stellt das M-Coupe dar, da es zu Teilen auch auf dem BMW M3 basiert. Die Produktion des 1ers wurde in Schritten beendet, das Cabrio und das Coupe wurden erst 2013 eingestellt und durch den 2er BMW ersetzt.

 

Den 1er BMW gab es mit einer breiten Motorenpalette aus Benzinern und Dieseln. Bei den Benzinern beginnt das Angebot mit einem 115 PS starken 116i und endet mit dem turbogeladenen 3L 6-Zylinder mit 340 PS im M-Coupe. Zwar sind alle Motoren prinzipiell drehfreudig und sportlich, dennoch werden vor allem die 116i Modelle eher als untermotorisiert bewertet. Auch bei den Dieseln beginnt das Angebot mit 115 PS und dem 116d, es endet beim 123d mit 204 PS, unabhängig von der Modellbezeichnung haben alle Diesel 2L Hubraum. Auch diese erfüllen grundsätzlich den Wunsch an BMW Motoren bezüglich Drehfreude und Sportlichkeit. Der 1er BMW leitet die Motorenleistung entweder per Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe stets an die Hinterachse, nach vielen Jahren eine Ausnahme in der Kompaktklasse.

 

Der 1er BMW war trotz seines hohen Preises sehr erfolgreich und verkaufte sich sehr gut, ein Hauptgrund dürfte die sportliche Abstimmung in Verbindung mit Heckantrieb gewesen sein. Das Fahrzeug ist sportlich abgestimmt, bietet aber noch einen akzeptablen Restkomfort. Die Lenkung ist exakt und unterstützt sportliches Fahren ebenso vorbildlich wie das ergonomische Design des Cockpits und die guten Sitze. Die Verarbeitung ist bis zum Facelift auf akzeptablen Niveau, nach dem Facelift auf einem ordentlichen Niveau, kommt jedoch nicht an ähnlich alte Audis heran. Die Materialauswahl ist zum Teil sehr billig wirkend. Im Gegenzug bietet der 1er BMW ein gutes Sicherheitsniveau. Das Raumangebot und der Kofferraum sind in allen Karosserievarianten unterdurchschnittlich und eher eng, bei Coupe und Cabrio ist der Kofferraum im Grunde nicht der Rede wert.

 

Angebot und Preisniveau des 1er BMWs sind nach wie vor hoch, speziell Dieselmodelle werden teuer gehandelt. Während Verschleißteile im Zubehörhandel zu guten Preisen angeboten werden, sind Teile, die direkt über BMW bezogen werden müssen und Service bei BMW auf einem hohen Niveau angesiedelt.

 

Typische Schwachstellen des BMW 1er (E81, E82, E87, E88):

 

4-Zylinder Benziner:

  • verschlissene Kettenspanner
  • Steuerkettenlängung
  • defekte Zündspulen
  • Ausfall Kurbelwellen- und Nockenwellensensoren
  • einfrierende Ölabscheider
  • defekte Thermostate
  • Ölverlust Ventildeckeldichtung
  • Saugrohreinspritzer: gestörte Valvetronic, verschlissene Exzenterwelle
  • Direkteinspritzer: verschlissene Injektoren, defekte NOx Sensoren, verschlissene DeNOx Katalysatoren
  • Ölverlust an Valvetronic Steuerung und an Vakuumpumpe durch verhärtete O-Ringe
  • 116i (115 PS) ist nicht sehr effizient

 

6-Zylinder Benziner

  • defekte Zündspulen
  • Nockenwellen- und Kurbelwellensensoren
  • Magnetventile VANOS
  • verstopfte Kurbelwellengehäuseentlüftung
  • Störungen Valvetronic
  • Direkteinspritzer: verschlissene Injektoren, defekte NOx Sensoren, verschlissene DeNOx Katalysatoren
  • 35i: defekte Hochdruckeinspritzpumpen

 

4-Zylinder Diesel

  • verschlissene Kettenspanner
  • Steuerkettenlängung
  • Partikelfilter nicht in allen Fällen serienmäßig gewesen.

 

Getriebe und Antrieb:

  • rupfende Kupplungen v.A. bei Dieselmotoren
  • Getriebeölwartung bei 80.000 km empfohlen
  • Verschlissenes Zweimassenschwungrad

 

Fahrwerk:

  • verschlissene Spurstangen

 

Sicherheit:

  • defekte an der Lenksäule
  • poröse Bremsschläuche
  • hohes Lenkungsspiel
  • Verlust Servoöl

 

Komfort:

  • quietschende Sitze
  • hoher Verschleiß Sitzbezüge

 

Bitte beachten: Gebrauchte Fahrzeuge hatten ein Leben vor dir. Daher können sie neben den typischen Mängeln auch ungewöhnliche Mängel, Macken und Fehler haben, die zu ermitteln unmöglich ist. Daher muss man jedes Auto individuell begutachten und darf sich nicht darauf verlassen, dass in einer Kaufberatung wirklich alle Fehler aufgeführt sind. Aus diesem Grund ist eine Kaufberatung ein Hilfsmittel und ersetzt im Zweifel keinen Fachmann und keine ausgiebige Begutachtung. Außerdem bemühe ich mich zwar ein möglichst vollständiges Bild zu geben, kann aber leider nicht gewährleisten, dass ich wirklich jeden Mangel recherchieren konnte.

 

Copyright: Rotherbach, 2016, Artikel darf bei Angabe der Quelle im Rahmen der Copyleft Regeln frei verwendet werden.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

25.10.2016 16:09    |    Rotherbach

Hallo,

 

Du möchtest zu der Informationssammlung etwas beitragen? Du hast einen Fehler gefunden?

 

Dann poste diese Informationen bitte als Kommentar. Ich werde Fehler natürlich prüfen und freue mich über die Ergänzung weiterer Schwachstellen und Stärken.

 

LG Kester


18.11.2016 09:56    |    Hilfe000

Hallo,

 

besten Dank für diesen informativen Beitrag. Ich stelle bei meinem E81, 116d, 2010, bei kühleren Temperaturen eine rupfende Kupplung fest. Mich stört es nicht besonders, da es nur bei Fahrtantritt auftritt und sich im weiteren Verlauf wieder legt. Ist es denn für das Fahrzeug in irgendeiner Form schädlich, sodass möglicherweise weitere Schäden entstehen?

 

Was für die Behebung ungefähr in einer freien Werkstatt kosten?


19.11.2016 11:11    |    Rotherbach

Moin,

 

An der Stelle muss ich leider passen. Eine rupfende Kupplung kann schlicht ein Zeichen von Verschleiß sein. Andererseits sind rupfende Kupplungen bei BMW auch nicht so ungewöhnlich und wird meist erst als Problem eingestuft, wenn sie auch im warmen Zustand auffällig ist. Im Worst Case könnte es anstelle der Kupplung auch das Schwungrad sein. Vielfach wurde bei rupfenden und ruckelnden Kupplungen beim 1er BMW ein Softwareupdate durchgeführt. Eventuell reicht das bei dir auch aus. Ansonsten schätze ich, dass du für einen Kupplungwechsel zwischen 500 und 700€ bei BMW einplanen kannst. Schwungrad dürfte etwa im gleichen Fenster liegen. Aber ich würde dir raten, damit einfach mal im 1er Forum nachfragen, die kennen sich mit Details besser aus.

 

LG Kester

 

LG Kester


Deine Antwort auf "Kaufberatung BMW 1er E81, E82, E87, E88"

Informationen

gesperrte User

Folgenden Usern ist das Posten von Kommentaren und Beiträgen ausdrücklich untersagt, da Ihre Beiträge regelmäßig gegen die notwendigen Objektivitäts- und Wahrheitskritierien verstoßen.

  • Meehster
  • rudi333
  • Knecht ruprecht 3434
  • guruhu

Blogleser (90)