Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Bremsen Komplettwechsel bei ATU ?!

Bremsen Komplettwechsel bei ATU ?!

BMW 1er F20 (Fünftürer)
Themenstarteram 29. Januar 2019 um 8:55

Hallo zusammen,

bei meinem F20 ist vorgestern das rote Warmlämpchen angegangen mit der Meldung, dass meine Bremsbeläge runter sind. Bin anschließend (gezwungenermaßen) noch 400km gefahren.

Da ich letztes mal bei meinem BMW-Händler ca. 600€ für die vorderen zahlen musste (Bremsen komplett), würde ich dieses mal gerne zu einer freien gehen.

Da ich mich in meinem aktuellen (für mich neuen) Arbeits-/Wohnumfeld nicht auskenne, sprang mir ATU ins Auge. Dort soll der Komplettwechsel für meine hinteren Bremsen 229€ kosten.

In einem Foreneintrag von 2011 wurde ATU als ganz und gar nicht empfehlenswert beschrieben.

Ist das immer noch der Fall?

Ich habe nun mal keine 400€+ um meine Bremsen wechseln zu lassen, daher klingt der Service von ATU natürlich sehr attraktiv für mich.

Da ich auch nicht über mechanische Ausstattung verfüge, kann ich den Wechsel leider nicht selber vornehmen. Auch einen Bekannten o.ä. zum Selbstwechsel besitze ich nicht.

Ich würde mich über Tipps oder Erfahrungen freuen.

Ähnliche Themen
31 Antworten

Einige Arbeitskollegen fahren da regelmäßig vor und sind zufrieden, andere meinen einmal und nie wieder.

Hängt viel von den Mitarbeitern vor Ort ab, eine allgemein gültige Aussage wirst du hier nicht bekommen.

In deinem Fall besser die Bremsen bei ATU erneuern lassen, als aus Geldmangel die Strassen unsicher machen.

Das die Preise bei BMW für Service und Reparaturen nicht grade niedrig / günstig sind sollte man sich aber schon vor

der Anschaffung eines solchen bewusst machen.

Themenstarteram 29. Januar 2019 um 9:44

Zitat:

@Scorpio 94 schrieb am 29. Januar 2019 um 09:39:05 Uhr:

Einige Arbeitskollegen fahren da regelmäßig vor und sind zufrieden, andere meinen einmal und nie wieder.

Hängt viel von den Mitarbeitern vor Ort ab, eine allgemein gültige Aussage wirst du hier nicht bekommen.

In deinem Fall besser die Bremsen bei ATU erneuern lassen, als aus Geldmangel die Strassen unsicher machen.

Das die Preise bei BMW für Service und Reparaturen nicht grade niedrig / günstig sind sollte man sich aber schon vor

der Anschaffung eines solchen bewusst machen.

Danke für die Antwort Scorpio.

Ich fahre meinen 1er seit knapp vier Jahren und bin mir durchaus bewusst was Reperaturen/Service etc. kosten können; Jedoch kommt denke ich jeder mal in eine Lage in der es finanziell nicht so rosig läuft und man es sich nicht leisten kann das 2- oder 3-fache zu zahlen.

Ich bin zwar absolut kein Fan von ATU, aber einen Bremsenwechsel sollten die schon hinbekommen.

Ich würde vorher allerdings mal nachfragen, welches Material die verbauen. Es wird sich schließlich nicht um BMW Originalteile handeln. Bosch, ATE, Brembo usw. kann man bedenkenlos nehmen, von ABS oder Zimmermann hingegen würde ich Abstand nehmen.

Themenstarteram 29. Januar 2019 um 9:53

Zitat:

@Wollschaaf schrieb am 29. Januar 2019 um 09:44:52 Uhr:

Ich bin zwar absolut kein Fan von ATU, aber einen Bremsenwechsel sollten die schon hinbekommen.

Ich würde vorher allerdings mal nachfragen, welches Material die verbauen. Es wird sich schließlich nicht um BMW Originalteile handeln. Bosch, ATE, Brembo usw. kann man bedenkenlos nehmen, von ABS oder Zimmermann hingegen würde ich Abstand nehmen.

Super, danke für die Nennung einiger guter und schlechter Komponentenhersteller! Sehr hilfreich.

Bestell doch Originalartikel im Netz und lass sie bspw. beim Bosch-Dienst einbauen. Das sollte preislich irgendwo zwischen BMW und ATH liegen.

Wenn die da mitspielen hast du recht,

ich kenne aber mehrere Werkstätten die sich inzwischen weigern (Haftung/Versicherung?) mitgebrachte Teile zu verbauen.

Am besten vorher nachfragen,

obwohl Bosch-Dienst und ATU kommt auf das gleiche raus was die Leistung betrifft.

Auf mitgebrachte Artikel gibt meine Werkstatt keine Garantie, aber verbaut sie, wenn eine E-Nummer vorliegt.

So zumindestens bei nicht! Sicherheitsrelevanten Bauteile (Endschalldämpfer etc..)

ATU war ich vor 6-7 Jahren zuletzt.

Bei mir wurden "defekte" Teile ohne Rückruf getauscht und dann die Hand aufgehalten.

Bei einem Bekannten wurde beim Ölwechsel zu viel Öl eingefüllt..

Bremsen kann man nicht viel falsch machen.. beim Ölwechsel aber eigentlich auch nicht.

....oder schau mal nach einer freien Werkstatt in deiner Nähe, z.B. hier:

https://www.autoplenum.de/kfz-werkstatt

Einmal und nie wieder....

Hatte n Service machen lassen, vom Hof runter gefahren ging die Meldung an dass ein Service fällig ist....

Die haben tatsächlich ne halbe Stunde gebraucht um den Service an nem Audi zurückzusetzen !!!!

Erst ewig so rumprobiert und dann doch mal den Werkstattrechner bemüht.....

Bei ATU arbeiten nur Meister....., Bäckermeister, Metzgermeister,.....

Zitat:

@Mikamaxi schrieb am 29. Januar 2019 um 11:44:36 Uhr:

....oder schau mal nach einer freien Werkstatt in deiner Nähe, z.B. hier:

https://www.autoplenum.de/kfz-werkstatt

Als Alternative noch hier suchen:

https://www.1aautoservice.de/

Bisher hatte ich damit eigentlich immer gute Erfahrungen gesammelt.

 

@TE: Woher kommst du?

 

Wenn das Auto sich meldet und sagt die Beläge müssen getauscht werden muss dann automatisch immer die Scheibe mit gewechselt werden?

Nö, kommt drauf an:

https://www.newtis.info/.../Gu44qNBI

 

Entscheidend ist die Mindestdicke beim Wechsel. Es ist also der anschließende Verschleiß bei dieser Mindestdicke mit berücksichtigt.

 

Meist halten die Bremsscheiben 2 Sätze Bremsbeläge, seltener 3 Sätze oder nur 1 Satz.

Themenstarteram 30. Januar 2019 um 8:07

Zitat:

@halifax schrieb am 29. Januar 2019 um 20:26:56 Uhr:

Zitat:

@Mikamaxi schrieb am 29. Januar 2019 um 11:44:36 Uhr:

....oder schau mal nach einer freien Werkstatt in deiner Nähe, z.B. hier:

https://www.autoplenum.de/kfz-werkstatt

Als Alternative noch hier suchen:

https://www.1aautoservice.de/

Bisher hatte ich damit eigentlich immer gute Erfahrungen gesammelt.

@TE: Woher kommst du?

Ich bin unter der Woche in Stuttgart und am Wochenende im Allgäu, nahe Memmingen.

Ich muss kurz etwas ausholen:

Mein 1er hat aktuell 72.000km drauf, die vorderen Bremsen wurden beim Vertragshändler vor ca. 25.000km komplett neu gemacht.

Im November 2018 war ich beim Service (freie Werkstatt). Danach hieß es (laut Boardcomputer), hintere Bremsen noch ca. 3.000km und vordere 27.000km.

Die hinteren sind jetzt fällig und die vorderen haben immer noch rund 25.000km (laut Boardcomputer).

Gestern war ich hier in Stuttgart bei einem KFZler und mir einen Kostenvoranschlag zu machen, er meinte das nicht nur die hinteren fällig sind, sondern auch die vorderen (ca. 10% Beläge noch drauf; er meinte damit komm ich noch 1.000km). Gesamtkosten vorne+hinten Bremsen komplett ca. 900€.

Ich war der festen Überzeugung das eine Bremsscheibe nach 30.000km fällig sein kann, aber auch an die 80.000km gefahren werden kann. Darauf meinte der KFZler das sowas nicht möglich sei und Bremsscheiben generell nach 30.000km gewechselt werden sollten und fällig sind. Das kann ich nicht so ganz glauben und zweifle daher ein wenig seine Glaubwürdigkeit an. Kann mir da jemand eventuell zustimmen oder ggf. die Augen öffnen?

Ich fahre generell kaum Stadt (bis auf die letzten 3 Monate, aber auch hier nur 12min zur Arbeit). Ansonsten eigtl. nur Landstraße und Autobahn. Ich bin kein rasanter Fahrer und muss auch nicht dauerhaft bremsen. Würde mein Fahrverhalten auf sparsam einschätzen.

Ich habe meinen 1er mit 30.000km gekauft und bin daher etwas erstaunt, dass ich in dieser Zeit 2x die vorderen und 1x die hinteren komplett Wechseln muss. Nur Beläge würde ich nicht abstreiten, aber inkl. Scheibe irritiert mich.

Falls Ferndiagnosen möglich sind, kann ich versuchen später ein paar Bilder hochzuladen-

Entscheidend für den Wechsel der Scheibe ist zum einen das Verschleissbild und zum anderen die Mindestdicke. Wurde denn diese überhaupt gemessen und falls ja, was kam dabei heraus?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Bremsen Komplettwechsel bei ATU ?!