ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. merkwürdiger Leistungsverlust

merkwürdiger Leistungsverlust

Themenstarteram 27. März 2009 um 23:59

hallo zusammen,

ich hatte noch keine ernste Probleme mit meinem A3 (habe ihn seit über 0,5 Jahr) und jetzt ist es wohl halb so wild, aber doch unangenehm:

es ist ein A3 TDI 110 PS, J2000

ich habe heute auf der Autobahn bemerkt, dass wenn ich richtig Gas gebe, im 5 Gang bei ca. 120 km/h, der Wagen zuerst kurz zieht und dann gleich nachgibt und sehr langsam an Geschwindigkeit gewinnt. Dann nehme ich den Fuß vom Gaspedal kurz und drücke wieder- dasselbe Phänomen - erst drückt es mich in den Sessel, um nach einer Sekunde wieder nachzulassen.

Also ich kann mich erinnern noch vor paar Wochen hatte er mehr Kraft. In anderen Gängen kann ich es nicht feststellen, ob die Leistung nachgelassen hat.

Es geschieht bei ca. 3Ts Umdrehungen aber nur im 5. Gang ist der Leistungsabbruch so wahrnehmbar.

Kennt Ihr das Problem? Sind die Informationen ausreichend?

Ich hoffe, Ihr helft mir,

vielen Dank im Voraus

Sebastian

Beste Antwort im Thema

Entscheidend ist bei Deinem Wagen der Fehlercode "Ladedruckregelung

Regelgrenze überschritten".

Die Ladedruckregelung funktioniert nicht einwandfrei. Entweder ist

das Magnetventil für Ladedruckregelung defekt, das kann man einfach

tauschen (ca. 100 Euro).

Oder (wahrscheinlicher): Die Verstellung des Turboladers (VTG) ist zeitweise

oder ständig hakelig oder gar nicht mehr gängig.

Bevor man den Turbo tauscht, kann man selbst versuchen, ihn wieder

gängig zu kriegen. Am besten, Du führst Dir mal die folgenden Artikel zu

Gemüte.

Link1

Link2

Mit dem LMM hat der Fehlercode nichts zu tun. Deine Beschreibung des

Fahrverhaltens ist aber nicht sehr eindeutig. Typisch ist, daß der Motor eine

Zeitlang ganz normale Leistung hat, und dann, wenn höhere Leistung über

mehr als 5 sec gefordert wird, schlagartig stark reduzierte Leistung (Notlauf)

hat - solange bis der Motor neu gestartet wird, dann ist zunächst wieder volle

Leistung da. Wäre der LMM defekt, wäre dieLeistung ständig reduziert.

Grüße Klaus

45 weitere Antworten
Ähnliche Themen
45 Antworten
am 8. April 2009 um 22:30

ich bin mir nicht sicher , aber du sagtest ja das du ein pfeifen aus dem Motorraum hörst. Dieses pfeifen kommt vom Turbolader und man sagt ja wenn das pfeifen lauter wird geht langsam der Turbolader kaputt. Aber nur ne Vermutung! Würd wirklich mal mehrere Werkstätten drüberschaun lassen , kann gut sein das der eine was anderes entdeckt wie der andere ..

Entscheidend ist bei Deinem Wagen der Fehlercode "Ladedruckregelung

Regelgrenze überschritten".

Die Ladedruckregelung funktioniert nicht einwandfrei. Entweder ist

das Magnetventil für Ladedruckregelung defekt, das kann man einfach

tauschen (ca. 100 Euro).

Oder (wahrscheinlicher): Die Verstellung des Turboladers (VTG) ist zeitweise

oder ständig hakelig oder gar nicht mehr gängig.

Bevor man den Turbo tauscht, kann man selbst versuchen, ihn wieder

gängig zu kriegen. Am besten, Du führst Dir mal die folgenden Artikel zu

Gemüte.

Link1

Link2

Mit dem LMM hat der Fehlercode nichts zu tun. Deine Beschreibung des

Fahrverhaltens ist aber nicht sehr eindeutig. Typisch ist, daß der Motor eine

Zeitlang ganz normale Leistung hat, und dann, wenn höhere Leistung über

mehr als 5 sec gefordert wird, schlagartig stark reduzierte Leistung (Notlauf)

hat - solange bis der Motor neu gestartet wird, dann ist zunächst wieder volle

Leistung da. Wäre der LMM defekt, wäre dieLeistung ständig reduziert.

Grüße Klaus

am 9. April 2009 um 10:04

Interessanter Link zum Thema Turbolader :-) Danke dafür :-)

Denke auch das es in den meisten fällen unnötig is den kompletten turbolader zu wechseln.. aber was will man machen wenn man selbst nicht so die ahnung davon hat..

Themenstarteram 9. April 2009 um 21:25

hallo,

vielen Dank Klaus! das war sehr hilfreich!

mein Problem ist das, das in diesem Link http://www.sgaf.de/viewtopic.php?t=31271 unter Punkt 4.2 beschrieben wurde, mit der Ausnahme, dass ich ein 110PS Motor habe.

Ich bin ein Laie, aber werde versuchen zumindest zu schauen ob die Schläuche dicht sind.

Und vielleicht traue ich mich sogar an den Turbolader..

Es war auf jeden Fall hilfreich - jetzt verstehe ich zumindest einigermassen, wie der Mechanismus funktioniert und was an dem Turbolader kaputt sein könnte.

Themenstarteram 9. April 2009 um 21:32

ach so ich kam mit dem Lesen weiter..

mein Problem ist im 6.2 beschrieben.

Themenstarteram 9. April 2009 um 21:45

ich bin mir nur nicht sicher ob ich diese Schläuche finde, gibt es Anleitungen zum Öffnen meines Motors? habe einen A3 MJ 2000 TDI mit 110 PS

Zitat:

Original geschrieben von naitss

... gibt es Anleitungen zum Öffnen meines Motors?

Du musst Deinen Motor nicht "öffnen". Höchstens die Plastikabdeckung

runterschrauben.

Vom Luftfilterkasten führt das dicke Ansaugrohr via LMM direkt zum Turbo.

Dort beim Turbo, auf seiner anderen Seite, führt auch diese Gestänge rein,

die andere Seite des Gestänges führt in die besagte Druckdose, An dieser

Druckdose ist ein Unterdruckschlauch, und der wiederum führt zum zuständigen

Magnetventil - und schon kennst Du Dich aus.

Grüße Klaus

Jo , das wird der Lader sein das GEstänge zur VTG.

Wie sollte er sonst in denn Notlauf gehen können , das Teil für 70 oken N75 Ladedruck Regelventil kann es nicht sein .

 

Ich würde auch versuchen das wieder Gangbar zu machen.

Zitat:

Original geschrieben von schabuty

Wie sollte er sonst in denn Notlauf gehen können , das Teil für 70 oken N75 Ladedruck Regelventil kann es nicht sein .

Wenn Ching-Chong-N75 bei 94,4% Ansteuerung sagt, "ich will aber nicht sondern

mach jetzt weiter voll Unterdruck", dann geht er genauso in den Notlauf.

Der Effekt ist doch dann derselbe wie "Dosenmembran bleibt oben kleben".

Aber wahrscheinlicher als VTG-Hakeln ist es wohl nicht.

Grüße Klaus

Ich bin deswegen der Meinung das es das VTG ist weil es sehr häufig vorkommt im Gegensatz zum N75 .

Auch wenn die Symptome die gleichen sind.

Möglich ist aber beides.

Nur mit dem Unterscheid das ein Kaputtes N75 selten wieder einfach so funtzt , beim VTG kennen wir das ja schon.

Themenstarteram 10. April 2009 um 11:41

ich danke Euch!

werde morgen versuchen die Schläuche zu prüfen und diese VTG Gestange etwas hin und her bewegen :)

hoffentlich bringt es was.

P.S. ich nehme an, ich komme von oben dran..

Die (vielbelächelte) große Arztspritze ist da wirklich praktisch,

kauf Dir morgen in der Apotheke lieber gleich eine (60 oder 100 ml).

Grüße Klaus

Themenstarteram 11. April 2009 um 13:32

hallo,

ich kam dran, habe alles gefunden und habe trotzdem noch fragen. für Euch ist es vielleicht eine Banalität, aber ich wollte mich erst beraten lassen:

1. die VTG Stange (wie ich vermute- siehe Bild turbo1) ließ sich relativ einfach bewegen, wobei ich einen wachsenden Widerstand wohl von der Membrane gespürt habe.

2.ich soll davor den Schlauch von der Membrane rausziehen - die Schläuche werden nicht befestigt, soll ich einfach abziehen und dann später draufziehen? (der Schlauch richtig? siehe Bild turbo2)

3.welche Schläuche soll ich auf Dichtheit prüfen? siehe Bild motorganz

4. und bei der Gelegenheit noch etwas - auf dem letzten Bild sind Ölspuren zu sehen - da läuft das Öl aus, was soll ich damit machen?

Ich danke Euch vielmals!! und warte auf Eure Hilfe,

Sebastian

Themenstarteram 11. April 2009 um 13:33

ach so in der Apotheke hatten sie nur 50ml Spritzen, dachte ich gucke erst mal wie die Schläuche aussehen oder ob VTG Stange sich bewegen lässt.

Das dritte Bild zeigt die Abgasrückführung, ich habe das Gefühl,

Du treibst Dich in der falschen Gegend rum - versuchs nochmal

mit der Roadmap, die ich neulich sagte:

Zitat:

Original geschrieben von Klausel

Vom Luftfilterkasten führt das dicke Ansaugrohr via LMM direkt zum Turbo.

Dort beim Turbo, auf seiner anderen Seite, führt auch diese Gestänge rein,

die andere Seite des Gestänges führt in die besagte Druckdose, An dieser

Druckdose ist ein Unterdruckschlauch, und der wiederum führt zum zuständigen

Magnetventil

Grüße Klaus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. merkwürdiger Leistungsverlust