ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Meinungen Pure White

Meinungen Pure White

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 3. Oktober 2018 um 22:37

Findet ihr eigentlich das Pure White vom Golf schöner oder eher das Zirrusweiß von der A Klasse wo ja leicht Cremig ist im gegensatz zum Golf?

Ähnliche Themen
32 Antworten

Pure White. Verspricht was es halten soll. Bei Licht sieht natürlich oryx auch mal besser aus. Aber cremig a la Mercedes ist eher vergilbte Raucherbude.

ZB Das weiß bei Skoda gar schon zu kalt.

Wobei wiederum oryx durchaus etwas mild umgesetzt wurde. Aber das ist ein anderes Thema.

Nach 20 Jahren dunkle Farben, habe ich jetzt weiß und bin dem was VW bietet glücklich.

ich fahre aktuell den zweiten Golf 7 in Purewhite und hatte vorher einen Scirocco in Candywhite. alles tiptop, Farbe sieht super aus im Kontrast zu schwarzen und chromfarbenen Applikationen. Kratzer sieht man gar keine, was aber bei Weiß normal ist;) würde es immer wieder nehmen zumal es meist keinen bzw. kaum Aufpreis kostet. Ausbessern/Nachlackieren könnte auch einfacher nicht sein wenn mal was ist.

Gibt es die A-Klasse nicht in Polarweiß ? Mein MB in Polarweiß ist richtig weiß

Kontrast zu Schwarz ist nach meiner Meinung immer schön

Themenstarteram 4. Oktober 2018 um 11:30

Zitat:

@Tappi 64 schrieb am 4. Oktober 2018 um 10:56:08 Uhr:

Gibt es die A-Klasse nicht in Polarweiß ? Mein MB in Polarweiß ist richtig weiß

Kontrast zu Schwarz ist nach meiner Meinung immer schön

die neue a klasse schon die alte nicht.

Ist dir das nich aufgefallen? :)

Nee, ich habe einen W213 ...

Zum Thema Nachteile von weiß im Gegensatz zu dünkleren Farben, welche mal gerne ausgelassen werden:

  • Lackschäden sind gleich mal um ein Eck sichtbarer, weil v.a. Plastikteile wie die Schürzen meist in einer dunklen Farbe ausgeführt sind. Deswegen verstehe ich die Aussage nicht, dass man Kratzer nicht sehen soll. Leichte Kratzer im Klarlack vielleicht nicht, tiefer (bis auf die Deckschicht) gehende dafür umso mehr.
  • Sind Lackierungsarbeiten dann nach mehreren Jahren vorzunehmen sehen die "frisch" lackierten Teile "weißer" aus und dadurch ist ein Unterschied zu den restlichen Bauteilen sichtbar. Das passiert bei dünkleren Farbtönen eher weniger, bei Silber z.B. schon. Da braucht es dann schon einen fähigen Lackierer, der das bei der Farbmischung berücksichtigt.
  • Speziell im Winter bei Regen/Schnee ist der Dreck genau so schnell auf Weiß sichtbar wie auf dunklen Lacken. Speziell die Heckklappe sieht bei dem aufwirbelnden dunklen Dreck im Winter unmöglich aus. Dazu kommt noch die Problematik mit den sichtbaren Flugrostpickeln (aber nur dort, wo mit minderwertigem Salz gestreut wird, z.B. hier in Ö.)

Der große Vorteil von weiß ist halt, dass der Pflegezustand des Lacks was Swirls und Micro-Kratzer angeht komplett verdeckt wird und der Lack dadurch immer "frischer" aussieht, speziell bei älteren Modellen. Schwarze Autos sehen da im direkten Vergleich wegen Waschanlagenkratzern/unsachgemäßer Pflege im frisch gewaschenen Zustand immer schlechter aus.

Wir fahren einen Touran in Pure White und einen Hyundai ix35 in einem „cremigeren“ Weiß. Der Touran sieht definitiv besser aus. Klarer, edler.

 

Generell ist die Lackqualität des VWs sichtbar besser.

Gerade im Innenbereich der Heckklappe des Hyundai sieht es deutlich schlechter aus... You get what you pay for.

Zitat:

@Player108 schrieb am 4. Oktober 2018 um 13:45:39 Uhr:

Zum Thema Nachteile von weiß im Gegensatz zu dünkleren Farben, welche mal gerne ausgelassen werden:

 

Sind Lackierungsarbeiten dann nach mehreren Jahren vorzunehmen sehen die "frisch" lackierten Teile "weißer" aus und dadurch ist ein Unterschied zu den restlichen Bauteilen sichtbar. Das passiert bei dünkleren Farbtönen eher weniger, bei Silber z.B. schon. Da braucht es dann schon einen fähigen Lackierer, der das bei der Farbmischung berücksichtigt.

Warum soll das so sein? Pure White ist mit Klarlack überzogen. Da graut nichts aus oder wird dunkler.

Ein nicht verswirlter Pure White sieht auch nach Jahren noch genauso weiß wie ein neuer aus.

ausserdem hinkt die Aussage mit den Kratzern zumal ein Farbabtrag bis auf den Untergrund kein Kratzer sondern ein konkreter Lachschaden ist. Aber was Undnwas Beispiel mit dem schwarzen Hintergrund sagen?! Bei schwarz sieht man Lackschäden auf Blech dafür umso heftiger, weil Blech bzw. Zink hell ist. Ausserdem sieht ein Lachschaden immer scheisse aus und muss behoben werden. In meinen Augen ein haltloses Argument gegen weisse Farbtöne;)

Also ich habe einen Pure White, und habe den Ibiza meiner Frau, und meinen Cupra auch Wieder in Weiß bestellt.

Ja im Winter sieht er schneller dreckig aus wie meine alten schwarzen, aber ich kann Schwarz nicht mehr sehen... bin ich schon zu lange gefahren.

Problem beim Weiß sind allerdings die Steinschläge welche gerade an der Stoßstange deutlich mehr auffallen. Und auch das Problem mit dem flugrost ist nicht von der Hand zu weisen.

Das CandyWhite am G6 Highline schön/klasse

Das DeepBlack am G6 TDI na ja

Das CarbonSteelGrey am G7 GTD unübertroffen . . .

Das Pure-White am G7 GTI P konkurrenzlos :)

 

E.

2009-2010
2011-2013
2013-2017
+1

pure white, zwischen Grundierung und richtiger Farbe.

Wann wurde diese Telekom-Bus, Lieferwagen-Farbe eigentlich hip?

Themenstarteram 4. Oktober 2018 um 23:29

also findet ihr indemfall alle die farbe pure white schöner wie das zirrusweiß bei mercedes?

Zitat:

@PD115 schrieb am 4. Oktober 2018 um 23:25:54 Uhr:

pure white, zwischen Grundierung und richtiger Farbe.

Wann wurde diese Telekom-Bus, Lieferwagen-Farbe eigentlich hip?

Ach, für schlechten Geschmack wurde Urano und white-silver eingeführt. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen