ForumAstra K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra K
  7. Matrix-LED Langzeiterfahrungen

Matrix-LED Langzeiterfahrungen

Opel Astra K
Themenstarteram 5. November 2018 um 12:52

Hallo zusammen

Nun gibt es den Astra K seit 3 Jahren und mich würde interessieren wie zufrieden ihr mit eurem Matrix-LED-Licht seid. Gab es Probleme oder seid ihr rundum begeistert?

Und gibt es in einer ähnlichen Preisklasse bessere Scheinwerfer, welche die Nacht noch mehr zum Tag machen als das Opel Matrix-Licht?

Ich besitze keinen Astra K, aber vielleicht in naher Zukunft...

Danke!

Beste Antwort im Thema

Diese Frage kannst du sicher selber beantworten, geh noch mal in dich.

245 weitere Antworten
Ähnliche Themen
245 Antworten

Ich komme zwar aus der Insignia Ecke, aber möchte auch etwas dazu beitragen.

Seit 2010 hatte ich einen Insignia A mit AFL und hatte seinerzeit die D1S Brenner CBI verbaut und war schlichtweg begeistert, mitlenkende Linse uns allerlei verschiedene Lichtmodis, wobei ich diese nie wirklich gesehen habe.

Dann das FL Modell, nun D3S Brenner und subjektiv viel dunklere und gelbere Ausleuchtung ( es wurden verschiedene Salze weg gelassen ), aber Okay, war immer noch gut.

Anfang 2018 einen Astra K Kombi mit Intellilux gefahren und gefiel auf Anhieb und war von der LUX Zahl wie auch Ausleuchtung angetan.

Seit Mai 2018 habe ich nun den "B" und muss gestehen, die am Licht Euphorie ist gewichen.

Ich bin hobbytechnisch viel in der Eifel unterwegs und ja, die Fernlichtautomatik funktioniert wie sie soll und es ist ordentlich hell, jedoch vermisse ich zum einen das "Mitlenken" in die nächste Kurve und das eigentliche Abbiegelicht.

Klar, es ist auch bei LED aktiv dabei, gedimmt wenn man steht und wird auf Leistung geschaltet wenn man den Rückwartsgang oder Blinker im stehen benutzt, jedoch kein Vergleich zu dem AFL+ und dem dort verbauten Glühobst, die waren besser,

Es ist Mimimi auf hohem Niveau ich weiß, aber ich persönlich fand die Xenons auf D1S Basis besser wohlgleich ich weiß, das diese Technik ausstirbt und LEDs weicht.

Genau vor dieser Erfahrung habe ich auch ein bisschen Angst.

Das AFL+ in meinem Astra J ST ist super, da wird sich das IntelliLux im K ganz schön strecken müssen.

Ich finde, dass das automatische Abblendlicht viel zu träge reagiert und sich das Matrix-Licht zu selten aktiviert, obwohl es sich aktivieren könnte und dürfte. Die Helligkeit ist aber echt super

Ja die Lichtautomatik hat mich des Öfteren genervt. Wenn die Sonne tief steht Licht an und Display schlecht ablesbar. Da geht nur Helligkeit auf volle Stufe.

Zitat:

@Hapabla schrieb am 04. Jan. 2019 um 09:56:53 Uhr:

Ich komme zwar aus der Insignia Ecke, aber möchte auch etwas dazu beitragen.

Dann will ich auch mal.

Ich habe heute Abend mal ganz bewust auf die Lichtmodi (Insignia B) geachtet und .... nichts gesehen / bemerkt. Egal welche Geschwindigkeit gefahren wurde, dass Matrix-Licht hat sich nicht verändert. Das war mit dem AFL deutlich besser und vom Abbiegelicht wollen wir mal nicht sprechen. Gut, das LED-Licht ist deutlich heller, als die Xenon-Svheinwerfer. Aber was bringt das, wenn das Licht ca. 30 m vor einem auf die Straße fällt?

Klar, mit dem Fernlicht-Assistenten wird es natürlich deutlich besser. Dennoch bin ich doch etwas entäuscht, was das hochgelobte Matrix-Licht betrifft und würde, wenn möglich, eher zum AFL greifen.

Passt da die Einstellung eventuell nicht?

Das wurde schon geprüft und soll stimmen. Der FOH will aber alles noch einmal überprüfen.

Wenn die Scheinwerfer tatsächlich nur 30m weit leuchten dann stimmt die Einstellung garantiert nicht egal was der FOH sagt, es zeugt eher von Inkompetenz wenn die es nicht richtig einstellen können oder wollen

Mir ist klar dass sich die LED Technik durchsetzt und ja, die LUX Zahl ist der Wahnsinn die hier generiert wird, aber mein AFL+ war auf dem Papier schlechter, fand ich persönlich besser.

Hier 2 Beispielvideos wie Intellilux in der Abfahrt den Gegenverkehr abregelt.

Video

Video2

Am Anfang findet man es noch recht cool wenn die einzelnen Elemente des Low Beams hier ablenden, irgendwann auf einer stockdusteren Landstrasse mit ein wenig Gegenverkehr nervt es nur noch.

Aber wie gesagt, ist meine persönliche Meinung,

Moin

die meisten Empfindungen bei der Lichtverteilung

kommen von der Farbe des ausgestreuten Licht,s der Scheinwerfer .

da kann ein hellweißes Licht anders wahrgenommen werden ,

wie ein leichter Blauton oder hellgelbes Licht !

Sonntag Nacht gegen halb 2 hat das Matrix bei Regen wieder

alles richtig gemacht ,auch bei Gegenverkehr .

mfg

Wie beschrieben, es ging nicht um die Lichtfarbe oder ähnliches, sondern um die eigentliche Ausleuchtung.

Würden die einzelnen Lichtelemente hier die Kurve vorab wie seinerzeit AFL+ erahnen, wäre das in meinen Augen ein Riesenfortschritt.

Und nicht Richtig oder Falsch!

Es ist und bleibt Mimimi auf hohem Niveau.

Zitat:

@Hapabla schrieb am 7. Januar 2019 um 08:23:29 Uhr:

Es ist und bleibt Mimimi auf hohem Niveau.

So ist es. Mir war das mitlenkende Kurvenlicht des Vorgängers auch lieber.

Beim K wollte man halt ganz bewusst auf mechanische Teile verzichten.

habt ihr auch Abbiege- und Kurvenlicht und geht dieses ?

bei unserem geht in jeder Kurve unabhängig ob Matrix an oder nicht ,

das statische Abbiege- und Kurvenlicht an ,beim Einlenken oder Blinken !

 

https://www.opel-blog.com/wp-content/uploads/2016/03/LED-neu.jpg

Es gibt kein "Kurvenlicht" wie im AFL+, sondern nur einen "statischen" Lichtkegel in verschiedenen Modis.

Abbiegelicht ist bei Geradeausfahrt gedimmt, bei Blinker und Abbiegeaktion wird auf Voll geschaltet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen