ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Massive Bremsenprobleme! LIMO! 4. Bremsentausch bei 33.000 km!

Massive Bremsenprobleme! LIMO! 4. Bremsentausch bei 33.000 km!

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 4. Mai 2018 um 17:32

Hallo zusammen ich hätte eine Frage an euch. ich habe einen Audi A4 B9 2.0 Turbodiesel mit 190 PS. habe den bereits seit eineinhalb Jahren und seit 28.000 km macht der Wagen ständig Schwierigkeiten was die Bremse an geht. angeblich laut Audi werden die durch den Benutzer also doch mich heiß gefahren. Beim dritten bremsentausch habe ich mich nicht mehr getraut das bremspedal zu berühren. die Ursache wird nicht gefunden es wird behauptet seitens Audi dass ich die Bremsen heiß fahren würde und die zu schnell abkühlen würden und dementsprechend einen Schlag bekommen. Es wurden immer alle Belege und Scheiben getauscht. Auch würde die radnarbe vermessen und trotzdem gehen die bremsen kaputt. Gibt es da draußen auch jemanden der die Probleme hat oder weiß woran es liegt? Habe meinen fahrstil nicht verändert und trotzdem kam der fehler erst bei 28.000km.

würde ich gerne eure Meinung dazu wissen vielen Dank euch.

Möchte vielleicht einen gutachter einschalten. Was meint ihr dazu?

Beste Antwort im Thema

Audi RS5 B9, Bremsen vorne und hinten bei Km 20.000 wegen starken Vibrationen erneuert. Wenn man sich die Bremse mal ansieht, stellt man fest, dass auf der rechten Seite eine linke Bremsscheibe montiert ist. Das erklärt einen Teil der massiven, fehlenden Belüftung der gesamten Bremse. Probleme treten in der Regel immer rechts auf. Zudem sind die Bremsbeläge der auftretenden Hitze nicht gewachsen und aus minderwertigem Material. Zubehörbeläge schaffen eine leichte Besserung, welche jedoch nicht von Audi verwendet werden (bei Garantieanspruch). Schämt sich Audi eigentlich nicht, solche Fahrzeuge auszuliefern oder zumindest irgendwann den Zustand zu verändern. Es ist nicht so. dass ich nicht weis worum es hier geht, meine Historie bei Audi geht über S5, RS5 B8 und jetzt B9. Bei allen drei Modellen das gleiche Problem. Der aktuelle B9 war jetzt noch einmal ein letzter Versuch, jedoch wird voraussichtlich ein Markenwechsel anstehen. Es ist wirklich schade, das Audi ein eigentlich schönes und gutes Auto wie den RS5 oder auch den RS4 anhand solcher, doch im Verhältnis kleiner Zulieferteile schlecht aussehen lässt.

128 weitere Antworten
Ähnliche Themen
128 Antworten

Willkommen in der Welt von Audi.

Habe bald den fünften Taucsh der Bremsen an der Hinteracshe bei 60.000km

WHOT? 8)

Alle 8.250km neue Bremsen? Alter was für eine Fahrweise, bitte? Jedes Wochenende aufm Nürburgring? :D

Bei mir sind nach 16.000km die Bremsen noch "Neuwertig" (75%). Ok, so wie ich das ACC im Dynamic/Sportmodus erlebt habe, schafft die das wohl auch... :)

Also die Bremsen beim A4 sind eine große Problemzone. Sei es Quietschen, Pfeifen, Zerstümmelung der Scheiben und Klötze, usw...

Da es sicherheitsrelevante Teile sind, würde ich - sofern Verkehrsrechtsschutz (normale RS greift nicht) vorhanden - die Sache einem Anwalt übergeben und vom Vertrag zurücktreten, wenn das Problem nicht umgehendst behoben wird.

Bei mir fingen die Bremsen auch schon leicht zu Quietschen an aber bevor es kritisch wurde, ging der Wagen wegen 'nem ganzen Sack voll anderer Probleme bereits zurück.

PS:

Habe meine vorherigen Audis bislang zum Teil wie ne gesengte Sau gefahren aber die Bremsen haben immer ca. 90000km gehalten.

Themenstarteram 4. Mai 2018 um 18:03

Zitat:

@xpla schrieb am 4. Mai 2018 um 17:42:07 Uhr:

Willkommen in der Welt von Audi.

Habe bald den fünften Taucsh der Bremsen an der Hinteracshe bei 60.000km

Naja dann ist es wohl eine mangelhafte bremsanlage oder ein konstruktionsfehler oder? Was hast du dann gemacht?

Welche Probleme hat den der TE noch? Meine sind noch die ersten Belege, haben aber auch pünktlich mit 28.000km angefangen zu quietschen.

Ich habe auch den 2.0 TDI mit 190 PS und habe bei jetzt 44.000. km noch die ersten Beläge drauf und keinerlei Probleme.

Komisch, diese Streuung bei Audi.

Zitat:

@ChrisAudiB9 schrieb am 4. Mai 2018 um 18:03:38 Uhr:

Zitat:

@xpla schrieb am 4. Mai 2018 um 17:42:07 Uhr:

Willkommen in der Welt von Audi.

Habe bald den fünften Taucsh der Bremsen an der Hinteracshe bei 60.000km

Naja dann ist es wohl eine mangelhafte bremsanlage oder ein konstruktionsfehler oder? Was hast du dann gemacht?

Das Auto ist in Wandlung, aber wie man bei Audi derzeit ja sieht, hat der Konzern seinen eigenen Dieselskandal in der Produktion verschlafen und möchte derzeit alle nicht 6C-Motoren an den Mann/Frau bringen, daher muss ich auf mein neues Fahrzeug noch ein wenig warten und mich mit dem fahrenden Qualitätsmangel rumärgern.

Meine Werkstätte verbaut wegen den Bremsen eine eigene Lösung, ohne Hilfe von Audi, da Audi nicht gewillt ist das Problem zu lösen (so in etwa die Aussage der Werkstätte). In 2 Wochen weiß ich mehr.

Sind da original Räder drauf? Kenne einen ähnlichen Fall von aktuellen a5, da war eine Zubehör-Felge verbaut, welche auf einer Felge einen Höhenschlag hatte. Das war die Ursache für das Verziehen der Bremsscheibe auf der Hinterachse. Nachdem diese Felge ersetzt wurde, ist das Problem nie wieder aufgetreten.

Zitat:

@dick289 schrieb am 4. Mai 2018 um 21:52:20 Uhr:

Sind da original Räder drauf? Kenne einen ähnlichen Fall von aktuellen a5, da war eine Zubehör-Felge verbaut, welche auf einer Felge einen Höhenschlag hatte. Das war die Ursache für das Verziehen der Bremsscheibe auf der Hinterachse. Nachdem diese Felge ersetzt wurde, ist das Problem nie wieder aufgetreten.

Originalfelgen.

43.000 km. B9 Limo. Seit dieser Woche der dritte Satz Bremsscheiben hinten... you're not alone..

Keine nervigen Rückfragen vom Händler. . Wurden einfach so getauscht.........

Bekanntes Problem über alle Modellreihen bei Audi.

Habe das ewige Dilemma beim SQ7.

Das ist Käse, ist definitiv nicht bei allen Baureihen. Es gab schon bessere Bremsen als beim a4, der sq7 hat tatsächlich Bremsenprobleme. Die meisten bremsen aber trotzdem ohne Probleme

Natürlich ist das Käse, dann würden viel mehr das Problem haben.

Da gibt es ganz andere Probleme, die der A4 hat und kann man auch gut nachlesen.

Leider nicht Marc.

Lass dir beim nächsten Mal die interne Info zu den Bremsbelägen des Zulieferes gehen (weitere Infos via PN). Problem sind überall die ausbrechenden Bremsbeläge und das ist sowohl bei A4, A5, A6, A7 als auch Q7 ein großes Problem.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Massive Bremsenprobleme! LIMO! 4. Bremsentausch bei 33.000 km!