ForumXC60 2, S60 3, V60 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC60 2, S60 3, V60 2
  6. Maße T8 Ladekabel ?

Maße T8 Ladekabel ?

Volvo XC60 U
Themenstarteram 15. Oktober 2017 um 19:18

Hallo,

langsam nähert sich der T8 und ich muss noch die Elektroinfrastruktur (sprich Steckdose) installieren (ggf. installieren lassen) bevor es zu kalt wird. Wäre toll, wenn mir jemand der das original T8 Ladekabel Schuko-Mode 2 mit dem Steuerklotz hat ausmessen könnte:

- Länge des Kabels von Schukostecker bis Lademanagementklotz

- Länge Klotz

- Länge Kabel von Klotz zu Mode2 Stecker

und die Frage, ob ich an dem Lademanagement Klotz irgendwas drücken muss um den Ladevorgang zu starten, oder ob ich nur den Mode2 Stecker in den Wagen stecke und "los gehts" ?

Meine jetzige Idee ist an die Garagenwand, die neben dem Außenparkplatz ist, eine transparente

Box bzw Schaltkasten anzubringen , in dem das Lademanagment steckt, innen in der Garage verbunden mit der Schuko-230V-Stromleitung und außen soll dann einfach das Mode 2 Kabel hängen um es einzustecken.

Würde das so funktionieren? Also Kabei in Auto stecken und fettich?

Vielen Dank

Beste Antwort im Thema

Hi,

 

In den Bildern anbei das 8 m Ladekabel von Volvo mit der Edelstahlhalterung von Volvo für die Wand. In meinem Fall ist es nicht das Schuko auf Typ2-Kabel (14A), sondern das CEE blau Kabel mit dann 16 A.

 

Oben über der Halterung habe ich noch eine Blind-Aufnahme für den Stecker, wenn das Auto in Benutzung ist.

 

Einfach rein stecken und es wird geladen.

 

Schönen Gruß

Jürgen

+1
38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Mein Kabel steckt immer in der Dose, draußen! Und das seit 2013 (ist noch das vom D6). Langsam wird die gelbe Farbe etwas blasser. ;)

Themenstarteram 24. Oktober 2017 um 23:15

OK, danke für die Info. Dann sollte es bei mir auch ohne Schalter klappen.

Kann ich eigentlich mit den Schuko-Ladekabeln anderer Hersteller (VW, BMW etc.) auch den T8 mit Strom betanken. Oder braucht´s dazu immer das original Volvo Teil?

Jedes Kompatible Kabel kann verwendet werden.

Wichtig ist, die Rahmenbedingungen einzuhalten. Einphasig, max 16A

Wenn auf der Fahrzeug-Seite ein Typ2-Stecker montiert ist, dann ist alles gut - selbst ein dreiphasiges Kabel ist kein Problem, das ist dann in der Lage zu erkennen, dass das Fahrzeug nur einphasig laden kann und reduziert entsprechend die Ladung.

Aber Schuko -> Typ2 dürfte immer nur einphasig sein (es sei denn, man wählt eine der diversen Universalboxen).

Themenstarteram 19. August 2019 um 10:32

Wo wir das hier grad diskutieren:

Bin im Youtube über diesen JuicePhaser gestolpert der mit einer 16A roten Steckdose einen einphasigen Nissan mit rund 6 KW statt 3,7 KW betanken kann

Ob dies auch beim T8 funktionieren würde ?

Wenn also auf der einen Phase 6 KW ankommen würden... würde er sie annehmen ?

Zitat:

@zettzett schrieb am 19. August 2019 um 10:32:22 Uhr:

Wo wir das hier grad diskutieren:

Bin im Youtube über diesen JuicePhaser gestolpert der mit einer 16A roten Steckdose einen einphasigen Nissan mit rund 6 KW statt 3,7 KW betanken kann

Ob dies auch beim T8 funktionieren würde ?

Wenn also auf der einen Phase 6 KW ankommen würden... würde er sie annehmen ?

Die Beschreibung ist ja wieder super "wandelt 16A in 25A um". Da wird vermutlich ein 2-Phasen-Trafo drin sein. Der i3 von BMW kann ja mit 32 Amper geladen werden.

Ich denke, an den Volvos wird damit dennoch nur mit 16 A geladen, da das Netzteil nicht mehr kann, bzw. anfordert.

Themenstarteram 19. August 2019 um 11:55

Hatte den Youtube Link vergessen:

Film

Wenn man trotz des albernen Anfangs drannbleibt wird das gut erklärt. Es werden die 3 Phasen der 16A Steckdose genutzt (um keine Schieflast zu erzeugen, wenn nur einphasig 25A gezogen wird) und dann in der Box auf eine Phase rausgegeben. Technisch sehe ich da kein Problem, der Nissan lädt ja auch einphasig mit rund 5,8 KW. Nur ob unsere T8 das mitmachen würden, oder ob der Volvo nicht mehr als 3,7 KW akzeptiert.

Bei rund 5,8 KW wäre der ja dann in ca 1,5 h wieder voll

Da der interne Rekuperationslader angeblich 50 KW machen soll (nat. nur kurzfristig) sollte es eigtl. kein Problem für den Akku oder so darstellen. (Fragt mich bitte nicht nach der Quelle für 50 KW, hatte das mal irgendwo aufgeschnappt). Möglicherweise begrenzt aber das BMS den Input via Kabel auf 3,7 KW.

Coole Sache dieser Phaser, bringt jedoch für das Laden unserer Fahrzeuge keine Geschwindigkeitsvorteile. Der Strom ist fahrzeugseitig auf max. 16A begrenzt (1-Ph), dabei bleibts.

Deine Antwort
Ähnliche Themen