ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Luftschlauch abmontiert // Marder Abwehr birne wechseln

Luftschlauch abmontiert // Marder Abwehr birne wechseln

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 29. Febuar 2020 um 11:29

Hallo

 

wie ich vorhin bemerkt habe, war der markierte Schlauch gelöst. Habe meinen c300 2008 vor 2 Wochen gekauft. Es gab bisher nach 1500km keine Probleme oder Auffälligkeiten. Meine Frage ist wieso könnte der Schlauch ( bewusst ) abgemacht sein und wofür dient dieser überhaupt ? Wollte der Verkäufer irgendwas vertuschen ? Ich meine jetzt ein minimales Pfeifen bei höheren Drehzahlen zu hören könnte mich aber auch täuschen ...

 

Habe mal etwas gegooglet. Das ist die sekundarpumpe für kaltstarts oder ? Soll ich den Schlauch lieber wieder raus nehmen?

 

2. Frage ( Bild 2 )

Wollte meine Abblendlicht birne wechseln und habe die elektro Marder Abwehr gesehen ^_^. Kann ich die Birne einfach wechseln oder muss ich etwas beachten um keinen schlag zu bekommen ?

20200229_112237.jpg
20200229_111714.jpg
Ähnliche Themen
24 Antworten

Hallo

Zu 1. Das ist laut Google die Sekundärluftpumpe. Ich würde den Schlauch wieder aufstecken. Ist der nur lose aufgesteckt? Vielleicht einfach nur abgerutscht? Ich sehe auf dem Foto leider das Ende des Schlauches nicht so richtig.

Das scheint der Ansaugschlauch zu sein. Seitlich müssen da an der Luftpumpe noch 2 dünnere Schläuche (Rohre) direkt zu deiner Auspuffanlage verlaufen. Die zusätzlich engeblasene Luft nach einem Kaltstart wird normal direkt vor die Kats geblasen, das bewirkt eine schnellere Aufheizung der Kats.

Bei unserem Audi ist ebenfalls so eine Pumpe verbaut und die pfeift hörbar nach einem Kaltstart für max.2 Minuten.

Zu 2. Wenn das nur eine Ultraschallabwehr ist, passiert dir garnichts. Das Geräusch kann ein menschliches Ohr nicht hören.

 

Sollte es eine Hochspannungsabwehr sein, vorher auf jeden Fall die Fahrzeugbatterie abklemmen (oder Sicherung von der Ultraschallabwehr ziehen) und ein paar Minuten warten bevor du weiter schraubst.

Eine Hochspannungsabwehr müßte aber mit Hochspannungspfeilen markiert sein und zusätzlich müßten auch noch Warnaufkleber im Motorraum sein.

Außerdem sollten da noch ein paar Kabel sinnvollerweise irgendwo an die unteren Einstiegsstellen der Marder verlegt sein. Teilweise sind da dann je nach Hersteller spannungsführenden Matten verbaut.

Die Hochspannung ist zu deinem Verständnis gefühlt wie ein "Zündfunke"und kann dein Herz auch noch 24 Stunden später aus dem Takt bringen.

Übrigens nur die Hochspannungsabwehr bewirkt wirklich etwas.

Alles andere ist nur Spielerei und aus Firmenwagen Erfahrungen herausgeworfenes Geld.

Gruß Michael

Themenstarteram 29. Febuar 2020 um 15:19

Anbei noch 2 Bilder, Schlauch war ab und unter geklemmt sodass es sehr wahrscheinlich mit Absicht war. Habe iwie gelesen das sich manche den Sekundär Motor raus codieren aber vllt hat ja jemand ne Ahnung wieso der Schlauch ab ist.

 

 

Marder Schutz scheint nur per Schall zu sein, birne erfolgreich gewechselt : )

20200229_144500.jpg
20200229_144513.jpg

Hallo

Wenn er rauscodiert wird muss man trotzdem nicht den Ansaugschlauch abziehen! Was soll das bewirken?

Wenn die Luftpumpe beim Kaltlauf noch läuft ist sie wahrscheinlich auch noch codiert und in Ordnung.

Die werden rauscodiert weil manche einen MB fahren müssen, dann aber kein Geld mehr für solche Reparaturen haben. Er läuft ja auch ohne Luftpumpe, nur die Abgase sind erst viel später im "grünen" Bereich.

Ich vermute der weiterführende Ansaugkanal ist feste an der Motorabdeckung und da wurde beim auflegen der Schlauch übersehen. Vielleicht von einem der die Abdeckung bei einer Besichtigung im Dunkeln angehoben und einfach nicht vernünftig wieder komplettiert hat.

Gruß Michael

Themenstarteram 29. Febuar 2020 um 15:41

Hmm verstehe, also wieder dran machen und schauen was passiert?

Ja

Ich würde mal wohlwollend behaupten, dass der Schlauch einfach vergessen wurde.

An deiner Stelle würde ich einfach mal folgendes ausprobieren:

4mal Probefahren, 2mal bei kaltem Motor, 2mal bei warmem Motor.

Davon je einmal mit angestecktem und einmal abgestecktem Schlauch und schauen was passiert.

Der Unterschied zwischen an- und abgesteckem Schlauch ist, dass die Pumpe, wenn angesteckt, saubere Luft nach dem Luftfilter bekommt.

Themenstarteram 29. Febuar 2020 um 16:39

Bin ihn ja 2 Wochen ohne Gefahren... teste es jetzt mit Schlauch ne Zeit lang. Ist das eig normal das der Motorraum heiß ist und der Motor nach 1-2 std noch bei 80 Grad ist?

Ist normal.

Hallo

Ich melde mich zum letzten mal zu deinen Fragen

Die Hobbybastlerin scheint den Aufbau der Luftansaugung bei deinem 280er Motor ja zu kennen.

Jetzt stellt sich mir die Frage, ist da nach dem Luftfilter noch ein Ventil (Klappe) verbaut?

Also eine Klappe die nur solange öffnet wie die Pumpe auch tatsächlich Luft ansaugt.

Wenn NEIN würde ich den Schlauch auf jeden Fall immer gesteckt lassen, da sonst über die Öffnung unter der Abdeckung dreckige ungefilterte Luft in den Verbrennungstrackt gelangen kann.

Dann könntest du im Prinzip auch den Luftfilter einfach entfernen!

Einen Unterschied wirst du nur mit einem Diagnosegerät während der Fahrt an den KAT Temperaturen sehen und bei abgequetschten Schlauch dauert es einfach länger. An deinem leicht höheren Verbrauch wirst du es vielleicht auch noch merken wenn du viel Kurzstrecken mit Kaltstarts fährst.

Ps. Ich glaube vor ca.3 Wochen haben die "AutoDocs" einen schönen kleinen Testaufbau bezüglich zusätzlicher Sauerstoffzugabe im Fernsehen gezeigt. Vielleicht findest du den ja auf YouTube und verstehst dann was da passiert.

Die MB Motore halten nach meinem Gefühl selbst beim 4 Zylinder länger die Temperaturen als meine aktuellen 2 weiteren Fahrzeuge mit 4 Zylindern. Oder der Temperaturfühler ist einfach an einer höheren geschützten Stelle montiert und die verbaute Kühlerjalousie hilft bei der Wärmespeicherung.

Wobei die in der VAG Gruppe und weitere Hersteller die Temperatur schon lange nicht mehr real anzeigen. Die Anzeige steht schnell auf 90° und bleibt dort auch fest genagelt stehen bis die Wassertemperatur tatsächlich wieder weit unter 70° oder über 105° Grad ist. Die Kunden sollen halt keine dummen Fragen stellen weil die Wassertemperatur z.B. im Corsa D von meiner Tochter im Stadtverkehr auch bei normalen 105° liegt, um einfach im optimalen Bereich arbeiten zu können.

Gruß und Allzeit Gute Fahrt

Michael

@TDI-Vielfahrer

Da gibt es kein Ventil, zumindest nicht luftfilterseitig.

Kann natürlich sein, dass ein an- oder abgesteckter Schlauch für ein anderes Strömungsgeräusch sorgt, ohne dass ein Defekt vorliegt.

Grundsätzlich gilt bei der Kühlmitteltemperatur: je großvolumiger der Motor, desto mehr Kühlmittel und Öl, und dadurch auch längere Temperaturerhaltung. So ein 6-Zylinder bleibt länger warm als ein 4-Zylinder.

Hast auch Recht mit der Anzeige. Mittlerweile nageln die meisten Hersteller ihre Anzeigen bei 90 Grad fest (wie VW seit 20 Jahren), aber eher weil man mit einem zweikreisigen Kühlsystem keine stabilen 90 Grad gewährleisten kann. Ist ja auch nicht schlimm.

Hab aber noch keinen VW gesehen, dessen Temperatur ohne Defekt über 90 Grad gestiegen ist. Mein alter CLK 320 ging im Stau sehr schnell über die 100 Grad. Ohne das was kaputt war. Aber da hätte ich mir eine Sekundärluftpumpe gewünscht. Der hat lieber auf dreieinhalbtausend U/min gedreht um die Kats zu wärmen. Auch bei -15 Grad.

Aber wir schweifen ab ;)

Die Fragen sollten ja beantwortet sein. Einfach bisschen im Auge behalten und gut ist ;)

P.S. Wegen des Marderschrecks: Es sollte im Motorraum irgendwo ein Taster verbaut sein, der den Marderschreck ausschaltet, wenn die Haube geöffnet ist.

Hallo melde mich doch noch einmal abschweifend zum eigentlichen Thema

Bei einer Ultraschall Abwehr wie die beim Fragesteller verbaut ist, muss da kein Schalter zur Abschaltung montiert sein.

Der Ultraschall ist für das menschliche Ohr absolut ungefährlich da weit über 16kHz.

Für einen Marder, Katze usw. soll es ein unangenehmes Geräusch erzeugen. Aber wie schon beschrieben ist die meistens Sinnlos. Vielleicht gibt es einfach zu viele tauben Tiere.

 

Die damaligen Firmenfahrzeuge mit Ultraschall Abwehr wurden genauso von irgendwelchen Tieren zerlegt als hätten sie keine Abwehr verbaut. Erst mit Hochspannung war dann endlich Ruhe auf dem Firmenparkplatz neben einem großen Feld.

Ich habe in den Fahrzeugen mit Hochspannungs Abwehr bei der Ölstandskontrolle nie einen Schalter zur Deaktivierung der Anlage gesehen. Nur die großen Warnschilder. Ist das wirklich Vorschrift?

Gruß Michael

Themenstarteram 2. März 2020 um 10:15

Nach einem 200KM trip waren keine Auffälligkeiten zu hören/ spüren mit luftschlauch. Was mich nur von Anfang an wundert ist ein düsenjet ähnliches Pfeifen wenn man vom Gas geht ^^

Hallo

Ist der vorher abgeknickte Schlauch einfach nicht ganz dicht an der aufgesteckten Stelle?

Kannst du den nicht mit einer Schlauchschelle zum Versuch befestigen (abdichten)?

Ein pfeifendes Geräusch kann überall aus dem Ansaugtrackt, Riementrieb, Lager / Kohlebürsten der Lichtmaschine usw. kurzum alles was sich dreht kommen.

Wenn es aus dem Riementrieb kommt, mal den Keilrippenriemen demontieren und dann alle angetriebenen Komponenten mit der Hand durchdrehen. Wenn das nicht bei der Fehlersuche hilft, den Motor ohne Riemen für kurze Zeit starten. Vielleicht ist der Verursacher dann schon eingegrenzt.

Viele unnormalen Geräusche kann man auch mit einer langen metallischen Stange auf die betreffende Stelle und ans Ohr halten, lokalisieren.

Entferne doch einfach mal die Motorabdeckung und kontrolliere ob da nicht irgendwelche weiteren Schläuche / Luftfiltergehäuse etc. lose oder undicht sind.

Kannst du die Stelle des Geräusches nicht auch im Stand durch Drehzahlerhöhung / Senkung lokalisieren?

Gruß Michael

Themenstarteram 2. März 2020 um 11:00

Der Schlauch war mit Absicht abgeklemmt und drunter geklemmt da bin ich 100% sicher. Ob er vergessen wurde ist die Frage... der Schlauch ist mittlerweile bombenfest drauf. Ich schaue ob ich das Geräusch lokalisieren kann. Es ist jedoch nur während der Fahrt ab 50-180 kmh zu hören wenn man vom Gas geht. Ein sehr helles Geräusch und auch nicht dauerhaft sondern für 1-2sekunden. Ich versuche mal mein bestes genauere

Angaben zu machen. Das Geräusch war von Anfang an da egal ob mit oder ohne Schlauch : ).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Luftschlauch abmontiert // Marder Abwehr birne wechseln