• Online: 3.410

Mercedes C-Klasse W204 180 Kompressor Test

10.06.2017 16:14    |   Bericht erstellt von wolfgangpauss

Testfahrzeug Mercedes C-Klasse W204 180 Kompressor
Leistung 156 PS / 115 Kw
Hubraum 1597
HSN 1313
TSN BCZ
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 199000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 3/2013
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von wolfgangpauss 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes C-Klasse W204 anzeigen Gesamtwertung Mercedes C-Klasse W204 (2007 - 2013) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
50% von 4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Nach mittlerweile 180.000km mit dem Fahrzeiug dürfte eine Überarbeitung angemessen sein.,

 

Das Fahrzeug fährt sich immer noch angenehm und ist sehr sparsam. Alles was drin ist, ist hochwertig und hält sich gut. Das Auto wurde als Jahreswagenrückläufer gekauft. Einziges Problem, ich hatte zwischenzeitlich vier Reifenschäden. Das war sicher Pech. Da kommt aber der große Mangel zum tragen: Es gibt kein Ersatzrad und das Tirefitset ist nur eine Lachplatte. Zum Glück waren alle Schäden im Umland des Wohnorts, so dass ein Ersatzreifen jeweils zeitnah zugeführt werden konnte. Zwischenzeitlich habe ich dieses Set entfernt und lege für weitere Strecken ein Ersatzraf in die Wanne. Eine fünfte Felge (A2044017102) habe ich mir in ebay für 60€ besorgt.

 

Das Fahrzeug wird als Alltagsauto genutzt. Das ist der Einsatz ins Geschäft, am Wochenende, zum Deckreisig holen. Es wird einfach genutzt, ohne viel Rücksicht. Und dabei schlägt sich der C ausgesprochen gut.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

in den Kofferraum passt der Rollator meiner Mutter gut rein, aber dann ist auch praktisch voll.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + bestes Auto, das ich je fuhr

Antrieb

4.5 von 5

Ich wollte extra den M274 haben, weil der M271 veraltet ist und viel Sprit verbraucht.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + guter Motor und sparsam fahrbar
  • - reagiert empfindlich auf heftigen Gasfuß

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + für den Alltag unauffällig
  • - Der Straßenzustand ist nie unklar

Komfort

4.0 von 5

Es macht keine Probleme mal 800km am Stück zu fahren. Das Fahrzeug ist im Stadtverkehr oversized. So mal kurz 80km fahren, das ist richtig gut, da ist die Stärke des C.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • - Beschlagende Scheiben erfordern manuelle Einstellungen an der Heizung

Emotion

3.5 von 5

Das Auto ist nur vernünftig. Da ist nichts mit Emotion und das gefällt mir.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + unauffällig, seriös

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr bis 100 Euro
Verbrauch auf 100 km 6,0-6,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 71063
Haftpflicht 200-300 Euro (40%)
Vollkasko 200-400 Euro 40%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - Wasserpumpe (808 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Das Auto ist vernünftig. Es erfüllt seinen Zweck und ich fahre auch nach über vier Jahren und 180.000 gefahrenen Kilometern immer noch gerne damit. Ein sehr gutes Fahrzeug, nach wie vor und hoffentlich noch lange Zeit. Das Farzeug iost auch relativ einfach instandzusetzen, wenn mal was ist, wobei mit Ausnahme der Wasserpumpe und der Reifen eigentlich nur Wartungsarbeiten anfielen (Bremsen, Zündkerzen, Filter). Diese wurde sämtlich selbst erledigt, mit Ausnahme der Ölwechsel. Da lohnt es sich angesichts des Preises in einer Kette neben dem Arbeitsplatz nicht (69,90 incl Filter und Arbeit für 229.5 von Shell).

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Nichts für Leute, die meinen ein Auto dient einem anderen Zweck als den Alltag leichter zu machen. Es ist keine Show, hat keine Rallyestreifen (AMG), einfach ein ganz normales zuverlässiges Auto, aber das spricht eigentlich auch für das Auto.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
50% von 4 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0