ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Liste aller Motorschäden, Golf 6, 160 PS

Liste aller Motorschäden, Golf 6, 160 PS

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 29. Juni 2010 um 11:04

Hallo,

da sich die Motorschäden beim 160 PS TSI häufen, möchte ich versuchen diese hier alle zusammen zu fassen.

PS: Damit dieser Thread übersichtlich bleibt, bitte ich darum nur gravierende Probleme bezüglich des 160 PS Motors zu posten (Kolben Injektoren usw.) KEINE Probleme mit Anbauteilen wie z.Bspl. der WaPu!

Dumme Sprüche a la "Downsizing ist scheiße", oder "kauft euch einen Opel" könnt ihr euch auch sparen. ;)

Ich mache mal den Anfang:

Kilometerstand: 15.000Km

EZ: 09/08

Symptome: Keine Leistung im unteren Drehzahlbereich (ruckeln)

Meldung im KI: Sporadisch gelbe Abgaswarnleuchte

Festgestellt wurde: Schlechte Kompression auf drei Zylinder. Ein Kolben beschädigt. Beim Einbau der drei neuen Kolben angeblich zu viel Spiel der Pleullager.

Maßnahmen: Neuer Motor

Werkstattaufenthalt: 4 Wochen

Ersatzwagen: Erst nach Anfrage bei VW 100% Kostenübernahme vom Werk.

 

 

Ähnliche Themen
2003 Antworten

Zitat:

@Laurin-2008 schrieb am 5. Mai 2015 um 10:50:59 Uhr:

Denke der Motor muß mit Super+ 98 Oktan gefahren werden.

So denke ich auch. Mein Motor ist ein Feinschmecker und bekommt ausschließlich Super Plus, nix anderes. :)

Wie schrieb Al Bundy II? "TSI-Motoren sind nur für einen ganz speziellen elitären Kundenkreis."

Es war eben schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben.

Themenstarteram 5. Mai 2015 um 11:27

Naja, mein zweiter Motor hat ausschließlich Super Plus bekommen, verhinderte aber auch nicht einen erneuten Ringstegbruch nach gefahrenen 55.000km. :(

Immerhin hielt der 2. Motor 40.000km länger als der erste. :D

Super Plus ist eine wichtige Antwort, aber nicht die alleinige, wie ich vermute. Ich fürchte, das verdammte Verkoken im Ansaugtrakt der Direkteinspritzer und die Injektoren dürften auch eine Rolle spielen. Bei den Injektoren hat VW hoffentlich inzwischen nachgebessert.

Aber man muß letzten Endes die Kirche auch im Dorf lassen. Die meisten dürften mit dem Motor ohne Probleme hohe Kilometerleistungen erreichen. Die genauen Untersuchungen der AB nach über 100.000 km ergaben jedenfalls den Befund: tadellos.

http://www.youtube.com/watch?v=OvsOxTbq6Zw&feature=related

(Auch wenn das nicht tröstet, wenn man selbst von kostspieligen Schäden betroffen war.)

Hallo zusammen,

wie versprochen habe ich meine Erfahrungen mit der Motor Instandsetzung in meinem Blog zusammengefasst

Der Artikel wurde etwas länger als gedacht, also viel Spaß beim lesen.

Gruß

since1999

Hallo zusammen,

jetzt hat es mich leider auch erwischt. Allerdings erst bei Kilometerstand 110.000 - ein Kämpfer :D

Habe bei einer Autobahnfahrt kurz die Motorkontrollleuchte aufleuchten sehen. Bin dann direkt zur Werkstatt gefahren. Auto wurde angenommen und ich nach Hause gebracht.

Wenig später der Anruf. Mangelnde Kompression auf einem Zylinder. Sie müssten den Zylinderkopf abnehmen um Weiteres zu klären. Da ich noch immer die Garantieverlängerung abgeschlossen habe, gab ich mein ok.

Nach dem Ziehen der Kolben war ein kleiner Riss am Außendurchmesser des Kolbenstegs zu sehen. Wirklich sehr fein...man kann sich kaum vorstellen, dass hier etwas vorbeipfeift. Im Gegensatz zu vielen Anderen bin ich wohl noch relativ früh mit dem Problem zur Werkstatt gekommen, da der Steg noch nicht zerbröselt ist.

Laut dem Händler sind die Zylinderbuchsen in Ordnung weshalb ein Tausch aller 4 Kolben genügt. Liegt wohl am noch schwachen Schadensbild.

Ob das jetzt besser ist als ein neuer Rumpfmotor kann ich nicht sagen. Auf der einen Seite bin ich froh, dass nicht noch mehr raus muss. Wer weiß ob das danach alles wieder genauso passt wie vorher, oder ich mir bei jeder Unregelmäßigkeit denke, dass etwas nicht ganz richtig eingebaut ist. Andererseits wäre neuer Motor wäre bestimmt auch interessant gewesen, habe meinen ja gebraucht übernommen. :) Wobei die Anbauteile ja weiterhin die alten sind...

Woran wird denn festgemacht ob die Zylinderbuchsen in Ordnung sind oder nicht? Sichtprüfung oder gibt es seitens VW Messmittel womit das überprüft werden muss?

Frühestens Freitag soll ich ich ihn wiederbekommen, dann kann ich mehr berichten.

Weiß jemand ob bei neuen Kolben eine Einfahrphase notwendig ist?

 

Grüße

comfortline

Das Thema einfahren ist schon mehrfach zur Diskussion gestellt.

 

Warm fahren, das ist bei mir Öl 80 Grad und dann Vollgas. So wurde es in Einern Studie postuliert, denn nur so würde sich das so genannte dritte Material ausbilden.

 

Es ist also genau das Gegenteil zur Anleitung.

Wenn man das hier wieder liest, dass die Problematik ein Dauerproblem ist und bleibt, dann bin ich sowas von froh das ich meinen "geliebten" Golf VI vor 3 Wochen endlich losgeworden bin!!!:)

Ständige Reparaturen und 2 Motorschäden ließen keinen anderen Schluß zu ihn abzustoßen. Auch wenn das Auto als Highline eine klasse Ausstattung hatte. Aber ständig die Unsicherheit was als nächstes passiert, nee.

Jetzt bin ich auf einen Diesel umgestiegen und bekomme ihn nächste Woche. Wird zwar "nur" ein Hyundai i30 cw, aber vom Preis unschlagbar mit guter Ausstattung.

VW habe ich das auch schriftlich mitgeteilt. Auch der Polo meiner Frau wird nach Ende der Leasingzeit abgegeben und es kommt kein Kfz vom VW-Konzern mehr ins Haus. Kein Audi, kein Skoda, kein VW - Nichts mehr!

VW hat sich sogar telefonisch bei mir gemeldet und sich entschuldigt für die vielen Unannehmlichkeiten und wollten mir beim Kauf eines Neuen entgegenkommen, aber ich habe dankend abgelehnt. Meine Zeit als "Testfahrer" bei VW ist jetzt zu Ende!

Themenstarteram 29. Juli 2015 um 18:29

@Comfortline

Was für ein BJ ist der Golf?

Zitat:

@Jubi TDI/GTI schrieb am 29. Juli 2015 um 18:29:13 Uhr:

@Comfortline

Was für ein BJ ist der Golf?

Erstzulassung war 06/2009.

Themenstarteram 29. Juli 2015 um 19:46

Alles klar, passt ins Raster.

Ich werde dich in meinem Blog einpflegen. ;)

Zitat:

@Comfortline schrieb am 29. Juli 2015 um 17:36:54 Uhr:

 

Woran wird denn festgemacht ob die Zylinderbuchsen in Ordnung sind oder nicht? Sichtprüfung oder gibt es seitens VW Messmittel womit das überprüft werden muss?

Frühestens Freitag soll ich ich ihn wiederbekommen, dann kann ich mehr berichten.

Weiß jemand ob bei neuen Kolben eine Einfahrphase notwendig ist?

 

Grüße

comfortline

Hallo comfortline,

hatte ein ähnliches Schicksal wie Du, kannst gerne in meinem Blog nachlesen, der Link steht ein Post über Deinem.

Bei mir waren die Laufbuchsen noch in Ordnung, die Honspuren waren noch gut sichtbar und es gab keine Riefen. Das hat der Fachmann mit den Augen und den Fingern entschieden. Trotzdm sollten laut meinem Instandsetzer die Laufbuchsen angeraut werden, damit sich die Kolbenringe einspielen können und es später keine Probleme mit erhöhtem Ölverbrauch gibt. Hab selber nach der Motor Instandsetzung bis jetzt keine Probleme gehabt.

Weiterhin sollte abgeklärt werden, ob Steuerkette, Spanner und ggf. NWV mit gewechselt werden kann, muss ja sowieso alles ab beim Öffnen des Motors. Wäre vermutlich nur Mehrkosten für Material, die man im Zweifelsfall selber bezahlen kann. Es soll ja anscheinend neue Teile für Steuerkette, Kettenräder Spanner und NWV? geben. Der :) sollte das wissen.

Habe dem "neuen" Motor eine Einfahrphase von 1000km gegeben aber nur, weil ich das immer so mache und auch weiterhin so machen werde. Trotzdem bleibt es eine Glaubensfrage.

Gruß

since1999

Zitat:

@since1999 schrieb am 30. Juli 2015 um 10:51:37 Uhr:

Zitat:

@Comfortline schrieb am 29. Juli 2015 um 17:36:54 Uhr:

 

Woran wird denn festgemacht ob die Zylinderbuchsen in Ordnung sind oder nicht? Sichtprüfung oder gibt es seitens VW Messmittel womit das überprüft werden muss?

Frühestens Freitag soll ich ich ihn wiederbekommen, dann kann ich mehr berichten.

Weiß jemand ob bei neuen Kolben eine Einfahrphase notwendig ist?

 

Grüße

comfortline

Hallo comfortline,

hatte ein ähnliches Schicksal wie Du, kannst gerne in meinem Blog nachlesen, der Link steht ein Post über Deinem.

Bei mir waren die Laufbuchsen noch in Ordnung, die Honspuren waren noch gut sichtbar und es gab keine Riefen. Das hat der Fachmann mit den Augen und den Fingern entschieden. Trotzdm sollten laut meinem Instandsetzer die Laufbuchsen angeraut werden, damit sich die Kolbenringe einspielen können und es später keine Probleme mit erhöhtem Ölverbrauch gibt. Hab selber nach der Motor Instandsetzung bis jetzt keine Probleme gehabt.

Weiterhin sollte abgeklärt werden, ob Steuerkette, Spanner und ggf. NWV mit gewechselt werden kann, muss ja sowieso alles ab beim Öffnen des Motors. Wäre vermutlich nur Mehrkosten für Material, die man im Zweifelsfall selber bezahlen kann. Es soll ja anscheinend neue Teile für Steuerkette, Kettenräder Spanner und NWV? geben. Der :) sollte das wissen.

Habe dem "neuen" Motor eine Einfahrphase von 1000km gegeben aber nur, weil ich das immer so mache und auch weiterhin so machen werde. Trotzdem bleibt es eine Glaubensfrage.

Gruß

since1999

Hallo since1999,

danke für deine Antwort.

Steuerkette Spanner und Nockenwellenversteller wurden bei mir bereits im Mai 2013 gewechselt.

Bezüglich der Einfahrphase frage ich auch nochmal meine Werkstatt. Die Meinungen diesbezüglich gehen ja auseinander. Falls jedoch mal wieder etwas sein sollte, kann ich mich zumindest auf das von der Werkstatt empfohlene Verhalten beziehen...

Die Bilder des Zylinderkopfes in deinem Blog sehen wirklich traumhaft aus. :)

Grüße

comfortline

Zitat:

@Comfortline schrieb am 30. Juli 2015 um 13:16:55 Uhr:

 

Hallo since1999,

danke für deine Antwort.

Die Bilder des Zylinderkopfes in deinem Blog sehen wirklich traumhaft aus. :)

Grüße

comfortline

Das war aber nach der Reinigung. Davor wurde mir gesagt, dass der Mechaniker den Koks regelrecht abkratzen konnte. Tolle "neue" Entwicklung mit den Direkteinspritzern

Das liegt aber nicht nur an der Technik sondern auch an dem ganzen Rotz der im Fossilen Brennstoffen enthalten ist und mit sehr hohem Rußanteil verbrennt

Zitat:

@since1999 schrieb am 30. Juli 2015 um 13:33:14 Uhr:

 

Das war aber nach der Reinigung. Davor wurde mir gesagt, dass der Mechaniker den Koks regelrecht abkratzen konnte. Tolle "neue" Entwicklung mit den Direkteinspritzern

Das verkoken, kommt von der Abgasrückführung.

Besser 5W40 im Festintervall fahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Liste aller Motorschäden, Golf 6, 160 PS