ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Liste aller Motorschäden, Golf 6, 160 PS

Liste aller Motorschäden, Golf 6, 160 PS

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 29. Juni 2010 um 11:04

Hallo,

da sich die Motorschäden beim 160 PS TSI häufen, möchte ich versuchen diese hier alle zusammen zu fassen.

PS: Damit dieser Thread übersichtlich bleibt, bitte ich darum nur gravierende Probleme bezüglich des 160 PS Motors zu posten (Kolben Injektoren usw.) KEINE Probleme mit Anbauteilen wie z.Bspl. der WaPu!

Dumme Sprüche a la "Downsizing ist scheiße", oder "kauft euch einen Opel" könnt ihr euch auch sparen. ;)

Ich mache mal den Anfang:

Kilometerstand: 15.000Km

EZ: 09/08

Symptome: Keine Leistung im unteren Drehzahlbereich (ruckeln)

Meldung im KI: Sporadisch gelbe Abgaswarnleuchte

Festgestellt wurde: Schlechte Kompression auf drei Zylinder. Ein Kolben beschädigt. Beim Einbau der drei neuen Kolben angeblich zu viel Spiel der Pleullager.

Maßnahmen: Neuer Motor

Werkstattaufenthalt: 4 Wochen

Ersatzwagen: Erst nach Anfrage bei VW 100% Kostenübernahme vom Werk.

 

 

Ähnliche Themen
2003 Antworten
Themenstarteram 27. November 2019 um 21:40

Kostenvoranschlag war bei mir gleich wie bei dir bei VW.

Habe bei einem Motorinstandsetzer damals 4 neue Kolben einbauen lassen ( mit Kontrolle vom Kopf,Ventile und co.). Hat mich 2200 € gekostet und Auto läuft seitdem ohne Probleme.

Klar,auch die Summe schmerzt..ist im Endeffekt aber auch vertretbar,wenn man das Auto noch lange fahren will.

bG

Zitat:

@Fuenfer TDI schrieb am 27. November 2019 um 20:09:55 Uhr:

Meinen Golf 6, 160 PS, DSG, 06/2009, habe ich sehr gepflegt, sah innen und außen fast wie neu aus, bin kaum Kurzstrecken gefahren. Hatte als einzigen Mangel eine neue DSG-Kupplung bei 99.000 km (Garantievers.). Das Auto machte mir viel Freude und brachte durch die Leistung viel Fahrspass.

Dachte eigentlich nicht mehr daran, dass bei meinem Golf solch ein typischer Motorschaden (Kolbenbruch), die meist sehr früh auftraten, noch kommen könnte.

Dann, nach 10 Jahren und 131.000 km, der "Knall": Kolbenbruch, Zylinder 2 beschädigt.

Prognose: neuer Rumpfmotor, Ein- / Ausbau, Aggregate umbauen zus. ca. 8.500 € (keine Kulanz mehr von VW) = Totalschaden.

Das Auto hätte ich gerne noch fünf weitere Jahre gefahren.

Mein Verlust: rd. 7.000 €.

Danke, VW

Ist natürlich sehr schade und ärgerlich. Hoffe du findest noch einen für dich guten Ausweg.

Welches Öl (Marke, Typ, Visko) hast du benutzt? Bzw. welche Spritsorte?

Danke und Gruß

Bei meinem war die Zylinderwand so beschädigt, dass man um einen neuen Block nicht herum gekommen wäre.

Es wurde auch der Turbolader getauscht, weil man nicht ausschließen konnte, dass dieser durch Teile des Kolbens beschädigt worden war.

Ich habe das Auto noch als Zweitwagen, weil ich so eine finanzielle Zeitbombe niemandem verkaufe.

Der Motor aus 6/2010 läuft jetzt seit 120 tkm.

Grüße!

Zitat:

@Sebi332 schrieb am 28. November 2019 um 07:40:25 Uhr:

Zitat:

 

Welches Öl (Marke, Typ, Visko) hast du benutzt? Bzw. welche Spritsorte?

Danke und Gruß

Service immer bei VW-Vertragswerkstatt, also Longlife-Öl, Marke ist mir nicht bekannt.

Getankt habe ich immer Super-Benzin.

Den Motor habe ich immer gut behandelt, also z.B. hohe Drehzahlen immer erst wenn er warm war.

Habe es zwar eben in einem anderen Thread geposte, aber hier wäre es wohl besser aufgehoben gewesen:

@TurboJack schrieb am 3. Dezember 2019 um 10:46:09 Uhr:

2018 Motortausch vom Vorbesitzer, auf zwei Zylindern keine Kompression mehr. VW hatte Verdacht auf Steuerkettenprobleme.. diese gewechselt, Probefahrt, Kolben fest. Auto hatte da 128.000 km auf der Uhr. VW musste hier aus Kulanz, weil eigenverschulden, da ja Kette gewechselt wurde und alles in Ordnung zu sein schien, einen neuen Motor verbauen. Hat bis jetzt 20.000 km gelaufen. Fährt sich wie ein Neuwagen bei 148.000 km komplett. Baujahr ist 04/2011. Motor 1.4 TSI 122 PS.

 

Ich mache mir nur Sorgen um das Sportfahrwerk.. das gibt bei jetzigen kälteren Temperaturen komische Geräusche von sich, ab und zu.. wie knacken, nicht dauerhaft und nicht täglich.. zwischendurch so alle 200-300 km einmal.. hm, mal schauen..

 

Werde auch Ölwechsel öfter machen, keine Lust das der neue Motor auch den arsch so schnell hoch macht, naja Garantie läuft ja noch bis August 2020 :D

 

Gruß Tony!

Lieber Fahrwerkstausch als wieder Motortausch. :)

VG

Das stimmt wohl.. toi toi toi :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Liste aller Motorschäden, Golf 6, 160 PS