ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Lenkrad steht schief

Lenkrad steht schief

Themenstarteram 23. August 2008 um 21:05

hallo,

Nach dem wechsel der stoßdämpfer, steht jetzt mein lenkrad schief beim gerade aus fahren....

und zieht stark nach rechts.

woran kanns liegen.

den mechaniker bekomm ich heute nicht mehr erreicht...

G4 1.6 16V BCB

Ähnliche Themen
26 Antworten
Themenstarteram 31. August 2008 um 18:37

werd ich auch machen...

bin 24j

warum? anbach falsch geschrieben? oder andere bedeutung in dem zusammenhang? :D

nene war schon alles ok!

man hört solche Wörter nicht sehr oft deshalb nur! Kenne auch nicht viele die das Wort überhaupt nutzen geschweige denn kennen!

Themenstarteram 31. August 2008 um 18:51

hab ja noch mehr solche exotische wörter drauf^^

hab jetzt insgesamt mit zr kr wp und alles soviel geld reingesteckt und dann die scheisse.

hat jemand erfahrungsberichte mit sportbremsscheiben und sportbremsbeläge? kommt nämlich als nextes.

1. es ist nicht ungewöhnlich das der sturz nach wechsel der dämpfer verstellt ist

2. Die werden nen fehler bei der vermessung gemacht haben!!!

3. ist ganz normal das die werte der hinterachse nach ein paar jahren nicht mehr stimmen. Zeig mir mal nen golf wo die ist werte mit den soll werten übereinstimmen.

Könntst mal eine skitzze machen wie deine räder falsch stehen sollen oder die werte?

Hallo zusammen,

seit dem Reifen Wechsel von Sommer auf Winter zieht die Kiste leicht nach links, das Lenkrad steht jedoch leicht nach rechts,(oder doch links, mhm) also jedenfalls nicht ganz mittig.

Aber auch nicht komplett schräg, hatte ich auch schon.

Dazu muss ich sagen, ich habe die Koppelstangen beim Reifenwechsel ausgetauscht, ohne Bühne. Das war gar nicht so einfach, weil die Federn etwas unter Spannung stehen:) ich habe dann unter dem Querlenker Steine druntergemacht und dann die Koppelstange festgeschraubt, (ging in dem Moment dann nicht anderst)

So jetzt die Frage, kann das sein das sich dadurch etwas verstellt hat? Normalerweise wird durch den Austausch der Koppelstangen nichts an der Fahrwerksgeometrie geändert? Aber wenn man es so macht wie ich vielleicht? wie macht man es den sonst? Ich hatte das schon mal gemacht, und da war nichts.

Wann ist das Einstellen bei ATU mal wieder für 35€ Angebot? Ja ich weiß zu dem Verein sollte man nicht gehen. Ansonsten sind 50-60€ fallig.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lenkrad leicht Schief, Auto zieht nach links, Spur vermessen?' überführt.]

Sollten die Reifen keine Laufrichtung haben einfach mal von links nach rechts tauschen, wenn doch von hinten nach vorne.

Mein Golf zieht mit den Übergangs-Winterreifen auch nach rechts, mit den neuen (ich habe 2 Sätze WR) läuft er schön geradeaus.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lenkrad leicht Schief, Auto zieht nach links, Spur vermessen?' überführt.]

mhm, habe vorne Michelin Alpin hinten Firestone Winterhawk, letzen Winter auch so gefahren.

Die Reifen sind alle Laufrichtungsgebunden, denke ich. Gehen also nur in eine Richtung.

Erst seit dem Reifen und Koppelstangenwechsel

Und warum steht das Lenkrad plötzlich etwas schief? Kiste zieht etwas nach Links und Lenkrad steht nach Rechts, da muss doch ein Zusammenhang geben.

Ich denke ich werde das mal prüfen lassen, wenn das Auto mit Steinen auf den Querlenkern steht, verbiegt sich da vielleicht was?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lenkrad leicht Schief, Auto zieht nach links, Spur vermessen?' überführt.]

Ein Rad (oder beide) steht in der Spur nach links , deshalb muß dein Lenkrad nach rechts stehen,

damit du grade aus fahren kannst. (unter der Voraussetzung das vorher alles auf gerde eingestellt war)

Nimmst du einen Strick parkst das Auto auf ebener Fläche ganz gerade ein (Lenkrad) und den Strick in halber höhe hinten und vorne auf beweglichen Halterung besfestigt, führst du an Hinerachse und Vorderachse parallel heran , siehst du schnell, welches Rad das ist. So stell ich bei mir die Spur immer selbst ein, funktioniert einwandrei. Ist in der Werkstatt auch nicht grioß anders, nur das der "elektronische Strick" nachher noch schöne bunte Zahlen auspuckt. Wenn die paar Zentel genauer sind , Schwamm drüber, am nächsten Bordstein, oder Auffahrt sind die sowieso wieder hinfälig.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lenkrad leicht Schief, Auto zieht nach links, Spur vermessen?' überführt.]

Hallo,

bei mir war es so, dass beim alten Benz immer das Lenkrad und vor allem bei den Winterreifen schiefstehen musste, um geradeaus zu fahren.

Beim jetzigen Benz zog das Auto bei komplett neuen Sommerreifen ca. 1000km immer zu einer Seite, danach gings.

Also falls du neue Reifen hast, vielleicht müssen sie erst eingefahren werden.

Gruß

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lenkrad leicht Schief, Auto zieht nach links, Spur vermessen?' überführt.]

Meine Vermutung ist, dass du mit der Stein-Improvisation möglicherweise die Position des Traggelenks verschoben hast.

Wenn du mit dem Fahrverhalten leben kannst und das wahrscheinlich ungleichmäßig ablaufen der Reifen in Kauf nimmst, fahr damit weiter.

Das das nicht optimal ist weist du sicher selbst.

Grüße, Pete

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lenkrad leicht Schief, Auto zieht nach links, Spur vermessen?' überführt.]

Tausch doch einfach mal die Reifen von hinten nach vorne und mach eine Probefahrt, das ist das einfachste und billigste.

Manche Werkstatt macht in deinem Fall richtig Geld. Der "Meister" erklärt dir das du da etwas verbogen hast. Es müsse der komplette Querlenker erneuert werden und die Spur eingestellt werden.

 

Ich verstehe nicht warum einige in einem Forum fragen wenn sie die Tipps dann doch nicht versuchen. :confused:

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lenkrad leicht Schief, Auto zieht nach links, Spur vermessen?' überführt.]

Für die Tipps bin ich schon dankbar.

Es wäre auch einen Versuch Wert die Reifen zu tauschen, mein Gefühl sagt mir aber das sich da was verstellt hat. Verbogen kann ich mir kaum vorstellen. Wie kann den sowas an den Reifen liegen?

Ich hatte diese vor einem Jahr genau so gefahren.Unwucht etc gibt es nicht.

Ich schließe das mit den Reifen aus, da das Lenkrad eben leicht schief steht beim gerade ausfahren.

Wenn es einfach nur auf eine Seite zieht, dann könnte ich mir die Reifen vorstellen.

Also mit den 225, 18 Sommerräder war nichts. Erst genau bei dem Wechsel.

Könnte es sein, dass es einfach an der Montage der Koppelstange, das Traggelenk wird vielleicht durch Spannung in eine falsche Richtung gedrückt??? Oder eben sich dann dadurch die Spur verstellt.

Bei ATU kann man die Spur für 19,90 prüfen lassen, ich denke das werde ich mal probieren.

Mit Einstellung sind das 59,90.

Man kann so problemlos fahren, es nervt einfach nur etwas. Reifenverschleiß ist sowas von egal, die erneuer ich spätestens nächsten Winter! Und links vorne ist immer Straßenbedingt das bessere Profil:)

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lenkrad leicht Schief, Auto zieht nach links, Spur vermessen?' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen