ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Leistungsverlust 2,0 TDI

Leistungsverlust 2,0 TDI

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 22. Dezember 2016 um 12:26

Hallo Leute, hab folgendes Problem mit meinem G6 Variant MKB: CBD 160tkm, ez 2010 :

Gestern fing es an, er hatte zu wenig Leistung, untenrum kam fast nix, ab ca. 2400 U/min kommt der Turbo dann spürbar, würde mal meinen es fehlen ca. 20-30 ps + das verspätete ansprechen.

War dann direkt in der Werkstatt, kein Fehler im Speicher, werte normal, AGR gemessen war auch okay.

Nu stand gestern eine Reise an, 600km, hab mich dann trotzdem auf den Weg gemacht da ja nix gefunden wurde. Nach 150km kam das erste mal Notlauf, Fehler Motorsteuerung. Nach Neustart lief er wieder etwas bis zum erneuten Ausfall, das ganze ca. 8 mal bis zum Ziel. Mittendrin kam noch die Leuchte vom Kat hinzu, vermutlich wegen den vielen Neustarts oder dem im Notlauf nötigen Vollgas in den Kasseler bergen.

Das Problem mit dem Notlauf kann ich beliebig an reproduzieren, wenn man an einer längeren Steigung das Gas konstant hält kommt irgendwann der Fehler, bei Vollgas kommt er nicht, zumindest bisher.

 

Ich weiß, das ist nun sehr vage aber hat jemand eine Idee wo der Fehler her kommt? Mit Werkstatt ist's ja nu grad schlecht wegen den anstehenden Feiertagen und am 25. steht die Rückreise an :/

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@robero schrieb am 24. Dezember 2016 um 08:56:31 Uhr:

Ob der Motor die Rückfahrt wohl heil überlebt

Ob das Sandmännchen der Bruder vom Aschenbrödel ist.......

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Da wird wohl nur eine Werkstatt mit VW Erfahrung weiterhelfen können

Bei mir wars AGR ,kam neu rein, aber bei uns bei 61000 km vor einem Jahr

Zitat:

@DSG DriveR schrieb am 22. Dezember 2016 um 12:26:20 Uhr:

Hallo Leute, hab folgendes Problem mit meinem G6 Variant MKB: CBD 160tkm, ez 2010 :

Gestern fing es an, er hatte zu wenig Leistung, untenrum kam fast nix, ab ca. 2400 U/min kommt der Turbo dann spürbar, würde mal meinen es fehlen ca. 20-30 ps + das verspätete ansprechen.

War dann direkt in der Werkstatt, kein Fehler im Speicher, werte normal, AGR gemessen war auch okay.

Nu stand gestern eine Reise an, 600km, hab mich dann trotzdem auf den Weg gemacht da ja nix gefunden wurde. Nach 150km kam das erste mal Notlauf, Fehler Motorsteuerung. Nach Neustart lief er wieder etwas bis zum erneuten Ausfall, das ganze ca. 8 mal bis zum Ziel. Mittendrin kam noch die Leuchte vom Kat hinzu, vermutlich wegen den vielen Neustarts oder dem im Notlauf nötigen Vollgas in den Kasseler bergen.

Das Problem mit dem Notlauf kann ich beliebig an reproduzieren, wenn man an einer längeren Steigung das Gas konstant hält kommt irgendwann der Fehler, bei Vollgas kommt er nicht, zumindest bisher.

Ich weiß, das ist nun sehr vage aber hat jemand eine Idee wo der Fehler her kommt? Mit Werkstatt ist's ja nu grad schlecht wegen den anstehenden Feiertagen und am 25. steht die Rückreise an :/

Ich vermute das VTG hängt.

Versuche folgendes, den Wagen warm fahren und mit Hilfe der Diagnose wie VCDS den VTG öfters rein und raus fahren lassen. Das alles kann man im Stand machen.

Sollte sich der VTG nicht bewegen - muss die Unterdruckleitung und das N75 in Augenschein genommen werden. mindestens 10x

Unter Anpassen (10) die Kalibrierung Ladedruck auswählen.

Nach meinen Kenntnisstand muckt das AGR mehr im Bereich 2800-3200 U/min. Dann hat man so ein ruckeln.

Mit freundlichen Grüßen

Rotkehle

Bitte am Laufenden halten, bin sehr gespannt was raus kommt!

Themenstarteram 23. Dezember 2016 um 18:36

War hier heut mal in der Werkstatt, nu war zumindest ein Fehler da, 299 Ladedruck Regelgrenze Unterschritten. Leider hatten die keine Zeit für weitere Tests wie oben beschrieben, hat sich nur einmal schnell die ganzen Schläuche angeschaut und meinte das er so nix findet, das man da mal ne ausgiebige Fehlersuche ansetzten muss.

Also geht's dann am 25. wieder mit nem defekten Auto Richtung Heimat, hoffentlich kommen wir heile an. :/

 

Ruckeln tut er übrigens nicht, läuft ruhig wie immer in jedem Drehzahlbereich.

Mit dem AGR beim G 6 kenne ich mich nicht so aus.

Das Ganze klingt mir aber nach schwergängiger VTG.

 

Kann mir den Zusammengang mit dem AGR jemand erläutern?

Untergrenze ist eigentlich eher ein Anzeichen für Unterdruckschlauch kaputt bzw. Die Membran des Gebers ist gerissen oder die VTG klemmt.

Eventuell hast du aber einfach nur einen kaputten MAF Sensor.

LMM und AGR denke ich weniger da es eher dazu führt das er überschwingt. Sprich der LMM misst zu wenig Luft das AGR reduziert ebenfalls, Nachricht an Turbo gib Gas. Lambda sagt Moment hier stimmt was nicht. Turbo drosseln. Würde also eher die Fehlermeldung Turbo Drehzahl zu hoch kommen.

 

Tippe stark auf Unterdruckschlauch, N75 Taktventil oder dem VTG Stellglied, sowie MAF Sensor.

 

In den meisten Fällen wird der MAF erst einmal getauscht.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Rotkehle

 

Würde zunächst nach Lecksuche gehen. Anschließen schauen ob das N75 richtig arbeitet und der Ansaugsensor richtige Werte liefert.

 

Ob der Motor die Rückfahrt wohl heil überlebt

Zitat:

@robero schrieb am 24. Dezember 2016 um 08:56:31 Uhr:

Ob der Motor die Rückfahrt wohl heil überlebt

Ob das Sandmännchen der Bruder vom Aschenbrödel ist.......

Zitat:

@DSG DriveR schrieb am 23. Dezember 2016 um 18:36:48 Uhr:

War hier heut mal in der Werkstatt, nu war zumindest ein Fehler da, 299 Ladedruck Regelgrenze Unterschritten. Leider hatten die keine Zeit für weitere Tests wie oben beschrieben, hat sich nur einmal schnell die ganzen Schläuche angeschaut und meinte das er so nix findet, das man da mal ne ausgiebige Fehlersuche ansetzten muss.

Also geht's dann am 25. wieder mit nem defekten Auto Richtung Heimat, hoffentlich kommen wir heile an. :/

Ruckeln tut er übrigens nicht, läuft ruhig wie immer in jedem Drehzahlbereich.

Typischer Fehler mit dem entsprechenden Fehlerbild.

> Ist die Unterdruckdose

Meine war bei knapp 200 TKm hin, gleicher Fehlerspeichereintrag.

Sobald aus unter 2000 u/min stärker Gas gegeben wird, geht er in den Notlauf.

Suche hier im Forum nach Unterdruckdose oder P0299 bzw P299

Sieh nur zu, dass du nicht als im Notlauf endest, da sonst gar keine Regeneration stattfindet und dann kann sich der dpf schnell zu setzen, dann ruckelt er nur noch und das wars.

Themenstarteram 26. Dezember 2016 um 22:07

So, also die Rückfahrt ist ohne Probleme verlaufen. Da das Problem mit dem Notlauf nur an langen Steigungen bei konstantem Gas bzw. leichtem Beschleunigen Auftritt und das nur im Drehzahlbereich unter 2600 U/min ( denke mal weil der Turbo da einfach keine Leistung abliefert ) hab ich ihn einfach immer gut bei Laune gehalten, meist so 170 Sachen, Baustellen im 4. Gang bei 3000 U/min haben wir es ohne Notlauf nach Hause geschafft, allerdings mit nem Schnitt von 8,5L :)

Scheint mit beim fahren wirklich so das das vtg sich einfach nicht bewegt und konstant bei einer Einstellung hängt, der Turbo kommt nach wie vor so ab 2600 U/min aber bringt es nicht auf volle Leistung.

Naja, morgen geht er in die Werkstatt, bin dann mal gespannt was bei raus kommt.

Unterdruckdose ;-)

Themenstarteram 2. Januar 2017 um 14:52

So, also er läuft wieder, das ist sehr gut. Ursache war tatsächlich die Unterdruckdose, welche jetzt neu ist :)

 

Allerdings meinte er das der Turbo auch nicht mehr gut aussieht, ist wohl recht verölt, hat ihm noch 20tkm gegeben und meinte das das völlig normal ist, das die alle so ab 150tkm anfangen zu sterben, ist dem wirklich so?

Kann ich nicht bestätigen. Bei uns halten die auch mal 350000.

Deine Antwort
Ähnliche Themen