• Online: 1.501

VW Golf 6 (1K) 1.4 TSI Variant Test

06.01.2013 18:30    |   Bericht erstellt von doenermann

Testfahrzeug VW Golf 6 (1KA/B/C) 1.4 TSI Variant
Leistung 122 PS / 90 Kw
Hubraum 1390
HSN 0603
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 26000 km
Getriebeart Handschaltung
Nutzungssituation Mietwagen/Leihfahrzeug
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von doenermann 3.5 von 5
weitere Tests zu VW Golf 6 (1KA/B/C) anzeigen Gesamtwertung VW Golf 6 (1KA/B/C) (2008 - 2012) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
3 fanden das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Da an Heilig Abend bei meinem BMW die Steuerkette gerissen ist, hatte ich den Golf als Ersatzfahrzeug vom ADAC für 1 Woche zur Verfügung. Bin ca. 700km gefahren. Sowohl Autobahn, Stadt als auch Landstrasse. Bis ich mir vor einem halben Jahr den 3er gekauft habe bin ich 6 1/2 Jahre Bora Variant gefahren. Also quasi das Vorgängermodell, denn der G6 war ja keine komplette Neuentwicklung sondern eine große Modellpflege des G5.

Karosserie

3.5 von 5

Platzangebot hinten habe ich nicht getestet. Daher mal einen Wert aus der Mitte angegeben.

Der Kofferraum erscheint für einen Golf erstmal riesig, allerdings könnte die sehr schräg stehende Heckscheibe zum Problem werden. Beim G4 war hier das "Quadermaß" besser ein zu schätzen und zu nutzen.

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Viel Laderaum
  • + Bekannte VW-Qualität (Spalte, Rostvorsorge.....)
  • - Nach vorne unübersichtlich
  • - Für Kompaktklasse große Außenmasse, v.a. Länge

Antrieb

3.5 von 5

Der Motor lässt sich mit "Licht und Schatten" ganz gut beschreiben. Bis 2000 Umdrehungen zieht der Motor gut, darüber fehlt dann aber Drehfreude. Schon bei 65 km/h fordert die Schaltpunktanzeige den 6. Gang. So ist der Verbrauch in der Stadt relativ gering. Leider fehlt eine Stopp-/Start-Automatik. Die könnte das ganze nochmals verbessern. An der Ampel hat man trotzdem den Eindruck der Motor ist aus, da man ihn dann kaum noch hört. Außerorts, und v.a. auf der Autobahn, ist das TSI-Downsizing Konzept jedoch alles andere als sparsam. Hier hätte ich mir mehr erwartet. Das Getriebe ist ziemlich gut schaltbar, dafür ist der Kupplungsweg ziemlich lang.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Zieht ab Leerlaufdrehzahl
  • + Gut zu schalten
  • - Außer in der Stadt ziemlich durstig
  • - Keine Stopp/Start Automatik

Fahrdynamik

3.5 von 5

Fahrverhalten ist wie es für einen Golf sein muss - gut und "Idiotensicher". Trotzdem freue ich mich demnächst wieder 3er zu fahren, da ist die Strassenlage eben noch besser.

Die Lenkung ist um die Mittellage etwas schwammig bzw. hat viel Spiel, dafür muss man dann in Kurven erstaunlich wenig einlenken um rum zu kommen. Das passt leider nicht gut zusammen. Da man sich ständig umstellen muss zwischen leichten Lenkkorrekturen und Abbiegevorgängen.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Fahrwerk ist schwer aus der Ruhe zu bringen
  • + sehr guter Geradeauslauf
  • - Lenkung "nicht linear"

Komfort

5.0 von 5

Der Tankdeckel ist wieder von außen zu öffnen - juchhuu. Das war beim 4er Golf echt nervig wenn man vergessen hatte den Knopf zu drücken. Die Klimaautomaik hat echt gut geheizt. Da es Winter ist habe ich entsprechend nur die Heizfunktion benötigt.

Leider keine Cupholder vorhanden. Es sind in der Mittelkonsole Aussparungen für Getränkebehälter vorgesehen, aber das ist reichlich unpraktisch.

Und das mit der Temperaturwarnung bei Neustart oder über-/unterschreiten der 4°C -Grenze ist echt nervig. Wenn die auflechtet und nach ein paar Sekunden wieder verschwindet wärs OK, aber man muss das immer wieder manuell wegdrücken.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Sehr gute Heizung
  • - Fensterheberknöpfe fassen sich billig an
  • - Die Temperaturwarnung verschwindet nicht von alleine vom Display

Emotion

2.5 von 5

Wie schon im Test über meinen Bora gesagt: es ist ein Golf! Man kann eigentlich nix falsch machen, aber er weckt auch keine Emotionen. Natürlich kann man auch daran Spass haben, dass die Bedienung einfach ist, das Auto einfach gut fährt, solide ist......

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • - Laaaaaangweilig!

Gesamtfazit zum Test

  • - VW-Preise
  • - Das Auto ist recht groß, wer in Innenstädten unterwegs ist sollte vielleicht was kleineres nehmen.
Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich muss mich wiederholen: es ist ein Golf. Etwas teuer in der Anschaffung zwar, aber mann kann langlebigkeit und unkomplizierheit prognostizieren.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Ich habe nicht nachgeschaut wie alt das Auto ist, aber es hatte etwas über 26.000 km gelaufen. Da sollten eigentlich die meisten Weichmacher aus den Kunststoffen verschwunden sein. Doch es waren noch sehr penetrante Ausdünstungen. Nach einer knappen Stunde Fahrzeit muss man auch im Winter mal die Fenster öffnen. Man fühlt sich nämlich schon etwas benebelt.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
3 fanden das nicht hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0