Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Leder Oyster sehr empfindlich?

Leder Oyster sehr empfindlich?

BMW 5er
Themenstarteram 16. August 2011 um 21:57

Mir gefällt optisch die Lederfarbe Oyster wirklich gut, aber ich weiß nicht ob ich es wirklich so bestellen soll. Ist das sehr empfindlich? Bisher hatte ich im E60 grau - aber das will ich auf keinen Fall mehr!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Janet2

 

Noch ein kleiner Tipp: Den schwarzen Dachhimmel bestellen, sonst hat dieser einen etwas anderen Farbton (ist NICHT Oyster) als die Polster - sieht schrecklich aus.

Kann ich nicht bestätigen. Der Farbtonunterschied zwischen Polster und Himmel ist so gering, dass es nur bei wirklich eingehender Betrachtung auffällt. Der Vorteil des hellen Dachhimmels liegt m. E. darin, dass das Innere des Wagen noch heller erscheint und dadurch wertiger und freundlicher aussieht.

 

Gegenfrage: Harmoniert denn der schwarze Dachhimmel mit dem dunklen Armaturenträger und den Kunststoffverkleidungen sowie mit den Standardzierleisten?

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Ja, ist sie. Speziell die Armablage und die Mittelkonsole fahrerseitig (wo man mit dem Knie oft gegenstößt). Also unbedingt häufig reinigen. Dafür sieht's aber toll aus.

VG

Andi

nein, ist sie nicht :D

im Ernst: im Leasing für 2-3 Jahre vollkommen ok, als Kauffahrzeug würde ich es nicht nehmen.

Wirklich achtpassen muss man nur bei neuen, dunklen Jeans und billigen Ledergürteln wg. Verfärbungen

 

Fussraum aber unbedingt in schwarz nehmen

Wenn Du -wie ich - keine Lust auf eine monatliche Lederreinigung hast, wirst Du bei Oyster mit schmuddeligen Ledersitzen leben müssen. Ich habe meine Lektion gelernt und werde beim nächsten Mal schwarz nehmen.

Zitat:

Original geschrieben von Janet2

nein, ist sie nicht :D

im Ernst: im Leasing für 2-3 Jahre vollkommen ok, als Kauffahrzeug würde ich es nicht nehmen.

Wirklich achtpassen muss man nur bei neuen, dunklen Jeans und billigen Ledergürteln wg. Verfärbungen

 

Fussraum aber unbedingt in schwarz nehmen

Guten Abend!

sehe ich auch so. Nach TKM 37 sieht mein oyster aus wie neu. Pflege allerdings alle 2-3 Monate mit Lederversiegelung (swizöl) und Jeans trage ich nur bei Ü50 Parties o.ä..

@Janet2: welch eine interessante Wortschöpfung: 'achtpassen'...habe hiermit 'neungepasst':D

Gruß

wodkalemon

Ja - ist natürlich etwas empfindlicher als grau oder schwarz - sieht dafür aber auch 100 % edler aus :cool: - und ist bei mir nach ~ 22 tkm mit nur 1x Lederreinigung, bei ~ 18 tkm, noch immer wie neu - trotz fast täglichem "besitzen" in meist  schwarzen Jeans!   

Nach fast 20Tkm sieht das Leder noch wie neu aus. Würde ich immer wieder nehmen. Habe es erst einmal leicht gereinigt, bzw mit Lederpflege abgewischt.

Gruss, Ralf

Zitat:

Original geschrieben von wodkalemon

Zitat:

Original geschrieben von Janet2

nein, ist sie nicht :D

im Ernst: im Leasing für 2-3 Jahre vollkommen ok, als Kauffahrzeug würde ich es nicht nehmen.

Wirklich achtpassen muss man nur bei neuen, dunklen Jeans und billigen Ledergürteln wg. Verfärbungen

 

Fussraum aber unbedingt in schwarz nehmen

Guten Abend!

sehe ich auch so. Nach TKM 37 sieht mein oyster aus wie neu. Pflege allerdings alle 2-3 Monate mit Lederversiegelung (swizöl) und Jeans trage ich nur bei Ü50 Parties o.ä..

@Janet2: welch eine interessante Wortschöpfung: 'achtpassen'...habe hiermit 'neungepasst':D

Gruß

wodkalemon

:p :D

am 17. August 2011 um 8:40

Bin mit meiner damaligen Wahl Oyster/ Schwarz , Nappaleder sehr zufrieden.

Knapp ein Jahr alt , 20T gelaufen. Keine Abnutzungserscheinungen. Sieht immer noch aus wie neu.

Eimal habe ich den Fahrersitz mit Ledepflege von BMW behandelt. Es fand eine leichte Aufhellung statt. Würde ich imer wieder wählen.Ein schwarzer Innenraum sieht irgendwie trist aus, und andere Farben kämen für mich nicht in Frage.

Keine Probleme mit Oyster/schwarz.

3 Monate ohne Pflege. Sieht aus wie am ersten Tag!

Trage immer dunkle Anzüge....

Gruß

An Oyster lagern sich nicht mehr und nicht weniger Schmutz- und Gebrauchsspuren ab als an Grau. Sie sind mit demselben Aufwand auch wieder zu wegzubekommen.

 

Es ist allerdings so, dass jene Spuren bei Oyster früher sichtbar werden und damit den Betrachter eher stören könnten.

 

Fazit: Ein Grund, sich gegen Oyster zu entscheiden, wäre nicht einer erhöhten Empfindlichkeit des Leders, sondern der des Betrachters zuzuschreiben.

 

Mein persönlicher Eindruck: Ich habe Oyster/Schwarz bei schwarzer Wagenfarbe und freue mich jeden Tag aufs neue darüber. Im Nachhinein bin ich froh, nicht noch einmal Spacegrau mit schwarzen Ledersitzen genommen zu haben.

Ich kann auch nur positives berichten.

Mein Oyster sieht nach jetzt 20.000 km auch noch wie am ersten Tag aus.

Was ich wohl nie verstehe ist wie manche immer wieder Verfärbungen durch Jeans hinkriegen. Ich trage eigentlich immer nur Jeans und hatte noch nie Abfärbungen, weder am Dakota Grau in meinem E92, noch jetzt am Oyster im F10.

Allerdings pflege ich die Sitze regelmäßig (d.h. ca. alle 2 Monate) mit den Produkten von lederzentrum.de (mit Leder Protector zum Schutz von besonders beanspruchten Stellen sowie Lederreiniger Mild zur Reinigung und der Pflegemilch zum vorbeugenden Schutz vor Verschmutzungen und UV Licht), und da gibt's wirklich null Probleme, auch wenn ich hin und wieder mal mit ziemlich verschmutzter Kleidung einsteige.

Auf der Armauflage hatte ich allerdings auch ohne Pflege noch nie irgendwas !?

Also wenn dir die Farbe gefällt, ich kann sie dir uneingeschränkt weiterempfehlen.

am 17. August 2011 um 11:14

Danke Leute, dann freue ich mich um so mehr auf meine Oyster/Oyster Innenausstattung :)

Zur Farbe des Fußraums: der Schmutz auf unseren scharzen Fußmatten trocknet immer hell aus, insofern sollte der auch nicht stärker auftragen als vorher. Bin zuversichtlich.

Zu den Hosen- und Armabfärbungen: nicht nur das Sitzleder sollte an und zu gereinigt werden, auch die Hosen und Arme :D

am 17. August 2011 um 11:17

Zitat:

Original geschrieben von mbartable

 

Mein persönlicher Eindruck: Ich habe Oyster/Schwarz bei schwarzer Wagenfarbe und freue mich jeden Tag aufs neue darüber. Im Nachhinein bin ich froh, nicht noch einmal Spacegrau mit schwarzen Ledersitzen genommen zu haben.

Habe die gleiche Kombination. Wirkt einfach cool. Ist auch immer wieder in den BMW Prospekten zu sehen.

Zitat:

Original geschrieben von yreiser

 

Allerdings pflege ich die Sitze regelmäßig (d.h. ca. alle 2 Monate) mit den Produkten von lederzentrum.de (mit Leder Protector zum Schutz von besonders beanspruchten Stellen sowie Lederreiniger Mild zur Reinigung und der Pflegemilch zum vorbeugenden Schutz vor Verschmutzungen und UV Licht), und da gibt's wirklich null Probleme, auch wenn ich hin und wieder mal mit ziemlich verschmutzter Kleidung einsteige.

Auf der Armauflage hatte ich allerdings auch ohne Pflege noch nie irgendwas !?

Hallo,

 

das kann ich bestätigen: Die Pflege mit den Lederzentrum-Produkten (Reiniger, Versiegelung und Protector) minimiert die Abfärbungen auf der Oberfläche.

Ich habe zusätzlich die Lederversiegelung (nur auf der Fläche, die intensiven Jeanskontakt bekommt) verwendet, die das Eindringen von Schmutz- und Farbpartikeln ins Leder verhindert. Der Aufwand mag zu groß erscheinen, relativiert sich aber, da die Versiegelung nur 2x jährlich erneuert werden muss und den Zeitaufwand für die Reinigeranwendung erheblich verkürzt.

 

Und das Resultat ist überzeugend: Das Leder sieht aus wie nach der Fahrzeugauslieferung.

Wer diesen Aufwand also nicht scheut, kann beruhigt die Farbe Oyster wählen.

 

Schöne Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen