Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Stoffsitze oder Leder

Stoffsitze oder Leder

BMW 5er F10
Themenstarteram 8. September 2011 um 21:58

Hallo,

da die meisten wohl Dakota-Leder im Fahrzeug haben, wollte ich mal fragen ob jemand was zu den Stoffsitzen im neuen 5er sagen kann.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

( meine freundin hatte schokosauce vom restaurant zum goldenen m darauf verteilt)

Ex?

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

ich kann sogar zu beidem etwas beitragen, denn im ersten f10 hatte ich stoffsitze und im zweiten jetzt das leder dakota

und ich muss sagen, ich vermisse meine stoffsitze. der stoff ist ausgesprochen strapazierfähig und lässt sich auch mal nasser abwischen, wenn man es dann wieder trocknen lässt ( meine freundin hatte schokosauce vom restaurant zum goldenen m darauf verteilt) . ich weiß zwar das man das leder auch abwischen kann, aber jetzt kommt der für mich eklatante vorteil von stoff und zwar ist es atmungsaktiv. da ich viel schwitze, gerade im sommer, habe ich auf dem leder festgestellt das mein rücken schnell feucht wird, was beim stoff überhaupt nicht der fall war.

angemerkt haben will ich dazu, ich hhabe kein perforiertes leder mit belüftung sondern normales und bevor kritische stimmen aufkkommen, wieso im m paket nicht die stoffsitze gelassen, hätte ich wenn ich die wahl gehabt hätte ( vorführwagen)

habe nur einmal zwei tage einen f10 mit msportpaket gefahren, der die stoff-alcantara msportsitze hatte. war absolut super vom feeling (sehr griffig)...nur liebe ich den ledergeruch und habe mich bei der bestellung für leder dakota entschieden.

Zitat:

( meine freundin hatte schokosauce vom restaurant zum goldenen m darauf verteilt)

Ex?

Ich kann mir einen BMW ohne Leder nicht vorstellen. Es ist jeden Cent seines Aufpreises wert. Es wertet den Innenraum optisch um mindestens 100% auf. Es ist angenehm, weich, unempfindlich und lässt sich super einfach reinigen und pflegen.

 

Stoff ist hässlich, juckt und kratzt. Noch schlimmer ist nur Alcantara, am schlimmsten ist Alcantara bei Hitze.

 

Wenn es so heiß ist, daß ich bei Leder schwitze, dann schwitze ich auch auf Stoff. Und wenn es kalt ist schafft die Sitzheizung innerhalb von 2-3 Minuten ein äusserst wohliges Gefühl, das man bei Stoff nie erleben wird.  

Zitat:

Original geschrieben von MurphysR

Ich kann mir einen BMW ohne Leder nicht vorstellen. Es ist jeden Cent seines Aufpreises wert. Es wertet den Innenraum optisch um mindestens 100% auf. Es ist angenehm, weich, unempfindlich und lässt sich super einfach reinigen und pflegen.

Stoff ist hässlich, juckt und kratzt. Noch schlimmer ist nur Alcantara, am schlimmsten ist Alcantara bei Hitze.

Wenn es so heiß ist, daß ich bei Leder schwitze, dann schwitze ich auch auf Stoff. Und wenn es kalt ist schafft die Sitzheizung innerhalb von 2-3 Minuten ein äusserst wohliges Gefühl, das man bei Stoff nie erleben wird.  

Kann ich im Fall der Sportsitze mit Stoff-Alcantara Ausstattung (M-Paket) nicht bestätigen. Die Sitzflächen sind aus Stoff, Alcantara an den Wangen, bzw. Mittelkonsole und Seitenverkleidung. Das Alcantara fühlt sich sehr gut an, Stoff ist im Sommer bei Hitze tatsächlich angenehm. Ich hatte bei meinem letzten Fhrzg Leder - kann im Vergleich dazu sagen, dass die aktuelle Kombi im Sommer angenehmer war. Letztlich eine Frage der Optik und des vielfach diskutierten Wiederverkaufswerts, wie man dies einschätzt. Im konkreten Fall des M-Pakets hat mir die Stoff-Alcantara Kombi gut gefallen - bei einem schöneren verfügbaren Braun der Lederausstattung wäre es Leder geworden, mit schwarzem Leder war es mir in Summe zu dunkel. Mit Leder wäre ich sicherlich auch glücklich geworden, ist jetzt aber keine SA, die ich persönlich bis dato vermisse - Langzeiterfahrung steht noch aus.

Erstmal sende ich einen herzlichen Gruß in die Forumsrunde und wage als neues Mitglied meinen ersten Beitrag.

Hatte bis dato nur Stoff in meinen Fahrzeugen, meist schwarz. Den Sitzen des letzten 5er habe ich eine Reinigung mit einem Dampfgerät verpasst (ebenfalls Schokofleck *gg* ) Sahen danach aus wie neu.

Hab aber beim ersten telefonischen Verkaufsgespräch unter anderem sofort die Frage nach Leder erhalten.

Meine Argumentationen gegen Leder waren bisher, schwitzen am Rücken und Preis.

Seit einer Woche hab ich mit diesen Argumenten gebrochen. Nach vielen schwarzen Stoffsitzen und Verkleidungen ist es das erstemal in meinem Leben Leder Dakota geworden (oyster/schwarz)

Wenn ich hier so einige Hinweise lese, wird mir ganz bange, die falsche Entscheidung getroffen zu haben. Ich hoffe nicht, denn die Optik und das Feeling auf "noch" neuem Leder ist fantastisch und frage mich, ob ich mir so einen Luxus überhaupt leisten darf ;-)

am 9. September 2011 um 7:11

Mein Rat an dich, 100% die M-Sportsitze (Stoff-Alcantara)

Die Sitze sehen toll aus und man sitzt einfach nur klasse darauf.

Schwitzen? - ich mach mir extra noch die Sitzheizung an.... ;-)

Ich habe in meinem F11 die Stoffsitze in Beige. Uiuiui, sind die hell, habe ich mir bei Übernahme des Fahrzeuges gedacht. Ob die wohl so hell und sauber bleiben bei 3 kleinen Kindern... :eek:

Ich hatte die im Vorführer dunkler in Erinnerung...

Warum habe ich die beigen Sitze genommen? Nun, ich bin auch der Meinung, dass Leder im Winter saukalt und im Sommer sauheiß sein kann, je nach Außentemperatur. Deshalb fahre ich seit jeher Stoffsitze, auch in der gehobenen Mittelklasse.

Leider gibt es bei BMW eine relativ kleine Auswahl an Farben, was Stoffsitze angeht. Schwarz oder Antrazit möchte ich nicht, weil es so dunkel ist und den Innenraum im Sommer in einen Backofen verwandelt, wenn das Fahrzeug länger in der Sonne steht. Bleibt hier nur Beige, da BMW - warum auch immer - keinen Grauton bei den Stoffsitzen anbietet.

Also wenn die Stoffsitzfarben nicht passen, bleibt nichts anderes übrig, als auf Leder zu setzen...

Gruß

Wiesenbauer

Ich habe die von vielen gescholtene Stoff-/Lederkombi, die bei den Sportsitzen eben dabei war. Sieht etwas schicker aus als nur Stoff aber grundsätzlich würde mir Stoff reichen.

Der Innenraum wird durch Leder zwar optisch aufgewertet aber von dem "Jedermann-Leder" Dakota bin ich nach einem Leihwagen und mehreren Sitzproben in Ausstellern nicht so begeistert. Das Nappa hingegen ist toll, bedingt aber in meiner Sicht die Sitzbelüftung. Und damit kommt man dann schon auf ein gehöriges Sümmchen für ein Luxusextra - glücklich wer sich das leisten kann!

Reine Stoffsitze gibt es nach meinem Wissensstand ja auch nur mit den Seriensitzen, oder? Insofern steht die Auswahl des richtigen Gestühls wohl eh an erster Stelle. Eine angenehme Sitzposition ist das Allerwichtigste, der Bezug kommt danach.

Moin,

ich habe auch die Standard-Stoffsitze.

Nach einmal Leder (Cabrio) möchte ich das nicht mehr haben.

Die Sitze werden heiß, man schwitzt tierisch (nicht umsonst

hat sich BMW ja die kostenpflichtige Belüftung einfallen lassen)

Das Sitzgefühl ist irgendwie rutschig. Ich mag es nicht.

Die Sitze im E60 waren allerdings etwas strapazierfähiger.

Ich habe mir mit einem Gesäßtaschenreißverschluß schon einen

Faden gezogen. :mad: Dabei war der nichtmal irgendwo scharfkantig

Leider fehlen mir ein wenig die Komfortsitze. Ich habe die aber eben

nicht genommen, weil es sie nur in Leder gibt. Schade!

Ich würde BMW die Füße küssen, wenn sie das (zusammen mit

weiteren Farben) anbieten würden.

munter bleiben

Skotty

Zitat:

Original geschrieben von Wiesenbauer

Ich habe in meinem F11 die Stoffsitze in Beige. Uiuiui, sind die hell, habe ich mir bei Übernahme des Fahrzeuges gedacht. Ob die wohl so hell und sauber bleiben bei 3 kleinen Kindern... :eek:

Ich hatte die im Vorführer dunkler in Erinnerung...

Warum habe ich die beigen Sitze genommen? Nun, ich bin auch der Meinung, dass Leder im Winter saukalt und im Sommer sauheiß sein kann, je nach Außentemperatur. Deshalb fahre ich seit jeher Stoffsitze, auch in der gehobenen Mittelklasse.

Leider gibt es bei BMW eine relativ kleine Auswahl an Farben, was Stoffsitze angeht. Schwarz oder Antrazit möchte ich nicht, weil es so dunkel ist und den Innenraum im Sommer in einen Backofen verwandelt, wenn das Fahrzeug länger in der Sonne steht. Bleibt hier nur Beige, da BMW - warum auch immer - keinen Grauton bei den Stoffsitzen anbietet.

Also wenn die Stoffsitzfarben nicht passen, bleibt nichts anderes übrig, als auf Leder zu setzen...

Gruß

Wiesenbauer

Hallo Wiesenbauer,

auch ich habe meinen 5er mit beigen Stoffsitzen bestellt, bin aber etwas bange, wie lange die auch tatsächlich sauber aussehen. Habe zwar "nur" 2 Kinder, die können aber für drei wüten ;-).

Wie sind Deine Erfahrung mit dem Verschmutzen?

Läßt sich das bewätigen oder hab ich einen Fehler gemacht?

PS. ich wollte definitiv keine anthrazit-Stoffsitze, da mein derzeitiger A4 außen und innen komplett schwarz ist und ich mir vorkomme wie in einer Gruft! und für Leder ist mein Budget zu dünn! :-(

am 9. September 2011 um 8:58

Zitat:

Original geschrieben von nuss77

Zitat:

( meine freundin hatte schokosauce vom restaurant zum goldenen m darauf verteilt)

Ex?

:D:D:D:D:D:D:D:D nein nein, sie ist noch nicht vom beifahrersitz in den kofferraum verbannt :D:D:D

Zitat:

Original geschrieben von MurphysR

Ich kann mir einen BMW ohne Leder nicht vorstellen. Es ist jeden Cent seines Aufpreises wert. Es wertet den Innenraum optisch um mindestens 100% auf. Es ist angenehm, weich, unempfindlich und lässt sich super einfach reinigen und pflegen.

Stoff ist hässlich, juckt und kratzt. Noch schlimmer ist nur Alcantara, am schlimmsten ist Alcantara bei Hitze.

Wenn es so heiß ist, daß ich bei Leder schwitze, dann schwitze ich auch auf Stoff. Und wenn es kalt ist schafft die Sitzheizung innerhalb von 2-3 Minuten ein äusserst wohliges Gefühl, das man bei Stoff nie erleben wird.  

Quark. Dakota hat mit echtem Lederfeeling so viel zu tun wie Mario Barth mit Humor. Die Farbauswahl ist beim F10/11 darüber hinaus ein Witz.

Ob Stoff hässlich ist, liegt vor allem am - Stoff.

Und zu Alcantara: Fahre ich seit vier Jahren, ist der angenehmste und pflegeleichteste Bezug, den man sich vorstellen kann. Und ja: Alcantara ist Mikrofaser, also ein Kunststoff. Aber ein wildlederähnlicher, weswegen er keine glatte Oberfläche hat - so wie sie Dakota nunmal besitzt. Damit ist zu den "Schwitzeigenschaften" eigentlich alles gesagt. Zitiere hierzu mal aus Wikipedia:

"Gegenüber Autoleder ist Alcantara atmungsaktiver, rutschhemmend und bis auf eine eventuell nötige Reinigung pflegefrei. In Sportwagen wird das Material auch zum Zwecke der Gewichtsreduzierung verwendet, da es nicht nur rutschfester sondern auch leichter ist als herkömmliches Leder."

P.S.: Die hochwertigen Lederausstattungen bei BMW kenne ich nur aus dem Showroom, meine Einschätzung bezieht sich nur auf Dakota, das ich im E61 selber mal hatte.

Zitat:

Original geschrieben von seismo

Zitat:

Original geschrieben von MurphysR

Ich kann mir einen BMW ohne Leder nicht vorstellen. Es ist jeden Cent seines Aufpreises wert. Es wertet den Innenraum optisch um mindestens 100% auf. Es ist angenehm, weich, unempfindlich und lässt sich super einfach reinigen und pflegen.

Stoff ist hässlich, juckt und kratzt. Noch schlimmer ist nur Alcantara, am schlimmsten ist Alcantara bei Hitze.

Wenn es so heiß ist, daß ich bei Leder schwitze, dann schwitze ich auch auf Stoff. Und wenn es kalt ist schafft die Sitzheizung innerhalb von 2-3 Minuten ein äusserst wohliges Gefühl, das man bei Stoff nie erleben wird.  

Quark. Dakota hat mit echtem Lederfeeling so viel zu tun wie Mario Barth mit Humor. Die Farbauswahl ist beim F10/11 darüber hinaus ein Witz.

Ob Stoff hässlich ist, liegt vor allem am - Stoff.

Und zu Alcantara: Fahre ich seit vier Jahren, ist der angenehmste und pflegeleichteste Bezug, den man sich vorstellen kann. Und ja: Alcantara ist Mikrofaser, also ein Kunststoff. Aber ein wildlederähnlicher, weswegen er keine glatte Oberfläche hat - so wie sie Dakota nunmal besitzt. Damit ist zu den "Schwitzeigenschaften" eigentlich alles gesagt. Zitiere hierzu mal aus Wikipedia:

"Gegenüber Autoleder ist Alcantara atmungsaktiver, rutschhemmend und bis auf eine eventuell nötige Reinigung pflegefrei. In Sportwagen wird das Material auch zum Zwecke der Gewichtsreduzierung verwendet, da es nicht nur rutschfester sondern auch leichter ist als herkömmliches Leder."

P.S.: Die hochwertigen Lederausstattungen bei BMW kenne ich nur aus dem Showroom, meine Einschätzung bezieht sich nur auf Dakota, das ich im E61 selber mal hatte.

am liebsten hätte ich komplett alcantara als sitzbezug...leider nicht möglich heul!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen