ForumLancia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Lancia
  5. Lancia Delta Integrale - Zusatzbezeichnungen

Lancia Delta Integrale - Zusatzbezeichnungen

Themenstarteram 5. Juli 2004 um 15:23

Lancia Delta Integrale/HF/HPE/EvoI/II/III/Stradale/Abarth/Martini-6/Sedici

 

.../Gorannini/Giallo/Delta-S4

 

1.Was bedeuten die oben gennanten Zusätze, zu den Delta Integrale Modellen?

Hab mich nämlich ein bisschen umgehört, weil ich u.U. einen Integrale anschaffen werde.

Könnt ihr mir da vielleicht weiterhelfen?

2.Von euch würde ich auch gerne wissen, welche Ehrfahrungen ihr mit dem Auto gemacht habt.

Ist es zuverlässig, -trotz der "alten" Technik?

Ist der Motor sensibel?

Wie ist die Qualität?

3.Da die Suchfunktion in diesem Forum leider schon seit fast einem halben Jahr nicht mehr geht,(außer vielleicht kurzzeitig alle 3wochen mal für 1 Stunde) habe ich bis jetzt auch nichts hilfreiches finden können.

4.Da es bei motor-talk kein eigenes Lancia oder Lancia Delta Integrale Forum gibt, wollt ich ausserdem mal fragen, ob jemand eins kennt?

5. Ich hab vor einiger Zeit mal einen Delta Integrale Fahrer auf der Strasse getroffen. -Ein ziemlich lustiger Typ,-so mitte 30.

Er hatte seinen privat von Walter Röhrl(Rennfahrer) abgekauft (hat er mir auch in seinem Fahrzeugschein gezeigt)und die Kiste war auch ziemlich hochgezüchtet (war übrigens auch ein ehemaliger Rennwagen mit bis zu 600PS aus 2 Liter Hubraum + ein wenig aufgebohrt).

Im Kofferaum war ein Wassertank. Die Erklärung dessen Funktion hab ich nicht ganz verstanden.

Er hat irgendwas davon gebrabbelt, dass der Motor sich aus dem Wasser die Sauerstoffmoleküle für die Verbrennung holt....naja vielleicht könnt ihr mir das genauer erklären? Im Fußraum des Beifahrers war zusätlich ein kleiner Wassertank, der bei Bedarf den LLK mit Spritzwasser kühlt.

Desweiteren hab ich was davon verstanden, dass der Wagen so eine Art Registeraufladung hat. D.h., zwei Lader hintereinander geschaltet. (nicht wie z.b. beim Biturbo zwei parallel laufende Lader)

Und mit noch einem weiteren Unterschied, es war erst ein Kompressor geschaltet und dann ein Turbolader.

....übrigens, das Auto hatte eine Strassenzulassung.

 

 

 

vielen Dank schonmal für eure Antworten

 

Ciao

Ähnliche Themen
39 Antworten

Moin,

Als erstes mal ...

Hey ... man könnte auch einen KÜRZEREN Threadtitel wählen, z.B. Integrale Zusatzbezeichnungen o.ä.

Wollen wir mal zu den Abkürzungen kommen

HF = High Fidelity, Abkürzung für den Rennstall den Lancia aufkaufte und zum Werksteam machte. Sämtliche Rallyfahrzeuge von Lancia tragen daher das HF als historische Homage (Fulvia HF, Stratos HF, HF Integrale).

HPE = High Performance Engine, übliche Bezeichnung für die Topmotorisierung. Gab es nicht beim Integrale, erst beim Nachfolger 836 Turbo.

EVO = Evolution oder Evolutionsmodell. Immer wenn an einem Rennfahrzeug eine Veränderung durchgeführt wird, muss diese dem Reglement entsprechend Homologisiert werden. Im Rallyreglement ist vorgesehen, das eine Mindestmenge des modifizierten Fahrzeuges gebaut und verkauft werden müssen. Beim Integrale gibt es daher :

HF Integrale, EVO (8V, Allradantrieb, nahezu Serienkarosse), EVO II (16V, Karosserieänderungen) und EVO III (Leistungssteigerung, deutliche Karosserieänderungen).

Stradale heißt einfach nur Strassenversion. Beim EVO II und EVO III wurden so, die etwas weniger verbreiterten Versionen bezeichnet. Vom Delta S4 (dem Gruppe B Fahrzeug, Vorläufer des Integrale) wurde eine zivilisierte Version als Stradale verkauft. Ebenfalls aus Homologationsgründen.

Abarth ist eine legendäre italienische Tunerfirma, die noch heute die erfolgreichste Rennsportmarke ist. Überwiegend wurden Fiats getunt, aber es gab auch Zusammenarbeit mit Simca, Porsche, Opel. Abarthauspuffanlagen galten während er 60er/70er Jahre als State of the Art zur Leistungssteigerung.

Abarth baute den 1.9 Liter Motor auf, der im Fiat 131, Lancia 037 Rally und Delta S4 die Fachwelt in Staunen versetzte und die Gegner das fürchten lehrte.

Bei Martini-6 und Sedici handelt es sich um Sondermodelle. der Martini-6 wurde aufgelegt zur 6. Weltmeisterschaft in Folge. der Sedici wurde zum Ausklang angeboten und ist mit allem Möglichen Mist vollgestopft.

Giallo heißt Gelb, das Sondermodell wurde ... überraschend ... in einem Sondergelb verkauft.

Zu 2 :

Nein, ein Integrale ist NICHT geeignet um ihn als Alltagsgfahrzeug zu verwenden. Der Wagen ist zu Wartungsintensiv und hat für den Alltagsverkehr ein unterdimensioniertes Kühlsystem. Demzufolge ist er nur Bedingt zuverlässig, der Motor ist sensibel, die Qualität des Fahrzeuges entspricht der üblichen Qualität ANFANG der 80er Jahre. Ausserdem geht wenig UNTER 14 Litern auf 100 km.

Zu 5 :

Die stärksten Integrale mit dem 2 Liter DOHC Turbomotor haben so um die 450 PS. 600 PS ist Quatsch !

Der Delta S4 mit einem anderen Motor dürfte im Renntrimm durchaus an die 600 PS herankommen. Dieser Wagen hat aber so ziemlich NIX mit dem Integrale gemein, ausser einer "ähnlichen" Silhoutte. Der Motor hat 1.9 Liter und einen Kompressor in Reihe zu einem Turbolader. Also eine Registeraufladung. Diese ist extrem kompliziert. Der Kompressor wird benötigt, damit der S4 überhaupt vom Fleck kommt, da der Ladedruck im Rallyfahrzeug extrem hoch war und ohne Kompressor das Turboloch extrem riesig gewesen wäre (Unterschied Kompressor baut Ladedruck auf indem er von der Kurbelwelle angetrieben wird, der Turbolader baut Ladedruck aus dem Abgasstrom auf)

Ob in der STrassenversion 600 PS allerdings ... SO STANDFEST sind ... weiß Ich nicht. Ich glaube kaum, das jemand bei so exquisiter und TEURER Technik mit deutlich mehr als 300 PS rumfährt, auch wenn ein Dreh am Turborädchen schnell mehr brächte.

Der Delta S4 benutzt eine sogenannte Wassereinspritzung um die angesaugte Luft wegen des extrem hohen Ladedrucks im Ansaugkanal zu kühlen. Sauerstoff liefert dies KEINEN, nur niedrigere TEmperatur und damit eine GRÖSSERE Ansaugdichte.

Ja ... die S4 haben als Homologationsmodelle eine Strassenzulassung. Total Normal. Es gibt aber glaube Ich keine 500 Stück davon. Die Preise sind entsprechend, im Autosalon Singen wurde vor ca. 1 Jahr einer in Rot angeboten, der 250.000 Euro kosten sollte.

MFG Kester

am 5. Juli 2004 um 17:01

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Der Delta S4 benutzt eine sogenannte Wassereinspritzung um die angesaugte Luft wegen des extrem hohen Ladedrucks im Ansaugkanal zu kühlen. Sauerstoff liefert dies KEINEN, nur niedrigere TEmperatur und damit eine GRÖSSERE Ansaugdichte.

wassereinspritzungen (meist wird ein gemisch aus wasser und methanol gefahren) senken auch die abgastemperatur und brennraumtemperatur.

gut für kolben, auslassventile, turbolader, etc...

am 5. Juli 2004 um 22:18

Hallöchen !

Gib deine Überschrift mal bei Google ein, da wirst du fündig !

Ich schaue übrigens mit einem weinenden und lachenden Auge auf meine Deltazeit zurück. Habe 7 jahre lang einen Sedici gefahren, und es war das g**lste Auto das es gab ! Leider hatte ich nicht die möglichkeiten an dem Auto viel selber zu machen, außer so kleinigkeiten wie Oel,Kerzen und Bremsenwechsel. Also heißt das einen fähigen Mechaniker zu finden, der einen mit Rat, Tat und Ersatzteilen weiterhelfen kann. Von letzteren braucht man meistens mehr, und die sind nicht billig !!! Ach ja und der Mechaniker will auch leben :D (Danke an Frank Unger und sein Team) super plus ist auch nicht billig, vor allem wenn du den 58L tank nach 300km wieder befüllen mußt. Und du solltest dir einen 2. wagen zu legen , denn für den Alltag ist das wirklich nichts. Aber sonst... Mir hat es Leider die Haare vom Kopf gefressen, ausgefallener Geschmack war schon immer teuer. Aber sollte ich irgendwann mal im Lotto gewinnen, wird es auf jedenfall wieder einen gut gepflegten EVO geben. :D

Hoffe Dir weitergeholfen zu haben

Gruß Michael

P.S.:Rotherbach, darf ich indiskret fragen warum du dich so gut auskennst !?

Moin,

Hmmm ... könnte daran liegen, das ich dieses Auto einfach adorable finde :D

Es gibt kaum ein Kompaktauto das eine ähnliche Vita oder Ausstrahlungskraft hat wie der Integrale. Ist halt das erfolgreichste Rallyauto aller Zeiten.

Halt DER FERRARI in der Golfklasse ;) Und das will bezahlt werden *Seufz* Der Lottogewinn iss ne Gute Idee :)

MFG Kester

am 6. Juli 2004 um 15:42

Aha...

Das waren wenigstens noch Autos mit Charakter im gegensatz zu dem heutigen verweichlichten Einheitsbrei ! Ein Auto das noch den ganzen Mann forderte :D Selbstüberschätzung führte meist zum Abflug, denn trotz des Allrades kam auf rutschigen Untergrund gern das Hinterteil mal rum. Herrlich...

Mein "Baby" fährt jetzt in Passau rum. Ist Gott sei Dank in gute Hände gekommen, sonst hätte ich ihn auch nicht verkauft ! Mal sehen ob ich ihn mal besuchen fahre :)

Gruß Michael

@Rotherbach

kühlsystem zu schwach so einen blödsinn hab ich noch gar nie gehört wenn jemand das thermische verhalten von turbomotoren im griff hat dann sind es die italiener ich habe schon im sommer bei min 30°C vollgaßfahrten von mir zuhause in innsbruck in 2 stunden zum gardasee hingelegt und keine temperatur ging nur irgendwann aus dem normal bereich heraus selbiges gilt auch für berg (bei mir in tirol) oder staufahrten bei absoluter gluthitze zum beispiel in der po ebene.

nicht alltagstauglich ja wenn man keine ahnung hat von autofahren das heisst motor und getriebe warmfahren im winter nicht einfach bei kaltem getriebe beinhart von 3 auf 2 schalten und erst gas geben wenn man auch genügend öltemp hat der lancia hat ja genung anzeigen im gegensatz zu meinem jetzigen audi schrotthaufen siehe link

http://www.audi-speed.com/community/forum/topic.asp?TOPIC_ID=16818

ebenso gehört dazu das man den motor zeit zum abkühlen lässt das heisst einfach die letzten 2-3 kilometer gemächlich zu fahren ist zehn mal besser als das vielzittierte nachlaufen.

ich habe mit meinem evo 3 problemlos 180000 km zurückgelegt sommer wie winter mit einem halben meter schnee auf der strasse und das auto hat mich im gegensatz zu meinem jetzigen audi S3 niemals im stich gelassen der durchschnittsverbrauch auf 180' km lag bei 12,2 liter (sehe ich an meiner buchhaltung)

das Walther Röhrl im Fahrzeugschein als Eigentümer ausgewiesen wurde kann ja wohl bloß ein schlechter witz sein oder ?

theoretisch möglich aber praktisch sehr unwahrscheinlich ich glaube nämlich kaum das walter röhrl einen lancia S4 stradale (oder gar ein werksauto gruppe B mit strassenzulassung den ps angaben nach) das hier beschrieben wurde verkaufen würde hätte er je privat eines besessen.

am 8. Mai 2005 um 8:02

Zitat:

Original geschrieben von marcaurell

theoretisch möglich aber praktisch sehr unwahrscheinlich ich glaube nämlich kaum das walter röhrl einen lancia S4 stradale (oder gar ein werksauto gruppe B mit strassenzulassung den ps angaben nach) das hier beschrieben wurde verkaufen würde hätte er je privat eines besessen.

Seinen 959 Werkstuned mit 500PS hat er auch verkauft. Von daher schon möglich. Allerdings steht im Fahrzeugschein bestimmt nicht der Name des Vorbesitzers drin.

Dann steht er halt im Brief! :D :D :D

An sich schöne Autos, aber der Unterhaltung, der Allrad soll sehr Wartungsintensiv sein habe ich mir sagen lassen. Soll heißen man muss öfters mal nachschauen weil warten bis was kaputt geht kann teuer werden.

WAES hat noch andere Vorteile. Wasser als Flüssigkeit lässt sich nicht bzw. kaum verdichten dadurch erreicht man eine Erhöhung der Verdichtung da die Ansaugtemperatur gesenkt wird, damit auch die Abgastemperatur kommt es nicht zum Klopfen. Dazu kommt das Alkohol kalt verbrennt.

Daher auch immer die Erfahrung mein Auto ist langsamer geworden seitdem ich meine kaputte Kopfdichtung gewechselt habe.

Ach ja, positiver Nebeneffekt ist auch das Ventile und Kolben super sauber sind wenn du den Motor mal aufmachst. Kommt wohl durch die Energie die freigesetzt wird wenn das Wasser dann doch verdampft.

am 8. Mai 2005 um 10:42

.

Moin,

Du bist also 180.000 km ohne Probleme gefahren ... sowas soll vorkommen. Ich habe auch einen Bekannten, der einen 280 PS Evo3 fährt, der in 80.000 km nicht einmal negativ aufgefallen wäre.

Doch EINZELFAHRZEUGE (!) sind keine Regelfälle. Die Aussagen die Ich getroffen habe, stehen in Einklang mit den üblichen Äusserungen von Besitzern dieser Autos.

Du sagst, das der Motor keine thermischen Probleme hat. Richtig. DER MOTOR hat sie nicht. Aber das Auto. Es gibt nämlich immer 2 (!) Punkte, die zu thermischen Problemen führen. Entweder ein schlampig konstruierter Motor, oder die Rahmenbedingungen, unter denen der Motor zu leben hat.

Im Integrale sind dies z.B. 5.5 Liter Wasservolumen und ein total verbauter Motorraum, beinahe ohne Konvektion. Fahr den Wagen im Sommer mal auf einer Deutschen Autobahn SCHARF ... und komm dann mal in einen Stau, oder an eine Ampel.

Und der Integrale ist auch nicht der einzige Wagen der exakt daran krankt. Der Maserati Biturbo hat ebenfalls thermische Probleme, die dazu führen, das Modelle bis 1989 ... desöfteren mit verglühten Turbos vorkommen.

Deine Aussage zum Verbrauch ... wo fährst du üblicherweise ?! Wäre nett, das anzumerken ... deinen Aussagen entnehme ich, das du überwiegend in Tempolimitiertem Italien gefahren bist ?! Denn selbst die eher für Ihre optimistischen Verbrauchsangaben bekannte Motorklassik, benennt beim Evo3 den Schnittverbrauch auf 14 Liter. Mein Bekannter, fährt seinen Integrale eher mit 16 Litern ...

Es ist sehr schön, das es Menschen gibt, die sehr gute Erfahrungen mit einem Auto machen, doch bei solchen Fragen, sollte man schon bei den Regelfällen bleiben und das sagen, WAS einen erwarten kann. Und meine Aussagen wurden in anderen Beiträgen hier im Forum, und auch in anderen Foren desöfteren von aktuellen oder ehemaligen Besitzern bestätigt.

Und das ist, das ein täglich gefahrerener Integrale schnell mal 500-1000 Euro pro Monat kosten kann. Wenn einem dieser Geldbetrag nicht viel bedeutet (sowas soll es geben) ist ein Integrale auch alltagstauglich. Doch ich finde es NICHT sehr alltagstauglich ... wenn ich alle 20.000 km die Steuerriemen tauschen muss (und das ist nicht nur ein einzelner und der Motor muss fast komplett auseinandergebaut werden für die Aktion), täglich damit rechnen muss, das dieses oder jenes Teil ausfallen kann, oder das ich morgen hier den Rost beseitigen muss. Wenn ich zusätzlich dann auch noch 2-3 Wochen auf die Ersatzteile warten muss ... und eine Werkstatt, die sich mit dem Auto auskennt, dann noch 100 oder mehr km weg ist. Denn die WENIGSTEN Fiat/Lanciawerkstätten kann man heutzutage an einen Integrale ranlassen.

Diese Punkte sind natürlich etwas anders gelagert, wenn das Auto gerade aktuell ist, und jeder Händler zumindest telefonisch Support und Teile bekommen kann. Da aber für den normalen Menschen ... diese Punkte alle NICHT gesichert sind ... kann ICH für meinen Teil einen Integrale nicht guten Gewissens als alltagstauglichen Erstwagen empfehlen.

MFG Kester

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Lancia
  5. Lancia Delta Integrale - Zusatzbezeichnungen