ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Ladedruck und Luftmasse zu gering, Leistungsverlust

Ladedruck und Luftmasse zu gering, Leistungsverlust

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 14. Januar 2017 um 13:47

Hallo zusammen,

Ich habe folgendes Problem:

Bei mir taucht der Fehler Ladedruck zu gering auf (Fehler ausgelesen).

Ich hatte als erstes die Unterdruckdose im Verdacht, doch beim Versuch diese zu tauschen, stellte ich fest, dass diese den gleichen unterdruck erzeugt wie die neue Dose, somit wurde diese nicht getauscht.

Auch der Schlauch der zur Dose geht saugt unterdruck an (nicht gemessen, nur den Finger davor gehalten).

Nun habe ich eine Logfahrt durchgeführt (3 Gang von 1000U/min auf 3000U/min) und die Werte von Ladedruck und Luftmasse weichen teilweise sehr stark von den Sollwerten ab.

Der Ladedruck teilweise sogar bis 1000mbar und die Luftmassenwerte bis zu 385 mg/H.

Nun weiß ich leider nicht mehr weiter, kann mir von euch jemand helfen?

Sind die folgenden Themen, potentielle Probleme oder kann ich irgendetwas ausschließen?

- Luftmassenmessser defekt

- Turbo (verstellung) defekt

- Luftfilter dicht?

- AGR Ventil

- Lambdasonde

Der Fehlercode aus VCDS schaut folgendermaßen aus:

000665 - Ladedruckregelung

P0299 - 000 - Regelgrenze unterschritten

Umgebungsbedingungen:

Fehlerstatus: 01100000

Fehlerpriorität: 2

Fehlerhäufigkeit: 1

Verlernzähler: 255

Kilometerstand: 146948 km

Zeitangabe: 0

Datum: 2011.06.06

Zeit: 15:35:49

Umgebungsbedingungen:

Drehzahl: 2783 /min

Geschwindigkeit: 111.0 km/h

Last: 82.4 %

Druck: 2213.4 mbar

Druck: 1632.0 mbar

Lambda: 87.6 %

Lambda: 34.7 %

Ähnliche Themen
20 Antworten

Um was für ein Motor handelt es sich?

Zitat:

doch beim Versuch diese zu tauschen, stellte ich fest, dass diese den gleichen unterdruck erzeugt wie die neue Dose, somit wurde diese nicht getauscht.

Das erklär noch mal bitte genauer. Ist die Dose dicht und hält den Unterdruck?

Welcher Druck liegt an der Dose wirklich an, also gemessen?

Gruß

Themenstarteram 14. Januar 2017 um 14:49

Zitat:

@MOEDDA schrieb am 14. Januar 2017 um 14:46:52 Uhr:

Um was für ein Motor handelt es sich?

Zitat:

@MOEDDA schrieb am 14. Januar 2017 um 14:46:52 Uhr:

Zitat:

doch beim Versuch diese zu tauschen, stellte ich fest, dass diese den gleichen unterdruck erzeugt wie die neue Dose, somit wurde diese nicht getauscht.

Das erklär noch mal bitte genauer. Ist die Dose dicht und hält den Unterdruck?

Welcher Druck liegt an der Dose wirklich an, also gemessen?

Gruß

Hi,

Danke für die schnelle Antwort.

Aber leider habe ich nichts zum Druck messen hier.

Habe am Gestänge der neuen Druckdose gezogen und mit der alten vergleichen, scheint ähnlich.

Ich weiß das ist sehr wage, vielleicht kannst du mir sagen, wie ich das besser prüfen kann?

Bei mir war es mal ein verklemmendes Wastegate. Gleiche Meldung, ebenfalls durch Leistungsverlust bemerkt.

Themenstarteram 14. Januar 2017 um 15:08

Zitat:

@N00rdlicht schrieb am 14. Januar 2017 um 14:59:52 Uhr:

Bei mir war es mal ein verklemmendes Wastegate. Gleiche Meldung, ebenfalls durch Leistungsverlust bemerkt.

Liegt das wastegate im Turbo?

War das kompliziert zu tauschen/wieder gängig zu machen?

Es gibt dafür einen Reparatursatz (z.B. 03C198722). Habe das damals über die Garantie abgewickelt und kann dir da keine Details nennen. Ist aber wohl kein seltenes Problem. Dazu wird sicher noch jemand etwas sagen können.

Der Rep. Satz ist die besagte Druckdose, für den Turbolader.

Diese steuert die VTG innerhalb des Turboladers.

Um zu schauen, ob die Dose dicht ist und den Druck hält. Entweder mit einer Unterdruckpumpe/Spritze oder mit dem Mund und geeigneten Schlauch einfach einen Unterdruck erzeugen. Hierbei sollte sich das Regelgestänge gleichmäßig bewegen.

Ist der Endanschlag erreicht, Zunge auf dem Schlauch, damit der Druck gehalten wird. Hierbei darf sich das Regelgestänge nicht wieder in die Ruhelage bewegen, solange der U-Druck gehalten wird.

Ohne Werkzeug könnte man noch schauen, ob die Ladeluftstrecke Dicht ist.

Die Unterdruckschläuche nicht gerissen, lose sind.

Luftfilter durchgängig.

Themenstarteram 14. Februar 2017 um 6:31

Hallo zusammen,

Nun wurde das Ladedruckregelventil getauscht leider ohne Erfolg.

Luftfilter wurde beim Service auch getauscht

Anbei eine Grafik von der letzten Messfahrt, welche mit VCDS gelogt wurde.

Hier sieht man, dass dem Turbo einfach der Ladedruck fehlt.

Woran kann das noch liegen?

Randnotiz:

Ich hatte das seit Beginn bei dem Auto, dass wenn ich über eine Kuppe gefahren bin, kurzzeitig der Ladedruck weg war.

Weiß nicht, ob das hier mit rein spielt, aber kennt das noch jemand von euch bei dem gleichen Motor.

Ladedruck

Ist leider keine Grafik zu sehen.

Themenstarteram 14. Februar 2017 um 7:36

Sorry. Jetzt aber

Um welchen Motor handelt es sich denn nun...oder überlese ichs einfach?

TSI - Wastegatelader (wird mit Ladedruck gesteuert)

TDI- VTG-Lader (wird mit Unterdruck gesteuert)

Ist der Ladedrucksensor in Ordnung???

Zitat:

@ds1707 schrieb am 14. Februar 2017 um 06:31:59 Uhr:

Hallo zusammen,

Nun wurde das Ladedruckregelventil getauscht leider ohne Erfolg.

Luftfilter wurde beim Service auch getauscht

Anbei eine Grafik von der letzten Messfahrt, welche mit VCDS gelogt wurde.

Hier sieht man, dass dem Turbo einfach der Ladedruck fehlt.

Woran kann das noch liegen?

Randnotiz:

Ich hatte das seit Beginn bei dem Auto, dass wenn ich über eine Kuppe gefahren bin, kurzzeitig der Ladedruck weg war.

Weiß nicht, ob das hier mit rein spielt, aber kennt das noch jemand von euch bei dem gleichen Motor.

Der Turbolader braucht keinen Ladedruck sondern er erzeugt welchen. Was der Lader braucht sind Luft und Abgasse. So wie ich es verstanden habe erzeugt dein Lader nicht genug Ladedruck. Der Grund dafür kann an der Steuerung (Druckdose, SUV, ect.) liegen oder an der Hardware. Hast du schon die Druckschläuche, LLK und Druckleitung kontrolliert? Luftmasse passt nicht weil der Lader keinen Ladedruck aufbaut. Ist also wahrscheinlich nur Folgefehler.

Der Wastegate-Lader nuzt den aktuellen Ladedruck auch zur Steuerung der Unterdruckdose...das meinte ich. Wird der Zu hoch wird übers N75-Regelventil der Steuerdruck verändert und die Wastegateklappe reagiert entsprechend.

Könnte man eventuell den Positionsgeber der Druckdose mal loggen? Beim TDI hat die Druckdose jedenfalls so eine elektronische Komponente, denke mal es ist beim TSI ähnlich.

Themenstarteram 15. Februar 2017 um 6:59

Zitat:

@Stefan-TDI schrieb am 14. Februar 2017 um 07:57:01 Uhr:

Um welchen Motor handelt es sich denn nun...oder überlese ichs einfach?

TSI - Wastegatelader (wird mit Ladedruck gesteuert)

TDI- VTG-Lader (wird mit Unterdruck gesteuert)

Ist der Ladedrucksensor in Ordnung???

Es handelt sich um einen 2.0 TDI, Motor ist CBDC.

Welcher ist der Ladedrucksensor?

Themenstarteram 15. Februar 2017 um 7:04

Zitat:

@Jans328 schrieb am 14. Februar 2017 um 11:12:44 Uhr:

Zitat:

@ds1707 schrieb am 14. Februar 2017 um 06:31:59 Uhr:

Hallo zusammen,

Nun wurde das Ladedruckregelventil getauscht leider ohne Erfolg.

Luftfilter wurde beim Service auch getauscht

Anbei eine Grafik von der letzten Messfahrt, welche mit VCDS gelogt wurde.

Hier sieht man, dass dem Turbo einfach der Ladedruck fehlt.

Woran kann das noch liegen?

Randnotiz:

Ich hatte das seit Beginn bei dem Auto, dass wenn ich über eine Kuppe gefahren bin, kurzzeitig der Ladedruck weg war.

Weiß nicht, ob das hier mit rein spielt, aber kennt das noch jemand von euch bei dem gleichen Motor.

Der Turbolader braucht keinen Ladedruck sondern er erzeugt welchen. Was der Lader braucht sind Luft und Abgasse. So wie ich es verstanden habe erzeugt dein Lader nicht genug Ladedruck. Der Grund dafür kann an der Steuerung (Druckdose, SUV, ect.) liegen oder an der Hardware. Hast du schon die Druckschläuche, LLK und Druckleitung kontrolliert? Luftmasse passt nicht weil der Lader keinen Ladedruck aufbaut. Ist also wahrscheinlich nur Folgefehler.

Hallo,

Danke für die Antwort.

Die Schläuche wurden alle kontrolliert, kann der Luftmassenmesser auch eine potentielle Ursache sein?

An dem Schlauch zur Unterdruckdose scheint auch genügend Unterdruck anzuliegen (zieht auf jeden Fall am Finger).

Das Gestänge unter der Unterdruckdose bewegt sich auch. Die Frage ist, ob diese visuell bewertete Bewegung ausreicht oder, ob hier das Gestänge schwergängig ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Ladedruck und Luftmasse zu gering, Leistungsverlust