ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Ladedruck Regelgrenze unterschritten

Ladedruck Regelgrenze unterschritten

VW Golf
Themenstarteram 28. Mai 2017 um 17:27

Hallo, wir haben ein kleines Problem mit unseren Golf 6 1.6 TDI Motorcode: CAYC

Gestern ist er in den Notlauf gegangen und die Vorglühlampe hat geblinkt. Habe jetzt den Fehler gefunden:

 

1 Fehler gefunden:

7384 - Ladedruckregelung

P0299 00 [096] - Regelgrenze unterschritten

Sporadisch - unbestätigt - geprüft seit letzter Löschung

Umgebungsbedingungen:

Fehlerstatus: 00000001

Fehlerpriorität: 2

Fehlerhäufigkeit: 1

 

Ich habe schonmal grob die Ladelufstrecke und die Unterdruckschläuche untersucht aber auf den ersten Blick nix gefunden. Mir kommt es auch so vor, dass der Wagen im unteren Drehzahlbereich etwas schwach ist und lange braucht bis der Turbo einsetzt.

Beste Antwort im Thema

Ich würde sagen, dass du einfach was dahin geklimpert hast, ohne nachzudenken. Klar ist auch, dass dein Fz. in Notlauf schaltet, weil der Ladedruck zu gering ist. :)

Warum man nun grob die Ladeluftstrecke und die Unterdruckschläuche abcheckt hat erschließt sich mir auch nicht. Entweder i.O. oder n.i.O.

Ich würde als nächstes dann mal prüfen, ob der Lader mechanisch überhaupt in der Lage ist, ausreichend Druck zu liefern. Dazu die VTG auf Leichtgängigkeit prüfen, wenn i.O., die Verstellung auf max. Druck feststellen oder mit einer Handvakuumpumpe auf max. Ladedruck einsteuern und den Ladedruck prüfen.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Wenn du den Fehler gefunden hast, dann ist ja alles klar. :)

Themenstarteram 28. Mai 2017 um 17:32

Eigentlich habe ich keinen Fehler gefunden

Hast du aber geschrieben und eine weitere Frage sehe ich auch nicht.

Themenstarteram 28. Mai 2017 um 17:43

Naja der Fehler den ich gefunden habe ist natürlich im Motorsteuergerät hinterlegt und ja nicht die Ursache für mein Problem.

 

Dachte eigentlich dass bei so einer Fehlerbeschreibung klar ist dass ich wissen möchte voran es liegt dass der Wagen in den Notlauf geht oder verstehe ich jetzt nicht was du möchtest?

Ich würde sagen, dass du einfach was dahin geklimpert hast, ohne nachzudenken. Klar ist auch, dass dein Fz. in Notlauf schaltet, weil der Ladedruck zu gering ist. :)

Warum man nun grob die Ladeluftstrecke und die Unterdruckschläuche abcheckt hat erschließt sich mir auch nicht. Entweder i.O. oder n.i.O.

Ich würde als nächstes dann mal prüfen, ob der Lader mechanisch überhaupt in der Lage ist, ausreichend Druck zu liefern. Dazu die VTG auf Leichtgängigkeit prüfen, wenn i.O., die Verstellung auf max. Druck feststellen oder mit einer Handvakuumpumpe auf max. Ladedruck einsteuern und den Ladedruck prüfen.

Themenstarteram 28. Mai 2017 um 18:13

Also ich finde das langsam ewas albern.

Weil vielleicht nicht jeder den ganzen Tag darauf wartet dass das Auto kaputt geht um dann kleinlich jeden Schlauch untersuchen zu können und ich schonmal vorher hier nachfragen wollte in der Hoffnung dass jemand mir einen Tipp geben kann wo ich suchen muss.

Für mich wurden im ersten Post von mir eigentlich genug Infos gegeben. Mit deinem 3 Post versuchst du mir ja auch zu helfen warum nicht gleich so sieht mir irgendwie nach Postsammler aus. Unnötige Zeilen im 1 Post führen nur dazu, dass keiner Lust hat sich den lange Text durchzulesen.

Zurück zum Thema:

Ich werde wenn ich Zeit habe nochmal alle Schläuche kontrollieren und den Ladedruck testen. Er scheint ja viel zu spät einzusetzen also muss ja eigentlich irgendwas an der Regelung nicht stimmen dann wenn etwas Undicht wäre würde er ja auch bei höherer Drehzahl nicht den vollen Ladedruck erzeugen können oder sehe ich da etwas verkehrt?

Na klar habe mir gedacht was du willst. Es ist aber auch nicht aufwendiger, das Thema knapp und präzise zu halten.

Beim 2.0 TDI war es fast immer die Unterdruckdose!

Ich wurde folgender Maßen vorgehen.

1. Ladedruckstrecke optisch prüfen. i.o.

2. Den Unterdruckschlauch zur Ladedruckdose abmachen und dran nuckeln und schauen ob die Verstellung sich bewegt, dabei beobachten ob diese in der Stellung bleibt oder ob man nach nuckeln muss, dann wäre die Membran defekt.

3. Mit VCDS eine Stellglied Diagnose durchführen, um zu schauen ob der Ladedruck aufgebaut wird und die Verstellung funktioniert.

4a falls ja - Überpüfung des AGRs und des Differenzdrucksensors. Magnetventil N75 und N18, Ladedrucksensor, Temperatursensor etc.

4b falls nein - Ladedruckstrecke abdrücken um zu schauen ob der Ladeluftkühler etc. dicht ist.

Themenstarteram 29. Mai 2017 um 19:51

So Punkt 1 bis 3 habe ich abgearbeitet und leider nix festgestellt.

Ich habe nochmal eine Logfahrt wo ich den Ladedruck gespeichert habe gemacht. Vielleicht mag ja jemand dazu mal was sagen. Ich finde da sind schon ganz schön große Überschwinger dabei. (ROT ist Ladedruck SOLL und GRÜN ist Ladedruck IST)

Hier sind auch nochmal die Umgebungsbedingungen beim Fehler die hatte ich ja gar nicht mit kopiert:

Motordrehzahl: 2633.25 /min

Normierter Lastwert: 44.7 %

Fahrzeuggeschwindigkeit: 48 km/h

Kühlmitteltemperatur: 94 °C

Ansauglufttemperatur: 22 °C

Umgebungsluftdruck: 1000 mbar

Spannung Klemme 30: 14.005 V

Verlernzähler nach OBD: 39

Ladedruck: Sollwert-MAP_SP_MMV: 2404.77 hPa

Ladedruck: Istwert-MAP_MMV: 902.56 hPa

Luftmasse: Istwert (mg/Hub)-MAF_MES: 336.425 mg/stroke

Ventil für Abgasrückführung: Istwert-ANG_EGRV[0]: 0.000 %

Drosselklappensteller: Istwert-ANG_THR[0]: 95.868 %

Ladedrucksteller: Rückmeldung-ANG_BPA[0]: 83.496 %

Motordrehmoment-TQI_SP: 121.91 Nm

Da sieht es für mich aus als wenn gar nix geregelt wird in dem Moment als das MSG 2404 hPa fordert.

Würde das nicht eher auf ein klemmendes Magnetventil schließen lassen? Kann ich das irgendwie testen oder hilft da nur ein Tausch?

Logfahrt-ladedruck

Reinige mal bitte den Ladedrucksensor und mach noch einmal die Logfahrt. Nehme zusätzlich bitte den Temperatursensor etc. dazu

Besonders den LMM,

Finde die Gemessene Größe sehr gering für die Last, diesen eventuell auch mal Reinigen oder ohne fahren.

Bitte mit Drosselklappenreiniger.

Nicht mit Bremsenreiniger, dieser zerstört den Heizdraht.

Themenstarteram 30. Mai 2017 um 13:45

Okay werde ich mal testen aber der Ladedruck scheint ja auch nicht vorhanden zu sein da er ja im unteren Drehzahlbereich ziemlich schwach ist. Wenn der Ladedrucksensor jetzt nur zu niedrige Werte liefern wurde dann müsste er doch aber besser ziehen oder?

 

Als er den Fehler in den Fehlerspeicher geschrieben hatte war der Ladedruck ja quasi bei 0 also es wurde ja gar nix geregelt oder sehe ich da etwas falsch?

Hat der Turbo ein Wastegate? Wenn ja, steht es evtl ständig offen und schließt nicht richtig (es klemmt). Dann fehlt untenrum ladedruck. Obenrum erzeugt der Turbo stets mehr Druck wie benötigt wird, welcher über das wastegate abgeblasen wird.

Das ist korrekt,

jedoch fällt beim Reinigen gleich auf ob in der Nähe Undichtigkeiten sind.

 

Ein Kollege hatte mal einen Riss im Ladeluftkühler und hatte genau das selbe Symtom wie bei Dir.

 

Bei einen anderen Kollegen war das N18 Magnetventil des AGR Kühlers zu langsam. Jedoch hatte er eher Beschleunigungsruckler. Eine Wellenförmige Beschleunigung.

 

Was mich wundert das er bei 2500 U/min nur eine Luftmasse wie im Leerlauf hat. Mach doch bitte mal mit den relevanten Sensoren eine Logfahrt und lade die csv Datei hoch.

 

Mach zusätzlich einmal eine Stellglied Diagnose des N75, verändert sich der Ladedruck im Leerlauf?

Sowie eine für das AGR,

Passt die Luftmasse, reduzieren sich die zugeführte Abgasmenge...

 

Zitat:

@marco1888 schrieb am 30. Mai 2017 um 13:45:06 Uhr:

Okay werde ich mal testen aber der Ladedruck scheint ja auch nicht vorhanden zu sein da er ja im unteren Drehzahlbereich ziemlich schwach ist. Wenn der Ladedrucksensor jetzt nur zu niedrige Werte liefern wurde dann müsste er doch aber besser ziehen oder?

 

Als er den Fehler in den Fehlerspeicher geschrieben hatte war der Ladedruck ja quasi bei 0 also es wurde ja gar nix geregelt oder sehe ich da etwas falsch?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Ladedruck Regelgrenze unterschritten