ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Kühlwasser läuft aus Ausgleichsbehälter - Motor überhitzt nach 1 Km

Kühlwasser läuft aus Ausgleichsbehälter - Motor überhitzt nach 1 Km

Ford Ka 1 (RBT)
Themenstarteram 2. November 2013 um 16:24

Hallo zusammen,

Vorhergehende Information:

Vor einiger Zeit fiel die Temperaturregelung der Heizung aus.

Es wurde nur noch warme Luft in den Innenraum geblasen.

Motortemperatur normal.

Nun zum eigentlichen Problem:

Nachdem ich grade die Winterreifen auf den Ford gezogen habe, wollte ich den Gefrierpunkt des Kühlmittels messen. Das Auto stand schon einige Zeit und Motor und Kühlmittel waren kalt.

Beim Öffnen des Ausgleichsbehälters liefen dann gute 300-500 ml heraus.

Anschließend habe ich den Motor mit offenem Ausgleichsbehälter gestartet

und sofort drücke das Wasser wieder heraus. Motor wieder aus.

Bei einer anschließenden Probefahrt funktionierte die Heizung nicht mehr. (nur noch kalte Luft) und die Motortemperaturanzeige leuchtete nach ca. 1 Km auf.

Fahrzeug sofort abgestellt. Mich abholen lassen und diesen Beitrag verfasst....

Bitte um schnelle Hilfe.

Was wären die ersten Schritte die zu klären sind?

Danke und Gruß

Ähnliche Themen
27 Antworten

War der Motor heiss als du den Ausgleichsbehälter geöffnet hast?

Wenn ja, der Endura kocht fast immer über wenn man ihn nicht akühlen lässt vor dem Öffnen.

Die 'Temperaturleuchte' kam jetzt wohl an weil die nicht nur Überhitzung sondern auch Kühlmittelmangel anzeigt.

Ich würde empfehlen Kühlmittel aufzufüllen, die Heizung auf heiss zu stellen (denn sonst zirkuliert das Wasser nicht in die Heizungsmatrix), dann Motor einige Zeit laufen lassen (ein paar Minuten), abstellen und 1h stehen lassen, Kühlmittel wieder auffüllen. Dann Probefahrt (mehr Kühlwasser mitnehmen!), und alle paar km kontrollieren, ggf. etwas abkühlen lassen wenn du auffüllen musst.

 

Kühlwasserstand dann die nächsten paar Wochen am Besten täglich kontrollieren.

Wenn er kein Wasser verliert ist alles OK. Sonst Ursache des Verlustes ermitteln (Lecks).

 

Nachtrag: Da die Heizung sich nicht mehr regeln lässt ist wohl das Heizungsregelventil (sitzt unter der Abdeckung der Scheibenwischer vorne im Wasserkasten) kaputt. Ggf. vor dem Auffüllen gleich tauschen!

Dafür bitte kein 20€ Ebayteil kaufen sondern das von Ford. Die Billigteile sind nicht gerade für Haltbarkeit bekannt.

Themenstarteram 2. November 2013 um 16:41

Hey. Erstmal danke für die schnelle Antwort...

Also der Motor war kalt beim Öffnen des Ausgleichsbehälters.

Und nachfüllen kann ich diesen im Moment nicht, da dieser schon Randvoll ist. :-/

Ist es denn normal , dass sofort beim starten des Motors Kühlmittel in den Ausgleichsbehälter gedrückt wird?

Zitat:

Ist es denn normal , dass sofort beim starten des Motors Kühlmittel in den Ausgleichsbehälter gedrückt wird?

Ja, wo sollte die Flüssigkeit denn sonst hin?

Themenstarteram 2. November 2013 um 16:51

Hast ja recht ;-)

Also jetzt habe ich die selbe Situation wie vorhin... Motor kalt, Kühlmittel kalt.. Ausgleichsbehälter randvoll.. und beim Öffnen läuft das Kühlmittel aus.

Also Ausgleichsbehälter steht wieder unter druck. Hmmm..... So entleere ich ja quasi mein komplettes System wenn das so weitergeht. :-/

Läuft es auch aus wenn der Motor nicht läuft?!

Themenstarteram 2. November 2013 um 17:04

ja... das ist ja das Problem... also.. Jetzt steht der Behälter wieder unter druck, obwohl Motor aus ist. Kühlmittel ist auch kalt... Wenn ich jetzt den Ausgleichsbehälter jetzt öffnen würde verliere ich wieder ~ 300ml Flüssigkeit.....

Wenn ich dann den Deckel wieder zuschraube und den Motor starten würde, --- das gleiche Spiel von vorne...

Lass einen Indikatortest in der Werkstatt machen. Klingt als würden Abgase ins Kühlwassersystem gedrückt werden (ZKD oder Risse im ZK).

Themenstarteram 2. November 2013 um 17:56

Hmmmm... Aber danke für die Antworten.... Aber das hört sich nicht wirklich gut an..

Themenstarteram 2. November 2013 um 20:18

Eine Frage hätte ich noch...

ich habe den Motor jetzt nochmal angelassen und geschaut ob der Kühler überhaupt warm wird.

Das ist nicht der Fall. Weder irgendwelche Schläuche zum Kühler noch der Kühler werden warm.

Der Motorlüfter läuft irgendwann an.

Gibt es eine Möglichkeit das Thermostat zu überbrücken, sodass zumindest das Kühlwasser von Anfang an durch den Kühler geleitet wird?

Danke

Du kannst das Thermostat nicht überbrücken, allerdings könntest du es entfernen.

Dazu musst du den Thermostatflansch abschrauben und dann das Thermostat rausholen, danach wieder montieren.

Dort ist allerdings eine Papierdichtung verbaut, d.h. die musst du allerspätestens nach dem Testen wieder erneuern (alte Dichtung muss vollständig runtergekratzt werden).

Hier ein Foto vom Thermostatgehäuse (das silberne Ding), ist mit 2 Bolzen befestigt.

Thermostat-housing-ford-ka-endura
Themenstarteram 3. November 2013 um 13:14

Hey... Motorraum sieht bei mir so aus....:

 

Liege ich richtig, dass das zweite Bild das Thermostat darstellt?

Dsc-0370
Dsc-0372

Welches BJ hast du?

Sieht mir nach Duratec Motor aus, nicht mehr der Endura.

Themenstarteram 3. November 2013 um 13:47

01/2004

Dann muss der Luftfilterkasten raus, Thermostat sitzt darunter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Kühlwasser läuft aus Ausgleichsbehälter - Motor überhitzt nach 1 Km