ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Kraftstoffpumpe aus-, einbauen - Unterstützung benötigt !!

Kraftstoffpumpe aus-, einbauen - Unterstützung benötigt !!

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 30. September 2010 um 20:52

VW Passat Variant Comfortline, 1,9 tdi 105PS Bj.2006

Guten Abend zusammen

wir müssen mit meinem Schwager am kommenden Wochenende die Kraftstoffpumpe in seinem o.g. Fahrzeug aus und eine neue wieder einbauen,

dazu bräuchten wir jedoch Eure Unterstützung, falls das jemand schon gemacht hat

bei folgenden Fragen:

-wo genau sitzt die Kraftstoffpumpe?

-ist der Zugang vom Innenraum möglich, durch Kofferraum / Rückbank?

(ein Bild oder Skizze wäre sehr hilfreich)

-kann man die problemlos aus/einbauen } spezielles Werkzeug nötig?

-worauf sollte man besonders achten.

Wir bedanken uns im Voraus

 

Ähnliche Themen
54 Antworten

hallo

welche kraftstoffpumpe meinst du?

die kraftstofftandempumpe am zylinderkopf (hochdruck 7bar) oder die elektrische kraftstoffvorförderpumpe (0.5 bar) im tank ?

mfg thomas

Die Frage nach welcher Pumpe überseh ich jetzt mal.

Über den Innenraum komme ich nicht an den Zylinderkopf.

Würde mich aber auf interessieren.

Habe ab und an ein brummen der Pumpe, hört sich an als würde ich meinen Hochdruckreiniger einschalten.

Zitat:

Original geschrieben von Collorado34

VW Passat Variant Comfortline, 1,9 tdi 105PS Bj.2006

Guten Abend zusammen

wir müssen mit meinem Schwager am kommenden Wochenende die Kraftstoffpumpe in seinem o.g. Fahrzeug aus und eine neue wieder einbauen,

dazu bräuchten wir jedoch Eure Unterstützung, falls das jemand schon gemacht hat

bei folgenden Fragen:

-wo genau sitzt die Kraftstoffpumpe?

-ist der Zugang vom Innenraum möglich, durch Kofferraum / Rückbank?

(ein Bild oder Skizze wäre sehr hilfreich)

-kann man die problemlos aus/einbauen } spezielles Werkzeug nötig?

-worauf sollte man besonders achten.

Wir bedanken uns im Voraus

Du meninst sicher die Kraftstofffördereinheit im Tank. Der Zugang ist unter dem Rücksitz. Dort findest du einen runden Deckel, den öffnest du. Jetzt sieht du auch schon die Fördereinheit mit 3 Anschlüssen für den Kraftstoff und enen elektrischen Anschluß für die Pumpe und den Vorratsanzeige. Diese musst du entfernen. Dann nimmst du dir einen Hammer und ein Stück Holz um den Metallring, der die Einheit festhält, zu offnen. Jetzt kannst du die kompletter Fördereinheit rausnehmen. Der Einbau wirde dementsprechend andersrum erledingt.

was hast du für die Einheit bezhalt?

Ich habe bei VW für das Ding inkls Einbau 150€ gezahlt. Gab 70% Kulanz.

Zitat:

Original geschrieben von Masterb2k

was hast du für die Einheit bezhalt?

Ich habe bei VW für das Ding inkls Einbau 150€ gezahlt. Gab 70% Kulanz.

Bei mir hat das vor 3 Monaten 134,-€ gekostet. Kulanz wurde sofort angeboten.

Themenstarteram 1. Oktober 2010 um 10:34

zuerst Herzlichen DANK :) für Eure Unterstützung

und

sorry dass ich mich nicht gemeldet habe, war aber beruflich unterwegs

Natürlich meinte ich die Kraftstoffvorförderpumpe (0.5 bar) im Tank,

wenn der Innenraumzugang möglich ist dann morgen gehts los,

ich melde mich dann nochmal

Themenstarteram 1. Oktober 2010 um 12:26

noch eine kleine Frage,

wenn ich die Pumpe ausgebaut haben und neue eingebaut,

muss das Kraftstoff-system entlüftet werden

oder funktioniert alles wieder problemlos?

am 1. Oktober 2010 um 12:30

Zitat:

Original geschrieben von boranerone

Habe ab und an ein brummen der Pumpe, hört sich an als würde ich meinen Hochdruckreiniger einschalten.

Habe auch ab und zu das Brummen der Kraftstoffpumpe. Schon seit etwa 50tkm. Konnte es dem Freundlichen aber bisher nicht vorführen.

Kündigt sich da ein Defekt an und bleibe ich irgendwann auf der AB liegen?

Gruß

pd

Zitat:

Original geschrieben von pumper-dueser

Zitat:

Original geschrieben von boranerone

Habe ab und an ein brummen der Pumpe, hört sich an als würde ich meinen Hochdruckreiniger einschalten.

Habe auch ab und zu das Brummen der Kraftstoffpumpe. Schon seit etwa 50tkm. Konnte es dem Freundlichen aber bisher nicht vorführen.

Kenn ich :D, der gute alte Vorführeffekt.

Mein Wagen war wegen def. Klimakompressor für zwei Tage beim :), hatte dabei auch die Pumpe zum Thema gemacht.

Als ich den Wagen abgeholt habe sagte man mir das da kein Geräusch war.

 

am 1. Oktober 2010 um 17:12

Zitat:

Original geschrieben von pumper-dueser

Zitat:

Original geschrieben von boranerone

Habe ab und an ein brummen der Pumpe, hört sich an als würde ich meinen Hochdruckreiniger einschalten.

Habe auch ab und zu das Brummen der Kraftstoffpumpe. Schon seit etwa 50tkm. Konnte es dem Freundlichen aber bisher nicht vorführen.

Kündigt sich da ein Defekt an und bleibe ich irgendwann auf der AB liegen?

Gruß

pd

Hallo,

bei mir gab es Aussetzer, erst nur kurz aber immer erst über 3000U/min ... (hab Ihn dann öfters höher drehen lassen um einen Fehler zu finden) ... dann schlagartig Leistungsabfall bis Motor aus. Zum Glück bin ich bis auf einem Parkplatz (Autobahn) gekommen.

Bei mir waren es 360€ allerdings hatte ich keine große Werkstattwahl über den ADAC. Es war die Pumpe am Tank.

am 25. Januar 2011 um 20:24

Zitat:

Original geschrieben von Collorado34

noch eine kleine Frage,

wenn ich die Pumpe ausgebaut haben und neue eingebaut,

muss das Kraftstoff-system entlüftet werden

oder funktioniert alles wieder problemlos?

Hallo,

das würde mich auch interessieren, kann jemand sagen ob man das system entlüftet werden soll???

wenn ja --> Wie???

 

danke

 

-

Mein brummen ist immernoch, naja sporadisch. Zum Glück keine Aussetzer.

Ich denke Kulanz kann ich abhaken, Checkheft nicht komplett bei VW und über 110 tkm.

Jetzt hab ich bei einem Boschdienst gefragt.

Dort wurden mir zwei Preise genannt, zum einen "nur" die Kraftstoffpumpe für rund 118 Euro.

Das zweite wäre die grosse Lösung, eine komplette Einheit, jenseits der 200 Euro.

Jeweils ohne Einbau natürlich.

Da neige ich doch eher dazu die Pumpe zu wechseln als die ganze Einheit.

Wie aufwändig wäre das ?

am 17. März 2011 um 16:00

Überhaupt kein Problem, hatte es mir komplizierter vorgestellt.

Sitz raus (Hinten rechts)

Verkleidung umklappen

gummi Deckel öffnen

2 Leitungn entfrnen (Vorlauf und Rücklauf)

Stecker entfernen

Metallring mir einem schraubenzieher und einem hamer (leichte schläge) ausdrehen

Pumpe raus

Dichtung auf die neue Pumpe

neue Pumpe rein

Metallring wieder eindrehen (ähnlich wie ein Bajonett verschluss)

Gummideckel drauf

verkleidung zurückklappen

sitz rein und Losgehts

es muss nichts entlüftet werden, geht alles automatich

Hinweis: vor dem ausbauen den tank Leer fahren bei mir war der Tank bischen weniger wie 1/4 voll.

Dauer für einen Erfahrenen ca. 10 min, bei mir hat es 30 min gedauert. :-)

gruß addua

 

-

@addua

Deine Beschreibung ist einfach und klar.

Die Beschreibung verstehe ich so das die gesammte Fördereinheit gemeint ist.

Ich meinte nur die Pumpe, wenn ich den Boschdienst richtig verstanden habe, in dieser Einheit.

Die Pumpe habe ich im Netz für unter 100 Euro,neu und von Pierburg, gefunden.

Pierburg soll, laut Boschdienst, der Erstausrüster bei VW sein

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Kraftstoffpumpe aus-, einbauen - Unterstützung benötigt !!