ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Kleinere 6-Zyl Motoren

Kleinere 6-Zyl Motoren

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 7. März 2011 um 20:05

Guten Abend

Da ich sehr wenig fahre (8000Km/Jahr) und ich von der E-Klasse zur C-Klasse wechseln will, wurde mir wieder ein Benziner empfohlen. Jetzt habe ich gehört, dass es in absehbarer Zeit kleinere 6-Zyl. Motoren geben werde. Weiss hier jemand etwas mehr?

Vielen Dank und mfg older

Beste Antwort im Thema

Hubraum kann man nie genug haben. Ich finde der 350er ist eine sehr angemessene Motorisierung. Nicht so wie die ganzen aufgepumpten 4 Zylinder.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Hi,

unbestreitbar haben Kriege die technische Entwicklung voran getrieben. Aber haben sie die Entwicklung auch in die richtige Richung getrieben? Kriegtechnik wird unter ganz anderen Vorraussetzungen und Zielvorgaben entwickelt die für Friedenszeiten keineswegs von vorteil sein müssen. Effizienz und Kosten spielen im Krieg eben eine deutlich kleinere Rolle.

Eine Kriegstechnik die auf Elektromotoren basiert hätte unsere Truppen damals wahrscheinlich nicht bis in den Kaukasus gebracht,und somit viele viele Menschleben verschont,auf beiden Seiten. Was aber nicht an dem Motoren lag,die Elektromotoren waren dem verbrenner schon damals überlegen. Einzig und allein die Energieversorgung spielte hier die entscheidente Rolle.

Wenn man unbedingt solche Gedanklichen Konstrukte aufbauen will, könnte man sogar sagen die einseitige technische Entwicklung beschleunigt durch die Kriege hat die Abhänigkeit zum Öl gefördert und somit den Grundstein für viele heutige Kriege gelegt.

Und das wahr ganz sicher net im Sinne des Erfinders,um mal beim Herr Diesel zu bleiben. Er hat den Dieselmotor erfunden um den Menschen von harter Körperlicher arbeit zu entlasten. Im gegensatz zu seinen zeitgenossen war er ein echter Europäer der seine Erfindung gerne an andere Länder verkauft hat weil er erhoffte das sich dadurch überall die Lebensumstände verbessern.Seine Politische Einstellung würde man heute als sehr weit links einordnen. Der deutschen Regierung war das damals natürlich ein dorn im Auge das womöglich Kriegswichtige Techniken an andere Länder weitergegeben wird. Und so ist Diesel bei einer Überfahrt nach England eines Nachts "zufällig" über Bord gegangen.

Wo wir gerade bei Kriegstechnik sind,die US Luftwaffe forscht gerade daran ihre versorgung mit Brennstoffen auf Ethanol umzustellen,wobei hier wiederum die Umweltfreundlichkeit keine Rolle spielt sondern allein die Angst vor Versorgungsengpässen bei konventionellen Brennstoffen.

Gruß tobias

 

Muss man denn immer wieder seine politischen Ansichten kundtun? Wer glaubt über Krieg und dessen Beitrag zur technischen Entwicklung was sagen zu müssen, ist hier im falschen Forum.

Dies ist ein "Motor-Talk. Also BTT.

Zitat:

Original geschrieben von JJ400

Auch ich finde es mehr als schade, dass MB keinen kleinen Sechszylinder mehr anbietet! Selbst im SLK gibt es neuerdings nichts mehr unterhalb des 350!

Und der 4 Zylinder unterhalb des 350iger kostet nun auch so viel wie der kleine V6 (280iger) damals. Der Preis und Leistungsunterschied ist auch ziemlich hoch. Und wenn ich die Beiträge uber den Verbrauch des 250iger so lese, muss ich feststellen das die Unterschiede zum kleinen V6 fast nicht vorhanden sind.

Politische Ansichten habe ich nicht kundgetan. Die Feststellung, dass Kriege die technische Entwicklung extrem beschleunigt haben, ist frei von jeder politischen Wertung; ebenso die Aufführung der Tatsache, dass Elektromotoren und Batterien einen Panzer nicht weit gebracht hätten.

Vielerlei Luxus und Annehmlichkeiten, die wir heute haben, hätten wir heute de facto nicht, ohne den militärischen Hintergrund (z. B. dieses Forum hier!).

Und was den Herrn Diesel betrifft: es waren die Großmächte mit ihren machtpolitischen Interessen, die den Tüftlern und Erfindern überhaupt erst die finanziellen Mittel gegeben haben, große Erfindungen hervorzubringen und ausreifen zu lassen. Ein Herr Diesel hätte allein auf sich gestellt nicht die Möglichkeit gehabt, seinen Motor zu dem zu machen, was er heute ist.

Ich vermute, dass es auch eine ganz einfache Kostenfrage für DB selbst ist.

Wenn C180, 200, 250 alle den 1,8 CGI Motor haben, hat man ja schon 3 Varianten mit einer Motor Bases erschlagen.

Wenn es noch einen kleinen V6 geben soll, müssen ja 3 Motorblöcke parallel gebaut, gepflegt, validiert, gelagtrt usw. werden.

Alternativ könnte es einen kleinen V6 geben und einen aufgeblasenen V6 zusätzlich. Aber ich denke die meißten hier hätten etwas dagegen, weil meines Erachtens der Reitz eines V6 im Hubraum liegt.

Ich werde den V6en hinterher trauern.

Fahren eben meinen einfach weiter.

Gruß

@JJ400: Volle Zustimmung in deinem 1. Text mit Ausnahme des Rußpartikelfilters. Auch ich bekomme das große Reihern, wenn ich sehe, dass die Hersteller so tun, als würden sie mit downgesizten, emotionslosen Rußschleuder - Direkteinspritzern die Welt retten. Noch dazu findet das große "Downsizing" bei den Herstellungskosten statt und nicht bei den Verbrauchswerten.

Ich finde sowas einfach höchst lieblos. Die Kisten werden immer teurer und der Großteil der Motoren immer unzuverlässiger und emotionsloser. Eine Kiste wie eine C 250 (obwohl schönes Auto) möchte ich nicht geschenkt. Wer einen C 43 kennt, weiß auch, warum. :D

Zitat:

Alternativ könnte es einen kleinen V6 geben und einen aufgeblasenen V6 zusätzlich. Aber ich denke die meißten hier hätten etwas dagegen, weil meines Erachtens der Reitz eines V6 im Hubraum liegt.

ich kenne ja bisher nur die r6 der konkurrenz, die liegen aber mit ihrem 3l turbo in der gunst der käufer sehr gut - d.h. der reiz liegt beim 6-zylinder nicht unbedingt beim hubraum ... 0,5l pro zylinder dürfe ja ein gewisser standard werden - egal ob 4, 6 oder 8-zylinder und dann eben ein, zwei oder drei turbos dazu.

gruß,

christian

Gut,

ich denke das ist dan Philosophie Frage.

Ich bin bisher keinen V6 Turbo gefahren... denke ich.

r5 Turbo mit 2,5l ging aber auch schon ordentlich, stimmt.

Sind eben zwei verschiedene Typen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen