ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. ECO Start/Stopp Motor springt nach dem entgültigen Reiseendpunkt wieder an

ECO Start/Stopp Motor springt nach dem entgültigen Reiseendpunkt wieder an

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 13. Juni 2014 um 17:40

was habe ich mit meinem neuen übersehen?

ich komme nach Hause und halte mit der Fußbremse das Auto an, S/S ECO schaltet das Motor aus, wunderbar.

Bin noch auf der Fußbremse und schiebe das Hebel von der Stellung D in die Stellung P (7G-TRONIC PLUS) - das Motor startet wieder :):confused: (I guess weil auf dem Weg vom D auf P wird über R geschaltet und dies löst den Startvorgang aus).

Über das StartStop Knopf (Keyless Go) das Motor dann wieder abzustellen kann nicht Sinn der Sache sein, was habe ich übersehen um mit der Schaltung in P und ziehen der Handbremse das Auto endgültig abstellen?

Gibt es eine andere Vorgehensweise?

VG ..

Meins ;-)
Ähnliche Themen
16 Antworten

Selbes Problem kenne ich beim meinem C220 CDI Automatic auch... allerdings halte ich an, um den Rückwärtsgang einzulegen, und sofort ist der Motor aus... ich bekomme es partout nicht hin, den Wagen anzuhalten, ohne das der Motor ausgeht (weil man z.b. nach allerkürzester Zeit weiterfahren möchte, und es einfach keinen Sinn ergibt...).

Prinzipiell funktioniert S/S ja sehr gut... aber eine gewisse Dosierbarkeit würde das ganze sehr viel brauchbarer machen...

Zitat:

Original geschrieben von W204_Edition_C

was habe ich mit meinem neuen übersehen?

ich komme nach Hause und halte mit der Fußbremse das Auto an, S/S ECO schaltet das Motor aus, wunderbar.

Bin noch auf der Fußbremse und schiebe das Hebel von der Stellung D in die Stellung P (7G-TRONIC PLUS) - das Motor startet wieder :):confused: (I guess weil auf dem Weg vom D auf P wird über R geschaltet und dies löst den Startvorgang aus).

Über das StartStop Knopf (Keyless Go) das Motor dann wieder abzustellen kann nicht Sinn der Sache sein, was habe ich übersehen um mit der Schaltung in P und ziehen der Handbremse das Auto endgültig abstellen?

Gibt es eine andere Vorgehensweise?

VG ..

Früher war Auto fahren einfacher.:)

Die Kombination von Automatik und ECO ist ja ein Widerspruch in sich! Da hab ich's natürlich mit meinem Handschalter einfacher.:)

 

Ich habe mir außerdem angewöhnt, nach dem Anlassen sofort die ECO-Taste zu drücken, dann kann man ganz normal Auto fahren und der Wagen geht nicht zum falschen Zeitpunkt aus.

Zitat:

Original geschrieben von Sudoku2013

Ich habe mir außerdem angewöhnt, nach dem Anlassen sofort die ECO-Taste zu drücken, dann kann man ganz normal Auto fahren und der Wagen geht nicht zum falschen Zeitpunkt aus.

Und warum kann man das nicht zu dem Zeitpunkt machen, nachdem ein Blick auf ECO "grün" anzeigt und man kurz vor dem anhalten ist?:confused:

Viele machen zu einem solchen Zeitpunkt schon die DVD raus, Fenster/Schiebedach zu, Radio leiser, stöpseln Handyladekabel ab und/oder einiges mehr...

Was hindert also einen daran, in den seltenen Fällen ein mal auf den Knopf zu drücken?

Oftmals (meine nun NICHT Dich!) sind das nämlich genau die Leute die dann meckern, dass die Anzeige z.B. ganze 0,2 Liter Unterschied zum tatsächlichen Verbrauch anzeigt, oder fragen warum das Auto in der Stadt so viel verbraucht....

Kann verstehen wer will. Warum aber die Leute heutzutage zu bequem geworden sind EIN MAL (!) pro Fahrt einen Knopf zu drücken (wenn es einem stört), aber nicht zu bequem sind alle 2 Minuten einen anderen Sender einzustellen, oder für 5 KM einer bekannten (oftmals immergleichen) Strecke die Naviführung zu aktivieren, werde ich wohl nie verstehen:p

das Problem ist ein ganz anderes... einfach den Knopf bei jedem Start drücken ist sicherlich eine Lösung... aber nicht die die eigentlich gesucht ist....

Prinzipiell S/S funktioniert ja sehr gut... somit könnte oder will man das ganze ja auch nutzen....

Dazu es wäre beim Automatic-Benz aber sehr hilfreich, wenn man das auch nur irgendwie dosieren könnte... sprich, einen Hauch fester auf Pedal treten, damit aus, oder an die Hold-Funktion koppeln, oder...

zumindest anhalten können, ohne das der Motor sofort aus ist... den Motor für eine Sekunde abstellen, und neu starten, kling nicht nur seltsam, sondern erscheint mir auch wenig sinnvoll....

wie hält man bspw. einen Automatic-W204 an, und legt den Rückwärtsgang ein, ohne das der Motor ausgeht..?

oder hält an einem Stop-Schild ordnungsgemäß an, um weiter zu fahren, ohne das der Motor sofort ausgeht..?

das ist das primär Störende... bei einem Handschalter bleibt man einfach auf der Kupplung, aber so..?

Bei meinem Fahrprofil traten immer wieder Situationen auf, wo die ECO-Funktion den Motor abstellte und er dann ein paar Sekunden später wieder gestartet werden musste, weil's weiterging. Das geht mir gewaltig auf die Nerven. Es kann mir niemand erzählen, dass das einen ökologischen oder ökonomischen Sinn machen würde.

Deshalb habe ich für mich die Entscheidung getroffen, die ECO-Funktion nach dem Anlassen abzuschalten. Damit wir uns aber nicht falsch verstehen. Ich schalte den Motor aber schon (durch erneutes Drücken der ECO-Taste - die Taste leuchtet dann grün) ab, wenn ich weiß, dass das Fahrzeug längere Zeit stehen muss.

Mein Durchschnittsverbrauch liegt bei meinem Fahrprofil unter 5,2 l/100km. Damit bin ich hoch zufrieden. Ich denke, dass die Fahrweise einen viele entscheidenderen Einfluss auf den Verbrauch hat, als die ECO-Funktion. Das mechanische Stufengetriebe (Handschalter) trägt im Vergleich mit dem hydrodynamischen Wandler (7G+) ebenfalls zum Spritsparen bei.

Na gut, so kann man auch damit leben.

Auch wenn ich selbst das anders handhabe, aber nun kann ich es anhand Deiner Erläuterung schon ein wenig besser nachvollziehen wie Du es gemeint hast.

Gruß Christof

Themenstarteram 13. Juni 2014 um 22:32

Zitat:

Original geschrieben von W204_Edition_C

was habe ich mit meinem neuen übersehen?

... Gibt es eine andere Vorgehensweise?

VG ..

das Fred ging mehr um das Abstellen, mit der ECO Funktion komme ich zu recht, auch abzuschalten wenn ich es für nötig halte.

Probiert habe ich anzuhalten, Motor per ECO ausgehen zu lassen, vom D ins N schalten, Motor per Schlüssel (in meinem Fall Keyless Go Knopf drucken) ausmachen, von N ins P schalten - fertich.

Etwas umständlich dennoch spart diese Vorgehensweise ein Motorstart.

Anfänglich hatte ich auch Mühe mit der Funktion der SSA wenn ich nach Hause kam.

Dann habe ich begonnen mit dem Garagetoröffner auch gleich das Gurtschloss zu betätigen und schon ist die SSA eliminiert ohne dass auch noch die ECO-Taste gedrückt werden muss.

Zitat:

Original geschrieben von Fietser82

Selbes Problem kenne ich beim meinem C220 CDI Automatic auch... allerdings halte ich an, um den Rückwärtsgang einzulegen, und sofort ist der Motor aus... ich bekomme es partout nicht hin, den Wagen anzuhalten, ohne das der Motor ausgeht (weil man z.b. nach allerkürzester Zeit weiterfahren möchte, und es einfach keinen Sinn ergibt...).

Prinzipiell funktioniert S/S ja sehr gut... aber eine gewisse Dosierbarkeit würde das ganze sehr viel brauchbarer machen...

Versuch mal folgendes, funktioniert bei mir eigentlich ganz gut:

Mach beim anhalten eine kleine Lenkbewegung, dann bleibt der Motor auch an und Du kannst in Ruhe den Rückwärtsgang einlegen. Als Laternenparker rangier ich meist rückwärts an den Bordstein (nachdem ich manuell den Spiegel nach unten abgesenkt habe) und seitdem ich das mit der Lenkbewegung mache funktioniert es i.d.R. ganz gut.

Viel Erfolg!

Zitat:

Original geschrieben von W204_Edition_C

ich komme nach Hause und halte mit der Fußbremse das Auto an, S/S ECO schaltet das Motor aus, wunderbar.

Bin noch auf der Fußbremse und schiebe das Hebel von der Stellung D in die Stellung P (7G-TRONIC PLUS) - das Motor startet wieder :):confused: (I guess weil auf dem Weg vom D auf P wird über R geschaltet und dies löst den Startvorgang aus).

Ich vermute einen anderen Grund: Kann es sein, dass Du quasi in der gleichen Bewegung auch den Gurt loest? In dem Moment springt der Motor naemlich wieder an, beim (zuegigen) Schalten von D auf P nicht.

Zitat:

@Fietser82 schrieb am 13. Juni 2014 um 21:11:16 Uhr:

 

Dazu es wäre beim Automatic-Benz aber sehr hilfreich, wenn man das auch nur irgendwie dosieren könnte... sprich, einen Hauch fester auf Pedal treten, damit aus, oder an die Hold-Funktion koppeln, oder...

Hi,

gibt es denn gar keine Möglichkeit, die SSA an die "Hold" Funktion zu koppeln?

Hat das schon jmd. mal gemacht?

 

Ich finde die Eco Automatik sehr gut. Meine anfängliche Bedenken sind verflogen. V.a. wenn ich länger an der Ampel stehe bedanke ich mich für die Funktion.

Und wenn man sie gerade nicht nutzen will, weil man nur kurz steht, dann drückt man die Bremse eben nicht komplett durch. Wo ist das Problem?

Zitat:

@bugatti1712 schrieb am 30. März 2015 um 09:45:00 Uhr:

 

Und wenn man sie gerade nicht nutzen will, weil man nur kurz steht, dann drückt man die Bremse eben nicht komplett durch. Wo ist das Problem?

Vorab: Ich rede vom SSA in Kombination mit dem 7G-Getriebe. Und über den Sinn / Unsinn wurde genügend diskutiert, mir gehts um eine lösungsorientierte Diskussion.

Problem:

- Sobald man auf der Bremse drückt und der Wagen steht (!), geht der Motor aus; gleiches auch bei stärkerem Druck in dei "Hold" Funkton

Lösungsvariante:

- SSA wird erst aktiv, wenn man BEWUSST die Bremse stärker drückt, um in den "Hold"Modus zu kommen. Das meine ich mit Kopplung der SSA an die HOld-Funktion

 

Traue mich kaum es zu schreiben, weil es schon so oft beschrieben wurde....

Die SSA kann man doch über das Bremspedal steuern. Einfach etwas weniger Bremskraft, nach Stillstand des Fahrzeugs, ausüben & schon bleibt der Motor an. Funktioniert, nach etwas Gewöhnung an diese Vorgehensweise, perfekt.

Man hat also fast alle Möglichkeite bei Abbremsung bis zum Stillstand & wärend selbigem & dies im laufenden Fahrbetrieb bei aktiver SSA.

Motor geht aus mit Hold

Motor geht aus ohne Hold

Motor bleibt an ohne Hold (Bremsdruck auf das Nötigste für Stillstand reduzieren)

Und dann kommen noch die anderen, schon beschriebenen Funktionen, dazu.

(ECO Taste, Gurtschloss, Fahrertür, Lenkbewegung vor Stillstand, etc.)

In Kombination mit z.B. abgurten, funktioniert sogar Hold mit Motor an innerhalb des aktiven ECO Betriebes. Was will man mehr?

Bremsen mit Feststellbremse lasse ich mal weg ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. ECO Start/Stopp Motor springt nach dem entgültigen Reiseendpunkt wieder an