ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Keyless Go Taster an den Türgriffen

Keyless Go Taster an den Türgriffen

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 16. April 2013 um 18:19

Hi, ich wollte fragen ob jemand zufällig weiss ob es beim Phaeton bj 2003 eine Keyless Go Version gibt bei dem man den Wagen durch drückern der Tasten auf den Türgriffen nicht verschließen kann?

Schon mal danke falls es jemand weiss ;)

Beste Antwort im Thema

Die Antwort wurde in diesem treat ganz am Anfang gegeben. Technischer Hintergrund: über die Jahre, ich nenne das den Zahn der Zeit, bilden sich Haarisse im Bereich der Taster. Dort dringt Regenwasser ein und führt zu den Kurzschüssen. Jeder Fehlereintrag im Bereich der Sensoren; Tastern und Antennen unterbindet die Kessy Funktionen. Bevor du an das tauschen von Teilen beginnst überprüfe das Steuergerät für Zugangs und Startberechtigung auf Wasserschäden. Hat das Steuergerät schon mal Wasser abbekommen kann da der Kurzschluss auf der Platine entstanden sein.

75 weitere Antworten
Ähnliche Themen
75 Antworten

Wenn der Taster ohne Funktion ist, ist der Taster meistens defekt. Als Folge dieses Defektes kommt es meisten zu einem erhöhten Ruhesrom der die Bordnetzbatterie schneller entleert.

Kann eventuell daran liegen dass der Schlüssel manchmal nicht erkannt wird, dann ist kein verschliessen über den Taster möglich. (Passiert mir immer, wenn ich den Schlüssel auf der Haustür stecken habe und die 2mtr. entfernte Diva durch Knopfdruck abschliessen möchte).

Gruß

Hans-Jürgen

Zitat:

Original geschrieben von funtrends

...

Passiert mir immer, wenn ich den Schlüssel auf der Haustür stecken habe und die 2mtr. entfernte Diva durch Knopfdruck abschliessen möchte

...

Das darf auch nicht funktionieren!

Der Erfassungsbereich ist klar definiert auf 1,50 Meter um jeden Türsensor und den Kofferraumdeckel und das auch erst in einer Höhe von 10cm bis maximal 1,80 Meter

Aufgrund von häufigen und starken Witterungseinflüssen sind diese elektrischen Schalter an der Karosserie leider sehr empfindlich und gehen reihenweise mit den Jahren kaputt. Am häufigsten natürlich die Fahrerseite, da diese beiden Schalter sehr oft benutzt werden zum Verschliessen.

Ein Austausch der Türgriffe ist hier unabdingbar, um die ursprüngliche Verschliessfunktion wieder her zu stellen. Die Griffe selbst findet man für rund 100 €/ Stück bei Ebay. Man muss nur etwas Glück haben, um seine Aussenfarbe zu bekommen.

Der Austausch an einer der vorderen Türen ist eine reine Katastrophe. Verkleidung ab, Scheibe hoch/raus, Aggregateträger ab, sämtliche Zuleitungen trennen und dann den Griff selbst demontieren inklusive Schliesszylinder. Das Schlimmste hierbei ist die Kabelleitung zum Griff selbst um die gesamte Scheibe herum. Ich habe hier der Einfachheit halber einfach das Kabel in der Mitte getrennt und neu verlötet, um die Verlegearbeiten durch die komplette Tür zu sparen. Die Plastikklipse bekommt man nämlich nie mehr im Leben an die gleichen Stellen wieder befestigt, es sei denn man hat Neue parat und ne Menge Zeit.

In den hinteren Türen geht das alles etwas einfacher, da das Kabel dort direkt an der Scheibe vorbei geleitet wird und dementsprechend kürzer ist.

Bei den hinteren Türen ist das noch schlimmer

Zitat:

Original geschrieben von wurmchen

Bei den hinteren Türen ist das noch schlimmer

Kann ich nicht bestätigen. Für eine hintere Tür brauche ich keine 90 Minuten mit allem. Vorne fast das doppelte. Allein das Kabel ist nur ein Drittel so lang und muss lediglich an 2 Punkten fixiert werden. Auch die Klemmbacken der Scheibe haben weniger Toleranzen als die Vorderen, so dass diese wieder schnell korrekt läuft. Bei der Vorderen ist das problematischer, die kann auch schnell schief laufen, gerade wenn sich eine Dichtung umlegt. Alles schon gehabt inklusive Rollenbruch... Sehr ärgerlich!

Geschmacksache. Ich finde das hinten schlimmer.

Kann man die Kontakte nicht "einfach" abklemmen (z.B. am Steuergerät im Fahrerfußraum) und auf das Keyless-Go an diesen Türen verzichten?

Warum willst Du den Sensor dann auch noch abklemmen, wenn er nicht mehr funktioniert?

Ignorieren wäre doch das einfachste!?

Ich nehme an, dass der Sensor die Batterie ständig leersaugt. Ich habe dieses Jahr die Servicebatterie schon 10-15 mal aufladen müssen.

such im touareg forum.. .

ein kabel durchtrennen, dadach funktionert das kessy nach ziehen des griffes aber es saugt die batterie nicht leer. wenn du denn schliesstaster der entspr. tür benutzen möchtest muss du den griff tauschen.

Danke für den Tipp. Bin jetzt erstmal bei Zottel. Wenn man, wie ich, keine Ahnung, bzw. zwei linke Hände und nur Daumen, hat, sollte man besser die Profis daran lassen. ;-)

Hallo @Rostlöser65

hier ist der Link zur Lösung aus dem Touareg Forum vom @mark12345 http://www.motor-talk.de/.../...rtet-sporadisch-schlecht-t5439410.html

"Rostlöser65" ist ja charmant. Danke beko. ;-)

Es war genau, wie würmchen es oben beschrieben hat: Matthäus fand heraus, dass der Sensor der Tür hinten links defekt war. Der Sensor der Fahrertür funktionierte auch nur sporadisch. Ich habe Matthäus dann gebeten, die Kontakte der Taster an beiden Türen der linken Seite vom Sensor abzuziehen. Seit dem habe ich mit der Batterie keine Probleme mehr. Die Öffnung per Funk ist davon nicht betroffen, funktioniert also bestens. Insofern ist das für mich ausreichend. Als ich den Wagen bekam, funktionierte Kessy nicht an der Tür, so dass ich es auch nicht vermisse.

Ich weiß... für echte Liebhaber ist das natürlich keine Option. Die Tage habe ich Udo bei Zottel kennengelernt. Er hat auch Kessy an seinem Auto und möchte es nicht mehr vermissen.

Netten Abend :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Keyless Go Taster an den Türgriffen