ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. KAW Pluskit Federbein passt nicht

KAW Pluskit Federbein passt nicht

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 26. März 2014 um 8:28

Moin,

ich habe ein Problem und hoffe das mir einer der zahlreichen Experten hier einen Tip dazu geben kann:

Und zwar habe ich für meinen Passat 3C Variant 1.8 TSI das KAW Pluskit 50/40 gekauft.

Soweit ich informiert bin, hat die Aufnahme für das vordere Federbein 55mm.

Also habe ich das Kit 2080-4500/K3 bestellt.

Nun sollte das gestern in meinen Passat eingebaut werden, Federbein passt nicht.

Mein Schrauber sagt, das die Aufnahme am Auto grade so 55mm hat, das Federbein aber 56-57mm hat.

Er hat schon ein bisschen Lackierung abgeschliffen und ordentlich Fett dran gemacht, nix.

Auch mit aufspreizen der Aufnahme, keine Chance.

Jetzt haben sie das alte orginale Federbein wieder eingebaut.

Jetzt fahre ich KAW-Pluskit hinten mit kürzerem Dämpfer und 40mm Feder und vorne original Dämpfer und 50mm Feder drin. Sieht trotzdem gut aus :-)

 

Kann mir da einer was zu sagen?

Wieso passt das KAW Federbein nicht in meinen Passat? Hat da jemand den goldenen Tip, wie man das da rein bekommt?

Komisch ist auch, ich habe gestern abend das Federbein von KAW mal mit dem Messschieber nachgemessen, sind 55,1mm.

Ich verstehe nicht, wieso das nicht rein passt.

Über schnelle Hilfe wäre ich ausgesprochen dankbar.

Gruß

Sabbix

 

Ähnliche Themen
20 Antworten

Mein Mechanikus ist bei den Bilstein B6 Dämpfern fast verzweifelt. Auch hier dürfte das Federbein etwas stärker sein. Er musste viel spreizen, viel klopfen und schmieren, aber es ging, nicht gut, aber es ging.

Themenstarteram 26. März 2014 um 10:54

:-(

ich habe eben mit KAW telefoniert.

Laut denen hat das Federbein 55mm und es gibt kein anderes Maß.

(Außer 50mm für die älteren Modelle, aber das fällt ja raus)

Er meinte das muss da rein passen, weil tausendfach verschickt und verbaut bei diversen Fahrzeugmodellen. Evtl ein bisschen mit Schleifpaste in die Aufnahme reingehen.

Meinen Schrauber noch mal angerufen, der sagt, passt nicht. Er hat schon alles versucht mit Spreizen und mehr geht nicht.

Die Aufnahme ist wohl auch sauber, weil das ja dicht ist und wenn ein Federbein drinsteckt kommt da auch kein Rost oder Dreck rein, der raus müsste/könnte.

Ich bin mit meinem Latein am Ende, weiß nicht mehr was ich noch machen kann, reklamieren kann ich ja nix, weil beide ja nicht unrecht haben.

Das einzige was mir noch einfällt, wäre eine andere Werkstatt zu probieren, gucken ob die das da rein kriegen... :-(

Hat Dein Schrauber mal die alte Aufnahme vermessen? "Past nicht" ist so allgemein...

bei mir musste er ordentlich drauf"klopfen" um die Aufnahme willig zu machen.

Themenstarteram 26. März 2014 um 12:00

er sagt die Aufnahme an meinem Passat hat 55mm.

Das alte, originale Federbein ging ja anschließend auch wieder einwandfrei rein.

Welches Maß das VW-Federbein hat, kann ich jetzt natürlich schlecht nachmessen, weil das ja wieder eingebaut ist...

Er sagte nur, das das Originale leicht konisch ist, also von ca. 53mm auf 55mm geht.

daher geht das leicht, flutschig rein... :-(

sind schon komische Aussagen. Dein Mech. misst an der Aufnahme knappe 55mm, an den KAW Federbeinen 56-57mm und du später mit einem Messschieber 55,1mm, somit sollte das auf jeden Fall passen. Dazu kommt noch, das die Federbeine eine konisch Form haben sollen. Dies macht überhaupt keinen Sinn, da das Federbein letztendlich nur im oberen Bereich der Aufnahme gehalten würde und der Rest unterhalb, mehr oder weniger in der Luft hinge.

Die Aufnahme lässt sich natürlich nicht nach Belieben weiten, funktioniert aber in der Regel mit dem entsprechenden richtigen Werkzeug (Spreiznuss) eigentlich völlig problemlos. Zumindest habe ich seit Jahren und diversen Umbauten dahingehend keine großen Probleme. Mögliche alternativ gedachte Werkzeuge wie z.B. Meißel oder ähnliche andere Dinge funktionieren nur bedingt und machen die Sache nur unnötig schwerer. Da das Federbein eine Führungslasche hat, können andere Werkzeuge nur bedingt die Aufnahme weiten, da die Lasche den letzten wichtigen mm nicht zulässt.

Leider zeigt die Erfahrung, das sich hier so mancher Mechaniker mit der Ausführung etwas schwer tut.

Mit dem passenden Werkzeug (hier Spreiznuss, 10-15 Euro Einsatz) und dem richtigen Umgang damit, gewinnt man mehr als man verliert;)

Themenstarteram 27. März 2014 um 7:33

Also ich war gestern noch mal im Keller, das Federbein hat unten 55,1mm und wird etwas dicker nach oben, auf ca. 55.6mm...

Das müsste doch da reinpassen, wenn ich mir das kleine Video angucke. (Danke für den Link)

Meint ihr, wenn ich zu meinem VW-Händler fahre, und dem das Problem noch mal schildere, das die dabei gehen und das hinkriegen?

Kann man zur Not diese "Schelle" am Achsschenkel austauschen?

Oder erzählen die mir was von wegen "...nicht original, nur VW-Teile...blabla"? :-(

Oder hat jemand einen Tip, wo ich das zwischen Hamburg und Lübeck machen lassen kann?

Kann doch sonst nicht angehen, das dieses Federbein (ist übrigens von Sachs) nicht in mein Auto reinzukriegen ist....

 

Vielen Dank schon mal, für die bisherigen Antworten :-)

Gruß

Sabbix

das kann jede Werkstatt und das Werkzeug bekommst du bei Ebay für ein paar Öre falls es die Werkstatt nicht haben sollte...ist eigentlich ne Arbeit auf Bastlerniveau...

Themenstarteram 27. März 2014 um 11:07

Ja, so sieht die Sache für mich auch aus...

Aber was soll ich machen, wenn die da sagen, "geht nicht, sie kriegen es nicht rein"?

Hat nicht vielleicht jemand die KAW-Dämpfer verbaut und kann mir seine Erfahrungen bezüglich des Einbaus mal schildern?

Tip von VW, wo ich auch schon angerufen habe, war noch, die Radnabe komplett auszubauen um da noch ein bisschen mehr Platz für den Einbau zu gewinnen...

Ist das ne Option?

Das ist natürlich ne Option, die haben bestimmt auch eine verstellbare Reibahle mit der man das Auge marginal aufreiben kann

Wir hatten die Radnabe ab beim Einbau - erleichter die Arbeit schon.

Aber bei uns ging diese Zentralmutter nur seeeeehr schwer auf (lange Knarre mit Verlängerung)

Themenstarteram 31. März 2014 um 12:05

Das Problem bei meinem Auto soll ja angeblich die Schelle sein, die man aufspreizen muss um dem Dämpfer reinzubekommen.

Die klemmt dann ja den Dämpfer ein und hält ihn damit fest.

Weiß einer von euch, auf welches Maß man diese Schelle so ca. aufspreizen kann?

Reden wir da von 1/10mm, oder geht die ordentlich auf?

Du hast doch schon alle Antworten bekommen in den vorherigen Beiträgen! Hast Du dir so ein Werkzeug besorgt? Ich schätze das man mit dem Spreizwerkzeug so einen runden mm aufspreizen kann, auf jeden Fall wirds reichen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. KAW Pluskit Federbein passt nicht