ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Kaufberatung

Kaufberatung

BMW 3er E46
Themenstarteram 23. April 2016 um 0:16

Abend Männer, bin momentan ein Opelfahrer, tendiere aber auf BMW E46 umzusteigen, da mein Vater den E32 damals gefahren ist (750)

Da ich Auszubildender bin, weiß man ja, das es Finanziell jetzt nicht so gut aussieht.

-Welche Motorisierung würdet ihr empfehlen?

-Soll jetzt nicht so viel schlucken

-bis max 4.000€

-Reparaturkosten sollten nun auch nicht so teuer sein.. Bzw die Ersatzteile, da ich ja selber Schraube.

-Wie viel Kilometer macht ihr mit eurem E46?

-Bis zu wie viel km.Stand kann man nach den E46 schauen ?

MfG

Beste Antwort im Thema

Deine anforderungen schließen ja schon im vornhinein ein 3 er aus :D .... such dir lieber ein twingo oder sowas..

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten

Deine anforderungen schließen ja schon im vornhinein ein 3 er aus :D .... such dir lieber ein twingo oder sowas..

Themenstarteram 23. April 2016 um 8:02

Wieso ? Ich mein so bis ca. 14-15 liter gehts noch, damit hab ich keine probleme :)

Fahrprofil / Jahresfahrleistung?

Was hast du monatlich zur Verfügung.

Worauf du achten solltest: Hinterachsproblematik bis 03/2000.

Ich würde an deiner Stelle in Richtung 320i aufwärts gehen. Ersatzteile sind allesamt recht günstig und wartungsfreundlich (und -intensiv) ist der E46 auch.

Rechnen solltest du, wenn du alles selber machst, mit:

~90€ Versicherung

12-15€ Steuern

9 l/100 km

50€ Wartungsrücklage

je Monat.

Ist die SUCHE- Funktion schon wieder kaputt? Gefühlt jeden zweiten Tag ne Kaufberatung....

Was denn nun, soll er nicht so viel schlucken oder gehen 14-15 Liter ;)

Wenn 14-15 Liter gehen, dann nimm einen M54B25 mit Produktionsdatum ab März 2000.

Bei 14-15 Litern ist sogar ein 330i drin... Mit Automatik. Im Stadtverkehr.

 

Mal ernsthaft: hast du dir wirklich Gedanken gemacht? Schaut für mich etwas schön gerechnet bzw total unüberlegt aus.

@D.Kocak

Bei mir geschah es andersrum:

 

Bin von Mercrdes E- + S -Klasse zu BMW E46, zu Audi A3 S-line und endgültig zu Opel Astra / Corsa / Zafira gewechselt.

 

Mein 318i war ein Zweitwagen, falls mein Corsa C mal liegen blieb.

Aber mein BMW hat mehr den Gelben Engel gesehen, als mein Corsa mit 40.000 Jahres-km.

Bin beiden losgeworden.

Audi hab ich immernoch.

 

Ich empfehle den BMW 318i E46 vofacelift nicht, da er sehr viele Krankheiten hat.

 

Wie schon von anderen vorgeschlagen, würde ich dir auch eher wieder Opel oder sonstige KFZ aus der Kompaktklasse empfehlen.

 

Spreche nur aus Erfahrung.

 

 

Grüße

HGcorsa

 

 

Überleg dir mal zuerst, was du pro Monat für ein Auto ausgeben willst. Inkl Sprit, Versicherung, Wartung, etc.

Dann kann man dir am Besten sagen, ob und wenn ja welcher e46 für dich in Frage kommen würde.

Themenstarteram 23. April 2016 um 16:37

Es ist alles überlegt.

 

Daten:

Fahre ca 15-20 tsd. Km pro Jahr

 

Im monat 300-400 Euro fürs Fahrzeug würd ich geben, wenn nicht dann sogar 500

 

Das Fahrzeug sollte ca 140-170 PS haben, um gut vom Fleck zu kommen..

 

14-15 Liter Verbrauch geht auch noch rein, ist kein thema.

 

Hab so an einem 320 gedacht, da der motor nicht zu klein und nicht zu groß ist.

 

 

 

Hej,

als Azubi ein stolzes Budget. Aber er hat wenigstens einen Plan.

Man gönnt sich ja sonst nichts.

Aber BMW ist:" Freude am Fahren"

Themenstarteram 23. April 2016 um 16:49

Also mit BMW kenn ich mich schon aus , eher aus der 5er/7er reihe, 3er noch nicht.

 

Bmw ist freude am fahren, da hasse recht.

Kriege beruflich genug, sagen wir mal so.

 

Bräuchte nur jetzt mal konkrete information, wie was ist.

 

Kinderkrankheiten der 3er Reihe, bis zu wv. Km-Stand man schauen kann etc.

Klingt doch gut.

Von Fahrweise und Verbrauch her kämen auch die größeren R6 Benziner in frage - der 320i hat zwar 170 PS, die aber wirklich erst ganz weit oben.

330d's gibt's auch einige mit akzeptabel wenigen Kilometern.

Mit deinem Budget solltest du jedenfalls problemlos hinkommen.

Was du bedenken solltest, ist dass der 3er wirklich sehr, sehr klein ist. Eher wie Jetta / A3 Limo statt Passat / A4.

Kinderkrankheiten gibt's wie bei allen Fahrzeugen, insbesondere aber natürlich die ausreißenden Hinterachsen bei Fahrzeugen vor 03/2000. Da solltest du auf jeden Fall drauf achten, dass das professionell gemacht wurde, wenn dich einer aus den Jahren interessiert.

Ansonsten sind noch die Querlenker relativ anfällig.

Die R6 Benziner sind standhaft, wenn der Wagen gut gewartet wurde sind da auch 250'000km kein Problem. Weniger ist natürlich immer besser, aber das wäre nicht unbedingt entscheidend für mich.

Bei den Dieseln kenn ich mich nicht sonderlich gut aus.

Übrigens: Die R6 Benziner sind auch problemlos gastauglich. Das könnte sich bei deinen 20'000km / a schon rechnen.

Themenstarteram 23. April 2016 um 16:54

Also denke mal das mir der 320 reicht, mit 150/170 PS.

 

Bis zu wv. Km - Stand kann man schauen ?

Kinderkrankheiten der Reihe ?

Problematik?

Worauf sollte man achten ?

 

http://www.motor-talk.de/forum/erstwagen-bmw-e46-320d-t5666865.html und andere threads hier :D

Ich mag den E46 wenn man Autointeressiert und ein wenig technisch versiert ist ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen