ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Kaufberatung F30

Kaufberatung F30

BMW 3er F30
Themenstarteram 17. Oktober 2019 um 9:28

Hallo Leute,

Ich bin kurz davor, mir einen F30 mit M Paket zu kaufen. Leider gibt es einige US Importe, andere wiederum werden von unseriösen Händlern verkauft. Direkt von einer BMW NL ist der Wagen noch zu teuer, daher tendiere ich zu einem Privatkauf. Das folgende Inserat gefällt mir sehr gut und auch preislich würde es passen, allerdings ist der Vorbesitzer wohl mal in eine Leitplanke gekommen, weshalb der Kotflügel ersetzt worden ist und der Wagen beilackiert worden ist.

Meine Frage: was haltet ihr im allgemeinen vom Inserat und würdet ihr die Finger von lassen, da der Wagen einen Schaden hatte?

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

https://m.mobile.de/.../details.html?...

BMW Baureihe 3 Lim. 328i M-Performance

Erstzulassung: 03/2013

Kilometer: 99.026 km

Kraftstoffart: Benzin

Preis: 21.500 €

Danke und Gruß!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Donnnyyy schrieb am 17. Oktober 2019 um 10:31:54 Uhr:

Wäre dieser hier die bessere Alternative?

 

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

https://m.mobile.de/.../details.html?...

BMW 328i Automatik*M-PAKET*LEDER*NAVI*PDC*

Erstzulassung: 08/2013

Kilometer: 117.000 km

Kraftstoffart: Benzin

Preis: 19.990 €

Wird im Kundenauftrag verkauft.

Finger weg von diesem!

Wenn er im Kundenauftrag verkauft wird hast du keine Gewährleistung oder Garantie. Bei solchen Händler halte ich sehr großen Abstand da die sich der erwähnten Gewährleistung und Garantie drücken!

132 weitere Antworten
Ähnliche Themen
132 Antworten

Er brauch ja nun den Allrad, und Alternative ist nur Wechsel zu einem anderem Hersteller, aber nicht zu sdrive. Kosten sind hier definitiv zweitrangig vor Mobilität im Winter beispielsweise.

Ich muss @ChrisH1978 recht geben.

Ich schätze den Allrad und würde ab 330D auch dazu tendieren.

Man muss das x-drive nicht dämonisieren, aber es ist weit davon entfernt als unproblematisch zu gelten.

Blöderweise gibt es keine Faustformel dafür wie man einen Defekt vermeiden kann. Es gibt die bekannten Empfehlungen für Reifen, Verspannungen vermeiden (Räder ganz eingeschlagen und viel Gas geben) und, je nach Beanspruchung, das Öl zu wechseln.

Gerade für letztgenannten Punkt hat BMW Kritik verdient, da das Öl nur unzureichend abgesaugt werden kann. Der von BMW vorgesehene Ausbau des VTG und das anschließende Ausschütten des Öls über die Einlassschraube ist absurd.

Es ist auch wichtig diese Dinge öffentlich zu kritisieren um ein wenig Druck aufzubauen.

In der Summe bin ich jedoch mit meinem Fahrzeug zufrieden. Sollte das VTG kaputt gehen würde ich versuchen es reparieren zu lassen. Das sollte für 1500,-€ machbar sein, mit Glück auch für weniger.

Auf die Gesamtkosten des Fahrzeugs gerechnet wäre das im vertretbaren Rahmen.

Zitat:

@Dr.Bart schrieb am 12. Dezember 2020 um 09:52:00 Uhr:

Ich muss @ChrisH1978 recht geben.

Ich schätze den Allrad und würde ab 330D auch dazu tendieren.

Man muss das x-drive nicht dämonisieren, aber es ist weit davon entfernt als unproblematisch zu gelten.

Blöderweise gibt es keine Faustformel dafür wie man einen Defekt vermeiden kann. Es gibt die bekannten Empfehlungen für Reifen, Verspannungen vermeiden (Räder ganz eingeschlagen und viel Gas geben) und, je nach Beanspruchung, das Öl zu wechseln.

Gerade für letztgenannten Punkt hat BMW Kritik verdient, da das Öl nur unzureichend abgesaugt werden kann. Der von BMW vorgesehene Ausbau des VTG und das anschließende Ausschütten des Öls über die Einlassschraube ist absurd.

Es ist auch wichtig diese Dinge öffentlich zu kritisieren um ein wenig Druck aufzubauen.

In der Summe bin ich jedoch mit meinem Fahrzeug zufrieden. Sollte das VTG kaputt gehen würde ich versuchen es reparieren zu lassen. Das sollte für 1500,-€ machbar sein, mit Glück auch für weniger.

Auf die Gesamtkosten des Fahrzeugs gerechnet wäre das im vertretbaren Rahmen.

Ich fahre den 330d ohne Allrad und bin ganz zufrieden :p

Zitat:

@Tobse7 schrieb am 12. Dezember 2020 um 11:05:57 Uhr:

Zitat:

@Dr.Bart schrieb am 12. Dezember 2020 um 09:52:00 Uhr:

Ich muss @ChrisH1978 recht geben.

Ich schätze den Allrad und würde ab 330D auch dazu tendieren.

Man muss das x-drive nicht dämonisieren, aber es ist weit davon entfernt als unproblematisch zu gelten.

Blöderweise gibt es keine Faustformel dafür wie man einen Defekt vermeiden kann. Es gibt die bekannten Empfehlungen für Reifen, Verspannungen vermeiden (Räder ganz eingeschlagen und viel Gas geben) und, je nach Beanspruchung, das Öl zu wechseln.

Gerade für letztgenannten Punkt hat BMW Kritik verdient, da das Öl nur unzureichend abgesaugt werden kann. Der von BMW vorgesehene Ausbau des VTG und das anschließende Ausschütten des Öls über die Einlassschraube ist absurd.

Es ist auch wichtig diese Dinge öffentlich zu kritisieren um ein wenig Druck aufzubauen.

In der Summe bin ich jedoch mit meinem Fahrzeug zufrieden. Sollte das VTG kaputt gehen würde ich versuchen es reparieren zu lassen. Das sollte für 1500,-€ machbar sein, mit Glück auch für weniger.

Auf die Gesamtkosten des Fahrzeugs gerechnet wäre das im vertretbaren Rahmen.

Ich fahre den 330d ohne Allrad und bin ganz zufrieden :p

Fahre meinen 330d sdrive erst seit ein paar Monaten.

Hast du auch bei Schnee und Glätte keine Probleme?

 

MfG

Zitat:

@AwesomeInfernus schrieb am 12. Dezember 2020 um 13:06:44 Uhr:

Zitat:

@Tobse7 schrieb am 12. Dezember 2020 um 11:05:57 Uhr:

 

 

Ich fahre den 330d ohne Allrad und bin ganz zufrieden :p

Fahre meinen 330d sdrive erst seit ein paar Monaten.

Hast du auch bei Schnee und Glätte keine Probleme?

 

MfG

Ich bin Flachland Tiroler , hier gibts sowas nicht :D

Und bei Glätte hilft dir auch der beste Allrad nicht... wenn man rutscht , ist’s eh zu spät :D

Ich fahre seit 11 Jahren Heckantrieb (Mercedes und BMW) und bin bisher auch im Winter immer gut zurecht gekommen. Auch zum Skifahren fahre ich mit Genuss meinen sDrive 330d

 

PS: Wohne in Nordbayern

Zitat:

@N.R. schrieb am 12. Dezember 2020 um 15:04:52 Uhr:

Ich fahre seit 11 Jahren Heckantrieb (Mercedes und BMW) und bin bisher auch im Winter immer gut zurecht gekommen. Auch zum Skifahren fahre ich mit Genuss meinen sDrive 330d

 

PS: Wohne in Nordbayern

Uiii, aber das kann teilweise auch tricky werden oder nicht ?:D

In Nordbayern herrscht Chaos, wenn’s mal schneit (außerhalb der Rhön) ;)

Mit Nordbayern meint er vielleicht den Raum Aschaffenburg mit 138 NHM:D?.

Mit besten Grüßen aus Oberbayern von 650 NHM, wo ein AWD durchaus Sinn macht, insbesondere dann, wenn man noch 40-50 km weiter südlich Höhenstraßen von > 1000 NHM regelmäßig im Winter befährt.

@ChrisH1978 komme wie du aus N und wenn es Chaos gibt liegt es meist daran dass nicht geräumt wird ;)

 

xDrive würde mir auf meinen Fahrtstrecken auch nur bedingt helfen, wenn ich auf der AB im Stau stehe

 

Ich bin die letzten Jahre im Durchschnitt 22tkm+ p.a. gefahren und 2-3 mal im Jahr zum Skifahren ins Allgäu, Österreich, Südtirol. Wenn es über Nacht 30-40cm runter schneit ist es natürlich mit dem Heckantrieb bescheiden zu fahren.

Und sicher ist es manchmal tricky bei solchen Wetterbedingungen, Schneeketten musste ich aber nie aufziehen, zur Not liegen die im Kofferraum.

 

Bin halt ein sDrive Fanboy ;)

@N.R. Ist bloß ein pauschalierender Vergleich mit der Zeit, als ich in München gewohnt habe. Da geht man insgesamt mit Schneefall aber doch ein bisschen anders um, als hier in Nordbayern. Man kann aber natürlich nicht alle über einen Kamm scheren - ich hoffe ja auch, dass ich mich nicht negativ heraushebe :D

xDrive: Ist ja auch erst mein erster eigener Allrad und natürlich bin ich auch mit dem Hecktrieb immer gut zurecht gekommen. Wenn´s schneit, macht der Heckantrieb ja auch ordentlich Spaß. Aber ich kenne auch noch Winter, wo ich mit dem Fünfer rückwärts die Steigung bei meinem Vater hoch bin, weil er vorwärts nicht wollte. :)

Was ich an xDrive schätze ist nicht bloß die Souveränität bei Schnee, sondern vielmehr bei Regen. Fährst du bei Regen auf der Autobahn über eine Brücke, die in einer leichten Linkskurve mündet (wie bspw. auf der A70 Bamberg->Schweinfurt bei Viereth), dann hast du mit 2WD ab und an einen kurzen Versatz, wenn der Übergang nass ist - mit dem Allrad hast du in solchen Situationen ein Vielfaches an Sicherheit.

Und dank der Motorisierung kommt der Spaß dennoch nicht zu kurz. Der Allrad bringt einfach das Drehmoment besser auf die Straße.

...ich fahr einfach gerne BMW... ;)

Meine favorisierte Option für den G20 wäre wahrscheinlich das optionale Sperrdifferential hinten und wieder sdrive. Kommt auch drauf an, wo ich dann wohnen werde. Wenn es bergiger wird und auf dem Land, dann doch xdrive.

Zitat:

 

...ich fahr einfach gerne BMW... ;)

Das ist doch super - ich denke diese Leidenschaft teilen wir doch alle ob sDrive oder xDrive.

 

Ist doch super dass es beide Optionen gibt. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen